flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



am 28. Dezember 2012
Vor drei Monaten gekauft, am 26.September 2012. Hat bisher gut und normal funktioniert. Klein, übersichtlich und praktisch. Die Batterie habe ich gleich am ersten Tag ersetzt (war schon mitbestellt), weil die eingebaute Batterie laut Anzeige schon auf halbmast lief. Seit einigen Tagen stimmt nichts mehr. Mein täglicher Weg zur Arbeit waren bisher 0.6 Ex, jetzt zeigt er 0.2 oder 0.3 oder gar nix. Die Bewegungen am Arbeitsplatz wurden bisher mit 1.0 Ex honoriert, jetzt vielleicht noch 0.2. Das Gerät wurde immer pfleglich behandelt. Ich kann damit die erforderlichen 21 Ex pro Woche nicht mehr erreichen und nicht kontrollieren. Geld also zum Fenster hinausgeworfen. Drei Monate Lebensdauer: 1 Stern.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2012
Leider bin ich nicht begeistert über diesen Schrittzähler, eher ist er für mich eine kleine Enttäuschung. Meiner Meinung nach stimmt das Preis/Leistung Verhältnis nicht, weil die angegebenen Funktionen bei bestimmten Verhältnissen nur beschränkt nutzbar sind. Bei steilen Strecken streikt das Gerät und zeigt außer der Zeit nur die mechanischen Schritte richtig an, dafür ist es aber etwas zu teuer. Diese Arbeit kann auch ein Gerät leisten, das zehnmal billiger ist. Die Behauptung greife ich nicht aus der Luft, werde erklären, wie ich zu dieser Schlußfolgerung gekommen bin: Meine tägliche Lauftour schließt einen Waldweg ein, 1km lang, mit 500 Stufen. Trage den Schrittzähler in der vorderen Hosentasche (also keine unregelmäßige Bewegung), die Gehgeschwindigkeit ist nicht unregelmäßig, bergabwärts schaffe ich die Strecke in 7 Minuten, also müßte die Gehintensität weit über 3 MET sein und alle Schritte zur Berechnung von den Bewegungseinheiten (Ex)genommen werden. Ist aber leider nicht so, trotzdem ist die Situation bergabwärts noch annehmbar, dieselbe Strecke bergaufwärts versagt das Gerät total. Obwohl ich den Weg in ca 10 Minuten schaffe, zeigt das Gerät dafür NUR 130 Schritte mit über 3 MET an, insgesamt 0,1 Bewegungseinheiten und GANZE 8 verbrauchte Kalorien! Es stimmen letztendlich NUR die mechanischen Schritte, aber nicht die Bewegungsintensität und die Bewegungseinheiten. Muß natürlich dazufügen, dass in der Gebrauchsanweisung darauf aufmerksam gemacht wird, dass die Schrittzählung bei Bewegung beim Treppensteigen oder an einer steilen Schräge ungenau ausfallen KANN, leider fehlt diese Information in der Produktbeschreibung bei amazon.de. Meiner Meinung nach sollte das ausdrücklich erwähnt werden, damit es nicht zu solchen Enttäuschungen kommt.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2011
Der Schrittzähler tut seine Arbeit zuverlässig und ist unauffällig und einfach mitzuführen. Ich stecke ihn immer in die kleine Münztasche der Jeans und habe ihn so den ganzen Tag dabei.
Zugegeben, es macht schon stolz und begeistert, wenn man aufs gerade wohl mal losmaschiert und am Ende der Strecke feststellt, dass man einige km und viel tausend Schritte zurückgelegt hat.
So wie sich das Gerät wünscht und auch vorschlägt (es zeigt laufend an, wie lange man sich auch in den nächsten Tagen noch kräftig bewegen sollte um das Planziel zu erreichen) mach ich es aber trotzdem nicht, sodass ich den geforderten "EX" hinterherhinke -> nach 7 Tagen zählt das Gerät aber eh wieder von vorne, vielleicht schaffe ich es dann diesmal ;-).
Gegen den inneren Schweinehund gibts halt keine technische Hilfe.
Trotzdem habe ich Freude damit und bewege mich jetzt sicher öfter und bewußter als vorher.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2013
Konnte eine Initiative "täglich 10000 Schritte" von Prof. Schwarz (Med.F. TUDD) +der TK DD wegen Urlaubs nicht mitmachen. Habe daher den Schrittzähler selbst ausgewählt. Benutze ihn heute den 101. Tag + habe schon weit über 1 Mio Schritte auf dem Kto. Gerät ist wegen der selektierenden Angaben (Trainingsschritte, Trippelschritte, Gesamtschritte über die Tage, km-+ kcal-Zähler) sehr zu empfehlen, sicher für viele auch als Antrieb des inneren Schweinehundes. Man erreicht nämlich die 10000/d nicht allein durch Tätigkeiten im HH + im Garten + erst recht nicht im Büro! Natürlich muss man sich über die Unschärfe der Angaben in verschiedenen Nutzungssituationen im Klaren sein. Inzwischen haben in meinem Umfeld schon etliche Personen auch einen dieses Typs gekauft.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2013
Der Walking Style X tut, wofür er geschaffen wurde! Er zählt zuverlässig alle Schritte und wertet nur die Exercise-Schritte als sogenannte "wertvolle" Schritte. D. h. diese gehen in die Wertung für das Wöchentliche Geh-Ziel ein! Das macht auch Sinn, denn ich will ja nicht die Schritte gezählt wissen, die ich bspw. nur beim Bummeln (Shoppen) im Laden mache.

Es ist aber auch schon eine echte Herausforderung wöchentlich mehr als 21 Kilometer zu gehen.

Die MET-Messung erreicht bei mir immer die Stufe 4. Dies mag jedoch auch an meiner Schrittlänge von rund 70 cm liegen. Diese habe ich draußen vor der Tür anhand der Gehwegplatten gemessen und zusätzlich abgeglichen per definiertem Weg mit Schrittzähler und GPS-Messung. Bei beiden Messmethoden kam ich auf eine durchschnittliche Schrittlänge von den vorgenannten 70 cm.
Seither weicht die gegangene Strecke und die mit dem Walking Style X gemessenen Kilometer praktisch kaum noch voneinander ab.

Rund um bin ich bzw. meine Beschenkte sehr zufrieden mit dem Gerät! Es macht einfach einen riesen Spaß zu sehen, ob man genug und auch wie viel man schon gegangen/gelaufen ist.
Für's Jogging allerdings ist dieser kleine Helfer hier, wie auch gem. Bedienungsanleitung, nicht geschaffen. Dafür sollte man dann doch auf die dafür ausgelegten Geräte ausweichen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Da ich beim Sport und im Alltag feststellen wollte, wie viel ich am Tag laufe, habe ich mir den Omron Schrittzähler bestellt. Hatte vorher ein günstiges Modell, das ich aber nie benutzt habe, weil es bei jedem Schritt klackerte. Im (beruflichen) Alltag so ähnlich amüsant, wie quietschende Schuhe.

Der Schrittzähler kommt mit Gürtelclip (hält erstaunlich gut), Befestigungsband, Bedienungsanleitung u.a. in deutscher Sprache, kleinem Schraubenzieher für das Öffnen des Batteriefachs und Batterie (CR2032). Damit ist der Schrittzähler gleich einsatzbereit.

Ersteinstellungen:
Zunächst muss die Schrittlänge bestimmt und im Schrittzähler eingegeben werden. Wie das funktioniert ist in der Bedienungsanleitung beschrieben. Danach Uhrzeit einstellen sowie Gewicht und Größe. Den Omron Schrittzähler Walking Style X HJ 304 kann man am Gürtel, in der Jacken- oder Hosentasche mitführen oder sich um den Hals hängen.

Dann also ab auf das Laufband (mit Schrittzähler) zu einem ersten Test. Das Display bietet folgende Anzeigenfolge: Zielbildschirm = Abruf, wie erfolgreich man ist, sein Exercise Ziel (im Display mit Ex angezeigt) zu erreichen, dann die Exercise Schritte, Schrittzahl und Uhrzeit (Schrittzahl wird um Mitternacht auf 0 gestellt), Kalorien und Strecke sowie Trip-Schritte (Dauer kann man selber bestimmen, ich resette diese Werte monatlich).
Nach 11,5km auf dem Laufband zeigt das Laufband 11.200 Schritte an, der Omron kommt auf ca. 10.400. Beim nächsten Training sind es ca. 9.700... Diese Ungenauigkeit setzt sich bei weiteren Trainings fort, mal mehr, mal weniger Schritte. Nach nochmaligem Lesen der Anleitung steht auch drin, dass der Schrittzähler beim Joggen ungenau ist.
Beim normalen Gehen im Alltag habe ich das Gefühl - kann es nicht nachkontrollieren - dass der Omron einigermaßen richtig zählt.

Fazit:

+ es klappert nichts, daher unauffällig
+ recht klein, ähnlich der Größe eines Pagers
+ gut ablesbares Display
+ hält gut am Gürtel fest, auch in Jacken- und Hosentaschen verstaubar und funktioniert auch dort

- Schritte, vor allem beim Sport ungenau. Stand so nicht in der Produktbeschreibung von Amazon.
- Die Kalorienanzeige kann man bei sportlicher Betätigung vergessen.

Für beide Negativpunkte einen Stern Abzug.

Wer einen Schrittzähler für den Sport und genaue Werte braucht, sollte sich woanders umsehen. Ich habe ihn behalten, weil mir die ungefähre Schrittzahl pro Tag reicht und er so schön unauffällig ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2013
Vom ersten Moment an turnt es an mehr zu laufen, und man erkennt auch den Unterschied zwischen Laufen und Laufen. Er unterscheidet zwischen einfachen Schritten und aktiven Trainingsschritten mit Kalorienabbau. Da mir aber schon die normalen täglichen Schritte auch wichtig sind (wegen der Blutumlaufpumpe), finde ich es genial. Leider aktzeptiert er Tanzschritte nur selten. Als Tänzer fühle ich mich ein wenig betrogen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2013
Es ist kein Profigerät, gibt aber auch nicht vor, ein solches zu sein.
Die genannten technischen Eigenschaften funktionieren weitestgehend, außer dass ich keine
Anzeige für Körperfettverbrennung gefunden habe. Hier scheint die Beschreibung von Amazon
(sollte sie noch so sein) falsch zu sein.
Die Verarbeitung ist sehr gut. Kleiner Mangel - die Display-Oberfläche wird sehr schnell matt/zerkratzt, wenn man das Teil ständig in der Hosentasche mitführt. Hier sollte man ggf. eine geeignete "Umverpackung" wählen, bei mir ein sauberes Baumwolltaschentuch.
Die erste Batterie hält wider Erwarten bereits den 8. Monat.
Wer mit den beschriebenen Eigenschaften klar kommt, trifft hier sicher keine schlechte Wahl.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Wirklich sehr übersichtlicher und genauer Schrittzähler mit einigen netten Sonderfunktionen wie beispielsweise Schrittintensität etc.Besonders nett und gerechtfertigt für die Mehrkosten im Gegensatz zu Verleichsgeräten finde ich das vorgegebene Wochen Ziel von Laufeinheiten, das auf spielerische Art den Ehrgeiz der Mehrbewegung weckt.
Gut empfinde ich auch den schnellen und unproblematischen Batteriewechsel. Dabei handelt es sich um eine CR2032 besser bekannt als BIOS Baterie.

Einzige Nachteil keine Eigenbeleuchtung des Displays obwohl dies natürlich auch die Lebenszeit der Batterie verlängert und mal ehrlich wer läuft schon in stockfinsterer Nacht....wahrscheinlich eher die Ausnahme!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2012
Der Omron Schrittzähler funktioniert bei normalen bis schnellen gehen sehr gut, ob man die Zusatzfunktionen wie z.B. Kalorienverbrauch braucht ist jedem selbst überlassen, was aber in meinen Augen abgeht ist eine Zeitabnahme der gegangenen Zeit. Deshalb gibt es auch "nur" 4 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken