Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
1
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,01 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Dezember 2010
Was hätte das für eine Einspielung geben können, hätten sich die drei Hauptprotagonisten dieses Onegins schon 10 bis 15 Jahre früher für diese Oper im Studio eingefunden... Allein, das Leben ist kein Konjunktiv und deshalb bleibt am Ende zumindest der Gedanke: Besser spät als nie.
Tomowa-Sintow als Tatjana, Yuri Mazurok als Onegin und Nicolai Gedda als Lenski zählten zum Zeitpunkt der Aufnahme zwischen 47 und 62 Lenzen (man zeige mir einen Tenor, der mit 62 noch einen solchen Lenski singt wie Gedda das hier tut!).
Da ist idiomatisch wie tonal nichts an den Besetzungen - auch denen der anderen Partien - auszusetzen, aber die Stimmen sind halt doch nicht mehr so taufrisch, dass man ihnen durchgehend die doch eher jüngeren Charaktere, die sie darstellen abnimmt. Eine Ausnahme bildet da Rossitza Troeva-Mircheva mit frischem Mezzo in der Partie von Tatjanas Schwester Olga. Schön auch nochmal das Wiederhören mit Margarita Lilowa als gar nicht ältlich klingende Amme und dem herrlich schwarz klingenden Bass Nicola Ghiuselev als Gremin. Man kann sich grundlegend an dieser Aufnahme erfreuen; wäre sie früher entstanden - übrigens dann auch gerne mit dem hervorragend dirigierenden Karajanschüler Emil Tschakarov, hätte sie vielleicht sogar Referenzcharakter bekommen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

21,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken