Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Backparty BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
28
4,5 von 5 Sternen
Once Again
Format: MP3-Download|Ändern


am 19. Juli 2013
John Legend ist einfach toll... da könnte ich länger reden... ''Get Lifted'' & ''Once Again'' sind meine Lieblingsalben von JL. Obwohl gebraucht, Zustand: toll Preis - auch toll! Vielen Dank, gern wieder!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. November 2006
Mehr oder weniger zufällig wurde ich auf John Legend aufmerksam und habe mir diese Platte zugelegt. Ende der Siebziger, Anfang der Achtiger habe ich schon viel Soul gehört, bin aber zu Disco und Trance "abgerutscht" und seit einigen Jahren höre ich viel - eher gefälligen - Jazz, aber auch amerikanische Sänger und Sängerinnen, auch die so genannten "Lounge-" Musik und viel Elektropop. Ihr seht: Eigentlich habe ich keine "musikalische Heimat" mehr.

Ändert sich das jetzt wieder? Denn es gibt wieder echten Soul - dank John Legend. Dieses Album hat es von A bis Z in sich. Es ist so wunderschön melodisch und eingehend, ohne oberflächlich zu wirken. Klar: Es ist perfekt produziert, manchmal schon ein bisschen zu perfekt. Aber das trübt überhaupt nicht die hervorragenden Songs, die mich samt und sonders ganz schön anrühren. John Legend schafft es mit jedem Lied, dass ich einerseits mitsumme, aber andererseits auch warme Gefühle und jede Menge Gänsehaut empfinde. Hört sich doof an, ist aber so. John Legend legt einfach so viel Intensivität in seine Stimme, die übrigens alles andere als normal, glatt und gefällig ist.

Ich weiss gar nicht, warum alle Leute sagen, John Legend erinnert sie an Stevie Wonder oder Ray Charles - also mich erinnert er ein wenig an Marvin Gaye in seinen späteren Jahren. Ausserdem: John Legend hat gar keinen Vergleich nötig. Er ist er selber und hat - zugegbenerweise - nichts komplett Neues geschaffen, sondern blickt viel zurück, vor allem nach Motown, integriert viel Gospel, aber schaut auch über den Tellerrand zum Poprock und zeigt beinahe so etwas wie einen gewissen Crooning-Stil.

Aber auch, wenn es nichts Neues ist: Mich holt die Stimme John Legends zurück ins Soul-Lager - und zwar als ein grosser Anhänger seines wunderbaren Albums. Für mich ist es die bisher beste Platte des Jahres 2006. Und ich kann mir kaum vorstellen, dass noch etwas Besseres kommen wird.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. März 2008
John Legend ist für mich einer der besten Musiker, die zurzeit überhaupt auf dem Markt sind und das merkt man auch auf diesem Album.

Alle Songs auf "Once Again" überzeugen durch ihre tolle Harmonie, da passt alles zusammen. Dazu wurden in einige Songs, wie etwa bei "Save Room" oder "Each day gets better" Samples aus alten Songs derart gut eingebaut, dass die daraus neu entstandenen Songs wahrhaft meisterhaft sind.

Zugegeben, die Scheibe ist eher ein "Schmusealbum" und wer flottere Nummern sucht, sollte eher zu Legends Debütalbum "Get Lifted" greifen, wo ein paar mehr Hip Hop-lastigere Songs aufwarten, wie etwa "Used to love you".

Wer aber mal eine Platte haben möchte, bei der man entspannen kann und trotzdem ein durchgehend hohes musikalisches Niveau erlebt, sowohl stimmlich als auch instrumental, der sollte nicht zögern, sich "Once Again" zu besorgen.

Anspieltipps: Save Room, Each Day Gets Better, PDA ( We just don't care), Where did my baby go, Show me, Coming Home
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Oktober 2006
John Legend sagte in einem Interview, dass er bei diesem Album besser mit seiner Stimme umgehen konnte als noch bei "get liftet". Da sag' ich: Leider.

Ich finde, dass seine Stimme hier an Unverwechselbarkeit eingebüßt hat. Wo ist das Knarzen und Knarren? An welcher Stelle gibt er hier mal richtig Gas?

Weniger HipHop, weniger Soul, mehr... Tja, was genau hat dieses Album denn, was "get lifted" nicht hatte??? Es läuft runder, hat weniger Ecken und Kanten und die positiven Ausreißer sind seltener geworden. "slow dance" und "where did my baby go" gehören auf jeden Fall dazu. "again" erinnert stark an das fantastische "ordinary peaole" auf Legends erstem Album.

Doch wo sind die kraftvollen HipHip beats hin? Wo ist der Funk?

Fazit: Eine gute Scheibe, die aber nicht wirklich hält, was das Vorgängeralbum versprochen hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. November 2006
mir fällt es schwer noch etwas zu schreiben was hier noch nicht in wörter gefasst wurde, deshalb kaufen kaufen und nochmals kaufen

anspieltipp von mir lied 6 mit p.d.a.(we just don't care)

schade das dies nicht seine zweite single wurde, aber dennoch für mich das beste lied von diesem album, wobei wirklich jedes seiner songs stark ist und, wie schon tausend mal geschrieben wurde, einfach spaß macht ihm zuzuhören...

nun viel spaß damit un nicht vergessen die cd nun zu ordern ;-)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. März 2012
Ein gelungenes Soulalbum ohne Langeweile.
Gute Musik, die interessanter ist, und trotzdem eine gewisse Beständigkeit hat und hängen bleibt, findet man ja nicht gleich um die Ecke.
Hier wurde ein komplettes Album fast fehlerfrei erfunden und eingespielt.
Mir hatte als erstes beim Hören der Wohlklang des Sängers John Legend gefallen, den ich noch nicht kannte. Es ist ein angenehmer Bariton (mittlere Lage), der seine Stimme zu gebrauchen weis.
Dann fiel mir ab dem 3. Stück auf, dass auch die Titel durchweg nivauvoll sind, mit Anlehnung an den authentischen Soul, jedoch eigenständigen Kompositionen (da kommt wohl die Ausbildung am Klavier zu gute). Später beim Achten auf den Text bemerkte ich , dass es sich nur um Liebestitel handelt, diese aber verschiedene Facetten der Liebe bildhaft und glaubwürdig zum Ausdruck bringen.
Ich habe mich sehr über die Platte gefreut, und kann Sie generell, vor allen Dingen in den heutigen, deletantischen Zeiten, empfehlen. Seine beste Platte (von den anderen 4).

Besonders gut: "Where did my Baby go", "p.d.a. we just dont care", "Show me"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Juni 2007
Das neue neue Album von John Legend ist das Sommeralbum schlechthin. Die Songs sind super arrangiert so das man denkt der Sommer wird nie enden. Die Mischung ist perfekt, da sich soulige Songs mit R&B Stücken super ergänzen. In einigen Stücken ist der Einfluß Kanye West sehr zu spüren, was dem immer eine besondere Note gibt.

Diese Album ist ein absoluter Kauftipp !!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 26. Oktober 2006
Da ist er also, der Follow-up zu "Get Lifted". Sein Debüt-Album war unter der Regie von Kanye West eine wahre Perle, die viele erst spät entdeckten. Auf "Once Again" zieht uns sein toller Gesang erneut in den Bann, leider sind die Beats diesmal nicht ganz so schön wie auf dem Vorgänger. Die folgenden Tracks sind wirklich gut gelungen:

P.D.A. ( etwas schneller , poppiger )

Another Again ( hat was von einem Lovesong mit Kuscheleffekt :)

Alles in Allem ein gutes Album, eher SLOW. Mir fehlt etwas die Power, das Feuer, wie es auf "Get Lifted" zu spüren war.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. April 2007
Schmusig, weich und leicht. Nachdenklich, tiefgehend und einnehmend. Musik die man nicht in jeder Stimmung hören kann, aber in der Richtigen das einzig Wahre ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Dezember 2006
Das erste Album von ihm hat mich vom Hocker gehauen, Ordinary People, Stay with U...alles hammergeile Nummern.

Ich hätte nie damit gerechnet dass man so ein Meisterwerk toppen kann, doch diese befürchtung wurde wiederlegt.

Das Album eröffnet mit Save Room, der Song ist einfach ein Ohrwurm

Heaven gefällt mir dann nicht so gut, aber Stereo lässt mich alles vergessen.

Ansonsten gut sind: Each Day Gets Better, P.D.A., Slow Dance und Another Again. Auf jedenfall kaufen!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

All Of Me
1,29 €
Get Lifted
8,59 €
Evolver
8,39 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken