flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
28
The Best Of Rainbow
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,79 €


am 17. November 2014
geniale Musik von super Musikern. Es ist hör- und spürbar dass es sich hier nicht um Musik(begleitung) aus der "Konserve" handelt. Toll.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. November 2007
Für alle unter 40: der perfekte Überblick über das faszinierende Schaffen von Rainbow!
Alle Klassiker sind vereint und machen Erinnerungen an die 70er und 80er wach, Daumen hoch, die Scheibe sollte in keiner gut sortierten Sammlung fehlen, da quasi "Klssiker-Status" - auch wenn Metallica und Konsorten meine und eure Heros sind - ähnlich wie jetzt "Heaven & Hell" - these guys thougt us!! (O-Ton James Hetfield!)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Februar 2003
Ritchie Blackmore hat in meinen Augen mit Rainbow Musikgeschichte geschrieben. Ende der 70-ziger habe ich mir die LP „Long Live Rock'n'Roll" gekauft. Diese Scheibe wurde für mich zum Inbegriff und zum Masstab guter (und nicht nur lauter!!) Rockmusik. Sie hat mich durch Schule, Studium und Berufsleben begleitet - auch wenn meine Freundinnen nicht immer ganz verstanden haben warum ich diese Platte so geliebt habe.
Um so mehr hat es mich gefreut, als ich auf diese „Best of" von Rainbow gestossen bin. Auf dieser CD stehen Tophits wie „Long live Rock'n Roll, Since you've been gone, All Night Long und I surrender" in einer Reihe mit Klassikern wie „Kill the King, Gates of Babylon und vielen anderen Perlen der Rockmusik. Nun hat die „alte - mittlerweile etwas kratzige - Vinylscheibe" einen würdigen Nachfolger gefunden.
Fazit: Dieses Album der Rockmusik darf in keiner Sammlung fehlen!
40 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Januar 2017
Was soll ich groß dazu schreiben?

Ich habe eine CD gesucht, auf der die größten Hits von Rainbow enthalten sind, ich denke, das ist hier der Fall! Klar, jeder Rainbow-Fan wird den einen oder anderen Song vermissen usw. Ich habe auch noch alle anderen Rainbow-Scheiben, aber fürs Auto sammele ich immer wieder mal Best Of CDs, ja auch heute noch im Zeitalter von USB-Sticks und MP3. Und mit dieser CD bin ich bezüglich Rainbow mehr als zufrieden, wer jetzt rumjammern möchte, dass ein Song ein paar Sekunden zu wenig hat, oder warum ein anderer Song gar nicht vorhanden ist, oder ein anderer, obwohl er eigentlich gar nicht drauf sein dürfte usw. usw. , lasst mich einfach in Ruhe oder kauft Euch was anderes zum Spielen! Ich finde diese CD top für zwischendurch!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Juli 2016
1997 erschien "The Very Best Of Rainbow" der englischen Gruppe um Ritchie Blackmore (Deep Purple). Diese Kompilation deckt die Zeit von 1975 "Ritchie Blackmore`s Rainbow" bis "Bent out of Shape" (1983) ab. Danach gingen Blackmore und Roger Glover zurück zu Deep Purple.

Den Titel "The Very Best of Rainbow" finde ich etwas übertrieben, da sich hier auch einige nicht so gute Titel eingeschlichen haben. Ich denke hier an die 3 letzten Nummern `Power`, `Can`t let you go` und `Street of dreams`. Auch `Jealous lover` gehört dazu. Ich finde es zwar lobend, dass von allen Alben Titel vertreten sind, dafür fehlen aber einige Bandklassiker. Ich denke hier an `Temple of the king`, `Sixteenth century greensleeves`, `Lost in Hollywood` und `A light in the black`. Es fällt hier doch deutlich auf, dass die Gruppe mit Ronnie James Dio (RIP) die besten Songs verewigt hat. Aber natürlich sind auch die vertretenen Nummern wie `Kill the king`, `Stargazer` und `Man on the silver mountain` erste Sahne.

Fazit: Gute Zusammenstellung der Songs vom Mann in Schwarz. Es fehlen aber einige Bandhighlights, daher halte ich hier 4 (8/10) Sterne für angebracht. Man sollte aber alle Alben (bis auf "Bent out of Shape") besitzen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. November 2006
Ich hab das Päckchen mit dem Album "The Very Best of Rainbow" heute erhalten und gleich reingehört, weil ich "Rainbow" bisher nicht kannte; nur der Song "Since you been gone" war mir bekannt. Ich denke, mit diesem Album haben Rainbow ein gutes "Best of" abgeliefert. Sehr empfehlenswert!

Anspieltipps:

- " Man on the silver Mountain"

- " I Surrender"

- "All Night Long"

- " Since you been gone" (der wohl bekannteste Song von Rainbow)

- "Starstruck"
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Juli 2016
Im Jahr 1985 erschien diese "Best of Rainbow" der englischen Band um Ritchie Blackmore (Deep Purple). Sie umfasst die Bandjahre 1975 bis einschließlich 1981. Sie ist die bis dahin beste Kompilation dieser tollen Band.

Es sind hier Songs der Alben "Ritchie Blackmore`s Rainbow" (1975), "Rising" (1976), "Long Live Rock`n`Roll" (1978), "Down to Earth" (1979) und "Difficult to Cure" (1981) versammelt. Somit hören wir Lieder mit den Sängern Ronnie James Dio (RIP), Graham Bonnet und Joe Lynn Turner. Der absolute Kracher ist die 2. Seite der damaligen Doppel-LP. `Stargazer`, `Kill the king` und `A light in the black`, besser geht es nicht mehr!! Leider fehlen aber Titel wie `Temple of the king`, `Spotlight kid` und `Difficult to cure`. Dafür hätte ich `Jealous lover` nicht gebraucht. Der Platz der damaligen LP war aber auch begrenzt. Leider fehlen auch Titel der Alben "Straight Between the Eyes" und "Bent out of Shape", aber die DoLP erschien wohl im Orginal im Jahr 1982.

Insgesamt eine tolle Zusammenstellung der Songs von Ritchie Blackmore, aber leider nicht ganz vollständig. Daher halte ich hier fette 4 (8,5/10) Sterne für angebracht. `I see a rainbow rising`.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Dezember 2016
Für alle, die Blackmore oder Dio gerne hören, ein klarer Fall von Haben wollen.
Ein schöner Überblick über das Schaffen der beiden in der Zeit bei Rainbow.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Juli 2016
Waren das noch Zeiten, als Ronnie James Dio sein Intro bei Rainbow hielt. Die Zusammenstellung der Hits schmälert in keinster Weise das gesamte Repertoire mit den anderen Sängern. Einfach nur gut - muß man laut hören. Jealous Lover ist hier mein Favorit.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Januar 2008
eines der besten best ofs die es gibt. auch wenn meiner meinung nach das ganze "rising" album hätte drauf sein müssen (sind ja nur 6 lieder).
songs wie "stargazer" , "gates of babylon", "man on the silver mountain"
oder "long live rock`n`roll" sind spitzenmäßige klassiker des hardrock
und teilweise etwas legendärer als manche deep purple songs.
für jeden blackmore, deep purple oder schlichten hardrock/heavy metal fan
ein kauftipp. auch alle rainbow alben mit dio sind empfehlenswert !
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden