Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AdelTawil longss17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. September 2009
Über eine Empfehlung bin ich auf diesen Fernseher gestoßen und hatte seitdem intensiv über ihn recherchiert. Viele Mankos habe ich vorher schon gelesen: spiegelnde Scheibe, Clouding, schlechter Ton, aber sehr gutes Bild. Irgendwann habe ich ihn mir dann in einem grossen Elektromarkt angeguckt und war vom Bild sehr begeistert - besonders im Vergleich zu den anderen LCDs und Plasmas, die dort rumstanden.
Nunja, dann bestellt - und natürlich auch auf das VPX... Model geachtet wegen des CI+ Schachts....

Nach etwa zwei Wochen sind mir leider doch eine Menge weitere Mängel aufgefallen, die ich doch leider nicht so erwartet habe. Ich werde den Fernseher auf jeden Fall behalten, aber ich würde die im folgenden mal gerne erwähnen, damit jeder weitere Käufer abwägen kann, ob er mit dem Mankos leben kann. Hier fokussiere ich mich nur auf negative Dinge; also alles was ich jetzt nicht abwerte, ist positiv an dem Fernseher :-)

Nicht gut ist:
- Das Display spiegelt tatsächlich, aber ich finde, nicht so sehr, dass es enorm stört. Eine Kerze kann man durchaus vor sich stehen haben. Taghelles Fenster sollte sich aber nicht in der Spiegelung befinden, sonst sieht man wirklich nichts mehr.. aber bei welchem Fernseher ist das nicht so? Dafür ist das Display sehr brillant.

- Clouding ist vorhanden. Wer also ein Bild mit schwarzen Rändern hat, sieht dort dunkelgraue Schatten. Aber es hält sich enorm im Grenzen, darum OK.

- Global Dimming. Der Fernseher hat kein Local LED Dimming, also dunkelt er (aber das ist abschaltbar) die Hintergrundbeleuchtung insgesamt runter, wenn das Bild in Gänze dunkel wird. Das macht ein schön sattes schwarz, führt jedoch bei schwach, weißen Bildinhalten (z.B. Sternenhimmel) zu grauen Abdunkelungen der weissen Bereiche. Mit ein wenig Einstellungen, soll man aber auch ohne Global Dimming ein gutes Schwarz erreichen können. Ich finde es für den Preis OK... LCDs mit LED Local Dimming kosten noch gut 500 EUR mehr... und das nur dafür, dass das Schwarz ein wenig Schwärzer ist?... Zudem hat LED Local Dimming Haloeffekte, die auch unschön sein können.

- Ton.... ist ohne Volumen. Bässe sind wohl wegen der flachen Form kaum zu erzeugen. Der Equalizer regelt auch erst ab 100Hz aufwärts. Für normales TV gucken ist der Ton aber absolut ok - kein Schnarren oder sowas.

- Display ist stark winkelabhängig. Das ist sehr schade. Schwarzwerte sind nur gut, wenn man vor dem Fernseher sitzt. Geht man hoch und zur Seite, verwischt das Bild schnell und Schwarzwerte werden milchig.
Das Display zieht übrigens irgendwie ein wenig Staub an... aber es ist angenehmerweise ein Reinigungstuch, welches nur mit Wasser befeuchtet werden darf, dabei.

- 100Hz Technik... sie ist gut, aber nur bei Fließtext. Bei normalen Kino-Filmen lässt jedoch bei manchen Filmen das Bild hin- und herspringen. Wer Filme sieht, die mit Handycam gedreht wurden, wird es beobachten können. Mir ist es nicht gelungen, auch bei manueller Einstellung, das Hin- und herhüpfen des Bildes zu beseitigen. Ist OK, aber wenn man drauf starrt, ist es ärgerlich.

- Senderverwaltung: die absolute Katastrophe. Dank DVB-C kann man an die 350 Sender empfangen, die der Fernseher gnadenlos alphabetisch (!) anlegt. Wer also von ZDF zum "Das Erste" von "SAT.1" nach "ProSieben" will, ist ganz schön unterwegs. "Verschieben" von Sendeplätzen kennt der Fernseher nicht, sondern nur das Auswählen von Sendern unter die Kategorie "Hinzugefügt" sowie wiederum die Markierung als "Favorit". Dennoch bleiben die Programmplätze. Wer dann den EPG nutzt, um zu sehen, was ZDF heute bietet, welches so auf Programmplatz 340 liegt, sieht leider vom "Das Erste", welches auf Platz 30 liegt, gar nichts. Man kann Sendeplätze leider nur umkopieren, wobei man den Zielprogrammplatz überschreibt. Also muss man den Zielprogrammplatz vorher woanders hinkopieren, wenn man ihn nicht verlieren will. Das dauert Stunden (!), wenn man seine Lieblings-40 Sender nach vorne holen will ohne irgendwelche Sender verlieren zu wollen. Völlig unakzeptabel gerade für ältere Menschen. Scannt man übrigens nochmal alle Sender neu, überschreibt der Fernseher wieder schön alles alphabetisch....

Davon abgesehen ist der Fernseher sehr gut, Multimediafunktionen sind prima, Urlaubsfotosessions machen damit spass. Design, Optik auch gut. Besonders mit HDTV kann der Fernseher seine Stärken ausspielen. Leider habe ich noch nicht so viel Tests mit HDTV (Bluray) Kinofilmen ausprobieren können. Aber auch DVDs sehen seehr gut aus! Von der Idee ist es super, dass es Firmware-updates nun auch bei Fernsehern gibt. Vielleicht wird der Fernseher doch noch besser mit neuer Software mit der Zeit. Ein erstes Update habe ich gemacht, und das lief problemlos... viele Änderungen gab es jedoch nicht. Vielleicht tut sich aber irgendwann mal was richtig "gutes"....

Insgesamt: wer mit dem o.g. Mankos leben kann, dem kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen.
2222 Kommentare| 259 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2009
Ich habe den Fernseher jetzt ca. 1 Woche und mich auch, vor dem Kauf, über diesen belesen und in Fachgeschäften informiert. Die neue Luxia-Serie ist wirklich ein Blickfang und ein ultra flaches Design hat er dazu oder gerade deswegen. Die Menüsteuerung ist sehr gut gelöst und auch sonst macht das Gerät einen guten Eindruck. Der integrierte DVB-C Tuner erfasst sogar die digitalen Programme sodass man nur noch ein Ci-Modul für sein Pay-TV benötigt und sich den Reciver sparen kann. Auch die Anschlussmöglichkeiten lassen, bis auf einen 2. Scartanschluss, nichts zu wünschen Übrig.

Nun aber mal etwas genauer hingesehen:

Ton

Vergesst es, der Ton der integrierten Boxen ist nicht zu gebrauchen und versaut einem jedes Filmvergnügen. ABER, das ist bei allen Flachbildfernsehern so und kann auch nur durch Resonanzraum wieder besser werden. Aber bei 2,9cm Dicke bleibt nicht viel platz dafür, somit müsste man von den technischen Gegebenheiten den Ton sogar als Sehr gut bezeichnen. Da aber Samsung mit dem optischem Anschluss den Betrieb eines AV-Recivers fast schon suggeriert, empfinde ich den Ton nicht als Wertungskriterium. Mal ehrlich wer sich solch einen Fernseher holt, der hat auch mit hoher Wahrscheinlichkeit einen AV-Reciver.

Design

Der Fernseher kommt sehr edel daher, mit dem Glasstandfuß und den abgerundeten Ecken die in durchsichtigem Acrylglas enden ist er schon ein Blickfang. Das ist er aber nur wenn er Frei steht oder mit der, total überteuerten, Wandhalterung montiert ist. In einer Schrankwand oder einem TV-Rack verliert er schnell seinen Chic und auch die ~3 cm Dicke kommen nicht mehr so zur Geltung. Das ist wohl auch der Grund warum für die 8000er Serie alternative Designs entwickelt wurden. Insgesamt etwas zu düster für alle Standorte der Wohnung, wo aber genug Licht und Platz ist strahlt er wie ein Diamant.

Bild

Das Bild ... ja da scheiden sich die Geister. Erstmal das positive, Blurays sind in 24p echt schick und die 100Hz machen auch Fußballspiele ohne Schlieren/Ruckeln möglich. Der Kontrast ist wirklich beeindruckend, bedenkt man doch das hier viel weniger LED`s als in einem LCD-TV vorhanden sind. Auch die Farbenfrohheit kann ich bestätigen, obwohl dies in den Standardeinstellungen zu leicht übersteuerten Farben führt, nachjustieren ist hier angesagt sonst ist er im Bild einfach zu schrill (Werte gibt es bei CNET.COM oder in einschlägigen HIFI-Foren).
Der Schwarzwert ist aber Top, schwarz ist wirklich schwarz und nicht braun oder grau. Auch die Klötzchenbildung bei SD-Material wurde weitgehend verbessert.

Nun aber zu den Schattenseiten der Luxia Serie und natürlich auch des 46B6000.
Als erstes fällt einem auf, dass das Pannel nicht matt ist wie bei herkömmlichen LCD-TV`s sondern glänzend. Das ist natürlich Super für die Farb- S/W-Darstellung und Schärfe aber nicht so super für Wohnzimmer. Stellt man ihn im richtigen Winkel zum Fenster kann man ohne den Blick vom Film abzuwenden während dessen, bei dunklen Szenen, nach draußen schauen. Auch Lampen oder Kerzen stören, besonders bei dunklen Szenen, als Reflektionen im Bild. Es nervt einfach für einen Film das Zimmer abzudunkeln und alle Lichter auszumachen, jetzt weiß ich auch warum die Fernbedienung voll beleuchtet ist, damit man sie als Taschenlampe für den Gang zum Klo nutzen kann.
Und da kommen wir auch gleich zum nächsten Problem, den Taschenlampen. Die Luxia-Serie hat, je höher die Hintergrundbeleuchtung ist, Probleme mit Clouding, das sind Bereiche im Display die, bei dunklen Bildern, heller ausgeleuchtet werden als der Rest. Besonders in den Ecken gibt es daher diesen Taschenlampeneffekt, der sich zwar durch Nachjustierung und anderer Tricks reduzieren lässt nur weg bekommt man es nicht. Und ja, das Clouding in den Ecken hat dank Edge-LED jeder Luxia der eine weniger der andere Mehr. Das sind alles Probleme die sich nur durch andere Pannel-Technik beheben lassen (AMOLED). Auch der Blickwinkel ist nicht der Beste, jedenfalls geht viel von der Farbenfroheit und dem dunklem Schwarz verloren wenn man seitlich auf den Fernseher blickt.

Technik

Die Technik des Fernsehers ist wirklich atemberaubend. Ob nun solch kleine Dinge wie die voll beleuchtete Fernbedienung oder den Großen, wie dem eingebautem Mediaplayer. Auch der CI-Schacht, USB-Port (besonders für Firmware Updates), ANYNET, DVB-T Tuner oder die 4 HDMI-Ports sind ein schönes Geschenk von Samsung. Gehen wir mal auf den Mediaplayer ein, der ist bei der B6000-Serie zwar etwas limitiert, nämlich auf Bilder und Musik, lässt sich aber mit einigen Tricks auf den Filmmodus erweitern. Es ist schon praktisch wenn man seinen USB-Stick an den Fernseher steckt und ohne ein anderes Gerät einschalten zu müssen seine Urlaubsbilder, Lieblingslieder oder auch HD-Videos (MKV) genießen kann.
Aber auch hier gibt es wieder eine Schattenseite, der Luxia ist der Erste Fernseher, den ich besitze, der abstürzen kann und ich hatte doch schon einige. Auch wird bei dem einem oder anderem Format die Darstellung sehr verzerrt oder der Ton fehlt mal. Besonders beim Benutzen vom Filmmodus im Mediaplayer macht sich dies bemerkbar. Ich hoffe aber, dass sich das mit folgenden Firmwareupdates verbessert.

Was ich noch gesondert erwähnen will ist der geringe Stromverbauch. Hat doch mein Vorgängermodell bei 6 Zoll kleinerem Display ca. 90 Watt mehr Strom verbraucht. Ich finde man sollte dies doch hervorheben, denn der Kaufpreis bleibt bei einem TV solcher Größe nicht der einzige Kostenfaktor.

FAZIT

Der Fernseher hat ein sehr, sehr schönes Bild wenn man über das Clouding hinwegsehen kann. Die Technik ist auf einem hohem Niveau und ist nicht nur Spielerei, sondern hat auch einen wirklichen Nutzen. Die Optik ist dem Preissegment angemessen könnte aber etwas besser durchdacht sein. Über die Qualität muss man nicht viel sagen Samsung typisch ist sie einfach hoch und noch höher. Wer den Clouding-Effekt nicht in den Griff bekommt rate ich zum Samsung-Support. Der schickt einen Techniker vorbei der einem vielleicht auch noch den Moviemodus freischaltet ;).

Von mir eine klare Kaufempfehlung wenn auch nur mit 4 von 5 Sternen. Man muss einfach bedenken das die Edge-LED Technik noch in den Kinderschuhen steckt und sicher nicht das Ende der Ultraflachen Flachbildfernseher darstellt. Wer eine Endlösung sucht sollte 2010 lieber bei OLED zugreifen.

Wenn Fragen dann fragen.
1919 Kommentare| 210 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2009
Ich besitze den neuen Samsung "UE46B6000" seit ca. einer Woche.
Vom Hersteller wird die neuartige LED-Technik als revolutionär bezeichnet, dem kann ich mich soweit (als Laie in Sachen LED-Technik) im Prinzip nur anschließen.

+ Aussehen
Beim Auspacken fällt zuallererst die ungeheure (im positiven Sinne) Tiefe auf. Weniger als 3 cm lediglich hat Samsung gebraucht, um das mit Spiegeln erzeugte Bild in ein Gehäuse zu packen.
Ein solider Glasfuß und der beleuchtete untere Rand machen den LED-TV zu einem sehr edlen Möbelstück!
Vom Aussehen her gibt es im Moment nichts vergleichbares.

+ Bildqualität
Bei mir wird der TV hautpsächlich mit digitalem Kabel von UnityMedia gespeist, per Alphacrypt über den integrierten DVB-C Tuner verarbeitet.
Aus 3-4m Entfernung ist das Bild glasklar und sehr kontrastreich. Hier ist schwarz eindeutig schwarz, das gefällt.
Bei hochauflösenden Inhalten über BluRay oder mit einer Spielkonsole überzeugt das Bild dann völlig.
Ob das neueste Modell, das jetzt im Mai herauskommt, mit seinen 200Hz deutliche Bildverbesserung bieten wird, wage ich zu bezweifeln.
Der deutliche Preisunterschied wird hier nicht unbedingt zu Buche schlagen.

+ Ausstattung/Bedienung
Wie bereits erwähnt, beinhaltet das Angebot auch einen DVB-C Tuner, der sich kinderleicht einstellen lässt.
Kinderleicht ist auch das sonstige Bedienen. Intuitiv und edel sind hier nur zwei Schlagwörter.

Das einzige was ich zu bemängeln habe, der Grund für die 4 Sterne; der Ton.
Aufgrund der beeindruckenden Ausmaße lassen sich nunmal keine Boxen einbauen, die entsprechenden Druck erzeugen, das muss vorher klar sein.
Für Alltags-Betrieb (TV) und hier vor allem Sprache reicht es - wer mehr will (vor allem bei Filmen) sollte ein entsprechendes Home Theater anschließen.

Vergleichen kann ich den LED-TV zum einen mit einem 32Zoll Full-HD Panasonic-LCD und dem neuen Sony Bravia 40 Z4500.
Beide kommen von der Optik her natürlich keineswegs an den Samsung heran, auch vom Bild her sind deutliche Unterschiede zu sehen.

Insgesamt ist die neue LED-Technik von Samsung uneingeschränkt empfehlenswert!
2525 Kommentare| 97 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2009
Eine wichtige Info an alle Kabel Deutschland Kunden.
Seit einiger Zeit ist bekannt, dass Kabel Deutschland aus Kopier- und Jugendschutzgründen von CI auf CI plus umstellen wird.
Dabei handelt es sich um eine neu Version der Schnittstelle zwischen Smartcard und Receiver, welche mit dem bisherigen Standard nicht mehr kompatibel sein wird.
Fernsehgeräte mit integriertem DVB-C Tuner die den CI plus Standard nicht unterstützen werden also Probleme bekommen die digitalen Kabelsender direkt mit der Smartcard zu entschlüsseln, und es wird ein neuer externer Receiver notwendig.

Die Geräte der Samsung LED Serie verraten in den fünf Buchstaben nach der Modellnummer ob sie auf CI plus vorbereitet sind. Geräte die mit WWXZG oder VWXZG enden sind nicht CI plus kompatibel. Taucht jedoch an zweiter Stelle ein "P" auf, ist das Gerät auf CI plus vorbereitet (WPXZG, VPXZG).

Wer also Kabel Digital auch in Zukunft ohne extra Receiver schauen will sollte auf die Kennzeichnung achten.

PS: Es ist natürlich auch nicht ausgeschlossen, dass andere Digital TV Anbieter auch auf CI plus wechseln werden.
1616 Kommentare| 86 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2009
Habe den LED-TV Samsung UE 46 B 6000 jetzt seit zwei Wochen und bin von der Bildqualität immer noch überwältigt.
Kombiniert mit dem Onkyo TX SR 707 ist das die perfekte Heimkinoanlage.

Habe den 46 Zöller - es hätte aber auch der größere sein können.
Durch die UltraSlim-Wandhalterung klebt er an der Wand wie ein Bild und wirkt dadurch überhaupt nicht aufdringlich.
Mit der angeschlossenen Festplatte kann er auch als digitaler Bilderrahmen verwendet werden.

Das Abspielen von Videos von der USB-Festplatte über die Movie-Funktion, welche eigentlich nur in den Modellen 7000 und 8000 enthalten sein soll, kann durch die Umstellung im Setup auf das Modell 7000 aktiviert werden.
Der 6000'er spielt fast alle gängigen Movie-Formate direkt von der Festplatte (avi, mpeg, vob, mkv)
Das Blättern über Fotos, MP3 oder Movies geht so schnell wie direkt am PC.
Eine extra Multimedia-Einheit ist daher nicht mehr erforderlich

HD-TV ist dank des integrierten DVB-C HD-Tuners auch ohne extra HD-Receiver möglich.
Konnte das schon mit den Sendern ANIXE-HD und den HD Testprogrammen von ARD und ZDF testen. Ist überwältigend!
Ab heute sollen ja RTL und VOX dazu kommen ...

Von dem in verschiedenen Foren angesprochenen Backlight Bleeding ist nichts zu sehen.

Alles in allem wird man für das Geld nichts besseres bekommen!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2009
Tolle Farben (wenn man es richtig einstellt - hierzu sollte man sich etwas Zeit nehmen - kann das Hifi-Forum bezüglich Einstellungen sehr empfehlen), gute Bildaufbereitung (SAT-SD, DVD und HD), keine Störgeräusche (die Hintergrundbeleuchtung der nicht LEDs verursachen gerne ein leichtes Surren), gute Bedienung, aber mäßiger Ton: bei Spielfilmen empfiehlt sich eine externe Anlage. Das globale Dimming (Hintergrundbeleuchtung fährt automatisch runter bei dunklen Filmszenen), lässt sich, wem es stört, auch abstellen (im Service-menü, siehe Forum). Die Farben wirken gegenüber einem Sony KDL Z 4500 viel natürlicher. Weiß ist weiß. Schwarz ist Schwarz und die restlichen Farben dabei sehr neutral einstellbar). Die Einstellmöglichkeiten beim B6000 lassen keine Wünsche offen. Design natürlich TOP.
Bei diesem Fernseher handelt es sich um ein LCD Display mit einer LED Hintergrundbeleuchtung. Also keine Angst, es ist nicht viel neue Technik in diesem TV.
Wenn bei amazon direkt bestellt wird, wird der (nicht kleine Karton) ins Aufstellzimmer getragen.
44 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2009
Die neuen LEDs (B6000/B7090/B8000) von Samsung sind, so glaube ich, im Moment absolut konkurenzlos.
Ich habe mir den UE-46B6000 gegönnt und ich habe es in keinster Form bereut, einfach nur GUT!!!

Der Bildeindruck ist, eine digitale Quelle vorausgesetzt, unbeschreiblich, total fasziniernd. Fernsehen hat nun eine völlig neue Dimension für mich.
Eins vorweg: In einschlägigen Foren hört man von Flashlight (LEDs sollen am Rand/in den Ecken durchscheinen, das ist absoluter Quatsch, da scheint gar nichts durch und die Ausleuchtung des (großen) Schirms ist absolut gleichmäßig. Und wenn es schwarz ist auf dem Bildschirm, dann ist es richtig schwarz. Ich habe zum Test Peter Gabriel-DVD "Up" Live im völlig abgedunkelten Raum gesehen, eine DVD mit vielen Schwarzinhalten (besonders am Anfang), hier ist es rabenschwarz, nichts scheint durch auch nicht an den Ecken. Soviel sei denen gesagt, die sowas mal gehört oder gelesen haben. Positiv erwähnenswert finde ich insbesondere:
++ Erscheinung/Haptik = konkurenzlos edel bei minimalistischen Design!
++ Glasfuß, sehr edel und drehbar, die mangelnde Tiefe des TV (2,9 cm) hat auch den Vorteil das das Gerät sehr weit drehbar ist wenn es direkt an der Wand steht
+++ Gewicht, gerade mal 22kg,
++ Vielfältige Einstellmöglichkeiten (mehr als genug, für jeden Eingang können mehere Modi eingestellt werden), 100Hz-Funktion sogar den eigenen Wünschen benutzerdefiniert anpassbar (Blur/Judder)
++ Bildeindruck Digital TV (interner HD-DVB-C mit Kabel Digital und K09 Karte von KDG) ist bei ordentlichen Sendern und Sendungen (ARD, ZDF, 3SAT, Phoenix, etc.) so gut, das man sich fragt: "Was soll da bei HDTV noch besser werden"? Anm.: 100Hz-Funktion hier auf "Klar", sonst zu starker Soap-Effekt
+++ Bildeindruck DVD: 100Hz hier auf "Standard", einfach unbeschreiblich, Farben, Kontrast, Bewegung, alles so genial das man denkt alles anfassen zu können. Mir fehlen da schon die Worte. Ich werde mir noch einen Samsung Blu Ray-Player holen, dann wirds sicher nicht schlechter. Aber gehts noch besser???
+++ Scharzwert/Weißabgleich/Megakontrast/Brillianz,
+++ LED-Technik, dadurch optimal für Bautiefe (2,9cm) und Stromverbrauch (im Betrieb ca. 110 Watt, Energiesparmodus auf "gering")
++ Eingebaute Tuner, interner DVB-C läuft bei mir problemlos
++ Fernbedienung beleuchtet und mit guten Druckpunkten.

Was mir nicht so gut gefällt:
- Fernbedienung/Menüs reagieren etwas träge,
- Anschlüsse konventionell (nur 1x SCART und kein Audio-Out,
- Zieht den Staub an wie ein Magnet (Tuch liegt bei)
- Anschüsse, alles ziemlich fummelig.
- Kontrastscheibe vorhanden (kein Glas), sie spiegelt im ausgeschaltenen Zustand schon ganz schön, im Betrieb merkt man aber gar nichts!
+/- Der Ton, den möchte ich aber nicht wirklich als negativ beschreiben wie viele andere; na klar ist er nicht berauschend (wie auch bei knapp 3cm Tiefe?), aber für Serie oder Nachichten und den Alltagsbetrieb völlig ausreichend. Filme schaut man eh über Anlage.

BluRay konnte ich noch nicht testen, da noch keiner vorhanden. Ich wollte eigentlich einen Philips 47PFL8404 haben, hatte schon vorbestellt. Habe dann aber beide im direkten Vergleich gesehen (bei Philips den 42"). Der Samsung schlägt ihn um Längen, insbesondere auch bei Bild und Haptik, der Philips wirkt billig und hält keinem Vergleich stand, auch nicht beim Bild. Einzig das Ambilight wäre ein Argument pro Philips, mir ist das jedoch nicht wichtig. Alles in allem bin ich nun ein Samsung-Fan, würde es 6 Sterne geben, ich würde sie für den UE-46B6000 vergeben. Ich bin FASZINIERT was heute geht!!!

Samsung: Gut gemacht!!!
22 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2009
UPDATE vom 6.3.2010:

Ich habe dieses Gerät jetzt lange genug, um eine abschliessende Meinung abzugeben -- und muss meine Bewertung um einen Stern nach oben korrigieren. Ich bleibe natürlich bei allem, was unten gesagt wurde; nachdem ich jedoch mittlerweile Kabel Digital verwende, und auch viele andere TV Modelle mit diesem Fernseher verglichen habe, muss ich einfach für die traumhafte Bildqualität den extra Stern geben. Das TV-Bild ist auf den Öffis superb: schärfer als auf ausnahmslos allen anderen TVs, die ich mir seither genauer angesehen habe -- sogar in SD schärfer und sauberer (keine "ausgefransten" Ecken) als auf einem fast doppelt so teuren "Luxus" LED vor dem ich heute stand, und der von Das Erste HD (also einer eigentlich besseren Bildquelle!) gespeist wurde! Da merkt man dann doch, dass man mit dem Samsung ein Highend-Produkt zum Schäppchenpreis bekommt, daher: 4 Sterne.

URSPRÜNGLICHE REZENSION:

Das wichtigste ist zu diesem TV-Set schon gesagt worden, hier nochmal die aus meiner Sicht wichtigsten Punkte:

+ Verarbeitung und Design superb
+ Vielseitige Anschlussmöglichkeiten (inkl. Optical Audio out um TV Ton direkt an eine Surroundanlage zu übertragen)
+ Einfach zu bedienendes Menü
+ Extrem hohe Vielfalt der Einstellmöglichkeiten (Farbraum komplett selber einstellbar)
+ Tolle Farben, wenn richtig kalibriert (die Voreinstellungen sind fürchterlich)
+ Overscan lässt sich komplett abstellen (wichtig für Gamer)
+ Tolle Schwarzwerte, wenn die Situation es zulässt (siehe unten)
+ Geringer Stromverbrauch
+ Firmware lässt sich per USB updaten

Leider hat das Gerät auch seine Schwächen:

- das Panel leidet unter mangelnder Uniformität (aka "Clouding" bzw. "backlight bleeding"), was in Verbindung mit den Edge LEDs zum "Taschenlampeneffekt" führt (bei mir ist in dunklen Szenen unten rechts in der Ecke ein Lichtkegel der Hintergrundbeleuchtung sichtbar, der in das Bild hereinstrahlt, was durchaus störend ist)
- Auto Dimming Problem 1: Die meist tollen Schwarzwerte werden durch Auto Dimming erzeugt, das Hintergrundlicht wird also in dunklen Szenen heruntergefahren, was zu teils extrem starken Kontrastverlusten führt (Bsp: Weisser Text in einer sonst dunklen Szene wird nur noch sehr blass dargestellt)
- Auto Dimming Problem 2: Diese Helligkeitsschwankungen sind zwar meistens subtil, hin und wieder jedoch auch deutlich sichtbar, was sehr unnatürlich wirkt (Bsp: Bei einem Kameraschwenk von einer hellen in eine dunkle Szene fällt plötzlich die Helligkeit aller sichtbaren Objekte ab, also auch z.B. einer Strassenlaterne)
- Der Ton ist nicht gerade toll, wirkt ziemlich blechern. Für Filme und Spiele am besten an eine Surroundanlage anschliessen. Für zwischendurch Fernsehen oder Nachrichten schauen aber absolut okay.
- Die Fernbedienung ist etwas fummelig zu bedienen, und viel zu gross ausgefallen
- die Verspiegelung des Displays ist zwar schick, kann aber in hellen Umgebungen stören

Ich hatte bislang noch keine Möglichkeit einen Film in HD zu schauen, da ich keinen Blu-Ray-Player besitze. Was ich jedoch sagen kann: Wer eine aktuelle Spielekonsole wie die X360 oder PS3 hat, der liegt mit diesem TV richtig! Das Bild ist hier fantastisch (gestochen scharf, toller Kontrast, keine Artefakte oder Nachzieheffekte). Es gibt auch einen speziellen "Game Mode", in dem das Auto Dimming abgeschaltet ist und die Reaktionszeit verbessert wird.

Fazit:
Wen die Nachteile, die die günstigere Edge LED Technologie mit sich bringt (kein lokales Dimming, mangelende Uniformität des Hintergrundlichts) nicht stören, der bekommt mit diesem TV Set viel für sein Geld! Für ein vergleichbares LED Gerät mit local dimming müsste man momentan fast doppelt so viel ausgeben. Dass man hier einen Kompromiss in Punkto Preis/Leistung macht, sollte man jedoch im Hinterkopf behalten!
55 Kommentare| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2009
Beim Kauf des Samsung 46 B 6000 hat einfach alles geklappt: Die gewohnte problemlose Bestellung bei Amazon, die schnelle Lieferung des Gerätes nach telefonischer Voranmeldung durch die Spedition und der einfache Aufbau des Gerätes.

Nach erfolgtem Sendersuchlauf dann die große Überraschung: WOW - was für ein fantastisches Bild. Kontrast, Schärfe, Farben. Einfach überwältigend. Die eingebauten Lautsprecher genügen für Info-Sendungen wie Nachrichten usw. Ansonsten läuft der Fernseher über eine HiFi-Anlage mit guten Boxen (von den übertriebenen Bässen eines Subwoofers halte ich nicht so viel ...).

Jetzt, nach ca. 3 Wochen, bin ich immer noch jeden Tag auf's Neue von der Qualität des Fernsehbildes überzeugt. Das Gerät hängt am Kabelnetz (Kabel Deutschland) und ich nutze ausschließlich die Digital-Sender-Angebote (auch der öffentlich-rechtlichen) mit dem eingebauten C-Receiver des Samsung. Im CI+ Schacht habe ich ein Alpha-Crypt Modul light eingesetzt, mit dem die Smart-Card für Kabel-Digital-Home betrieben werden kann. Alles funktioniert so, wie ich es mir vorgestellt habe!

Ich würde den Kauf des Samsung jederzeit wieder tun und kann dieses Gerät ohne Einschränkung weiterempfehlen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2009
Hallo,
ich habe den Fernseher vor 3 Tagen bestellt und gestern ist er geliefert worden. Innerhalb von wenigen Minuten konnte er mit 5 Klicks auf der Fernbedienung installiert werden und war somit in kürzester Zeit mit über 1000 Kanälen einsatzbereit. Nach den ersten Bildern war ich wirklich überwältigt. Einige Farben sprangen einem einfach so realitätsgetreu und natürlich entgegen, dass man einfach dachte, einen Plasma-Gerät vor sich stehen zu haben. Natürlich gibt es bei der Qualität des Bildes Unterschiede je nachdem welchen Fernsehkanal man auswählt. Was den Klang anbelangt, müssen hier Abstriche allein was die Erwartungen eines jeden Einzlnen anbelangt gemacht werden. Dies ist jedoch auch bei der Art dieses Gerätes mehr als nachvollziehbar (= 15 mm Tiefe). Dieser einzige evtl. Mangel kann durch den Anschluss einer externen Anlage schnell und gut kompensiert werden. Und es lässt sich einfach alles dank des neuen Anyway-Standards der noch recht jung aber sehr flexibel alle Arten von externen Geräten unterstützt, und durch HDMI-Anschluss kompensiert werden. Alles in allem handelt es sich hierbei wirklich um ein Traumgerät, was trotz evtl. von mir vorab angesprochener Mängel/ Abweichungen 5 Sterne verdient hat und den bezahlten Preis mehr als wert ist. Rundherum also ein durchaus mehr als empfehlenswertes Gerät /~r Kauf!
33 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)