find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
22
4,5 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,99 €


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Dezember 2011
An und für sich bin ich ein absoluter Fan von era und den ganzen Alben. ABER: speziell bei dieser CD hier muss ich erwähnen, dass es NICHT das original album ist! Hab sie mir bestellt und grad im Player
Keine Ahnung was für eine Edition diese CD ist aber das Original-Album hat folgende Titelliste:
1. Era
2. Ameno (Remix)
3. Cathar Rhythm
4. Mother ---> also kein Remix
5. Avemano
6. Enae Volare mezzo
7. Mirror
8. Ameno
9. Sempire d'Amor
10. After Time
11. Impera

also nicht nur ein Song mehr sondern auch andere als bei dieser CD hier, auch die Original-Reihenfolge hat eine wesentlich bessere Dramaturgie für das Gesamtalbum
UND was ich finde viel schlimmer ist: auf dieser CD hier ist ein andere Mix von vielen Tracks - z.B. von era und wie ich finde sind die Mixe dieser CD bei weitem nicht so gut gelungen - grade bei dem Titel "Era".
Ich bin ziemlich enttäuscht muss ich sagen, aber ich hatte einfach auch net richtig geschaut - warum auch: die Aufmachung ist genau die gleiche und woher sollte man ahnen, dass es so eine komische andere Edition gibt.
Ich rate von dieser Version dringendst ab und empfehle die originale!
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2000
Habe die CD zufällig in einem Restaurant gehört und war begeistert,obwohl ich von dieser Art der Musik bisher keine Ahnung hatte,habe ich mir die CD schnellstens besorgt.Die Mischung aus mittelalterlichen voluminösen Klängen und modernem ,zeitgemäßem Sound machen die Musik zu einem Hinhörer,den man am besten laut hört und der, egal wie oft man diese Musik sich anhört,immer wieder neu,überwältigend ist und nie zum langweiligen Allerweltsliedchen wird,das jeder mitträllert.Musik für Liebhaber des Besonderen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2004
Das erste und für mich beste Album von Eric Levi, das mit dem Stück "Ameno" vor einigen Jahren rasant die Charts erstürmte.
Doch bleibt "Ameno" nicht das einzige Highlight auf dieser grandiosen CD. Das leicht melancholische und schwere "Cather Rythm", das stimmgewaltige obwohl ruhig gesungene "Mother" mit seinen wunderbaren Chören und auch das sehr poppige "Avemano" machen die CD zu einem wahren Hörgenuss.
Doch auch die folgenden Titel stehen oben genannten Titeln in Nichts nach: Mystisches erwartet uns in "Enae Volare Mezzo" das rockig mit einzelnen Streichern daherkommt.
"Mirror" ist wohl eines der schönsten Stücke der CD und verzaubert mit wunderschönen Gitarrensoli und gefühlvollen Chören. Leichte Rhytmen runden dieses Lied ab. "Sempire D Amor" erinnert zu Beginn ein wenig an Pink Floyd, doch erreicht es schnell eine eigene Dynamik, und überzeugt ebenfalls durch seine Atmosphäre, die uns beinahe zwingt, zurückzulehnen und die Musik einfach nur zu geniessen.
"After" lässt uns noch eine Weile in ruhigen Klängen schwelgen, bevor "Impera" uns wieder mit schnelleren, rockigen Elemente weckt. Doch büßt dieses Stück weder an Mystik noch Gefühl ein und schliesst diese CD wie sie begann ... mir durchdringenden Klängen und Chören, die man sich gerne direkt ein weites Mal anhören mag.
Fazit:
Wer eine Mischung aus Gregorianischen Chören und Pop-Musik mag, wird mit eRa genau das passende finden. Doch auch Skeptiker sollten mal "reinhören", denn die geradezu mystische Scheibe schafft es jeden in eine Traumwelt zu ziehen.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2000
Es ist seit einigen Jahren ein Boom zu beobachten, der sich auf die Musik des Mittelalters stürzt und diese modern verbrämt (anolog zur Belletristik, wo das Mittelalter in allen Sparten en vogue ist). Dabei entstand ein Mainstream: ein bißchen Choral, ein bißchen Zimbalo, ein bißchen Latein und viel Synthesizer. Das klingt nicht nur langsam ununterscheidbar, es sind auch auf den meisten Samplern die gleichen Lieder zu finden. Era ist da insofern eine Ausnahme, als hier noch einige Überraschungen geboten werden (neben dem unvermeidlichen "Ameno" u. dergl.), so manche Melodie noch interessant und neu klingt. Nicht alles, aber immerhin. Darum würde ich diese CD allen empfehlen, die mal nach etwas anderem suchen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Achtung: Diese Rezension bezieht sich auf die Veröffentlichung 1996/1997 hier, und nicht auf die Neuauflage von 2002 mit den seltsamen remixes. Also bei Ihrer Bestellung bitte darauf achten!

°°°

Wenn das Herz auf Reisen geht....Ich reite auf meinem stolzen Pferd durch das verregnete Gebirge, umgürtet mit meinem Schwert, lange ungebraucht. Ein jauchzen in der Luft verrät mir einen Adler hoch in den Lüften...er weiß was Freiheit ist...und daß es sich lohnt, dafür zu kämpfen!

°°°

Kennt Ihr O FORTUNA aus CARL ORFFs CARMINA BURANA? Dann könnte Euch dieses Debüt von ERA aus dem Jahr 1996 gefallen. Der französische Komponist ERIC LEVI verbindet elektrisches Instrumentarium mir weiblichen wie männlichen Chorälen, ähnlich wie bei der Gregorianische Musik der Mönche. Herausgekommen ist eine gänsehautlastige Mischung aus Moderner Musik mit mittelalterlichen Gesangsbombarden.

BEWERTUNG:
5 musikliebende Sterne für das gelungene Debüt von Eric Levi's ERA von 1996. Komponiert, aufgenommen und produziert von Eric Levi, unter der Leitung von Darren Godwin im ABBEY ROAD-Studio.

Songs voller Emotionen: Liebe, Verzweiflung, Zorn, Vergeltung und Vergebung. Musikalisch die perfekte Mischung aus Alt und Neu; mit gesanglichen Impressionen der Leidenschaft. Genau richtig wie z.B. für das Abtauchen in mittelalterliche Fantasiewelten oder einfach nur zur Entspannung für zu Hause

PLAYLIST:
- Era
- Ameno remix
- Mother
- Avemano
- Enae Volare Mezzo
- Mirror
- Ameno
- Sempire d'Amor
- After Time
- Impera

Gesamtspielzeit: 42:36 Minuten

°°°

Desweiteren empfehle ich die ERA-Alben:

- ERA 2 (von 2000)
- THE MASS (von 2003)
1616 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2010
Diese Lieder lösen viel mehr in einen aus, als ich es hätte es je vermuten können.
Mann muss unbefangen diese Lieder hören, um sehr viel mehr erleben zu können.
ERA-ist wirklich eine Gruppe, wo viele sagen und Meihnungen gibt, aber, wer genau HINHÖRT, wird auch diese Kunstsprache verstehen, was wirklich die Gruppe ERA zu verkünden hat.

Man muss nicht unbedingt Mental so begabt sein, wie ich, aber jeder Mensch reagiert auf seine Weise auf diese Musik.
Es müssten viel mehr Menschen und Gruppen geben, die in dieser Form über alte Geschehnisse berichten, und sie in den Menschen wieder wachrufen.
Es hat nichts mit "Satankult" zu tun, nein (!), sie singen von wahren Begebenheiten! Ursprung liegt in Montsegur und Umgebung, was dort passierte..
Ich nahm mir morgens vor der Arbeit Zeit, höre zu, was sie singen.
Dabei bekam ich pötzlich eine sehr starke beeindrückende Rückführung -der anderen Art, eine bei vollem Bewusstsein präentiert, dass war der Hammer.
Ich bin sehr medial und sehr empfänglich dafür, aber sogar meine Kinder hörte diese Musik und bei dem Lied -Ameno- jeder reagierte unterschiedlich darauf..
..aber jeder von ihnen, wusste sofort, um was die Gruppe ERA hier sang....was die "Childern of Mentsegur" erlebten..
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2015
Hören und erleben und weg........bin ich.
In einer Musikwelt, die so anders ist wie meine eigentliche.
Und auch wieder genial.
Chorealische Klänge übten immer schon eine Faszination beim
Girl aus- und da muss man gar nicht andauernder Kirchengänger
sein. Hihi.
ERA oder eRa verbinden mittelalterliche, gregorianische Chöre mit
sehr, sehr anmutiger und eleganter Synthesizer- Performance.
Teils in englischer Sprache, teils in einer, wie mir scheint,
erfundenen, die dem Latein sehr ähnelt. Oder eher eine klanglich
ans Lateinische angelehnte Phantasiesprache. So klingt`s besser.

Enigma und Enya- klasse!!
eRa- weltklasse!!

Spieldauer: 42 Minuten und 36 Sekunden.
Etwas kurz, leider,- aber wunderwunderschön.
REPEATtaste....!

AMENO- MICH IN DEN SCHLAF WIEGEN.........

Und ein Dankeschön an die niedliche Mittelalter- Toll und- Ballettmaus!!!
Für diesen eindrucksvollen Muke- Tip! (*.*)
:-*
1313 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2010
Die Musik von Era bietet eine grandiose Mischung zwischen Pop und Klassik. Die modernen Rhytem gemischt mit gregorianischen Gesängen führen zu einem wundervollen Klangerlebnis. Era wirkt auf mich ebenso beruhigend wie motivierend. Ich höre diese Musik sehr gerne bei der Arbeit und auf Reisen.

Ich kann jedem Interessierten nur wärmstens empfehlen, hier bei Amazaon in die Title hineinzuhören. Musikgeschmack ist bekanntlich sehr subjektiv, daher: machen sie sich Ihr eigenes "Bild". An meiner Wertung merkt man: mir gefällt Era sehr sehr gut.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2002
Zwar ist die Ära der durch Pop aufgemixten gregorianischen Gesänge zwar schon ein Weilchen vorbei, aber die CD ist immer noch ganz nett zu hören. V. a. das unvergeßliche Ameno läßt einen Schauer über den Rücken laufen. Der Rest der CD ist leider etwas eintönig, da die Gregorianik von Haus aus ziemlich homophon ist. Vielleicht stellt die CD auch einen Anreiz dar, sich die authentischen gregorianischen Gesänge anzuhören. Und wenn man es bis dahin geschafft hat, kann man sich auch noch den zugegebenermaßen späteren Palestrina reinziehen, der für meinen Geschmack wesentlich interessanter und vielschichtiger ist, eben polyphon.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2011
Als Fan von dieser Musikrichtung muss ich sagen ein Highlight unter der Sonne!!
Absoluter Wahnsinn und ich kann diese CD nur jedem empfehlen der für diese Musik was übrig hat.

Vielleicht muss die/der ein oder andere diese CD zweimal hören aber sie/er wird sie gut finden!!!

Super!!!

Man kann gut abschalten vom Alltag und fühlt sich danach erholt und entspannt. Hilft ungemein!!!!
Notwendig ist nur Zeit und Ruhe!!! Damit sind die besten Voraussetzungen gegeben ein Klangereignis der Superlative zu erfahren!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken