Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
24
4,7 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:1,29 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Dezember 2010
Nun wir schreiben bereits das Jahr 2010 aber das Album "Human" aus dem Jahre 2008 - in Deutschland 2009 - ist immernoch eines der besten zeitgenössischen R&B-Alben der letzten zehn Jahre. Die Titel zeichnen sich durch mit einer wunderschönen melancholisch angehauchten Thematik verfassten Texte, die hochwertige Produktion und das hervorragende Arrangement und die einzigartig himmlische Stimme Brandys.

Diese zeigt auf dieser CD wieder einmal warum sie die Königin der Harmonien ist. Keine in ihrem Genre vermag es so wie sie neben der Hauptstimme auch in den Nebenstimmen und Adlibs Perfektion zu kreieren. So hat sie die Gabe virtuoseste melismatische Tonabfolgen auf ihren Titel zu erzeugen. Der R&B-Star, der bereits 30 Millionen Platten weltweit verkaufen konnte, zeigt sich hier von einer verletzlichen und reifen Seite. Die CD lässt sich geschmeidig von Anfang bis Ende hören und ist super geeignet für die besinnliche und ruhigere Zeit des Jahres. Sie lässt sich entspannt nebenbei, aber auch als bewusstes musikalisches Erlebnis konsumieren.

Außerdem finden sich nur Top-Produzenten und Songwriter auf dem Album: RedOne (Produzent von Lady GaGa, "True"), Darkchild (produziert u.a. für Whitney Houston; "The Definition", "Shattered Heart" "Warm It Up (With Love)"), Toby Gad (produziert u.a. für Beyoncé; "Human"), Brian Kennedy (produziert u.a. Rihanna; "Fall"), Bruno Mars (schrieb die Ballade "Long Distance" und Natasha Bedingfield.

Somit ist die CD absolut als Weihnachts- oder Valentinsgeschenk für R&B, Pop und Balladen-Fans geeignet. Anspieltipps die man gehört haben muss sind neben der Hit-Single "Right Here (Departed)", die Ballade "Fall", der Up-Tempo-Song "Piano Man" und der Mid-Tempo-Track "Camouflage".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2010
Man, wie lange mussten wir auf ein Lebenszeichen von Brandy warten?! Endlich ist sie wieder da, mit neuen Singles ("Right Here (Departed)", "Long Distanz") und neuen Longplayer "Human"!

War ja schon gespannt, was nach "Afrodisiac" noch so kommen mag und ich muss sagen, dass warten hat sich definitiv gelohnt. "Human" erinnert mehr an die alten, erfolgreichen Brandy-Zeiten. Lange ist's her, als sie mit Monica und "The Boy Is Mine" die Hitparaden in sämlichen Ländern anführte. Danach kamen zwar gute Songs ("Afrodisciac", Who Is She 2 U), aber wirkliche Erfolge konnte sie kaum feiern.

Dann wurde es immer stiller um Brandy...bis es dann zu einem tragischen Zwischenfall kam. Brandy war in einen Auto-Unfall verwickelt, in dem das Opfer ums Leben kam. Darauf hin wurde die Album-Veröffentlichung immer weiter nach hinten verschoben. Doch im Dezember ist soweit, zumindest in den USA!

Doch das alles lässt Brandy endlich hinter sich und kommt mit neuem Style, aber immer noch unverwechelbarer, traumhafter Stimme um die Ecke.

Zu den Songs:

1. The Definition (10/10)
2. Warm It Up (With Love)(9/10)
3. Right Here (Departed) (10/10)
4. Piano Man (10/10)
5. Long Distance (10/10)
6. Camouflage (9/10)
7. Torn Down (7/10)
8. Human (10/10)
9. Shattered Heart (10/10)
10. True (10/10)
11. Capella (Something's Missing)(6/10)
12. 1st & Love (8/10)
13. Fall (10/10)

Fazit:

Erwachsener dennje und mit ihrer unverkennbaren Stimme präsentiert sich Brandy auf "Human". Sie will endlich wieder an den Erfolg ihrer früheren Werke anknüpfen und das könnte ihr diesmal auch gelingen.
Auf "Human" sind viele gute Songs und nur Recht wenige Schwachstellen (wenn man es überhaupt so nennen kann), obwohl "Human" an sich zu viele Balladen und Mid-Tempo-Nummern aufweist und richtige Clubkracher, wie einst "Afrodisiac" gänzlich fehlen. Das hätte Human vielleicht noch ein wenig abwechslungsreicher gemacht. Aber geben wir uns mit dem zufrieden, was wir haben...

BRANDY IS BACK!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2009
Wenn Brandy mit diesem Album meiner Meinung nach auch nicht an ihre Vorgänger anknüpfen konnte, so bleibt sie doch eine hervorragende Sängerin mit hohem Wiedererkennungswert, die in keinem Plattenschrank fehlen sollte.
Vier Monate später als die restliche Welt bekommt Deutschland dieses Album erst. Und es gibt noch nicht mal einen Import, den man schon vorher haben könnte.
Das hat es noch nie gegeben, dass man auf ein Brandy-Album vier Monate warten musste. Sogar Frankreich hat es schon seit Dezember, trotzdem sie, wie Deutschland, auch eine National-Quote haben. Sie sind dennoch freier als wir in ihrer Musikauswahl, doch in Deutschland wird ja mit der Deutschquote übertrieben. Noch kann man ja im Ausland bestellen, doch wenn es nur noch Downloads gibt,dann muss man immer warten, bis Deutschland ausgeschlafen hat. Denn der deutsche Musikfreund ist immer der allerletzte, der die neuen Songs bekommt. Ob man das deutsche Volk damit wirklich auf Deutsch trimmen kann, oder es eher verärgert, darüber sollte vielleicht nochmal nachgedacht werden!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2009
Einige Jahre nach ihrem erfolgreichen und energiegeladenen Album Afrodisiac, welches sich vor allem durch seine hypnotischen beats in songs wie afrodisiac, sadiddy und focus positiv, jedoch bei den ruhigeren songs eher langatmig und somit negativ hervorhob, legt sie nun einen ausgeglicheneres Album vor.

Human sei ihr persönlichstes Album, sagt sie, und das nimmt man ihr auch ab. Die songs spinnen einen eleganten Faden zueinander und der geneigte Hörer hört abwechselnd sanfte und poppige Titel in bekannter Brandy-Machart ohne das Langeweile aufkommt, und das ist gerade im R'n'B-Genre nicht leicht hinzubekommen.

Alles in allem hören wir eine gereifte Brandy, die ihrem Stil treu bleibt und ein ordentliches Album veröffentlicht, wenn auch DER Hammer-Song leider fehlt.

Die songs erschließen sich nicht sofort, aber nach mehrmaligem hören findet man mehr und mehr gefallen. Eben mehr was für den Erwachsenen fan von R'n'B, der eine cd nicht nach einer woche zur seite legt.

Anspieltipp: the definition, long distance, fall, camouflage
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2010
Mit "Human" ist Brandy ein großartiges Album gelungen.
Mit beeindruckender Stimmleistung meistert sie die
Balladen und macht diese zu etwas Besonderem.
Ganz besonders "Long Distance" und "1st & Love" haben es
in sich.
Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch Songs, die nicht
waschechte Balladen sind, sondern auch andere Elemente enthalten
oder auch Uptempo sind. Zu den genialsten Songs dieser Sparte
zählen der ausgezeichnete Opener "The Definition", die meisterhafte
erste Single "Right Here (With You)" und das herausstechende
"Piano Man", welches mich sehr anspricht.
Erstaunlicherweise kann Brandy das hohe Niveau auf Albumlänge halten.
Beeindruckend ist auch der fast-acappela Song "A Cappela (Something's Missing)"!
Wirklich ein hervorragendes Album, für das ich zu wenige Worte habe, um
es würdig zu beschreiben!

Anspieltipps:

Piano Man
Right Here (With Me)
The Definition
Long Distance
1st & Love
Shattered Heart
A Cappela

um nur die Allerbesten zu nennen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2008
Brandy wagt keine Experimente, die neuen Songs passen perfekt zu ihr und die Texte glänzen einmal mehr....
Herausragende Tracks sind:
- Shattered Heart
- Fall
- The Definition
- Long Distance

Absoluter Kauftip!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2008
ich besitze alle alben von brandy und bin ein absoluter fan von ihr.mit diesem album hat sie sich wieder einmal selbst übertroffen.spitzen scheibe
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2008
The Goddess is back - Brandy ist zurück!

Brandy und Rodney "Darkchild" Jerkins sind wieder vereint und stimmen uns mit "Right Here (Departed)" auf das neue Album ein.
Eine tolle (Comeback-)Single, die inspiriert an unseren liebsten Menschen zu denken.

In "Long Distance" geht es darum, nicht bei der Person sein zu können, die man liebt. Ich glaube auch dieses Gefühl kennen viele von uns. Und man könnte es nicht besser in einem Song ausdrücken.

Und mit jedem Song wird das Album besser. Mit dem damaligem Sound hat Sie viele heutige Künstler inspiriert und beeinflusst. Hier gibt es keine oberflächliche Musik, sondern etwas zum Mitdenken und Mitfühlen! Etwas davon hat jeder schon erlebt, und aus jeder Erfahrung lernt man. Ich möchte fast behaupten, hier gibt es etwas zu Lernen.

Brandy braucht Ihre alten Fans nicht zurück zu erobern, wir stehen alle schon in den Startlöchern und warten auf das Album. Und an alle neuen Fans: ein MUST-HAVE!

Denkt immer daran: At the end of the day - we are all human!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2009
Ich habe alle vorherigen Alben von Brandy. Gerade das letzte Album, gefiel mir gut, war aber sehr futuristisch.
Dieses Album ist leicht, optimistisch und versprüht seinen eigenen Charme.
Es macht einfach Spaß zuzuhören!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2009
Großartig, was Brandy nach ihrer langen Pause da abliefert. Einfach ein wunderschönes Album bei dem jedes - und ich meines jedes - Lied phantastisch ist.

Ganz große Klasse!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken