Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
35
4,9 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:5,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. September 2006
Die Veröffentlichungspolitik von Universal sorgt unter Abba-Fans seit Jahren für ziemlichen Unmut. Obwohl die vier Super-Schweden seit fast 25 Jahren getrennt sind und seitdem gemeinsam keine neuen Songs mehr aufgenommen haben, wirft Universal in unregelmäßigen, jedoch relativ kurzen Abständen immer wieder neue Abba-CDs auf den Markt, die größtenteils wenig Sinn machen. Entweder erscheinen neue Best of-Compilations mit verändertem Cover oder man bringt die Album-Klassiker in immer neuem Gewand heraus, entweder mit neuen Liner Notes oder als Remastered Editions mit Bonustracks. All diesen Veröffentlichungen ist jedoch gemein, dass kein neues Songmaterial erschlossen wurde, sondern zum wiederholten Mal die immer gleichen Songs von einer CD auf die andere transportiert und zum Kauf angeboten werden, obwohl echte Fans, zu denen ich mich ohne Zweifel zähle, diese Lieder schon x-fach auf unzähligen CDs in ihrem Schrank stehen haben. Um keine Lücken in seine Sammlung einreißen zu lassen, greift man zwar zähneknirschend zu, ärgert sich jedoch immer wieder über den erneuten Griff ins Portemonnaie.

Zum 30.Jahrestag des legendären Albums „Arrival“, mit dem die schwedische Musiksensation satte 10 !!! Wochen die UK-Charts anführte und welches sie endgültig als absolute Superstars etablierte, veröffentlicht Universal im Oktober den Popklassiker, wenn man von der 'The Complete Studio Recordings'-Box absieht, zum bereits rekordverdächtigen fünften Mal auf CD. Im Gegensatz zur 2004 erschienenen und enttäuschenden Sound & Vision-Ausgabe (Album + DVD mit mageren 3 Videos) hat sich Universal diesmal allerdings richtig ins Zeug gelegt und präsentiert „Arrival“ in einer wirklich gelungenen und dem Albumstatus entsprechenden Deluxe-Edition, die das Herz jedes Abba-Fans höher schlagen läßt. Neben einigen auf der CD enthaltenen mehrsprachigen Versionen ihrer Hit-Singles gibt es eine Bonus-DVD mit seltenen Fernsehauftritten und weiteren interessanten Extras. Hier die Tracklist, die Universal vorab veröffentlicht hat:

Tracklist CD:

1) When I Kissed The Teacher
2) Dancing Queen
3) My Love, My Life
4) Dum Dum Diddle
5) Knowing Me, Knowing You
6) Money, Money, Money
7) That's Me
8) Why Did It Have To Be Me
9) Tiger
10) Arrival

Bonus section:

11) Fernando
12) Happy Hawaii (B-Seite Knowing Me, Knowing You)
13) Fernando (spanische Version)
14) La Reina Del Baile (spanische Version von Dancing Queen)
15) Conociéndome, Conociéndote (spanische Version von Knowing Me, Knowing You)
16) Fernando (schwedische Soloversion von Frida, aus ihrem Album Frida Ensam)

Tracklist DVD:

1) ABBA-dabba-doo!! (Fernsehshow mit insgesamt 8 Abba-Titeln und Interviews) ca. 60 Minuten!
2) Dancing Queen (entnommen aus dem legendären Abba Musikladen-Special von 1976)
3) Fernando (entnommen aus Top Of The Pops 1976)
4) Happy Hawaii (Zeichentrick 1976)
5) Dancing Queen (Studioaufnahmen, entnommen aus einer schwedischen Fernsehdokumentation)
6) Abba in London (UK-Show Nationwide 1976)
7) Abbas Erfolg (Schweden Rapport)
8) Arrival TV-Spot 1
9) Arrival TV-Spot 2
10) Bildergalerie mit internationalen Single- und Albumhüllen rund um Arrival

Auch wenn die CD nicht wirklich Neues bietet (wie schön wären Demos oder Outtakes gewesen) und ausschließlich bereits veröffentlichtes Material präsentiert, lohnt sich die Anschaffung dieser hochwertigen Edition allein schon wegen der vollbepackten DVD mit hierzulande teilweise noch nie gesehenem Bildmaterial. Ich jedenfalls freue mich schon sehr auf diese Veröffentlichung und hoffe, dass Universal auch alle anderen nachfolgenden ABBA-Alben in ähnlich großzügig ausgestattenen Versionen (mit DVD) herausbringt.

Thank you for the music!
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2005
Dieses ABBA Album ist vom anderen Stern. Ich weiß nicht ob es danach überhaupt noch einmal ein Album gab was diese Perfektion erreichte. Vielleicht kommt das ABBA Nachfolgealbum "The Album" noch am ehesten dran. Mit Fernando und Happy Hawai hat man hier noch zwei Bonus Tracks mit draufgepackt die bei der 1. Veröffentlichung 1975 fehlten.
Das Album "Arrival" nur als wunderschön und harmonisch zu beschreiben ist eigentlich zu wenig, wo doch heute geradezu nur so mit Superlativen mißbräuchlich um sich geschmissen wird. Aber dieses Album braucht auch keine Werbung mehr. Alle cecasterten "Superstars" müssten nach Hören dieser Platte eigentlich in Demut versinken. Leider darf ich nur 5 Sterne für Arrival verteilen. Ich würde gerne 100 geben.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2003
Gleich beim Auflegen breitet sich eine sommerlich-leichte Stimmung aus! Dieses Album ist von der Grundstimmung her typisch siebziger Jahre, oder schon ein bißchen weiter - eben gekonnt-innovativ Abba-like! Dazu trägt diesmal auch eine gewisse Betonung der Gitarren bei.
Zum Nebenher-Hören besser geeignet als die späteren Abba-Alben ( bis auf den anspruchsvolleren, "schwermütigeren" Song "Knowing me, knowing you" mit seinem traumhaft-schönen, wehmütigen Refrain!).
Die ganze Bandbreite des Könnens wird vorgeführt; sogar ein Instrumentalstück ist dabei, das unter die Haut geht. Jeder Song ist Abba-typisch ausgereift - ein Meilenstein in der Popmusik!
Kinder und Jugendliche lernen hier, was gute Musik ist - eignet sich also auch hervorragend als Geschenk! Die Grundlage für einen guten Geschmack kann hier gelegt werden.
Mein Liebligssong ist - wie sollte es anders sein - "Dancing Queen", mit seinem perfekten Aufbau, seinem satten Disco-Sound und seinen meisterhaft übereinandergelegten Stimmen.
Übrigens lassen sich Agnetha und Björn hier zum letzten Mal direkt nebeneinandersitzend für ein Cover fotografieren, aber das nur am Rande...

Diese Scheibe hat eigentlich sechs Sterne verdient! Mehr braucht man dazu wohl nicht zu sagen. Ein Klassiker.
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2002
...nach den drei erfolgreichen, guten, aber auch etwas verstaubt wirkenden Vorgängern.
"Arrival" macht einfach Spaß, auch wenn es inzwischen 26 Jahre alt ist. Es fasziniert immer wieder, wie fortschrittlich ABBA damals schon war.
Die Titel im einzelnen:
"When I Kissed The Teacher" - ein locker-leichter, fröhlicher Song
"Dancing Queen" - wohl der bekannteste ABBA-Song, ein Meisterwerk, unter vielen anderen
"My Love, My Life" - Die einzige richtige Ballade auf dem Album, gesungen von Agnetha, im starken Kontrast zu den anderen Songs sehr langsam, verträumt, fast schon traurig aber wunderschön!
"Dum Dum Diddle" - wieder so herrlich locker, leicht und fröhlich, es macht einfach Spaß zuzuhören!
"Knowing Me, Knowing You" - ein weiterer Chart-Erfolg, hier ist schon der technische Fortschritt der Musik zu hören. Der Song ist etwas "härter", mir mehr Gitarren, v.a. die Melodie und Instrumentation der Strophen sind ungewohnt und bestechen. Der wohl anspruchsvollste und auch "schwerste" Song des Albums - gerade deshalb schön.
"Money, Money, Money" - leicht satirisch, aber genial! Wie schon bei dem vorigen Titel singt Frida mit ihrer tiefen Stimme in der Strophe den Lead-Vocal - herrlich!
"That's Me" - Einer meiner Favoriten des Albums: Wieder von der lockeren, fröhlichen, humorvollen Sorte (anders als die 2 Titel davor) mit eingehendem Rythmus, betörender Melodie und Vocals - einfach toll!
"Why Did It Have To Be Me" - Genial! Dieser Song verleitet mich zum Schmunzeln: Rock'n Roll, Björn als Lead-Vocal, so richtig kitschig, ironisch, mal ganz anders!
"Tiger" - Völlig anders als der Vorgänger, aber immer noch mit etwas Humor unterlegt. Musikalisch sehr fortschrittlich - schneller Rhythmus, wieder etwas "härter" - wundervoll!
"Arrival" - Der Titelsong - ein Instrumental. Herrlich ruhig, bezaubernd, mit irisch-keltischen Einflüssen, einfache aber beeindruckende Melodie.
Die Bonustracks:
"Fernando" - Obwohl ein Welthit nicht auf dem Originalalbum vorhanden. Wieder einmal ein Ausflug von ABBA nach Spanien bzw. Südamerika, der wie immer musikalisch toll umgesetzt wird.
"Happy Hawaii" - Mein Lieblingstrack, wahrscheinlich deshalb, weil er noch nicht sehr lange zu hören ist - eine Rarität.
Zum Glück jetzt auch auf einem Album erhältlich.
Hier wird der musikalische Fortschritt am deutlichsten. Der Song ist so unglaublich: von Meeresrauschen über herzzerreißende E-Gitarren, einen treibenden Beat, Hawaiische Klänge, tolle Melodien und Stimmen... Ein ABBA-Song wie er seinesgleichen sucht. Unverständlich, dass man ihn erst jetzt zu hören bekommt.
Der eigentliche Clou daran ist aber, dass ein Großteil der Melodie aus Strophe und Refrain 1:1 aus "Why Did It Have To Be Me" übernommen ist. Es ist tatsächlich haargenau die selbe Melodie, klingt aber komplett anders!
Fazit: Nicht mit anderen ABBA-Alben zu vergleichen. Wie fast jedes ihrer Alben einzigartig und genial.
Nicht ein einziger auch nur ansatzweise schwacher Song dazwischen! Das ist es, was ABBA ausmacht. Jeder Song ein Meisterwerk für sich.
Im Vergleich zu den anderen Alben auf einer Stufe mit "Super Trouper" (d.h. ganz oben).
11 Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2015
Über die Musik von Abba muss man nichts sagen , halt einfach Kult und klasse. Früher hatte ich alle Alben auf Kassette die mit der Zeit den Geist aufgegeben haben. Irgendwie habe ich es versäumt das Album auf CD nachzukaufen. Die anderen habe ich als digital remasterte Version die um die 80er rauskamen. So nun ausgepackt und was kommt zum Vorschein eine goldfarbende CD ohne Aufdruck und lediglich einem ca. 8x2 cm großen Aufkleber, was mir als erstes in den Kopf schoss war ihhh Raubkopie (aber da von Amazon und offensichtlich original eingeschweißt wohl eher dann doch nicht). Na ja, wenn man die CD rausnimmt schaut einen ein Bild der originalen Masterbänder an, nun ab in den Player und zuerst dachte ich viel zu viele Höhen, als die CD dann durchgelaufen und die Anlage gut durchgewärmt war habe und ich einige Stücke mit der Best of verglichen, also nicht zu viel Höhen, ganz klar fehlender Bass und Grundton. Fazit zum berieseln O.K. aber für Menschen mit Klanganspruch eher nicht geeignet!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2010
Müsste man so etwas wie die Quintessenz von ABBA während ihrer noch vom überbordenden Pop-Appeal geprägten Hochzeit erstellen, käme dieses Album in seiner Eigenschaft als nahezu perfekte Pop-Platte schon sehr nahe dran. Schon alleine die puren Fakten sprechen für sich: Top-Positionen in den Charts für Singles und Album rund um den Globus, dabei unter anderem den Titel für das meistverkaufteste Album des Jahres 1977 in Großbritannien oder gleich dreimal in Folge Platz eins der deutschen Charts für die drei Singles "Dancing Queen", "Money, Money, Money" und "Knowing Me, Knowing You", den einmalig bleibenden Erfolg mit erstgenanntem Song auch die US-Chartsspitze geknackt zu haben - das muss man erst einmal mit nur 11 Songs von gerade 38 Minuten Spielzeit hinbekommen!

Viel ist über die durch die aufwändige Produktion scheinbare Zeitlosigkeit der Musik ABBAs schon geschrieben worden. Hier kommen aber einmal mehr die atemberaubenden Gesangsleistungen der beiden Damen Fältskog und Lyngstad besonders zum Tragen. Wie in "Dancing Queen" geradezu wahnwitzige Wanderungen auf der Tonhöhenleiter scheinbar mühelos bewältigt werden ist schon ein schwer beeindruckendes Stück Sangeskunst!

Auch wenn die Grundstimmung des Albums eher optimistisch-fröhlich angelegt ist und die Songs daher teilweise schon tief im damals weltweit gerade zur Hochform auflaufenden Disco-Sound wildern, ist trotzdem in Songs wie "Knowing Me, Knowing You" schon die Melancholie zu verspüren, die so typisch für die späte Bandphase werden sollte (das in der Originalausgabe nicht vertretene, aber der CD-Version als Bonus hinzugefügte "Fernando" darf man ebenfalls dazu zählen). Ich ertappe mich immer wieder dabei, neue und aufregende Feinheiten aus diesem nun schon fast 35 Jahre alten Stück Musikgeschichte herauszuhören. Man kann nur vor den Leistungen des neben der Paarung Lennon/McCartney genialsten Autorenteams der Popgeschichte samt ihrer Produzenten-, Techniker- und Musikercrew nur den Hut ziehen. Ein Tophit mit extra verstimmten Klavier wie "Money, Money, Money"? Für Ulvaeus/Andersson kein Problem...

Sollte es trotzdem so etwas wie einen Schwachpunkt auf diesem Schwedenhappen der besonderen Art geben, ist er wahrscheinlich beim doch recht belanglosen Tralala-Stück "Dum Dum Diddle" zu verorten. Das wird aber durch solche Knaller wie "Why Did It Have To Be Me" locker wieder aufgewogen, wo der zu dieser Zeit schon in den letzten Zügen befindliche Glam Rock (dem ABBA auch schon auf ihrem zweiten Album frönten) noch einmal fröhliche Auferstehung feiert. Da wird ganz erdig in die Saiten gegriffen und das Saxophon röhrt, als ginge es ums Leben - irre! Trotz der geringfügigen Mängel verbietet sich hier alles andere als die Höchstwertung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2007
... daß man schon wieder ins Portemonnaie greifen muß, weil Universal schon wieder (zum x-ten Male) eine Wiederveröffentlichung betreibt. Allerdings ist die Deluxe-Edition eine, bei der sich der - erneute - Kauf wirklich lohnt. Das Songmaterial ist bekannt, zum normalen Album kommen fremdsprachige Versionen, mit "Happy Hawai" eine interessante B-Seite hinzu. Die DVD enthält jede Menge Bildmaterial, was man hier noch nicht gesehen hat. Einziges Manko sind massive Rechtschreibfehler in den deutschen Untertiteln (Wer hat da übersetzt? Kollege Computer?).
Trotz dieser kleinen Mißhelligkeit lohnt sich die Anschaffung. Wenn nach und nach die restlichen Alben auch noch in der deluxe-Edition herauskommen ("The Album" gibt's ja schon in dieser Form), dann muß sich der geneigte Abba-Fan auf die Dauer wirklich Gedanken um einen Anbau machen, da jedes Album dann, Vinyl mitgezählt, ca. 5 - 6 x vorhanden sein müßte. Über die sattsam bekannte musikalische Qualität zu sprechen, hieße Eulen nach Athen zu tragen. Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2003
"Arrival" ist das erste Album von ABBA, dass ich auch jedem neuen Fan der Gruppe ohne weiteres als Kauf empfehlen könnte - auf den ersten drei Platten war sich die Gruppe in ihrem Stil einfach noch zu unsicher.
Auf dieser CD befindet sich der wohl größte Superhit ABBAs, "Dancing Queen", aber auch Songs wie "Money money money" oder "Fernando" (auf dieser Neufauflage als Bonustrack), die #1 Hits in sämtlichen Ländern waren. Mir persönlich gefällt das Lateinamerikanisch angehauchte "That's me" am besten, doch auch die Ballade "My love, my life" und das fetzige "Tiger" bieten absoluten Hörgenuss.
Ein Topalbum mit vielen Hits - Pflichtkauf!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 28. August 2006
nachdem universal nun schon einiges von abba neu veröffentlich hat kommt mit dieser neuveröffentlichung endlich mal was spektakuläres auf den markt. diese "arrival - deluxe edition" beinhaltet nicht nur bonustracks (die auch schon auf anderen re-issues zu finden sind) sondern auch eine dvd mit etrem seltenen videos wie zum beispiel die komplette show "abba-daba-doo", außerdem die recording-session von "dancing queen" mit der legendären dritten strophe dieses song und "happy hawaii" als comic videoclip der 1977 ausgetrahlt wurde und seit dem in der versenkung verschwand. es gibt noch eine menge mehr extras auf der dvd - die genaue tracklist findet man auf der "abbasite".

dieser re-release ist also mehr als zu empfehlen. viel spaß damit.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2007
Ich zähle Abba zu meinen absoluten Lieblingsgruppen, ihre Musik ist allgegenwärtig und auch wenn ich die Originalaufnahmen den vielen Neueinspielungen vorziehe und jedes Album auswendig kenne muß ich sagen, das diese Ausgabe des Arrival-Albums wirklich eine Besonderheit darstellt. Die Bonus-Features sind wirklich exclusiv und sehr lohnenswert, auch wenn man das Album vielleicht zum vierten oder fünften Mal kauft....
Vielleicht gibt es ja noch weitere "Schätzchen", denn auch die anderen Alben wären durchaus in dieser Form "aufwertbar" und da die Musik zumindest so zeitlos ist wie die Musik der "Fab Four aus Liverpool" freue ich mich schon auf weitere "Deluxe-Editionen" dieser Art.
5 Sterne !
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden