Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Juli 2017
Vorerst ein Geständnis: Ich mag symphonischen Rock. Nicht alleine wegen des vollmundigen Orchesterklangs, vielmehr weil der „Liedermacher“ sich nicht hinter Improvisationslinien des Interpreten verstecken kann und gezwungen ist die Tonsubstanz verbindlich aufzuschreiben. Gefahr droht, dass vermöge der archaischen Musikanlage (diatonische Quinten) das Gehör ermüden könnte. Doch die tonale Archaik, die sich an die tiefsten Gefühlszentren wendet, überwindet banale Ermüdungserscheinungen.
Die Konzertnummern sind klug gewählt und bieten Abwechslung im Stilrahmen. Wer die stets immanente Mollstimmung mag, wird nicht enttäuscht.
Die Aufnahme (der Liveaufführung sei es nachgesehen) klingt ohne die Feineinstellung des Tonstudios etwas klumpig, ebenso fehlt der Stimme Sharon den Adels oftmals das hauseigene, warme Vibrato und sie weicht allzu oft ins Falsett aus, den vokalistischen Notausgang. Die CD-Fassung lenkt nicht wie die DVDs vom Tongeschehen ab, sodass die Optik nicht die Akustik trübt, was die Tonkritik (leider) schärft.
Das Booklet schwappt über in seiner Bilderflut, doch die Textinformation leidet darunter. (Auf der dritten Seite ein Personalverzeichnis und auf der letzten eine Danksagungstour)
Insgesamt bürgt die Band für jenen Klanggenuss, der einen weder in den Regen noch die Traufe entlässt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2016
Ich denke inhaltlich sollte man sich evtl. das Album auf Spotify anhören, ob es dem Musikgeschmack entspricht - daher werde ich dazu mal nichts sagen - für mich persönlich nämlich ein sehr geiles Live-Album. Speziell Mother Earth, Ice Queen und Our solemn hour finde ich sehr geil in diesen Live-Versionen. Gibt natürlich auch ein paar Lieder die aus dem Studio mmn. besser klingen.

Bestellung lief wie immer über die App - Qualität wie immer bei Amazon spitze - wenn einem das "laute" Publikum nichts ausmacht. Mehr kann man nicht sagen - vor dem Kaufen einfach mal auf Spotify probehören wäre meine Empfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2012
Auf die BD wurde ich in einem HiFi Test aufmerksam und habe sie mir spaßeshalber bestellt, da ich ähnliche Komponenten habe.

Ich muss sagen, dass die Band mit dem Orchester perfekt harmoniert. Die Aufnahmen in Bild & Ton sind hervorragend gemacht, auch kleine Nuancen hört man perfekt heraus. Insgesamt wirken Within Temptation durch das Orchester noch etwas monumentaler, das ist Geschmacksache - meinen Geschmack trifft es auf jeden Fall.

Die Aufnahme der Tonspur finde ich besonders gelungen, klanglich geht es wirklich in den Basskeller hinab. Die E-Saite eines Kontrabaß schwingt mit 41,2 Hertz, die H-Saite eines 5-Saiten E-Bass mit 30,9 Hz. Eine Basedrum im Vergleich wird zwischen 50 und 55 Hz gestimmt, die Pauken gehen aber weit tiefer.

Meine Teufel M 520 F haben bei -3dB(A) eine untere Grenzfrequenz von 28 Hz, diese Blu Ray ist eine der wenigen Aufnahmen, die überhaupt derart tief hinab kommt und das darstellen kann. Dabei ist eine wunderbare Dynamik vorhanden, dies ist eines der wenigen Beispiele, die man am besten Pure-Direct hört.

Ganz klare Empfehlung!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2017
Über Musik und Kochbücher zu schreiben ist immer Geschmackssache.
In diesem Falle kann ich nur der Fangruppe ähnlicher Musik raten, holt euch diese Scheiben.
Aber noch besser ist, die gibt es auch als Black Symphony (2 CD + 2 DVD) [Deluxe Edition] bei den Amazonen.
Einfach anhören und dann entscheiden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2017
Einfach nur super, Kameraaufnahmen super in Szene gesetzt, Top Sound (sehr gute Aufnahme) und natürlich Musik die enorm Spaß macht.
Beste Reaktion natürlich Kopf auf und ab....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2009
also wie schon erwähnt, ist das für mich das beste Album, welches je von Within Temptation veröffentlicht wurde. Ich bin ein großer Fan von den Liveauftritten ich finde man kann die Atmosphäre förmlich spüren.
Alles wichtigen Klassiker sind mit dabei.

Einfach genial gemacht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2012
Dieses Konzert erleben zu können ist ein Hochgenuß. Es gibt viel kurzlebiges, aber so etwas behält man ein Leben lang.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2010
...ergibt ein beeindruckendes und geniales Projekt, wie es in diesem Ausmaß wohl noch nie zu sehen war. Für einen einzigen Abend holen sich Within Temptation das Dutch Metropole Orchestra und ein 20-köpfiges Chorensemble auf die Bühne und inszenieren eine Show, die ihresgleichen sucht.

Musikalisch überzeugt diese Kombination auf der ganzen Linie. Jeder Ton sitzt, jeder Einsatz stimmt und Orchester, Chor und Band harmonieren hervorragend und sind perfekt aufeinander abgestimmt. Im Mittelpunkt steht natürlich die Band selber und insbesondere die charismatische Sängerin Sharon den Adel, die sich in Höchstform präsentiert und in wohlbekannter Manier über die riesengroße Bühne schwebt, wie immer das Publikum mit einbeziehend.
Die Song-Auswahl ist sehr gelungen, neben 10 (!) Titeln aus dem aktuellen Album sind auch die ganzen WT-Klassiker vertreten.
Bei "What Have You Done" erhält Sharon wie auf der Single stimmliche Unterstützung von Keith Caputo (ex. Live of Agonie) und bei "Somewhere" betritt mit Anneke van Giersbergen (ex. The Gathering) ein weiterer Überraschungsgast die Showbühne.

Die Aufnahmequalität ist sehr gut und das gesamte Konzert äußerst professionell gefilmt; insbesondere die eingeblendete Aufnahmen der Fly-Kameras, die die Show aus unterschiedlichen Perspektiven zeigen, sind sehr beeindruckend. Und was insbesondere auffällt ist, dass die Kameraleute weitestgehend unsichtbar bleiben (mir ist während des ganzen Konzerts kein einziger aufgefallen - was nicht selbstverständlich ist, wenn man sich diverse andere Live-DVDs anschaut...).
Zur Inszenierung gehören natürlich auch die obligatorischen Stelzengänger und Bühnenpanoramen und natürlich auch Sharons diverse Kostümwechsel. Die Wirkung der Songs wird unterstützt von tollen Wechseln zwischen Schwarzweiß- und Farbaufnahmen sowie sehr interessanten Detailaufnahmen aus dem Orchester heraus.

Auch die zweite DVD ist sehenswert. Hier gibt es z. B. eine weitere Konzertaufnahme, gefilmt 2007 in Eindhoven und weiteres richtig gutes Live-Material. Unter anderem werden interessante Einblicke in das Tourleben der Band während der Welt-Tournee gewährt, die durch über 30 Länder führte.

Als Abrundung gibt es noch die Videoclips zu den ausgekoppelten Singles aus dem Album "The Heart of Everything".

Fazit: Tolles Material zu einem absolut gelungenen Konzert, von dem ich mir gewünscht hätte, dabeigewesen zu sein...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2013
Zunächst war ich skeptisch, ob nicht etwa die Verbindung von Rock-Gruppe und Symphonie-Orchester ein "weichgespültes Etwas" ergibt. - Weit gefehlt!

Dieses Konzert übertrifft bei weitem alle Erwartungen! Man müsste hier Superlative am Stück aufzählen, um eine passende Beschreibung abzugeben.

Eine unheimlich gute Sharon del Adel, der man die Freude am Auftritt anmerkt. Die positive Stimmung springt sofort auf den Zuschauer über. Mehrfacher Wechsel des Outfits und eine Stimme, die trotz sehr langem Konzert auch beim letzten Lied brillant ist. Dazu perfekte Unterstützung von den Mitgliedern der Band.

Der Hammer: Die Leistung des Symphonie-Orchesters. Das Orchester gibt sowohl rockigen, als auch langsamen Titeln eine Tiefgründigkeit und ein Volumen, dass man bei jedem Lied auf's Neue völlig überwältigt ist.

Das Ganze in einem sehr beeindruckenden Bühenbild und mit sehr guter Choreografie.

Dieses Konzert muss man einfach gehört UND gesehen haben!

In dieser Verkaufsversion wird das Konzert auf Blu-Ray noch ergänzt durch zusätzliche Konzertmitschnitte und Musikvideos auf einer DVD. Das Gesamtpaket ist einfach perfekt.

Zwei Winzigkeiten, die mich etwas stören, möchte ich nicht unerwähnt lassen:
Die Blu-Ray startet das Konzert zunächst in schwarz/weiß, nach dem Intro wird das Bild farbig. Der schwarz/weiß Part dauert gefühlt etwas zu lange, man bekommt unwillkürlich den Eindruck, Blu-Ray Player oder Bildschirm wären defekt.
Im Verlauf des Konzertes werden die sehr guten Kameraschwenks und Schnitte hier und da mit digitalen Blitzeffekten "aufgehübscht".
Auf diese beiden Effekte hätte man verzichten können, es tut dem fantastischen Gesamtergebnis aber keinen Abbruch.

Rein in den Player, 5.1 an und ausreichend laut, Subwoofer passend einstellen, Großbild an, Licht aus - und nur noch genießen - immer wieder!

Absolute Kaufempfehlung und mindestens 10 Sterne!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2012
Bisher war ich kein ausgesprochener WT-Fan. Ich kannte Ice Queen und das dazugehörige Album, hat mich nicht wirklich umgehauen. Bis ich die neue Platte "The Unforgiving" gehört hatte, die hat mich regelrecht süchtig gemacht.Läuft bei mir rauf und runter! Daraufhin habe ich diese DVD(BluRay) gekauft..was soll ich sagen? Es ist einfach unglaublich, der Hammer, sensationell was da optisch und akkustisch aus den Boxen kam!!! So einen druckvollen Sound habe ich lange nicht mehr gehört. Das Konzert ist einfach der Traum..hierfür gehen mir einfach die Superlativen aus. Bisher lag für mich die Benchmark für Live-Stimmen eindeutig bei Laura Pausini, aber seit 2 Wochen bin ich mir nicht mehr sicher, denn was Sharon singt lässt mich einfach ungläubig staunen. Ich muss einem Vorredner recht geben, a) man wird nach diesem Konzert süchtig und b) man schaut sich einfach keine anderen Konzerte mehr auf DVD an und davon hab ich reichlich. Aufgrund dieser DVD habe ich mir noch schnell die Silent-Force-Tour-DVD und Mother-Earth-Tour DVD gekauft, wie hat so nett hier jemand geschrieben "ganz nett für zwischendurch". Für mich ist diese DVD das Maß aller Dinge und im Moment wüsste ich nicht wer das noch toppen sollte!?! Jedenfalls hab ich mir jetzt Karten für das letzte Konzert in Amsterdam gekauft..vor 4 Wochen war ich noch nicht einmal Fan dieser Band..unglaublich!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,49 €
8,39 €
8,49 €
8,29 €
8,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken