flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



1-10 von 67 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle 86 Rezensionen anzeigen
am 8. März 2017
Witziges Spiel für 3-8 Leuten. Je mehr Spieler desto mehr Spaß, obwohl ab 8 Spielern wird es unübersichtlich. Man muss sich teilweise abstimmen, welche Wörter bei einigen unpräzisen Kategorien Punkte geben. Vorteile für die Wortgewandten unter euch. Lachanfälle bei allen durchaus möglich.
Sehr nettes Spiel
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2012
ich habe dieses spiel noch erweitert für unseren Hauskreis, indem ich verschiedene Fragen zur Bibel auf zusätzliche Kärtchen aufgeschrieben habe. Ich denke, das kann man auch zu anderen Themen ergänzen, um gezielt ein bestimmtes Thema zu festigen, gut zum lernen! Auch ein Spiel, das Spass macht, am besten im größeren Runden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2017
Macht Spaß und ist mal eine Abwechslung zu Würfel- oder Kartenspielen
Je mehr Leute spielen desto lustiger - manchmal kann es auch zu Meinungsverschiedenheiten kommen : )))))
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2012
In meinem Familien- und Freundeskreis werden sehr viele Brett- und Gesellschaftsspiele gespielt, meine Sammlung beläuft sich schon fast auf 100 Spiele. Gerne spielen wir auch Quiz- oder Ratespiele bei denen man sein Allgemeinwissen mit anderen messen kann. Leider sind die meisten Spiele dieser Art immer gleich. Man ist auf einem Spielfeld und muss irgendwelche Fragen beantworten, die meistens dann schon mit vier Antwortmöglichkeiten daher kommen. Klar Bezzerwizzer, Trivial Pursuit, Rette die Millionen, Wer wird Millionär usw. machen Spaß, aber mit der Zeit werden sie langweilig und man hat im Prinzip keine unmittelbare Interaktionen bzw. "Vergleichsmöglichkeit" mit den anderen Mitspielern. Und wirklich viel gelacht wird bei solchen Spielen meist auch nicht.

Vor kurzem bin ich dann rein zufällig beim Stöbern auf Amazon auf Haste Worte gestoßen und ich dachte mir sofort "Wow, auf das Spiel hast du gewartet". Das besonders spannende und lustige ist nämlich, dass im Prinzip alle gleichzeitig zu einem bestimmten Begriff soviel wie möglich richtige Wörter aufschreiben müssen.

Sei es zum Beispiel
"Wörter die mit -ung enden"
"Kosenamen"
"Weinsorten"
"Hauptstädte außerhalb Europas"
"Bundestaaten der USA"
"Deutsche Bundesländer"
"deutsche Rock und Popgruppen"
usw.

Eine schier unzählige Anzahl an verschiedenen Begriffen existiert und dadurch, dass alle gleichzeitig (eine Sanduhr lang) alle möglichen Begriffe dazu aufschreiben müssen ensteht bei jedem Spiel aufs neue ein aberwitziger Wettkampf.

Nachdem die Sanduhr dann abgelaufen ist und alle ihre Wörter zu dem Begriff aufgeschrieben haben, geht es zu einem weiteren sehr spannenden Teil über. Und zwar hat man die Möglichkeit mit Karten von 1 bis 6 verdeckt seinen Tipp abzugeben (insgesamt 21). Hier gilt es zu überlegen, wie viele Begriffe haben die anderen, haben vielleicht andere die gleichen Wörter wie ich usw.

Denn der, der den niedrigsten Tipp abgegeben hat, darf als erstes vorlesen. Alle die die gleichen Wörter haben müssen die dann streichen.

Beispiel:

Begriff: "Frauennamen die mit A enden"

Spieler A schreibt 10 Wörter auf
Spieler B schreibt 5 Wörter auf
Spieler C schreibt 8 Wörter auf
Spieler D schreibt 14 Wörter auf.

Spieler A denkt, dass von seinen 10 Wörtern 5 auf jeden Fall "stand halten" und legt die Karte 4 und die Karte 1 verdeckt ab
Spieler B denkt sich, dass er mit 3 gut beraten ist.
Spieler C tippt 7.
Spieler D tippt 12.

Spieler B darf anfangen und liest 3 Wörter "Anna, Tamara und Sara" vor. Er darf 3 Felder vor rücken. (Spieler A,C,D streichen jeweils Anna, weil sie es auch aufgeschrieben haben)
Spieler A ist an der Reihe da er 5 getippt hat. Er liest 5 von seinen insgesamt 9 Wörtern auf seinem Zettel vor (Anna wurde gestrichen, deswegen keine 10 mehr) vor. Da darunter auch Tanja und Vera sind und Spieler C die auch hat, streicht er diese. Spieler A rückt 5 vor.
Spieler C hat 8 Wörter aufgeschrieben und 7 getippt. Davon musste er Anna, Tanja und Vera streichen da sie bereits vorlesen wurden. Er kann seinen Tipp also nicht standhalten und rückt nicht vor. Allerdings liest er trotzdem seine restlichen Wörter vor, damit vielleicht auch Spieler D seinen Tipp nicht erreichen kann.
[...]

Besonders klasse ist auch, dass man das Spielfeld beliebig vergrößern oder verkleinern kann und sogenannte Handicap-Karten (z.B "Tipp vorher abgeben" oder "nur wörter mit weniger als 5 buchstaben zugelassen) für Führende ermöglichen es den anderen Spielern aufzuschließen. Und auch der Spaß und Humor kommt bei diesem Spiel absolut nicht zu kurz. Wir haben bei diesem Spiel (wir haben es bestimmt schon fast 20 mal gespielt mittlerweile, in verschiedenen Konstellationen) soviel gelacht wie bei kaum einem anderen Spiel. Insbesondere wenn die lustigsten Begriffe vorlesen werden, auf die man nie gekommen wäre oder wenn lustige Begriffe wie "Kosenamen" die aberwitzigsten Wörter-Ideen hervorbringen.

Nur zu empfehlen!!!
0Kommentar| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2013
Ich habe bei Amazon nach interessanten kleineren Spielen gesucht, da das Spiel reisetauglich sein soll um es ggf. auch mit in den Urlaub nehmen zu können. Dabei bin ich auf "Haste Worte" gestoßen. Die Beschreibung des Spiels hat mich gleich angesprochen und so habe ich es mir gekauft und es eindeutig nicht bereut! Das Spiel ist sowas von genial! Gestern haben wir (6 Personen) es zum ersten Mal ausprobiert und es hat allen total Spaß gemacht. (Alter liegt zwischen 20 und 50 Jahren.)
Die Angabe, dass das Spiel ab 10 Jahren geeignet ist, finde ich in Ordnung, denn bei jüngeren Mitspielern kann man ja die Aufgaben heraussuchen, die etwas einfacher sind. (Denn die Aufgaben sind verschieden schwierig.)

Kurze Zusammenfassung des Spielablaufes:
- Ein beliebig langes Spielfeld wird anhand der Spielkarten aufgebaut (geht ganz schnell!). Dadurch kann die Spielzeit beeinflusst werden. Je kürzer man das Spielfeld legt, desto kürzer wird auch die Spielzeit (und dann kommt es noch darauf an welche Aufgaben man zieht).
- Eine Aufgabe wird vorgelesen (Bsp.: Wörter, die mit ab- oder an- beginnen).
- Alle Mitspieler, auch der der vorgelesen hat, schreiben nun innerhalb der Zeit, in der die Sanduhr abläuft (1 Minute), so viele Wörter wie möglich auf. (Tipp: Da man nicht hört wenn die Sanduhr zuende ist, haben wir anstatt dieser einen Wecker genommen. So bekommen immer alle gleich mit wenn die Zeit rum ist und ggf. könnte man auch noch die Zeit verlängern - wobei uns eine Minute als gut erschien.)
- Nach Ablauf der Zeit schaut sich jeder noch einmal seine Begriffe an und muss nun tippen wie viele der Wörter er wohl richtig hat. -> Die Schwierigkeit: Derjenige mit dem kleinsten Tipp fängt zuerst an seine Worte vorzulesen und alle anderen, die die vorgelesen Wörter auch haben, müssen diese durchstreichen und diese zählen dann nicht mehr mit.
- Ist der Tipp richtig, so darf der Mitspieler anhand der Anzahl seines Tippes vor gehen. Hat ein Mitspieler weniger Wörter auf seinem Zettel als er getippt hat, so darf er dann nicht vor gehen. Trotzdem liest auch er seine Begriffe vor und sollte noch ein Mitspieler oder mehrere nach ihm kommen, müssen diese ggf. gleiche Begriffe auf ihrem Blatt ebenfalls streichen.
- Danach kommt dann die nächste Aufgabe, die dann von einem anderen Mitspieler (links daneben) vorgelesen wird.
- Was das Spiel dann auch noch extra interessant macht ist, dass es auf dem "Spielfeld" auch Ausrufezeichen gibt (, die beliebig verteilt werden dürfen - wobei sie vor dem Ziel am meisten Sinn machen). Steht der führende Spieler auf einem Ausrufezeichen, muss er eine "Handicap-Karte" ziehen und darf dann in der kommenden Runde z.B. nur Wörter über 7 Buchstaben verwenden.
Das ist eine tolle Idee, denn so haben auch Spieler, die etwas weiter hinten sind, noch die Chance wieder weiter nach vorne zu kommen und der Führende rast nicht einfach davon ins Ziel. :)

Wie oben schon geschrieben hat uns allen das Spiel wahnsinnig gut gefallen! Es wird wohl auch noch lange gespielt werden, da bei 480 Aufgaben man auch nicht so schnell durch ist.

Wer ein kreatives, interessantes und kommunikatives Spiel sucht, der macht mit diesem bestimmt keinen Fehler!

Das Spiel erhält somit von mir volle 5 Sterne!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2015
Habe mir dieses Spiel selber zu Weihnachten gegönnt und konnte es schon ein paar mal spielen. Meine Erfahrungen wurde mit jeweils 4 Teilnehmern gemacht und alle 7 Personen waren genau wie ich begeistert. Man schreibt zu einer Aufgabe/Frage einfach soviele Wörter auf wie einem einfallen. Beispiele: was fällt einem zu Angela Merkel ein/ nenne Automarken/ nenne kalte Dinge.............Nun muss man noch selber tippen, wieviele seiner aufgeschriebenen Wörter wohl über bleiben, also welche hat kein anderer Teilnehmer aufgeschrieben. Stimmt die geschätzte Anzahl z.B. 4 kann man 4 Schritte gehen. Es war immer wieder spannend, was die verschiedenen Teilnehmer für Wörter hatten, auf die man z.B. selber überhaupt nicht gekommen ist. Auch immer wieder spannend, was tippe ich was an Wörtern übrig bleibt, gehe ich Risiko oder nehme ich ne 1 um sicher einen Schritt gehen zu können. Das Spiel ist somit spannend und wird nicht langweilig und man weiß nie wer gewinnt. Dann kann man noch Ausrufzeichenkarten einbauen und wer als Führender drauf kommt kriegt ne Sonderaufgabe wie z.B. er darf kein n in den Wörtern schreiben. Da steigt die Spannung und der Führende kann so noch eingeholt werden. Dieser kann sich dann natürlich schön ärgern!! Also von mir für Spielidee, Umsetzung, Spielaufbau, Verständnis, Spass und Freude glatte 5 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2010
Unser Lieblingsspiel, wenn wir in größerer Runde sind! Bis zu acht Leute schreiben gleichzeitig alles auf, was ihnen
so zu einem Begriff einfällt. Anschließend wird vorgelesen und wenn jemand,der vor einem drankkommt dasselbe Wort hat,
bekommt keine Punkte mehr dafür. Klar ärgert man sich dann tierisch, denkt aber beim nächsten Mal einfach noch bessr nach -
und lacht oft Tränen, weil die anderen Ideen haben, auf die man nie gekommen wäre. Also es lohnt sich um die Ecke zu denken
und die anderen mit ausgefallenen Beiträgen zu überraschen. Ein tolles Spiel für die große Runde und zu jeder Gelegenheit.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2011
Ein wirklich tolles Spiel, bei dem wir so viel gelacht haben, dass wir gar nicht mehr aufhören wollten zu spielen!
Ausgefallene Ideen haben und um die Ecke denken ist bei diesem Spiel ganz wichtig! Nur denken die Mitspieler in diesem Fall gleich oder vielleicht auch ganz anders? Soll ich beim Tippen mutig sein und evtl. richtig viele Punkte machen oder doch auf Nummer sicher gehen? All dass darf ich bei jeder Runde neu entscheiden! Es kann immer und überall mit hingenommen werden, da es sich in einer kleinen Schachtel befindet! So darf das Spiel auch mit in den nächsten Urlaub!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2016
Habe das Spiel durch Zufall bei den Blitzangeboten entdeckt und einfach auf gut Glück gekauft, da die Bewertungen recht positiv waren. Schon beim ersten Ausprobieren wurde es zu einem unserer Lieblingsspiele, da es erstens gut erklärt war und die Spielregeln direkt, ohne langwieriges Grübeln verständlich sind und es zudem riesen Spaß macht. Es ist ein Spiel bei dem man definitiv viel zu lachen hat. Es gibt genügend unterschiedliche Karten und Aufgaben, zumal auf jeder Karte 10 verschiedene Aufgaben stehen, die man nach häufigen Spielen variieren kann. Aufgaben sind beispielsweise 'Nenne Sachen die Rund sind', 'Teile an einem Auto', 'Käsesorten' , 'Typisches für Japan', 'Kampfsportarten', 'andere Wörter für klug', 'Wörter die auf los enden'. Sinn des Spiels ist es in kurzer Zeit (Sanduhr liegt bei) so viele Wörter zu der Aufgabe aufzuschreiben. Wichtig ist, dass die Gegenkandidaten nicht unbedingt die gleichen Wörter aufschreiben, da nach Ablauf der Zeit jeder Mitspieler verdeckt einen Tipp abgibt, wie viele Wörter am Ende stehen bleiben. Der Spieler mit der geringsten Zahl beginnt. Nun muss er so viele Wörter nennen wie er getippt hat. Jeder Mitspieler der dieses Wort auf seinem Zettel stehen hat, muss dieses Streichen und darf es bei seinem Zug nicht vorlesen. Nur wer die Anzahl seines Tipps vorlesen kann, darf um die Anzahl seiner Zahl vorrücken. Schafft man es nicht, bleibt man stehen. D.h. es geht nicht nur um Schnelligkeit, sondern auch um gute Einfälle und die richtige Kalkulation bei der Punktewahl, also ebenfalls ein gutes Pokerface ;-) Großer Spaß und Lach-Faktor. Absolut empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2013
Deutsch ist sicher nicht das Lieblingsfach unsere Jungs (8,10,12). Aber bei diesem Spiel wird versucht ordentlich und vor allem fehlerfrei zu schreiben. Schließlich möchte sie, dass die Punkte zählen. Das Spiel wird immer wieder ausgewählt an unfreundlichen Tagen. Das haben wir uns nicht zu erhoffen gewagt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)