Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip GC HW16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
9
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. April 2002
Dieses Social Distortion Album ist der Hammer! Die 10 Lieder sind abwechlungsreich und gehen durch und durch...Mike Ness und co. rocken gnadenlos, unter anderem mit einer Coverversion von Johnny Cash's "Ring of Fire", woran sich die H-Blockx eine Scheibe abschneiden können! Weiterhin sind hier die Klassiker "Story of my life", "Sick Boy" und natürlich "Ball and Chain" zu hören; aber auch alle anderen Songs sind (Punk)Rock pur und werden nie langweilig! "Drug Train" kommt sehr "bluesig" rüber, während "A Place in my Heart", "So far away" und "Let it be me" sowie auch "She's a Knockout" wohl schlichtweg als Punkrockgewitter bezeichnet werden können! Alles in allem ist dieses Album ein Höhepunkt in der 23jährigen Geschichte der Band, die ja ohnehin schon immer zu gefallen wußte. Orange County Punkrock vom Feinsten!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2001
Oft hört man von selbsternannten Punkspezialisten, daß SD keine wahren Vertreter dieser Musikrichtung mehr wären und nunmehr "Schmalztollenrock" spielen würden. Auch the Clash, die Ramones und sogar die Sexpistols haben sich als "Nachfolger" der einstigen 50iger Jahre R'nR Rebellen gesehen - in bewußter Abgrenzung zu Flower Power und Disco. Nie hat man Ring Of Fire besser gehört; Ball und Chain, Sick Boy, Story Of My Life sind Standardnummern bei jedem SD-Gig und auch die weniger bekannten Songs auf diesem Album sind sowohl musikalisch als auch textlich einfach verdammt guter, ehrlicher Rock and Roll !!!!Mike Ness & Co sind eine herausragende Band, die sich in keine Schublade stecken läßt, keine großen politischen Aussagen macht sondern durch ehrliche, autobiographische Texte und einer dazu passenden rauhen und schnörkellosen Musik sich ihren Platz im R'nR Himmel erspielt hat. Absolut hörens- und kaufenswert sind auch alle anderen Alben der Band - viel Vergnügen beim Abrocken.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2003
Eigentlich der Klassiker der Band. Das Album bietet nur Highlights, seien es So far away, Sick Boys, Ball and Chain oder das Cash-Cover Ring of fire. Hier stimmte wirklich alles. Für High-Speed-Punkpuristen ist sicherlich dieses Album zu country- und Rock'n'roll beeinflusst, aber wer offenere Ohren hat, weiß dieses Album zu schätzen und zu lieben. Die Band spielt weitaus besser als auf Prison Bound und Mike Ness spielt hier auch erstmals seine für ihn ab da an typischen Kompositionsstrukturen voll aus, simple Akkordfolgen, klare simple Songstrukturen und dennoch immer mit Hooks von einem unglaublich hohen Wiederkennungswert, die alle Songs zu Hymnen macht. Ein absoluter Phlichtkauf!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2006
Wenn irgendwo mal auf einer Plattenhülle zu lesen gewesen wäre: "Mike Ness Is Social Distortion", dann wäre das nicht mal gelogen. Den erstens hat er die Bad 1979 gegründet, zweitens schreibt er praktisch alle Songs im Alleingang und drittens ist er der Einzige, der vom Anfang an bis jetzt dabei ist.

Gesehen habe ich sie erstmals bei einer Rockpalast-Nacht zu Zeiten ihres Albums "White Light, White Heat, White Trash" von 1996, als sie unter anderem die daraus ausgekoppelte Single "Don't Drag Me Down" präsentierten, die mir glatt die Schuhe auszog. Also machte ich mich dann auf, erstens etwas über sie zu erfahren und zweitens mir ihre Platten zu besorgen.

Zu Beginn nahmen sie nur einige Singles auf, die später auf dem Album '"Mainliner"' (1995) zusammengefasst wurden. Ihr erstes reguläres Album war "Mommys Little Monster" (1983). Zu dieser Zeit waren sie eindeutig Punk, mit ihrem Album "'Prison Bound"' (1988) kamen Countryeinflüsse hinzu, die sie immer wieder benutzen. Bei "'Prison Bound'", bei der das Titelstück das einzige war, das wirklich großartig war, und '"Somewhere Between Heaven And Hell'" (1992), das so war, wie es hieß, nämlich weder Fisch noch Fleisch, wurde dies besonders augenfällig. Nur bei 'Social Distortion' ist dieser Balanceakt vollständig geglückt.

Wird man von den beiden ersten Songs "So Far Away" und "Let It Be Me" noch richtig zugedonnert (ohrenscheinlich Punk, aber wer auf die Zwischentöne hört, merkt, das da mehr ist), stellen sich die Lauscher bei '"Story Of My Life" erstmals richtig gerade. Hier kommt ein punkiger Countrysong. "Und das geht?" fragen vielleicht einige. Ja, das geht und zwar in Text und Musik. Der Text hat sogar Ecken, die an Bruce Springsteen erinnern: "High School Seemed Like Such A Blur. I Didn't Have Much Interest In Sports Or School Elections. And In Class I Dreamed All Day About A Rock n' Roll Weekend'." Das ist Outcast-Attitüde, die Rocker nun mal an sich haben, egal, ob sie Punk, Country oder Rock N' Roll spielen. Hört euch '"Story Of My Life"' dreimal in einer Stunde an und spätestens beim dritten Mal werdet ihr zumindest mitsummen, denn ein Ohrwurm ist das nebenbei auch.

Nach "'Sick Boy"' ist Mike Ness dann entgültig bei Johnny Cash angelangt, denn es folgt '"Ring Of Fire'". Wahrscheinlich hätte vorher niemand gedacht, dass man den Song so laut spielen kann und er ist eindeutig Country und er ist eindeutig Punk.

Es erübrigt sich, auf den Rest der Platte näher einzugehen, denn der ist vom selben Format. Wer für Country nicht viel übrig hat, sollte sich den Gefallen tun, hier mal reinzuhören und wer dachte, dass Punk eindimensional ist, wird hier eines Besseren belehrt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2013
Ich denke mal das dieses Album zu den besten Alben von social distortion ist.Jedenfalls sind die meisten Songs sehr melodisch,so wie ich behaupte auch am besten ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2006
...ist dieses album! ich liebe alle Alben von denen aber des ist schon klasse weil jeder aber wirklich jeder song gut ist. meine lieblingssongs wechseln stündlich! Im moment: ball and chain
Außerdem ist ring of fire das beste cover was es von dem song gibt! bei story of my life mal auf den text hören!
wer auf countrylastigen punk'n'roll steht ist hier bestens bedient!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2002
Dieses Album beinhaltet zehn Punk-Rocksongs, bei denen man einfach abtanzen möchte. Wieder fast völlig weg vom Country hat Mike Ness, Sänger und Sologitarrist, sich voll und ganz auf Punk konzentriert und ein spitzenmäßiges Album fabriziert. Der Coversong "Ring of fire" ist um Längen besser als alle anderen Coverversionen, die im Laufe der Zeit enstanden sind. Auch erwehnenswert sind die Rockballaden "Story of my life", "Ball and chain" und "Sick boys", die einfach COOL sind. Nur temporeiche Songs mit klasse Texten und super Gitarrenriffs sind auf diesem Silberling zu hören. Ein MUSS für alle Punkrockfans.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Kann man nur empfehlen. Sehr gute Musik. Bis auf 1-2 Liedern eine gute CD. Würde ich immer wieder Kaufen. Danke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2011
Trotz langer Lieferfrist wurde diese noch um 3 Tage überschritten und dann fand ich es echt eklig , daß auf der Oberseite sich klebrige Reste befanden . Einmal kurz reinigen wäre nicht zuviel verlangt . Die Ware ist aber ok .
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,29 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken