Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
46
4,0 von 5 Sternen
Celestron TravelScope 70 Teleskop 70/400
Größe: Öffnung: 70mm|Ändern
Preis:84,92 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 19. Dezember 2016
Die Optik ist sicherlich in Ordnung und ausreichend für Mondbeobachtungen. Allerdings ist es eben doch eine sehr wacklige Angelegenheit, da die geringste Berührung eine große Auswirkung im Sichtfeld hat. Hinzu kommt, dass der Verstellmechanismus so grob ist, dass man sehr lange benötigt um das gewünschte Objekt wieder zu fokussieren. Das kleine Suchteleskop ist sehr wackelig einstellbar und nur bedingt eine Hilfe. Aber diese Kritikpunkte haben ALLE solchen Teleskope - deshalb hier doch eine gute Punktzahl.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2017
Sehr gutes Teleskop für Anfänger!! Bedienung durch Kinderhände- unser Sohn ist 9 Jahre alt - nach kurzer Anleitung durch die Eltern von alleine sehr gut möglich!
Das Stativ ist auch sehr gut verarbeitet!
Der Rucksack ist sehr gut gepolstert und ist auch für Kinder gut zu tragen, nicht zu groß!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2017
das Rohr ist ok, das Stativ eher nix. Habe es für Tierbeobachtung genutzt, macht Spass. Für Fotos weniger geeignet, da einfach nicht stabil zu bekommen. Da ist fast jedes gute Teleobjektiv besser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2010
Hallo an alle,

Ich verwende das TravelScope seit ca 4 Monaten und kann nun ein ausführliches Feedback über dieses Teleskop geben.

Das TravelScope 70 ist ein achromatischer Refraktor mit 70mm Frontlinse und einer Brennweite von 400mm.
Daraus ergeben sich sinnvolle Vergrößerungen von ca 10-fach bis (maximal) 140-fach (Die 10-fache Vergrößerung wird leider nicht erreicht werden, da es schlicht keine Okulare in 1,25" gibt, die eine Brennweite von 70mm haben)
Weiterhin besitzt das Teleskop einen 1,25" Okularauszug mit Zahnstangentrieb, einen Fotostativanschluss, und einen kurzen Schwalbenschwanz zur Montage an anderen Montierungen. Mitgeliefert werden 2 Okulare (20mm und 10mm), ein Kamerastativ, ein 45° Amiciprisma und ein praktischer Rucksack.

Nun meine Kritik an den einzelnen Bestandteilen dieses Pakets.

1.) Der optische Tubus:
Der Tubus ist gut verarbeitet, besteht aus Metall und ist stabil. Die Schutzkappe ist ausreichend Dimensioniert und erzeugt keine Verspannung der Frontlinse wie bei anderen Linsenfernrohren der Fall. Der Okularauszug ist mein größter Kritikpunkt an diesem Teleskop, da er zum Shiften neigt (auf und ab-Bewegung des Okulars beim Scharfstellen, bei dem sich das Bild mitbewegt.) welches speziell bei hohen Vergrößerungen nervt.
Der Tubus wird von mir meist auf einer EQ-1 von Syntha verwendet, da ich parallaktische Montierungen einfach bevorzuge.
Bei hohen Vergrößerungen (bei mir ab ca 80-fach) werden helle Objekte mit einem Blausaum umgeben, was an der achromatischen Bauweise dieses Refraktors und dem Öffnungsverhältniss f5,7 liegt. Das Teleskop ist also von Haus aus weniger für hohe Vergrößerungen geeignet

2.) Optische Komponenten:
Die Okulare und das Prisma sind (da darf man einfach bei dem Preis nicht mehr erwarten) die einfachsten, die man von der Firma Celestron erhalten kann.
Bei den Okularen handelt es sich meines Wissens nach um die RK (reversed Kellner) Okulare und das Prisma "lenkt" nicht nur das Licht sondern teilt es auf, Somit bekommen vor allem helle Objekte einen Schleier bei der Beobachtung. (Beispiel Jupiter oder Saturn). Die Okulare sind für die ersten Beobachtungen gut geeignet, allerdings lässt sich aus dem Teleskop deutlich mehr rausholen, wenn in andere Okulare investiert wird. Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit einem 32mm SuperPlössl, einem 15mm HR Planetary und einem 7,5mm ED-Okular gemacht.

3.) Das Stativ
Ich komme nicht umhin, dem Stativ für die Verwendung am Nachthimmel eine glatte "6" zu geben.
Die dünnen Aluröhrchen schwingen auch im nicht komplett ausgefahrenem Zustand so stark mit, dass ein Scharfstellen einen Himmelobjektes unmöglich wird und das auffinden die reinste Tortour. Die Verwendung des Stativs für ländliche Beobachtungen ist schon deutlich besser, aber immer noch nicht gut. Mein Stativ verwende ich mittlerweile "nur noch" für meine Kamera - dort reicht es aus, für ein Teleskop erachte ich es als eindeutiges "no-go".
Wer das Teleskop sicher montiert haben möchte sollte sich nach einem stabilen Fotostativ oder einer parallaktischen Montierung ala EQ-1/2 umschauen.

4.) Der Rucksack
Im Originalzustand des Sets eine nette Dreingabe, er findet bei mir als Stauraum für Webcam, Kamera und einigen Okularen verwendung.

Fazit: So, ich hoffe nun niemanden hier vorschnell verschreckt zu haben - denn bislang liest sich ja alles eher negativ - warum zu Hölle gebe ich trotzdem 4 Sterne.
Ganz einfach - das Teleskop ist einfach ein super Allrounder und in dieser Preisklasse einfach einzigartig.
1,25" Okularauszug, Komplettes Zubehör, kaum Gewicht, kurzbrennweitig für große Gesichtsfelder - Zu diesem Preis abseits des Travelscope einfach nicht zu finden.
Die Mängel werden leicht ausgebügelt, das Teleskop bietet gute Reserven nach oben, und wird bei mir auch einfach oft benutzt, da es so leicht ist und schnell aufgebaut ist. Mein parallaktisch montierter Newton muss erstmal eine Stunde auskühlen, da kann ich mit dem kleinen schon lange loslegen.

So, ich hoffe euch hiermit weiterzuhelfen, gebt dem kleinen Travelscope eine Chance - er hat sie echt verdient.

Viele Grüße
66 Kommentare| 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2015
Hallo,

Das Celestron Travelscope 70/400 ist ein gutes Teleskop hinsichtliches des Preises (damals ca. 60 €). Ich benutzte es ausschließlich zum Fotografieren. Ein paar Bilder habe ich beigefügt. Diese Ergebnisse werden aber nur durch nachfolgende Bildbearbeitung erzielt.

Viele Grüße
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
44 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2012
Für den Preis ist dieses Reiseteleskop ein echter Knaller. Natürlich darf man es nicht mit Refraktoren mit bei gleicher Öffnung vierstelligem Preis vergleichen, aber die optische Qualität des Objektivs und der beiden Okulare mit 1.25-Zoll Steckhülse waren gemessen am Preis sehr gut. Mit dem 20-mm-Okular erhält man 20fache, mit dem 10-mm-Okular 40fache Vergrößerung.

Ein Sucher-Fernrohr wird ebenfalls mitgeliefert, aber das habe ich bisher nicht montiert. Mit dem 20-mm-Okular findet man tags wie nachts auch so jedes Objekt in so kurzer Zeit, so dass sich der Montage- und Justageaufwand kaum lohnt.

Bei terrestrischer Beobachtung im Urlaub darf man sich an scharfen Bildern erfreuen, die erzielbare Schärfe und Auflösung wird eindeutig von der Luftunruhe und nicht von der Optik begrenzt. Das mitgelieferte Amici-Prisma erfordert leider einen schrägen Einblick, am eingestellten Objekt vorbei. Warum wird statt dessen nicht ein Porro-Prisma mitgeliefert?

Astronomische Objekte lassen sich auf dem mitgelieferten Schwabbel-Stativ kaum beobachten, jeder kleinste Luftstoß lässt das Bild erzittern. Auch in dieser Preisklasse wäre ein stabileres Stativ möglich gewesen, den Stativkopf hat ganz sicher jemand ohne Ingenieurausbildung entworfen. Im Zweifelsfall hätte es auch ein Tischstativ getan, oder man hätte es ganz weglassen können. Alles besser als das mitgelieferte Stativ. Deshalb muss ich leider einen Stern abziehen.

Setzt man das Teleskop hingegen auf ein richtiges Fotostativ, lassen sich Mond, Planeten, Sternhaufen, Nebel etc. ganz gut beobachten. Spaßeshalber habe ich mal anstelle des mitgelieferten 10-mm-Okulars ein 10-mm-Abbé-Okular von Carl Zeiss eingesetzt. Soviel wert wie ungefähr 10 Stück dieser Teleskope. Das Bild war sofort um Klassen besser, vielleicht habe ich bei dem Objektiv ein besonders gutes Exemplar erwischt?

Gemessen am Preis geht aber auch die Qualität des mitgelieferten 10-mm-Okulars voll in Ordnung.

Die Objektivschutzkappe ist zweigeteilt, so dass man das Mittelteil herausnehmen und den Ring zur Abblendung eingesetzt lassen kann. Wenn das Bild im Sommer tagsüber zu hell ist, kann man auf diese Weise bequem abblenden.

Das 20-mm-Okular scheint keine Kitt-Linsen zu enthalten (vom Typ Kellner?), so dass man mit eingesetztem Objektiv-Abblendring Sonnenbeobachtungen in Okularprojektion auf ein weißes DIN-A4-Blatt wagen kann. Ohne Abblendring kann das Okular zu heiß werden und die Gläser können springen.

Wichtiger Sicherheitshinweis: ***Niemals*** direkt durch das Teleskop oder das Sucherfernrohr in Richtung Sonne blicken! Auch nicht für eine Sekunde! Verlust des Augenlichts kann die Folge sein. Auch nicht mit einem (separat erhältlichen) Okular-Sonnenfilter! Das kann nämlich durch die Hitze in Brennpunktnähe springen.

Praktisch ist auch der mitgelieferte Rucksack, in dem man das Teleskop samt Stativ gut aufbewahren kann. So kann man es mit einem Handgriff schnappen und auf die Wanderung oder Reise mitnehmen.
44 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2016
Das Gerät ist super einfach zu bedienen. Ich benutze es als Ergänzungssucher an einem grösseren Teleskop.
Mit einem 40mm Okular wird es ein gutes Weitfeld-Teleskop.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2017
Hafif, taşınabilir, çantalı, ancak hafif olduğu için rüzgarda titreşebilen, buna karşın fiyatını hak eden bir teleskop. Doğa ve Ay gözlemi için uygun. Kaliteli fotoğraf makineniz varsa uzay gözlemi de yapılabilir.
review image review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2016
Sehr günstiges und hochwertiges Teleskop , dies ist keine Spielzeugqualität . Super Preis von 49 Euro für das 60 mm Exemplar .
Auch Stativ ist gut für den Zweck , es ist ein vollwertiges leichtes Photo-Stativ . Der Rucksack ist gut zumVerstauen .
Es wird auch gleich ein Amici Prisma für nicht seitenverkehrte Ansicht mitgeliefert .

Nutze ein besseres Okular in 20 mm mit größerem Gesichtsfeld bringt dann 18 fache Vergrößerung , sehr angenehm um auch mal
ein kleineres Sternbild ganz zu erfassen und Objekte wie M13 können schnell gefunden werden .
Kann ich persönlich dann auch direkt in der Hand halten ganz ohne Stativ .

Lieferung vom Profi astroshop auch ok .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2016
Wie die Meisten schon geschrieben haben ist das Einblickverhalten nicht ganz so einfach. Üben ist erforderlich.
Aber .....zum Aufsuchen von Objekten und etwas Geduld, ist das Okular ganz gut zu gebrauchen. Sobald das Objekt gefunden ist im Teleskop,
wird auf ein anderes Okular gewechselt. Somit erfüllt es für mich seinen Zweck. Beim Anblick des Mondes hat es sogar den schönen Effekt, eine gewisse ,,Stimmung,, in das Bild zu zaubern.
Preis/Leistung ist schon sehr ordentlich. Qualität der Optik ist gut.
Hermann
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)