Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
29
4,8 von 5 Sternen
Preis:19,29 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hallo,

anbei meine Rezension. Fotos hab ich mal eingestellt und ein Video folgt noch.

Ich wollte mir erst das "GALAXSTER ALUMINIUM EINBEIN KAMERA STATIV MONOPOD-I MAX. 171 cm" kaufen. Da aber noch mal 3,40 Euro Versand dabei kommt wurde es für mich unattraktiv.
Alternativ liebäugelte ich noch mit dem "Delamax WT-1003 "Basic" Einbeinstativ 170cm" für 15 Euro. Es kann gut sein das es baugleich mit dem Walimex ist da beide die Bezeichnung WT 1003 haben !

Ich hab mich dann aber für das Walimex entschieden, das nur wenige Euro mehr kostet. Ich hatte schon bei dem Markennamen ein besseres Gefühl und wurde auch nicht enttäuscht.
Das Stativ kommt in einem Pappkarton. In diesem befindet sich die Tragetasche. Diese ist sehr gut verarbeitet und lässt sich leicht öffnen. Ein Trageriemen ist auch vorhanden.
Das Stativ selber ist hochwertig verarbeitet, keine scharfen Nasen, Kanten oder Lackpatzer. Der Griff lässt sich angenehm greifen und die Kamera einfach auf das Stativ schrauben.
Dort hält sie dann auch bombenfest.
Was mich jedoch sehr überrascht hat, war die Festigkeit wenn man die 3 ausziehbaren Beine verstellt. Die Verschlüsse sind zwar nur aus Plastik, kommen aber sehr hochwertig daher und
vor allem die hallten bombenfest. Da konnte ich mich noch so sehr anstrengen ich hab sie nicht zusammen geschoben bekommen. Bei dem teuren Cullmann Stativ von der Arbeit ging dieses nämlich.

Unten gibt es noch einen Dorn den man herausdrehen kann. Ist die Cam einmal drauf geschraubt macht es Spaß mit dem Einbein zu arbeiten.
Stabil, sauber verarbeitet und alles bleibt da wo es soll - was will man mehr.

Deswegen volle 5 Sterne und ich würde es wieder kaufen :-)

Gruß Micha
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
66 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2012
ich habe mir das Stativ gekauft, weil ich hin und wieder mal bei Tele- Aufnahmen die Kamera schwenken möchte ohne gleich ein recht ausladendes Tripod aufbauen zu müssen oder verwackelte Bilder zu erhalten weil ich aus der Hand aufgenommen habe. Zweiter Grund war der gelegentliche Einsatz beim Filmen als Handstativ. für beide Einsatzzwecke ist dieses gleichermaßen geeignet. Es ist ausreichend kompakt mit ca 55cm erlaubt es aber auch mit einer Höhe von ca 170cm andere Perspektiven zu nutzen. auch die Tragfähigkeit ist ausreichend, es trägt eine EOS 600 mit BG (AA-Akkusatz) und Speedlight).Das einzige was man bemängeln könnte (wenn man scht findet man immer was) der Kopf ist nicht in die Vertikale schwenkbar, Hochformataufnahmen sind also nicht ohne weiteres möglich, aber ein Metallkugelkopf (wie z.B.: Vibesta Kugelkopf-Mini mit 1/4" Gewinde) ist für relativ kleines Geld zu beschaffen und kann auch anderen Staiven eingesetzt werden.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2013
Unter dem fast schon unübersichtlichen Angebot an Einbeinstativen - allein die Suche hier bei amazon findet über 1.400 Resultate - hat das Walimex WT-1003 beim Lesen der Rezensionen auf mich den besten Eindruck gemacht.

Beim Auspacken - "mein" Anbieter war wirklich ausgesprochen großzügig mit dem Verpackungsmaterial (hätte sicher einem mittleren Erdbeben lässig widerstanden) - fällt der dezente aber wahrnehmbare chemische Geruch auf. Ich bin jedoch der Ansicht, dass diese Feststellung inzwischen fast für alle industriell gefertigten Produkte Gültigkeit hat. Vielleicht sollte ich trotzdem hinzufügen, dass sich der Geruch in diesem Fall nach wenigen Tagen verflüchtigt hat.

Das Stativ wird in einem passgenauen Bag mit Reißverschluss geliefert. Der an der Tasche befestigte Tragegurt lässt sich ausreichend verstellen, bzw. findet an meinem Kamerarucksack auch entsprechenden Halt.

Beim "Ausfahren" auf die volle Länge war ich überrascht, wie hoch doch die angegebenen 171 cm sind, gerade wenn die Kamera angesetzt ist. Für meine Zwecke mehr als ausreichend in der Länge. Der Moosgummigriff vermittelt eine angenehme Haptik, wennauch die Halteschlaufe für mich eher störend und überflüssig ist. Die Verschlüsse der einzelnen Segmente wirken stabil und lassen sich problemlos bedienen. Ich habe das Stativ (trotzdem) um einen separaten Kugelkopf - eSmart Germany eS PRO Sigma Eins - ergänzt, damit ich auch bei Aufnahmen im Hochformat die entsprechende "Unterstützung" habe. Der eSmart "Sigma 1" passt von den Abmessungen perfekt auf die Aufnahme des Stativs, allerdings benötigt man einen Adapter, der das Gewinde von 3/8Zoll auf 1/4Zoll reduziert - das als Hinweis für "Nachahmer".

Insgesamt erfüllt dieses Singlepod bei diesem Preis-/Leistungsverhältnis meine Erwartungen - da kann man als Hobbyknipser wenig falsch machen. Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
Ich benutze dieses Einbeinstativ in Kombination mit meinem 'Velbon PHD-51Q'-3-Wege-Stativkopf, meiner Spiegelreflexkamera und meinem Teleobjektiv. Jeder, der schon einmal mit einem Teleobjektiv bei relativ schlechten Lichtverhältnissen - selbst noch bei Verschlusszeiten von 1/160 bis 1/200 - freihändig fotografieren war, der weiss, wie anstrengend es auf Dauer ist verwackelungsfreie Bilder zu schiessen. Was für Weitwinkel- und Standard-Zoom-Objektiv noch als gute Lichtverhältnisse gilt, kann bei Teleobjektiven schon erhebliche Probleme bedeuten. Dieses Einbeinstativ erfüllt an dieser Stelle absolut seinen Zweck.

Anfangs hatte ich auch die Idee, dieses Stativ zusammen mit einem Schirmneiger, Blitzschuh mit aufgestecktem Kompaktblitz und einem kleinen Reflektorschirm als Teleskop-Auslegearm zu verwenden. Dies hat allerdings nicht wirklich funktioniert, da sich die Schraubenverbindung zwischen Stativ und Schirmneiger immer wieder lockerte. Macht nichts: Dieses Einbeinstativ ist dafür nun einmal nicht vorgesehen.

Die Auflagefläche für die Kamera ist ausreichend gross, aber leider nicht gummiert, was für einen zusätzlichen Grip sorgen würde. Die Auflagefläche ist dafür drehbar und dreht sich beim Aufschrauben der Kamera auf das Stativ ab einem bestimmten Druck mit, sodass die Unterseite der Kamera, sowie die Auflagefläche des Stativs nicht zerkratzt werden.
Der Schaumstoffgriff/Moosgummigriff fühlt sich ergonomisch zwar angenehm an, müffelt allerdings selbst nach einem halben Jahr noch nach Chemie. Nebenbei so erwähnt: Die mitgelieferte Transporttasche mit verstellbaren Gurt ist zwar gut verarbeitet, gibt jedoch ebenfalls nach einem halben Jahr noch ordentlich Dunst ab. Das Bändchen am Griff, welches man sich um das Handgelenk legen kann, ist nicht verstellbar und nur akzeptabel verarbeitet. Macht aber nichts: So ein Bändchen benutze ich sowieso nie und deswegen ist es zumindest für mich ein unnötiges Feature.
Der Stativschaft und seine Auszüge bestehen aus Aluminium und ist mit einem Gewicht von knapp 350 Gramm und einer minimalen Höhe von 55cm angenehm leicht zu transportieren. Das Stativ lässt sich bis auf einer Höhe von 171cm ausfahren und bietet für meine Körpergröße von knapp 180cm eine angenehme Arbeitshöhe. Um mit meinen Augen auf die Höhe des Suchers der Kamera zu kommen und dabei noch einen geraden Rücken zu machen, muss ich mich nur etwas breitbeiniger hinstellen - diese Pose bietet zusätzlich etwas Stabilität. Natürlich verwende ich das Einbeinstativ auch für niedrigere Höhen.
Die Verschlüsse bestehen aus Kunststoff und sind genietet, sodass sie bei Bedarf nicht mit irgendeinem Werkzeug nachgezogen werden können. Der Fuss lässt sich zwischen einem Gummifuss, welcher gut für Indoor geeignet ist, und einem Metallspike wechseln, aber meiner Meinung nach ist dieses Extra völlig überflüssig.

Vorallem wer outdoor fotografieren geht, möglicherweise bei schlechtem Wetter - oder danach - mit matschigen oder halbfeuchten Untergrund, sandigen Untergrund oder auf Fusswegen mit nassen, glitschigen Laub, der kann auf solche verstellbaren Füsse gerne verzichten - der Fuss wird in jedem Fall völlig schmutzig werden und der Matsch/Dreck/Laub/Sand/etc. gelangt in jede Ritze des verstellbaren Fusses. So ein Metallspike ist total überbewertet, denn für 99% aller Untergründe geht auch ein Gummifuss absolut klar. Ein einfacher Gummiklotz am Fuss eines Einbeinstativs ist völlig ausreichend, meiner Meinung nach sogar vorteilhafter, da dieser günstiger ist und bestehend aus Hartgummi ohnehin eeewig lange hält und wenn der Klotz mal mit Schlammboden besudelt ist, dann kann man diesen einfach kurz in eine Pfütze halten und säubern und am Ende mit einem (Taschen-)Tuch trocknen. Lieber Pfützenwasser in meiner Tasche, als Matschepampe, der aus jeder Ritze kommt.

+ Insgesamt macht das Einbeinstativ einen wertigen Eindruck in Qualität und Verarbeitung.
+ Relativ gut verarbeitete Transporttasche mit verstellbaren Tragegurt im Lieferumfang. Ich persönlich bervorzuge meine Lowepro-Kameratasche mit Stativhalterung.
+ Stativschaft und seine Auszüge bestehen aus Aluminium.
+ Maximale Höhe von 171cm. Angenehme Arbeitshöhe bei meiner Körpergrösse von knapp 180cm.
+ Minimale Höhe von 55cm. Eigengewicht von knapp 350 Gramm. Angenehm zu transportieren.
+ Auflagefläche für die Kamera ausreichend gross und drehbar.
+ Schaumstoffgriff ist ergonomisch angenehm.
- Schaumstoffgriff, sowie Transporttasche müffeln sogar nach einem halben Jahr noch nach Chemie. Selbst aus einem halben Meter Entfernung schwabbt mir manchmal ein Chemieduft entgegen.
- Bändchen am Griff ist nicht verstellbar und nur akzeptabel verarbeitet.
- Verschlüsse bestehen aus Kunststoff und sind genietet, sodass sie bei Bedarf nicht nachgezogen werden können.
o Verstellbare Fussspitze: Gummifuss oder Metallspike. Ist wohl Geschmackssache. Ich bevorzuge einfache Hartgummiklötze als Fussspitze.

(!) Wer 7-12 Euro mehr investiert, bekommt schon hohe Einbeinstative mit nicht genieteten, sondern nachziehbaren Verschlüssen, sowie verstellbare Handgelenkbänder am Griff. Zum Beispiel: Walimex FT-1502 Aluminium Pro-Einbeinstativ (177 cm)

(!) Im unteren Preissegment kann ich nur von Einbeinstativen mit inklusiven Stativkopf abraten. Wenn ihr schon einen 3-Wege-Stativkopf besitzt - egal, ob für 3-Bein-Stative und egal, ob gut oder schlecht - spart euch das Geld bzw. gebt es voll und ganz nur für das Einbeinstativ aus, ohne unnötigen Schnickschnack wie billige minderwertige 5-Euro-Stativköpfe.

2 Sterne, da dieses Einbeinstativ von Walimex einfach zu teuer ist. Delamax bietet dieses nahezu vollkommen identische Einbeinstativ - mit den einzigen Unterschied, dass das Einbeinstativ von Delamax in seiner Länge lediglich 1cm kürzer beworben wird - für nur 15 Euro an. Möglicherweise werden diese beiden Einbeinstative von Walimex und Delamax sogar in der selben Fabrik von den selben Mitarbeiter produziert. Nachtrag: Habe beide Stative gesehen (von Walimex und Delamax) und es sind komplett identische Stative - bis auf die Aufschrift ist da absolut kein Unterschied..nicht einmal in der Länge.

(!) Delamax WT-1003 "Basic" Einbeinstativ 170cm ..4 Sterne.

__________

Verkauf und Versand durch "Amazon". Preis: 19,99 Euro. (April 2013)

__________

(Stand: 27.09.2013)
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2013
Da ich nicht immer mein schweres Dreibein mitschleppen möchte, habe ich mir dieses hier bestellt, vor allem da es bis zu 171cm ausgezogen werden kann. Für den Preis habe ich eigentlich nicht viel erwartet, bin aber sehr angenehm überrascht. Es ist wirklich sehr leicht und das beste ist die Länge. Gerade für Leute wie mich über 1,80cm Größe ist es oft ärgerlich wenn man sich wegen eines kurzen Stativs immer bücken muss. Da ich noch meinen Magicball obendrauf montiert habe, muss ich es nicht einmal komplett ausziehen, wodurch es noch etwas stabiler ist.
Am besten sollte man sich gleich noch ein Übergewinde von 1/4 auf 3/8 mit dazubestellen falls der Kugelkopf ein größeres Gewinde als das Stativ hat.
Ich gebe aufgrund des Preis/Leistungverhältnisses 5 Sterne, es gibt sicherlich stabilere Einbeinstative, aber nicht in dieser Preisklasse.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Das Stativ kann mannshoch ausgefahren werden und hat immer noch gute Stabilität. Da es aus Alu ist, trägt es sich sehr leicht auch auf einen Berg oder stundenlang durch die Stadt. Der Moosgummigriff (vielleicht kein echter Moosgummi) ist griffig und angenehm in der Hand. Die Klemmverschlüsse der Teleskopstange gehen ein wenig schwer, aber sie klemmen zuverlässig. Geliefert wird das Stativ mit einer leichten und gut verarbeiteten Tasche. Der Tragriemen der Tasche könnte ein wenig länger sein. Insgesamt ein sehr nützliches Teil, wenn man eine kleine leichte Kamera darauf befestigen möchte. Da es so leicht und handlich ist, kann man es überall mit nehmen ohne immer ein großes und schweres Stativ dabei haben zu müssen. Ich bin voll begeistert und für diesen Preis war das ein fairer Kauf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2013
In diversen Läden hab ich mir Stative angeschaut. Meistens waren sie überfrachtet.
Das Einbeinstativ von Walimax dagegen entspricht genau meinen Bedürfnissen:

- sehr leicht
- schlichter Aufbau
- einfaches Handling
- stabil
- passende Länge

Die Klemmen lassen sich nicht gerade geschmeidig bedienen, dafür halten sie aber - und darauf kommt es mir an. Der Kopf ist ganz simpel mit Standardgewinde ausgestattet, mehr brauche ich vorerst nicht. Aus dem Gummifuß lässt sich ein Spike herausdrehen.
Das Material kommt mir nicht billig vor, was mich überrascht hat.

Das Stativ wird wohl mein ständiger Begleiter werden.

Günstig, aber nicht billig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2012
Also für den Preis unschlagbar gutes Einbeistativ. Ich habe es nur sehr sellten in Gebrauch, weswegen der günstige Preis absolut ausschlaggebend für mich war. Meine Canon 550D hält samt Batteriegriff, gut und stabil auf dem Stativ. Beim tragen habe ich aber trotzdem immer die Hand an der Kamera, denn mit Akkugriff und großem Objektiv wird es eng für die Belastung der Schraube, bzw für das Gewinde das Akkugriffes. Die Verlängerungen des Statives sind leicht zu verstellen, komplett ausgezogen ist es trotzdem noch stabil. Die Füße sind via Verschraubung verstellbar, entweder Gummifüße oder Metallspitzen. das Stativ ist leicht und die Tasche erfüllt ihren Zweck. MfG M.Koch
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
Habe das Stativ zusammen mit dem Vibesta Kugelkopf gekauft, um Vögel im Garten beim Brüten zu beobachten.
Wollte mir erst so ein Handstativ, wie man es für Selbstportraits verwendet, zulegen.
Diese sind allerdings a) zu kurz und b) zu teuer.
Dies Teil jedoch erfüllt seine Aufgabe bestens. Es ist sehr stabil und trotzdem noch annehmbar leicht. Komme bis ca. 3,50 m hoch mit der Kamera, ohne Leiter.
Und als Einbeinstativ ebenso nützlich wie als Wanderstock ;-)
Und der Geruch des Griffes verschwindet nach dem Auspacken innerhalb eines Tages an der Luft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2013
Dieses Einbeinstativ sollte als Backup dienen für diverse Tele Objektive. Mittlerweile nutze ich es immer öfter. Mir gefällt die stabile Verarbeitung und mit einem Kugelkopf zusätzlich ausgestattet bietet dieses Stativ auch wunderbaren halt. Die Belastbarkeit wurde bis 4 kg getestet und keinerlei Deformationen wurden dabei festgestellt.
Für Profis mit höheren Erwartungen ist es wohl nicht zu Empfehlen aber für den Heimsektor und Backupsektor reicht dies allemal!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)