flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 5. September 2015
Stufe (Obere/Untere Feder) und Zugkraft in kg
3 / 1 = 20,4
4 / 1 = 25,4
4 / 2 = 29
5 / 1 = 31,8
5 / 2 = 34,9
6 / 1 = 38,6
6 / 2 = 41,7
7 / 1 = 45,8
7 / 2 = 49,4
6 / 4 = 51,3
8 / 1 = 54,4
8 / 2 = 58
8 / 3 = 62,1
9 / 1 = 63,5
7 / 5 = 64,7
8 / 4 = 67,6
9 / 3 = 71,2
10 / 1 = 73,5
9 / 4 = 76,7
8 / 6 = 80,3
9 / 5 = 82,6
11 / 1 = 83,9
10 / 4 = 86,6
9 / 6 = 89,4
11 / 3 = 92,1
12 / 1 = 95,7
9 / 7 = 97,1
12 / 2 = 99,3
11 / 5 = 103,4
10 / 7 = 106,7
11 / 6 = 109,8
12 / 5 = 114,8
11 / 7 = 117,5
12 / 6 = 121,6
11 / 8 = 126,1
12 / 7 = 129,2
11 / 9= 135,2
12 / 8 = 137,3
12 / 9 = 146,5
12 / 10 = 156,5
24 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Juni 2010
Das ist ein wirklich geniales Trainingsgerät, und dank der Bewertung von xxxl Kinofan findet man eine Auflistung der Widerstände die möglich sind. Vielen Dank dafür!!
Das Gerät ist vermutlich unzerstörbar und lässt sich für mindestens 275 Jahre benutzen. Es ist überhaupt kein Vergleich zu anderen Fingerhanteln möglich, weil dieser Gripper alles in den dunklen Schatten stellt.
Ich kenne diverse andere Gripper die selbst auf schwerster Stufe deutlich zu leicht sind. Mit diesem Gerät kann man sowohl als schwächlicher Anfänger wie auch als echtes Kraftmonster trainieren.
Die beiden Federn werden auf Dauer halten weil sie nicht annähernd in den Bereich hinein gedehnt werden in dem ein Ermüdungsbruch erwartbar wäre. Sie sind einfach dementsprechend dimensioniert dass man hierüber keinen Gedanken verlieren muss. Einfach ist auch das Verschieben der Federn. Der Untere Flansch wird einfach ausgehangen, die Federn werden verschoben und gut ist es. Aufgrund der vielen Einstellmöglichkeiten kann man das Unterarmtraining abwechslungsreich gestalten.
Man kann mal den Widerstand hochstellen und isometrisch trainieren. Man kann ihn niedrig einstellen und viele WH absolvieren, oder oder oder...

Mag sein dass es für einen Anfänger sinnvoll ist die Griffe mit Tape zum umwickeln weil sie sonst zu stark ins Fleisch drücken, aber das ist ja jedem Benutzer selbst überlassen.

Ich verwende das Gerät jetzt seit einigen Monaten - es ist immer die letzte Übung in meinem Trainingsplan. Man muss tatsächlich beim Händeschütteln vorsichtiger werden, denn wenn man innerhalb kurzer Zeit seine Griffkraft verdoppelt, kann der ehemals gewohnte Händedruck für so manchen Zeitgenossen zu viel sein.

Die Unterarme reagieren ebenfalls sehr gut auf das Training. Ich habe mir folgendes System angewöhnt:
Ich stelle den Widerstand so hoch ein dass ich ihn nicht mehr bewältigen kann.
Dann trainiere ich isometrisch - also auf Haltekraft mit zwei Anspannungen pro Arm und 10 Sekunden Dauer. Wenn ich den Widerstand schaffe trainiere ich im Wiederholungsbereich von 2 x 8 - 15 und das einige Male. Wenn dann die 15 Wiederholungen sicher zu jeder Tageszeit gelingen stelle ich den Widerstand höher und trainiere wieder isometrisch bis ich ihn schaffe...
24 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|55 Kommentare|Missbrauch melden
am 28. Januar 2017
Hallo liebe Amazon Community,

ich habe mir diesen Gripper für das Unterarmtraining besorgt. Der Gripper ist wirklich hochwertig verarbeitet und hat eine super Qualität. Der Gripper hat sehr viele Schwierigkeitsstufen. Es dürfte für jeden eine Stufe dabei sein und man kann genau sehen wie man sich über die Zeit steigert.

Positiv:

+ Gute Qualität
+ Schneller Versand
+ Viele verschiedene Schwierigkeitsstufen

Negativ:

- Federn können nicht komplett ausgehängt werden
- Sehr groß

Fazit:

Der Gripper ist für das Unterarmtraining wirklich ideal und ich kann ihn weiterempfehlen. Ich würde ihn bei Bedarf wieder kaufen.

Ich hoffe ich konnte Euch mit meiner Bewertung helfen und würde mich darüber freuen wenn Ihr diese Bewertung als hilfreich markieren würdet :) .
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Oktober 2016
Es ist wirklich ein Gerät für Fortgeschrittene!!! Für alle, diejenigen, denen die normalen Geräte zu lasch sind, bietet dieses hier wirklich eine Herausforderung!!! Hier braucht man wirklich richtig viel Kraft in der Hand, ansonsten kann man das wohl vergessen! Sprich für den einstieg evtl. zu heftig! Alleine schon die Federn zu verstellen um eine gewisse Schwierigkeit einzustellen, ist nicht gerade einfach, darüber hinaus ist das Trainingsgerät deutlich größer, als man es vermutet!

Da es nicht besonders gut zu verstellen ist und es doch etwas unhandlich und zum Teil etwas rutschig ist, da es für die Größe insgesamt leider etwas schmal in der Hand liegt einen Punkt Abzug, aber wer bei anderen Geräten keinerlei Trainingseffekt mehr feststellt, weil sie alle nicht genug Gegendruck aufbauen, der findet hier ganz sicher Abhilfe!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. August 2017
Ich habe das ding jetzt seit 6 Jahren, hatte es seitdem zwar nicht regelmäßig aber doch immer mal wieder im Einsatz.
Es gibt kaum Abnutzungserscheinungen, und so wie das Ding nach den Jahren aussieht wird es mich wohl überdauern :D

Die Möglichkeit, das Gerät auf extrem schwere 160Kg Zugkraft einzustellen, hat bei mir ein völlig neues Einsatzgebiet eröffnet:
Auf Feiern, Geburtstagen oder an der Arbeit geht das Gerät immer mal wieder rum, um zu schauen, wer es auf der Höchsten Einstellung mit einer Hand am weitesten zusammen gedrückt bekommt :D
Dafür haben wir dann entsprechende Markierungen eingeritzt.

Ich habe nur 2 Kritikpunkte:
1. Das obere Stück wo der Handballen aufliegt könnte einen Tick breiter sein, ich habe mir da mittlerweile ein kleines Polster hingebaut.
2. wie beschrieben gibt es am unteren Griff wo man mit den Fingern zu packt eine kleine Produktionsnaht. Hier wurde ja schon mehrfach geschrieben, dass man diese aber einfach weg-feilen kann und danach ist alles top.

Diese Punkte sind aber nur Kleinigkeiten in meinen Augen, daher keinen Punktabzug von mir!
review imagereview image
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. September 2013
Auf der Suche nach Fingerhanteln bin ich auf den Hand Gripper gestoßen. Dieses Gerät hat zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten beim Zuggewicht, welche bei ca. 20 kg beginnen und bei 163 kg enden.
Beim Trainieren setzt man den Griff oben rechts an. Den leichtesten Widerstand hat man, wenn die beiden Federn möglichst unten links platziert sind.

Empfehlenswert ist, sich die 11 seitige Trainingsanleitung aus dem Netz zu besorgen. Hierzu ist bei Google „Gladiator Gripper PDF“ einzugeben (ursprünglicher Hinweis von Benutzer John Nash; Danke!). Dort findet man insbesondere Hinweise zur Gewichtseinstellung und zum Training.

Da sich beim Training neben der Muskulatur auch Sehnen, Gelenke etc. auf die zunehmende Belastung einstellen müssen, sollte man mit einem eher geringen Widerstand beginnen, diesen langsam steigern und ausreichend Pausen einlegen.

Da der Gripper sehr variabel bei der Einstellung vom zu ziehenden Gewicht ist und auch einen wirklich stabilen Eindruck macht, kann ich dieses Gerät nur empfehlen. Wenn man beim Trainieren zu sehr an den Händen schwitzen sollte, kann man Trainingshandschuhe zur Vermeidung von Abrutschen verwenden.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Juni 2014
Habe den Handtrainer heute bekommen und gleich losgelegt. Er ist echt klasse! Der wird mir von der Krafteinstellung ewig halten :-)
Der erste Eindruck ist wie hier schon mehrfach erwähnt sehr stabil.

Um die Federn einzustellen muss man den Griff am Anschlag vorbeischieben um somit die Entspannung der Federn zu erwirken. Wenn man die untere Feder (die dem Gelenk am nächsten ist) auf Stufe 1 einhaken möchte, muss man leider schon ziemliche Gewalt anwenden, was meiner Meinung nach aber kein KO-Kriterium ist. Die restliche Positionen sind relativ einfach einzustellen.

Ich hab auch gleich das empfohlene Griffband dazu bestellt und es ist bei höherer Zugkraft, wie hier auch schon geschrieben wurde, mit dem Band sehr viel angenehmer als ohne!

Der Preis, naja, ist schon etwas hoch aber ich denke und hoffe, dass dieses Trainingsgerät jetzt auch ein paar Jahre hält bevor es kaputt geht.

Von mir eine klare Kaufempfehlung!

Zusatz: Ich hab auch gleich das empfohlene Griffband dazu bestellt und es ist bei höherer Zugkraft mit dem Band sehr viel angenehmer als ohne!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. März 2014
Unterarm- und Handtraining wird ja meist gerne etwas vernachlässigt, aber gerade bei schweren Zugübungen wie z.B. Kreuzheben rächt sich das recht schnell, da die Beine da locker noch viel mehr vertragen können, aber die Hände nicht mehr mit spielen können.
Sicher kann man da mit Zughilfen abhelfen, aber eine Lösung sollte das eigentlich nicht sein, zumindest wenn man auf ein gleichmäßiges Training aller Muskeln achten möchte. Handtrainer helfen hier ab um die Unterarmmuskulatur zu trainieren, aber die meisten haben ein Fest eingestelltes Gewicht und man hat gerade die leichteren Gewichte schnell hinter sich gelassen.
Mit dem Woody steckt man schlicht die Federn um und kann mit dem selben Gerät weiter machen, bis man bei ~150kg angekommen ist. Das sollte für die meisten normalsterblichen bequem ausreichen.

Mankos am Woody, die mich dazu veranlassen "nur" 4 Sterne zu vergeben sind die doch recht hohe Grifflänge, mit meinen durchschnittlichen Händen (Handschuhgr. 8-9) ist es schon etwas knapp bemessen und ein größerer Abstand würde den Woody unbrauchbar machen für mich.
Zudem sind die Nähte vom Gießen störend, dem kann man aber mit einer Feile vorsichtig abhilfe schaffen. Danach sollte man die Stelle aber wegen Handschweiß besser überlackieren oder mit einem starken Tape versiegeln.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Mai 2013
Heute ist er angekommen.
Ich gelte als halbwegs trainiert (2-3x die Woche Fitnessstudio, trainiere recht intensiv und auch schon mit guten Gewichten - viel mit Freihanteln). Meine Unterarme waren aber schon immer eine meiner Schwächen, was sich deutlich an meiner mangelnden Griffkraft spiegelt und sich sogar beim Bizepstraining bemerkbar macht, wodurch tatsächlich die Fortschritte im Bizeps stahnieren. Versuche, dieses zu ändern, sind sowohl zeitaufwendig als auch verletzungsprovozierend (kann nicht zu viel Zeit in das Training investieren wegen Familie und Beruf). Der Erfolg bei klassischen Übungen wie Unterarmcurls, Hammercurls oder aber Crunches (Schulterheben) mit schwerem Gewicht haben eher schlechten Einfluss auf meine Sehnen im Armbereich und vor allem den unteren Rücken gehabt, als dass meine Unterarme sich entwickelt hätten. Ja, es gab bescheidenen Fortschritt durch die Nutzung von dickem Schaumstoff zur Handpolsterung, so dass ich bei vielen Übungen zu einem weiten Griff gezwungen wurde. Geschmerzt und sich aufgepumpt haben die Unterarmmuskeln auch bei diesem klassischen Training. Aber vor allem war es auch sehr zeitaufwendig. Dann waren da noch diese typischen Gripper mit dem immergleichen Widerstand (vie zu schwach). Letzendlich hinken meine Unterarme der übrigen Körperentwicklung hinterher.

Heute dann das erste Training mit dem "Super hardcore hand gripper". Boah, was bin ich schwach. Max. konnte ich bis zu 8/1 trainieren, darüber war ein ganzes Schließen mit nur einer Hand nicht möglich.
Gespürt habe ich es im ganzen Unterarm. Werde das nun 2x bis max. 3x mal die Woche machen (bloss nicht übertreiben). Habe aber ein gutes Gefühl.
Verarbeitung des Gerätes ist wirklich gut. Klar wird bald der Lack an einigen Stellen abgekratzt sein. Ist aber nicht schlimm. Beinträchtigt die Funktion nicht.
Bei meinem Gerät gab es nur geschliffene Grate. Weitere Entkratung nicht notwendig (hatte mir schon meine Metallfeile zurechtgelegt, was auch gegangen wäre). Generell liegt das Ding wunderbar in der Hand - und ich habe wirklich kleine Hände. Übrigens kann man, wenn die Hände noch kleiner als meine sind, auch weiter unten fassen - was allerdings den Hebelarm verkürzt, und somit die Übung schwerer wird.
Schmerzen in den Händen durch Druckstellen hatte ich keine - und da habe ich tatsächlich eine empfindliche Konstitution. An den Griffstellen ist das Metall schön rund gegossen - mit großzügiger Oberfläche. Momentan scheine ich noch keine Griffbänder zu benötigen. Mal sehen.
Ich habe tatsächlich das Gefühl, in vielleicht einem Jahr erstmals in meinem Leben starke Unterarme zu haben. Werde berichten.

Übrigens: die in den Kommentaren geposteten Kraftwerte für die Federneinstellungen scheinen meinem Eindruck nach zu stimmen. Habe mir auch dieses Ding gekauft: "Trailite Hand-Dynamometer, grau, TL-LSC100". Schaut Euch mal meine Rezi dazu an.

Ich bitte übrigens von Tipps, die in Richtung "mache mal richtig schweres Rückentraining, dann kommt auch die Griffkraft", abzusehen:
1) Ist der Lat. einer meiner stärken, so dass ich aufgrund eines harmonischen Körperbaus wenig für den Lat mache. Ich will um Gottes Willen nicht einen so überproportionalen breiten Rücken haben. Breite Schultern sind was anderes.
2) Mein mittlerer Rücken ist auch recht stark und sieht auch so aus. Trainiere ich gut, aber nicht so intensiv wie bei schwächeren Muskelgruppen: konzentriere mich aber lieber auf Beine und Schultern.
3) Muss ich mit meinem unteren Rücken aufpassen, da tendiere ich stark zu Verspannungen. Außerdem ist mein unterer Rücken schon sehr trainiert durch Kniebeugen und Frontkniebeugen.
Kreuzheben mache ich nicht, weil ich damit - auch bei leichtem Gewicht und sauberster Technik - Probleme mit dem Kreuz bekomme.

NACHTRAG (Anfang Novemner 2013): bin jetzt bei 5x 11/1.
Ich merke die Kraftentwicklung deutlich. Beim Pumpen und im Alltag :-)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Januar 2014
Genau so eine "Fingerhantel" habe ich gesucht.
Ein Gerät, welches mit meiner Handkraft mitwächst.
Solide gebaut, ohne quietschen und klappern.

Einziges Manko und Grund für 4/5 Sterne - die Gusseisernen Griffe sind schon recht unangenehm, spätestens, wenn es zu den höheren Handkräften geht. Abhilfe schafft eine Umwicklung mit Griffband, wie bereits in anderen Bewertungen hier bei Amazon empfohlen. Dann ist alles wunderbar.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken