flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
50
I-Empire
Format: MP3-Download|Ändern


am 27. April 2010
Der zunächst etwas eigenartig daherkommende Name der Band täuscht darüber hinweg, dass es sich hierbei um fantastische Musik handelt, bei der man das Gefühl hat, dass die komplette Band etwas schaffen wollte, dass nicht auf den schnellen Erfolg ausgelegt ist, sondern etwas, womit sie sich zu hundertprozent identifizieren können.

Der Vergleich zur Band "blink-182" (die ich ebenfalls sehr mag) liegt zwar zunächst aufgrund der Zugehörigkeit von Tom DeLonge nahe aber schnell wird klar, dass es weniger Übereinstimmungen gibt als beispielsweise zu U2 der späten 80er. Am ehesten würde ich zu neuzeitlichen Gruppen den Vergleich zu Coldplay ziehen. Aber auch das wird Angels & Airwaves nicht gerecht, denn die Jungs haben ihren eigenen Sound kreiert, der sehr melodisch aber auch sehr dynamisch rüberkommt.
In der Tat neigt man beim Hören der Musik von AvA im Auto auf der Autobahn dazu, das Gaspedal etwas mehr durchzutreten, weil das Tempo von vielen Liedern einfach wie in einem guten Soundtrack an Fahrt aufnimmt, ohne dabei störend oder nervend zu wirken.

Für mich ist die Gruppe DIE Entdeckung der letzten Jahre und mutierte in kürzester Zeit zu einem Dauergast auf meinem iPod und/oder im Auto. Und das Besondere an den drei bisherigen Alben ist, dass einzelne Stücke sicherlich besonders hervorzuheben sind aber keines der Lieder wirklich abfällt, wie es meistens bei anderen Alben der Fall ist. So kann man mit nur einem Knopfdruck ein ganzes Album von AvA bedenkenlos durchhören, ohne zwischendurch genervt auf die Skip-Taste drücken zu müssen.

Verglichen mit dem Debütalbum We Don't Need To Whisper hat dieses Album noch einen Zacken mehr Reife erlangt. Besonders hervorzuheben ist außerdem, dass die Band trotz der angesprochenen Qualität sich nicht zu Schade ist, das aktuelle Album "LOVE" gratis zum Download zur Verfügung zu stellen. Letzteres ist dann für mich auch das bislang stärkste Album und reiht sich direkt hinter meinem Allzeit-Lieblingsalbum The Joshua Tree von U2 ein.

Anspieltipps: Breathe, True Love, Lifeline aber auch der Rest des Albums, da sich alles auf dem gleich hohen Niveau hält!

Hoffentlich kommen AvA bald live nach Deutschland...
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. September 2016
wirklich klasse indie rock, der einen wahnsinns sänger beinhaltet. ich liebe diese musik und höre sie immer mal wieder gerne, der kauf dieses albus hat sich extrem gelohnt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Mai 2015
Denn nach dem ersten Hören hatte ich wochenlang einen Ohrwurm und bekam die Melodien nicht mehr aus meinem Kopf. :D
Und Schuld hatte nur das Katzenvideo auf YouTube - The Maclaw Wheel - How fast can we go?
Ich könnte dan ganzen Tag zu schauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. April 2014
Musik kannte ich schon, bin schon jahrelang Fan von Blink/Angels and Airwaves und Box Car Racers.
Die drei bands hängen ja "zusammen" schreib ich mal so grob. Gefällt mir gut.
Bin Fan, als Fan findet man das gut ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juli 2013
aber das geht ja jedem anders. Daher möchte ich hier keine Bewertung im eigentlich Sinne abgeben, denn über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. September 2011
Auch das "zweite" Scheibchen des als Doppelalbum geplanten Werkes "we dont need to whisper" und "i empire" ist schlicht und ergreifend grandios.
Wer den Stil von AvA mag, der wird nicht enttäuscht sein, ganz im Gegenteil!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. November 2008
Ich finde das Album ist eine super Fortsetzung zu "We don't need to whisper". Echt beeindruckend!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. November 2007
Tom DeLonge wurde zitiert, "We don't need to whisper" & "I-Empire" seien eigentlich als Doppel-CD zu verstehen.
Recht hatte er und hier ist nun genau das: die zweite Hälfte der Doppel-CD.
Die Songs sind zwar grundsätzlich etwas "schwächer" als auf der "Ersten Hälfte" und erinnern natürlich auch immer noch an einiges Gute der letzten 10-20 Jahre Musikgeschichte.
Aber ob nun hier mal The Edge anklingt, Blink 182 oder Pink Floyd...wen interessiert's, solange das Ergebnis stimmt?
Und das tut es fürwahr!
A&A machen eben einfach genau die Musik, die man hören möchte, wenn man "mit Tränen in den Augen am Rand einer Klippe steht und die Fäuste zum Himmel streckt" (Zitat TDL, wie er seine Musik empfunden haben möchte).
Fakt ist (für mich) schlicht und ergreifend, dass A&A auf dem besten Weg sind, eine der Mega-Bands des neuen Jahrtausends zu werden.
Da kann man dann schon mal verzeihen, dass "Star of Bethlehem" & "True Love" eigentlich als ein zusammenhängender Song bereits seit Monaten auf MySpace dargeboten wurden (was sie eigentlich auch sind) und dass "Love like Rockets" dann das Ganze (ein drittes Mal) "aufkocht" (und irgendwie "Heaven" dann sogar noch ein viertes Mal - aber so war es halt schon immer mit "Konzeptalben").
"I-Empire" ist, was angekündigt war: ganz einfach die "zweite Platte" (der Doppel-CD).
Das zeigt dann auch unmissverständlich das Zitat aus "Valkyrie Missile" in den letzten 15 Sekunden von "Heaven".
So hat man früher eben die klassische Doppel-LP beendet: mit einer "Reprise" auf den ersten Song des Albums.
Die Jungs haben einfach verstanden, wie man sowas macht(e)! Punkt.
Ich bin nun gespannt auf die "Dritte" und hoffe, dass uns diese phänomenale Band noch eine ganze Weile (und viele "Doppelalben") erhalten bleibt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. März 2013
Nachdem sich Blink getrennt hatten (zum Glück machen sie nun doch weiter), hatte ich zunächst gar nichts mitbekommen von den Solobemühungen der einzelnen Mitglieder. So kam es auch, dass ich die erste Platte "We don't need to whisper" komplett verpasst habe und ich erst über "I-Empire" auf Angels & Airwaves aufmerksam geworden bin.

Auch wenn andere namhafte Musiker ebenfalls Teil der Band sind, so ist doch Tom DeLonge Gründer und die treibende Kraft. Und daher muss ein Vergleich zu Blink 182 gestattet sein. Insbesondere da die musikalische Herkunft auf dem Album auch ganz deutlich zu hören ist. Der Sound ist insgesamt stärker mit Synthesizern versetzt, die Klänge sind ruhiger und atmosphärischer als zu alten Blink-Zeiten (bei "Neighborhoods" hat sich dieser Stil deutlich mit eingeschlichen). Der alte Charakter bleibt aber irgendwo doch erhalten, es klingt fast wie Blink mit Wattebausch umhüllt. Das spiegelt sich dann teils auch in den Texten ("Everything's magic") oder den Instrumentalstücken ("Star of Bethlehem", "Jumping rooftops") wider.

Ich muss gestehen, dass ich mich mit 4 Sternen recht schwer getan habe. Klar, die Melodien sind sehr eingängig und absolut einwandfrei produziert. Aber sie halten sich nicht lange im Kopf, bleiben nicht hängen. Es hebt sich nur sehr schwer ab vom riesigen Angebot der Poprock-Industrie. Am Ende gebe ich sie aber doch, denn gerade habe ich das Album einfach noch mal angeschmissen....und es macht nun mal auch einfach Spaß zuzuhören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Dezember 2007
Wer wie ich (heute 31 Jahre alt) vor reichlich 10 Jahren Blink182 gern und oft gehört hat, sich der Zeit nicht entziehen konnte und auch heute einfach nur gern gute Musik hört, ist meines Erachtens hier richtig. Eingängige Songs, mit Anleihen an die guten, alten Blink-Tage. Dennoch anders, ich finde: sehr viel reifer. Mir gefällt die Scheibe einfach richtig gut. Und so, wie die "Enema of the State" auch heute noch manchmal ihren Weg in meinen CD-Spieler findet, wird die "i-empire" sicher in zehn Jahren noch manches Mal gespielt werden.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Love: Album Parts One & Two
8,59 €
The Dream Walker
8,99 €
...of Nightmares
3,69 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken