Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
20
At Carnegie Hall
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:14,99 €

am 8. Mai 2017
Das Dave Brubeck Quartet befand sich, als dieser Live-Mitschnitt im Februar 1963 entstand, auf dem lange anhaltenden Höhepunkt seines Erfolges. Das Programm des Konzerts in der Carnegie Hall bestand damals aus einer abwechslungsreichen Mischung aus Jazz-Standards und Eigenkompositionen, die vom relaxten Swing bis zu den genialen Grooves von „Time-Out“ ein breites Spektrum bieten. Das Zusammenspiel des Block-Akkord-Arbeiters Brubeck und des Altisten Desmond mit seinen sensibel-brüchigen Linien war einfach von kongenialer Ergänzung. Dazu kommt noch die Rhythmus-Section mit Eugene Wright und Joe Morello mit pfiffigen Breaks - vielleicht eines der besten Live-Mitschnitte dieser Gruppe.
Magische Momente, und das alles bei einer sehr guten Klangqualität. Sorgfältig remastert erklingen die Instrumente sauber differenziert und punktgenau ortbar. Eine klare Empfehlung für anspruchsvolle Jazz-Fans.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Juni 2013
Ich habe diese CD vom D.Brubeck-Quartett als Ergänzung zu meiner Doppel-Langspielplatte mit demselben musikalischen Inhalt gekauft.
Diese CD,ein grandioses,einmaliges Jazz-Konzert-Dokument vom legendären Brubeck-Quartett in der Carnegie Hall 1963.
Ein Album,dass man von Anfang bis zum Ende anhören kann; ohne die Stopp bzw.Weiter-Taste drücken zu müssen.
Eine flotte,coole unaufgeregte Jazz-Musik im allerbesten Sinne, Piano,Alt Sax,Bass und Drums,alles super ryhtmisch,harmisch aufeinander abgestimmt.
Keiner kommt zu kurz !
Lediglich Drumer Joe Morello wirkt durchwegs dominant; die Stick's werden so virtuos,immer hörbar ellegant auf den Trommeln verteilt
dass man nur so staunt.Joe Morello in seiner Höchstform.Ein Künstler am Drums; wie Gene Krupa, Buddy Rich, Max Roach,Louis Bellson und Ginger Baker...
Für Drumer und Schlagzeug-Fans ein wahrer Hörgenuss auf Wolke Sieben, bei "Castilian Drums" meine ich Gene Krupa trommelt am Schlagzeug !

Zum Konzert-Abschluss natürlich "Take five"...mehr Jazz geht einfach nicht....nein geht bestimmt nicht !
Jeder Brubeck-Fan und Schlagzeuger hat dieses Album schon lange im Regal! Oder etwa nicht. Dann bitte kaufen! Kulturlücke bitte schließen!

Diese Art von elegantem Jazz trifft meinen Musik-Geschmack genau auf den Punkt, eben klassischer Jazz vom aller Feinsten...daher 6*Sterne..

Gruß aus Oberbayern.de
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Januar 2018
Viele Worte braucht es hier nicht. Ich höre die CD immer und immer wieder. Ein Meilenstein! Jetzt kann ich dieses Meisterwerk sogar hören, wenn alle Cloudmusik sich in Luft aufgelöst hat...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Dezember 2015
Wenn man bedenkt wann das Konzert aufgezeichnet wurde und die damaligen Möglichkeiten
wirklich top gemacht.
Sehr für David Brubeck Fans zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. November 2014
Irre gut aufgenommen und das aus den 60ern!
Da gefällt Jazz sogar Leuten, die bisher keinen Jazz hören mochten! Eine geniale Scheibe!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Februar 2011
besitze seit langem eine zahlreiche dave brubeck sammlung.
diese cd ist spitze und mitreißend, sehr sehr gutes remastering, typisch für die columbia legacy aufnahmen. sehr empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Januar 2004
Für mich waren Paul Desmond - von dem übrigens auch das berühmte "Take Five" stammt - und Joe Morello immer die eigentlichen "Helden" des klassischen Dave-Brubeck-Quartets. Die Live-Aufnahme von "Castilian Drums" ist das nuancenreichste und dynamischste Schlagzeugsolo, das ich kenne, zudem komplett im 5/4-Takt.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Januar 2013
Großartig - eine der besten Einspielungen des unvergesslichen Dave Brubeck-Quartets!
Diese Doppel-CD ist ein ein absolutes "Must have" für jeden Jazzfreund
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Mai 2014
Brubeck habe ich für mich schon in den frühen 60er Jahren entdeckt und erinnere lebhaft das Entsetzen meines Klavierlehrers als ich versucht habe, ihm die Qualität dieser Musik, genannt Jazz, näher zu bringen, 60er Jahre eben. In der späteren Entwicklung habe ich Brubeck aus den Augen verloren. Insofern war jetzt die Beschäftigung mit dieser viel gerühmten Aufnahme auch ein großes Stück Erinnerung. Es hat eine Weile gebraucht und durchaus mehrfaches Hören, um den ersten Eindruck von einer Musik, die sich anscheinend nur glatt an der Oberfläche bewegt, zu relativieren. Im Laufe der Jahre hat es halt doch ein paar Entwicklungen im Jazz gegeben, die die Hörgewohnheiten und das Verständnis erheblich verändert haben.
Das Konzert ist ein erster Höhepunkt in der Entwicklung der Brubeck Band. Die Besetzung hatte nach vielen Touren durch die Colleges der USA eine enorme Routine im Zusammenspiel gefunden und konnte den Wanderungen der beiden kreativen Köpfe Brubeck und Desmond blind folgen. Nach etwas steifem Beginn hat sich ein enorme Spiellaune entwickelt, die sich auch voll auf das Publikum übertragen hat. Die einzelnen Stücke waren von vorangegangenen Aufnahmen gut bekannt. Überraschend ist die Frische die jenseits aller Routine richtig Spaß macht. Und es ist ein großes Vergnügen, die Stellen zu finden, wo beide einzeln oder gemeinsam die so häufig begangenen Pfade verlassen und etwas Neues probieren, wobei die Antwort nie lange auf sich warten lässt. Und Take Five durfte natürlich nicht fehlen. Das ist ein raffiniertes intellektuelles Vergnügen. Cool Jazz eben. Ganz wertungsfrei: Mit dem schwarzen Jazz hat das nichts zu tun.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Dezember 2013
... da gibt's nicht viel zu sagen: Einfach ein Highlight .... Ein Genuss beim Zuhören, .... Immer wieder, wenn man in 'Stimmung' ist ....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Time Out
1,99 €
Take Five (Amazon Edition)
6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken