Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Learn More Restposten Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Juni 2012
Gundula Janowitz zählt zweifelsohne zu den großen Sängerinnen der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Einige wundervolle Aufnahmen von Gundula Janowitz bereicherten schon meine CD-Sammlung. Doch dieser Aufnahme gebührt ein ganz besonderes Lob!

Konzert-Arien von Mozart haben fast alle große Mozart-Interpretinnen aufgenommen und auch einige CDs dieser Gattung nenne ich mein eigen. Aber so souverän und mit so viel Leichtigkeit hat meiner Meinung nach keine Sängerin der vergangenen Jahrzehnte diese zum Teil äußerst anspruchvollen Arien eingesungen. 5 Sterne sind nicht zu hoch gegriffen!
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2015
Eigentlich gibt's gar nicht viel mehr zu sagen. Am besten ist der Vergleich mit den angeblich "Jahrhunderstimmen" einer (für mich nur outriert klingenden "verzogenen genäselten" Stimme der Schwarzkopf, die angeblich so "textverständlich" sang - man vergleiche zur textverständlichkeit den wunderbaren gesang der annelöiese rothenberger in den vier letzten liedern) mag sein, das die "textverständlichkeit" auch bei janowitz nicht gerade die beste ist: aber welches teimbre, welche natürlichkeit, welche engelhafte klangschönheit, die gerade für die tatsächlich seelenvolle partie der gräfin so unabdingbar notwendig ist (welcher hochmut dagegen ständig bei schwarzkopf, was sich einfach auch ergibt durch die nasale formung der töne, die sich bekanntlich leichter singen lassen - wer sich ein bisserl mit stimmbildung auskennt, weiß, wovon die rede ist) aber das einfachste mittel, schöne stimmen , die auch stimmungen vermoitteln können, hat erstaunlikcherweise die schwarzkopf selbst verraten: HÖREN, HÖREN !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken