flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 26. Oktober 2016
...till today! Es gibt meiner Meinung nach nicht viele Künstler die es schafften, die Rockmusik nachhaltig zu beeinflussen oder gar zu verändern und neue Maßstäbe setzten. z.B. Van Halen (I), Iron Maiden (Number of the Beast), Queensryche (Operation Mindcrime), Black Sabbath (Heaven & Hell, auch mit Ronnie James Dio, R.I.P.) und eben Rainbow mit Rising, die die Musikkritiker mit offenem Mund zurückließen. Ich kann mich vielen Rezesionen hier nur anschließen. Als ich das erste mal als 13-jähriger den Song "Stargazer" hörte und die hier schon oft genannte Zeile "I see a Rainbow Rising", bekam ich Gänsehaut und ein Glücksgefühl, das ich bisher durch das hören von Musik nicht kannte. Immer wieder spulte ich die Kassette zurück und konnte mich an dieser unfassbar gesungen Zeile zusammen mit dieser Monstergenialen Komposition nicht satthören.

Da über das Album schon alles gesagt wurde, hier eine kleine Bewertung zur DeLuxe Edition: Das Booklet ist nett gestaltet und die Zitate und Interviews der Beteiligten sehr informativ. Die beiden verschieden End-Mixe des Albums aus L.A und N.Y. unterscheiden sich hörbar. Während L.A. eine weiten und breiten, eher ausgefeilteren Sound hat, so klingt N.Y. wesentlich kompakter und härter, Basslastiger. Ist interessant zu hören. Es fällt tatsächlich auf. Was man nun lieber mag ist Geschmacksache. Die zweite Cd mit den Bonusstracks ist hörbar puristischer belassen. Sind ja auch Rough Mixe, ohne Effekte. Wirklich interessant ist der Bonustrack von "Stargazer" aus dem Übungsraum. Da sind tatsächlich schiefe Töne...das beruhigt dann nun doch wieder ungemein..es sind einfach nur grossartige Mucker und eben keine Götter, obwohl man das beim hören des Albums denken könnte...;-)
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juni 2014
Ich liebe diese Platte.Hab sie mittlerweile bestimmt schon 4-5 mal in allen möglichen Ausfertigungen erworben.Und jedesmal begeistert sie mich wieder.Solche Scheiben schreibt eine Band nicht alle Tage.Grandioser Hardrock der Extraklasse.Allein schon die Namen der Bandmitglieder bewirken Gänsehaut.Ronnie JamesDio,Ritchie Blackmore,Cozy Powell sowie Tony Carey und Jimmy Bain.
Hier stimmt einfach alles.Tolles Cover,saugeiles Songwriting und supherbe Musiker.Wer sich durch die relativ kurze Spielzeit die Ohren blutig gehört hat wird schnell verstehen warum Rainbow damals die legitimen Nachfolger von Deep Purple waren.Songs wie Stargazer werden wohl so NIE wieder geschrieben.Jeder Song ist daher ein Monument für die Ewigkeit.Amen!!!!!
Anspieltip daher-die ganze Scheibe-ohne wenn und aber.

Ganz fette 5 STERNE,
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. April 2014
Unglaublich das dieses Album 1976 entstanden ist. Es fühlt sich heut noch frisch und lebendig an. "A smile of a bright shining face" kann es kaum besser in Worte fassen. Diese Textzeile erinnert mich immer wieder daran wie schön das Leben sein kann. Und genau das soll Musik tun. Ronnie James Dio's Stimme, zusammen mit Deep Purples Ritchie Blackmore und einem mystischen Thema. Besser geht kaum. Besonders "Tarot woman", "Stargazer" und "A Light in the Black" überragen alles. Eine der CDs die ich auch in Zeiten der digitalen Medien im Schrank haben will um sie jemand in die Hand zu geben. Allerdings muss ich noch das Booklet ansprechen. Zumindest in der Remastered Edition ist das Ding nur zwei Seiten lang und enthält nur den Text von Stargazer in Mini-Schriftgröße. Was soll das denn bitte? Schade, aber tut der guten Musik keinen Abbruch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Februar 2018
Wer handgemachte Rockmusik aus den 70er Jahren und insbesondere Deep Purple mag, kann dieses Album nicht hören, ohne in Verzückung zu geraten. Und für alle E-Gitarrenspieler (und die es werden wollen) ist dieses Album ein Muss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Mai 2011
Tja liebe Leute,
nach all der Kritik an dieser Deluxe-Edition muss ich mal eine Lanze dafür brechen: Das hier ist die definitiv beste Rainbow Platte überhaupt. Schon aus diesem Grund kann es nur eine 5 Sterne Rezension sein. Ja, auch und gerade für diese Ausgabe. Warum? Nun, hier werden als Grund für schlechte Bewertungen die fehlenden Bonustracks als Argument angeführt: Wer aber die Story von Rising kennt, weiß, dass es schlichtweg keine gibt!
Bei manchen Anbietern werden auf CD 2 nicht nur der Titel 7. Stargazer (Pirate Sound tour rehearsal), sondern auch noch Titel 8. A Light in the Black (Pirate Sound tour rehearsal) und Titel 9. Man on the Silver Mountain (Pirate Sound tour rehearsal) angegeben. Die letzten zwei gibt es aber leider nicht, auch nicht auf der japanischen Ausgabe. Wenn es sie gegeben hätte, wären sie natürlich auch mit drauf.
Passende Live-Aufnahmen gehören meiner Meinung nach, so es denn, außer irgendwelchen obskuren Bootlegs, noch welche in ausreichender Klangqualität gibt, auch besser als eigene Ausgabe veröffentlicht.
Stichwort: Live in Germany 1976 als vollständige Japan-Box mit 6 CDs, oder einzeln: Köln, Düsseldorf und Nürnberg, je ein komplettes Konzert als DOCD.
Zur Musik, denke ich, muss ich nichts mehr hinzufügen.
Zu den verschiedenen Versionen spreche ich hier mal als Sammler und für die Sammler unter uns: Wie lange bin ich auf Plattenbörsen rumgerannt, um den L.A.-Mix auf Vinyl und CD zu bekommen! Und hier ein eindeutiges JA, der Klangunterschied ist deutlich zu hören! Die Lieder sind nicht nur anders abgemischt, sondern einige Titel sind auch noch länger! (Diese teils gravierenden Unterschiede hören sogar meine Kinder!)
Zudem habe ich bedenkenlos viel Geld für klanglich schlecht klingende Rough-Mixes auf CD bezahlt! Aber man "braucht" halt alles und ist über jeden Schnipsel froh!
Hier nun bekomme ich alle drei Versionen und mehr in Top-Klangqualität und in schöner Aufmachung für weniger Geld, als ich für die einzelnen "Sammlerstücke" bezahlt habe.
Ich habe diese Bands auch noch Live und in Originalbesetzung erleben dürfen, bezeichne mich trotzdem nicht als Rockopa, und obwohl meine Kinder natürlich "ihre" Musik heutzutage hören, finden sie Bands wie Deep Purple, Rainbow, Whitesnake, DIO, Black Sabbath, Led Zeppelin, Gary Moore, Ted Nugent, BTO, Status Quo, Thin Lizzy, Uriah Heep, Iron Maiden, Judas Priest etc. etc. einfach nur geil und wir haben schon etliche Konzerte gemeinsam besucht.
Auch höre ich gerne mal deren neue Bands oder eben auch "Nachgemachtes", wie Demon's Eye, Rainstorm Project etc., eben weil es "ähnlich wie..." oder einfach "bekannt" klingt. Nur sind die eben kein Ersatz für die Originale!
In diesem Sinn: Freut euch einfach, dass diese Musik immer noch aktuell ist, Classic Rock im besten Sinn, und Keep on Rockin.
P.S.: Deluxe-Ausgaben von Long live R+R und On Stage folgen bald.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. April 2013
... ist ihre Klasse. Dieses Album ist für heutige Verhältnisse recht kurz, schon nach etwas mehr als 30 Minuten ist der Spaß wieder vorbei. Aber die Klasse an Inspiration, Kreativität und Hingabe (Dio gibt alles, bei jedem verdammten Wort) geboten wird, steht außerhalb der Masse.

Die einzelnen Songs sind für sich genommen schon Meisterwerke. Nichts wiederholt sich, kein Song klingt wie der andere. Aus den Stimmungen und Ideen, die hier jeder Song für sich genommen hat, könnte man ganze Alben machen: Von mystisch-episch (Stargazer) bis zu schmissig-rockig (Do you close your eyes) ist alles dabei und alles funktioniert wunderbar, hat Drive, geht ins Blut und vor allem bleibt es im Herz hängen. Die filiigrane Arbeit von Blackmore bedarf keiner Erwähnung mehr, sondern ein stets aufmerksames, offenes Ohr.
Eingängig, aber nicht eindimensional. Abwechslungsreich und stimmig. Eine perfekte Scheibe, in sich geschlossen, höchst inspiriert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Juli 2013
Hohe Ansprüche hatte Richie Blackmore an sich und andere gestellt. In dieser Platte kann er sie beweisen und tut das auch.
Für mich sein bestes Solowerk. Ein Klassiker, den jeder Rockfan im Regal stehen haben sollte. Aber Richie ist ohne Deep Purple eben leider immer nur Richie, auch wenn er ein genialer Gitarrist ist....
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Mai 2015
Rainbow Rising - Besser geht Rockmusik nicht.Geht voll ab.
Empfehlen würde ich es meinen Bekannten, und allen die Rockmusik gerne höhren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. August 2015
Eines der besten Hardrockalben aller Zeiten. Dio und Blackmore at its best. Einfach anhören, genießen und mitrocken. Ein echter Klassiker.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2013
Mehr geht nicht.Das Hammerteil "Stargazer" ist der Griff nach den Sternen.Blackmore`s Gitarre und DIO's Gesang,mehr kann man den Sternen nicht abverlangen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden