Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
17
4,1 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. August 2007
Träumerisch klingt - wieder einmal - der Beginn des Albums. Lisa scheint sich über sparsam gesetzte Klänge in Trance zu singen. Sie benutzt ihr gewaltiges Organ wie ein Instrument, um eine sehnsuchtsvolle Melancholie aus den Tiefen der tönenden Dunkelheit emporsteigen zu lassen. Positive Meditativen Stimmung. Ein Lebensbejahendes wunderschönes Album...Einfach nur schön aber nicht für jedermanns Geschmack.... mein persönlicher Tipp "KAUFEN"!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2007
Lisa Gerrards Stimme ist wirklich fantastisch, egal in welcher Stimmung sie singt. Das Album ansich, rein objektiv gesehen, ist mit Sicherheit ein Meisterwerk. Teils düster, aber mit Tendenz zum Licht, traumhaft und irgendwie vertraut. Letzteres gilt auch für das Covermotiv, das in mir ein gewisses "Wiedererkennen" bewirkt hat.
Allerdings muss ich sagen, dass es für gewisse seelisch etwas labile Menschen, zu denen ich leider zähle, auch sehr verstörend wirken kann. Oft hatte ich beim Hören das Gefühl, dass nicht nur die Zielausrichtung ins Helle, sondern auch die "Herkunft aus dem Dunkel" mich sehr bewegt hat. Dabei wurde mir doch ziemlich beklommen, weshalb ich die CD letztlich wieder abgegeben habe.

Ich würde sagen, dass diese Musik generell sehr zu empfehlen ist, nur halt mit etwas Vorsich zu genießen. Ein oder zwei etwas rhytmischere Stücke hätten das vielleicht aufgefangen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2007
Die Stimme von Dead can Dance...Lisa Gerrard...war für mich bisher die ergreifendste und ich habe all ihre CDs erworben, weil ich diese Musik einfach nur genial finde, sie inspiriert, beruhigt, streichelt die Seele.... berührt. Als Fan war ich auch bei zwei Konzerten, die mir Gänsehaut bereiteten.

Ungeuldig erwartete ich also "Silver Tree", gestern endlich kam die bestellte CD...aber meine zu hohen Erwartungen wurden enttäuscht.

Wie auf meinen Vor"redner" wirkt die Musik eher einschläfernd auf mich, weil mit melodischen Besonderheiten gegeizt wurde. Die CD ist zwar geeignet, ein Entspannungsbad beispielsweise zu untermalen....

dem hochen Anspruch, (welchen bisher Lisas einmalig atemberaubender Gesang in mir hervorgerufen hat) wird sie jedoch nicht gerecht. Schade.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2008
The silver tree erschliesst sich einem nicht beim ersten Hören. Sie ist dunkler und schwieriger als Immortal Memory, die wirklich viele wunderschöne Ohrwürmer beinhaltet. Lässt man sich aber auf "The silver tree" ein und hört sie zum richtigen Zeitpunkt, dann kann sie einen in den Bann ziehen. Hypnotisch wie der Sound einer fremden Welt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2007
Mir ist diese Aufnahme fast zu ruhig und gleichförmig vom Stil her, ich habe von Lisa Gerrard schon abwechslungsreichere CD`s geniessen dürfen.

Allerdings ist diese Musik hervorragend geeignet zum Meditieren. Ich musste mir die Stücke allerdings mehrfach anhören um die einzelnen Nuancen herauszuhören. Das Booklet ist ganz nett, allerdings nur für die Photos und keinerlei Information fast ein wenig Papierverschwendung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2007
Ohne den Gesang wäre diese CD ein absolut toller Wurf gewesen: Die Orchestermusik ist wie auf den Alben zuvor faszinierend, aufwühlend und spannend. Neu hinzu kommen eigenständige elektronische Stücke, welche emotionale Stimmungsbilder kreieren und die Übergänge zu den Gesangsstücken bilden. Sie fügen sich nahtlos in das Gesamtbild ein.

Gesanglich hat sich aber überhaupt nichts verändert, höchstens verschlechtert, weil diese Art von Gesang wohl zur Gewohnheit wird. Ich möchte das Wort Langeweile nicht gebrauchen, denn die Stimme von Lisa Gerrard ist sehr schön, aber auf die Dauer wirken die Melodieführung , die ständigen Melodiewiederholungen und das schleppende Gesangstempo recht eintönig und spannungslos. Hier rächt sich dann auch die Laut- und Klangmalerei beim Gesang, wenn man keinen "verständlichen" Text mithören kann.

Ich habe den Kauf dieser CD nicht bereut, denn die Musik ist für viele Überraschungen gut. Der Gesang kann für mich da nicht mithalten. Und so bin ich richtig gespannt darauf, was auf der nächsten Scheibe von Lisa passiert.

Musik: 5 Sterne Gesang: 3-4 Sterne
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2008
Wenn man dieses "Werk" mit früheren, hervorragenden Alben wie "The Mirror Pool" vergleicht, so muss einem schon das Grübeln kommen.

Öde Synthesizerlandschaften, die zwar emotional zu wirken vermögen, jedoch handwerklich und kompositorisch überaus dürftig sind. Da vermag auch Gerrards hervorragende Stimme nicht mehr viel rauszureißen.

Interessant ist zudem die beständig abnehmende Qualität der Gerrard'schen Alben. Immortal Memory war schon sehr schwach, dieses Album hier ist aber noch schwächer. Den neuesten Tiefpunkt dürfen wir dann als "Farscape" hören...
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,49 €
7,99 €
6,93 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken