Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
4
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,99 €

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Juli 2002
Das kanadische Trio The Tea Party lieferten mit dieser Scheibe ihr Debut ab. Ein absolutes Meisterwerk, für jeden Tea Party Fan ein Pflichtkauf. Stark musikalisch an das Gitarrenspiel von Jimmy Page angelehnt und mal etwas weniger Orientalisch bietet dieses Debutalbum alle musikalischen Facetten der drei Kanadier, mal ruhigere Balladen, mal deftige Rockmusik welche passent von Jeff Martins genialer Stimme begleitet wird.Besonders sind auch die Instrumentals hervorzuheben bei denen sicher auch ein Jimmy Page ins schwelgen kommen dürfte. Sicher einer der Highlights von The Tea Party. Falls jemand jedoch mehr die Orientalische Seite dieser Band bevorzugt sollte er sich lieber ein anderes Tea Party Album zulegen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2001
Bei der folgenden CD handelt es sich um die 1. weltweit veröffentliche Tea Party-CD. Die unverkennbar an Jim Morrison erinnernde Stimme von Sänger und Multiinstrumentalist Jeff Martin bildet eine solide Einheit mit der an "Led Zeppelin 1" angelehnten Musik der CD. Fans von Led Zeppelin und den Doors kommen mit dieser CD voll auf Ihre Kosten, aber auch Fans von Rockmusik mit fernöstlichem Touch können dieser Scheibe etwas abgewinnen!!! Alles in allem ein großartiges Debüt-Album einer sehr innovativen Band!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2010
Ein solides Album, aber nicht das, was jemand von edge of twilight gewohnt ist. Die Songs sind viel ruhiger und technisch nicht so ausgefeilt. Trotzdem ist das ein gutes Album für Fans.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2001
Gleich der erste Song des ersten Albums bringt bereits den „typischen" Tea-Party-Sound rüber. Ganz viel Led Zeppelin-Power (a la Kashmere) und diese Stimme, die durchaus Jim-Morrison-Assoziationen weckt (auch wenn das Sänger Jeff Martin gar nicht gerne hört...). Die Musik hat neben rockiger Power, einen deftigen Einschlag ins indisch-arabisch-orientalische und ist - in ihren besten Momenten - so voller Wehmut, dass man darin versinken kann. Die Lyrics sind dabei voller Mystik - a la Stairway to Heaven. Voll von zauberhaftesten Melodien. Leider gibt es auf diesem Debut auch ein paar Ausfälle, z.B. den etwas einfallslosen Blues „Sun going down" oder das schleppende „Dreams of Reason". Insgesamt eine gelungene, wenn auch noch etwas unausgegorene Scheibe. Aber mit wegweisenden Ansätzen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
14,99 €
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken