Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Backparty BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
44
4,4 von 5 Sternen
The Annie Lennox Collection
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,49 €


am 18. Juni 2017
Das mag jetzt nicht besonders sachlich klingen, aber diese Frau könnte sogar das Telefonbuch singen, und das wäre ein Genuss.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. August 2017
Diese CD bietet eine gute Zusammenstellung und interessante Aufmachung der CD für alle Fans von Annie Lennox. Erinnert auch ein wenig an ihre Eurythmics-Zeit
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. November 2017
Diese Frau ist in ihrer Art zu singen vielfältig und abwechslungsreich. Zusammen mit der Musik und Melodieführung ein wirklicher Genuss
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Januar 2015
Ich mag es, erinnert mich auch an die Zeit der 80er, obwohl die songs danach kamen,trotzdem ein für mich gelungenes gefühlvolles mit ihrer unverkennbaren Stimme -einfach Annie Lennox -Soloalbum
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. März 2009
Nach vier Alben und mit dem auslaufenden Plattenvertrag erscheint jetzt noch eine Best-Of-CD mit zwei neuen Titeln (beide nicht aus der Feder von Annie Lennox), in der Deluxe-Edition mit Bonus-CD und neun Raritäten sowie einer DVD mit 15 Musikvideos.
Dass Annie Lennox eine ausgezeichnete Sängerin mit einer umwerfenden Ausnahmestimme ist, wird wohl niemand ernsthaft bezweifeln. Und auch wenn ihr bei ihren Soloaufnahmen m.E. der Biss früherer Eurythmics-Tage abhanden gekommen ist, war sie musikalisch immer hörenswert, was diese CD durchaus beweist. Gleich fünf Titel stammen vom Solodebut "Diva" (sechs, wenn man die Soundtracksingle "Love Song For A Vampire" mitzählen möchte, das aus derselben Zeit stammt), die übrigen drei Alben sind mit jeweils zwei Titeln vertreten.
Wer auf der Best-Of allerdings die Single-Versionen einiger Titel erwartet, wird teilweise enttäuscht. "Little Bird" und "Precious" erscheinen in ihren Albumversionen, letzteres in verkürzter Fassung. Lediglich "Sing" und "Cold" unterscheiden sich von ihren Albumversionen. Bei der Auswahl der Tracks hat man sich strikt an die Tracks gehalten, die als Single ausgekoppelt wurden bzw. was ab 2003 als Single deklariert wurde, ohne physisch auf CD im Handel zu erscheinen.
Warum es der Oscar-gekrönte Song "Into The West" nur auf die Bonus-CD der Raritäten geschafft hat, bleibt mir ein Rätsel. Ebenso warum nicht wenigstens dort "Put A Little Love In Your Heart" (Duett mit Al Green)enthalten ist. Und "Wonderful", eine weitere "Single" vom Bare-Album hätte auch noch wunderbar auf die CD gepasst.
Die DVD ist relativ schlicht. Alle Videos der entsprechenden Tracks von CD 1 (mit Ausnahme vom "Love Song For A Vampire", dafür aber mit "Waiting In Vain" und "Something So Right", zwei Singles von Medusa, die auf CD 1 nicht berücksichtigt wurden), alle nur einzeln abrufbar. Großartige Videos wie "Little Bird" und "Why" und auch "Shining Light" (in dem Annie Lennox gleich die ganze Band personifiziert) wechseln sich ab mit Totalausfällen wie bei "Pavement Cracks" und dem neuen "Pattern Of My Life". Da hatte die Plattenfirma ganz offensichtlich keine Lust, Geld zu investieren. Angesichts der unerträglichen Qualität dieser Werke hätte man die aber besser gleich weggelassen. Auch das Video zu "Sing", mit dem Annie Lennox sehr ambitioniert Hilfe für Afrika einfordert (2 € gehen beim Kauf der Deluxe-Edition an dieses Projekt), wirkt recht unprofessionell, fast schon selbstgemacht.
Das Booklet immerhin enthält alle Texte zu den Tracks von CD 1, jeweils mit einem einleitenden Kommentar von Annie Lennox. Letzteres gilt auch für die Raritäten, da hat es nur für die Lyrics nicht mehr gereicht.
Die drei CDs kommen in einem recht umständlichen und instabilen Digipack daher, das keiner großen Beanspruchung standhalten wird.

Ingsesamt also eine fast vollständige Sammlung aller Singles von Annie Lennox, mit einem gewaltigen Videopaket und interessanten Raritäten, aber hier und da wird zu deutlich, dass die Plattenfirma unwillig war, in hochwertiges Material zu investieren. Angesichts einer Ausnahmekünstlerin wie Annie Lennox eine Schande.
11 Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. September 2009
THE ANNIE LENNOX COLLECTION umfasst die 15 Solo-Jahre dieser talentierten, wandlungsfähigen, stimmgewaltigen und extrem sympathischen Ausnahmekünstlerin.

Beginnend mit LITTLE BIRD, präsentiert sie die größten Hits ihrer vier Soloalben.

WHY, WALKING ON BROKEN GLASS, PAVEMENT CRACKS und A WHITER SHADE OF PALE dürfen natürlich nicht fehlen, und das unvergleichliche LOVE SONG ( FOR A VAMPIRE ) ist auch endlich in überarbeiteter Tonqualität zu hören:-)

SING von ihrem letzen Album SONGS OF MASS DESTRUCTION wird erst nach dem dritten Hinhören zum Ohrwurm, und sogar Madonna hat hier ihre vielleicht beste musikalische Leistung der letzten 5 Jahre abgegeben. Top!

SHINING LIGHT schliesst die Platte erfolgreich ab und hinterlässt ein unvergleichliches Gute-Laune-Gefühl.

So wünscht man sich gute Musik:-)

Schade nur, dass INTO THE WEST fehlt. Das lag wohl an der Plattenfirma? Er hätte das Album perfekt ergänzt, ist es doch der Song, für den Annie Lennox einen Oscar gewonnen hat.....

Die tollen Videos unterstreichen nicht nur Annie Lennox`erstklassige Songs, sie verdeutlichen auch die Kreativität und die Menschlichkeit, die diese Künstlerin auszeichnen.

LITTLE BIRD ist besonders zu empfehlen, da es sogar für Madonna eine Inspiration war. Und die guckt nur bei den besten ab:-)

5 Sterne :-)
22 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. April 2009
Annie Lennox gehört seit vielen Jahren zu den unverkennbaren Größen im Musikgeschäft. Schon damals zu Eurythmics-Zeiten hat sie zusammen mit Dave Stewart einen großen Hit nach dem anderen landen können.

Nach der Trennung ging die Diva dann Anfang der 90er Jahre ihre eigenen Wege und veröffentlichte bis heute einige herausragende Alben, deren Highlights nun größtenteils auf dieser Compilation (CD 1) zu finden sind. Zudem gibt es 2 neue Tracks obendrauf.

Da ich endlich auch mal den Titel "Into The West" (aus dem "Herr der Ringe 3"-Soundtrack) auf CD besitzen wollte, habe ich mich für die limitierte Deluxe-Edition entschieden, da der besagte Song lediglich auf der Bonus-CD enthalten ist. Auf dieser CD findet man neben ein paar Live-Aufnahmen noch ein paar Raritäten. Allerdings ist ein genialer Song - "Put A Little Love In Your Heart", gesungen im Duett mit Al Green in den 80er Jahren - leider NICHT berücksichtigt worden, was ich persönlich ziemlich schade finde.

Die DVD beinhaltet fast alle Video-Clips, die Frau Lennox in ihrer bisherigen Solo-Karriere gedreht hat. Allerdings ist die hier dargebotene Qualität äußerst dürftig ausgefallen und für ein Major-Label wie RCA eher peinlich. Die Clips wurden im NTSC-Format auf die DVD geklatscht, was eine sehr verrauschte, grieselige Bildqualität mit sich bringt. Die Farben wirken manchmal sehr übertrieben (was allerdings auch als Stilmittel des jeweiligen Regisseurs ausgelegt werden kann). Der größte Klopper ist allerdings die Tatsache, dass es NICHT möglich ist, alle Clips nahtlos hintereinander anzuschauen! Stattdessen muss man jeden Titel separat anwählen. Liebloser kann man ein DVD-Menü nicht programmieren.

Als Verpackung dient ein Digipack, welches in dieser Aufmachung allerdings eher unvorteilhaft wirkt. Die einzelnen Discs sind nicht - wie oftmals üblich - auf ein Kunststofftray gesteckt, sondern befinden sich in einer engen "Papptasche". Somit ist äußerste Vorsicht beim entnehmen und wieder reinstecken geboten, da die Datenseite der Silberlinge hierbei schnell verkratzt! Zudem ist es kaum möglich, die CDs, ohne Fingerabdrücke auf der Datenseite zu hinterlassen, heraus zu nehmen.

Übrigens prangt entgegen der Abbildung hier bei Amazon ein dickes, neues FSK-Siegel mit einer Freigabe ab 0 (!) Jahren auf der Vorderseite. Laut neuem deutschen Gesetz natürlich draufgedruckt und nicht geklebt.

Insgesamt lohnt sich der Kauf dieser CD, bietet sie doch wunderbare Musik, gesungen von einer Frau mit einer außergewöhnlichen, emotionalen Stimme! Aufgrund der lieblosen Aufmachung (DVD / Digipack) nehme ich mir allerdings die Freiheit heraus, einen Stern abzuziehen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Die Musik ist in Erwarteter Qualität und nach meinem Wunsch erfolgt.
Leider ist die Rosette zum fixieren der CD beschädigt gewesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Juli 2009
Annie Lennox - die Elfe aus Schottland mit der kräftigen Soulstimme - ist neben Tori Amos sicher eine der interessantesten Sängerinnen der Gegenwart. Die auf der Deluxe Edition präsentierten Songs und Videos spiegeln ihre Vielseitigkeit und ihr stimmliches Können gut wieder; das können auch einige technische Lieblosigkeiten nicht ruinieren.

Zu sagen, welche Nummer gut oder besser wäre, ist kaum möglich - zu unterschiedlich sind die Songs. Wenn es um persönliche Favoriten geht, sind die Anspieltipps allerdings klar: die Procul Harum Coverversion "A Whiter Shade of Pale" liegt ganz vorne - ob einfache Ballade oder nicht, Annie Lennox bringt sie großartig rüber.

Auf der Bonus-CD sind ein paar Perlen aneinandergereiht, wie z.B.: "Into The West" (der Elben-Abschieds-Track aus "Herr der Ringe III"), das träumerische "Dream Angus" oder die REM-Covernummer "Everybody Hurts" (im Duett mit Alicia Keys).

Was die Videos angeht, sind "Precious" (Mrs Lennox als rockiger Engel im Gothic-Look), "Wainting in Vain" (Annie im Minnie-Outfit), "Shining" (multiple Annies in Eso-Ambiente) oder das mystische "Cold" zu empfehlen.

Kurz zu den eingangs erwähnten technischen Lieblosigkeiten: 1) die Videos im NTSC-Format zu produzieren, kommt dem europäischen Fankreis nicht gerade entgegen; ebenso, dass 2) die Videos nur einzeln anspielbar sind; und last but not least 3) das Digipack mit tollem Booklet ist zwar optisch schön gestaltet, den Silberlingen tut der raue Kartonumschlag allerdings auf Dauer sicher nicht gut.

In Summe bleiben aber immer noch 4 Sterne für die Deluxe Edition von "The Annie Lennox Collection".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. April 2009
Nach vielen Soloalben hat sie jetzt also auch endlich ein Best-of rausgebracht. Um zumindest die Best-of-CD interessanter zu machen, sind noch zwei neue Stücke drauf. Allerdings sollte man von diesen beiden Stücken nicht zuviel erwarten. Die Zeiten, in denen Annie Lennox Ohrwürmer bzw. Hits produzierte, sind lange her. Inzwischen geht sie ihren eigenen Weg und man bekommt das Gefühl, dass sie nur noch das macht, was ihr gefällt und weniger das, was charttauglich ist.
Wer ohnehin Annie-Lennox-Fan ist, sollte die Limited Edition, also die mit Zusatz-CD und DVD kaufen, denn dann bekommt man endlich auch Stücke, die man weniger kennt.
Insbesondere die zweite CD mit Livestücken, Duetts und Stücken aus Alben anderer Künstler sind hörenswert. Leider fehlt das wunderschöne Seven-seconds, das sie zusammen mit Youssou N'Dour aufgenommen hatte.

Annie Lennox ist deswegen besonders, weil sie diese Stimme hat, die mehr Gefühle ausdrücken können, als die Texte, die man vermutlich in irgendeiner Form schon oft genug gehört hat.
Für Sammler ist die Limited Edition ein muss. Neue Fans wird Annie Lennox mit dieser CD allerdings nicht gewinnen. Man hat allerdings auch nicht das Gefühl, dass sie es versucht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Nostalgia
9,19 €
Diva
8,29 €
Medusa
8,29 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken