Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 9. Juni 2007
Was kommt aus Schweden außer den Elchen und IKEA...richtig - genialer Deathmetal und das nicht nur von der Göteborgfraktion. Diese junge Band liefert hier eine Scheibe ab, die jedem Fan von In Flames, Soilwork und Dark Tranquillity gefallen dürfte. Satt produziert, die Riffs Punktgenau gespielt und der permanente wechsel zwischen den Genre typischen Gesangsarten. Technische Spielereien gibts zuhauf und auch klasse Keyboard Passagen, welche die einzelnen Songs ungemein eingängig machen. Nett auch die Coverversion von All about us von Tatu - mal kein 80 ziger Popsong der im Metalgewand zu neuen Höhen findet. Für mich ein Album ohne Hänger von einer Band mit großem Potenzial.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Juli 2007
.. hat mich der erste Song, den ich von Sonic Syndicate gehört habe, weggefegt.

Normalerweise schreibe ich keine Rezessionen, aber der Kommentar unter mir mit nur 1 Stern hat mich wütend gemacht. Nicht nur sind die Argumente haltlos und lächerlich, wenn man sich etwas Mühe macht und die letzten paar Rezessionen vom Verfasser anschaut, findet man heraus, dass er/ sie wohl der chronische Miesmacher sein muss (Durchschnittsbewertung 1-3 Sterne?).

Und genau das hat diese Band absolut nicht verdient. Der Sound kommt kraftvoll aber nicht zu rau aus den Lautsprechern, die Mischung aus melodischem Text und Shouten ist nicht neu, aber fügt sich hier schön zusammen. Für mich hat Sonic Syndicate seinen ganz eigenen Stil, und der Qualitätssprung vom ersten Album ist sehr deutlich zu spüren.

Anspieltipps: Aftermath, Psychic Suicide und Denied
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Mai 2007
Geil.. einfach nur geil. Sonic Syndicate sind zu Recht die Gewinner des Nuclear Blast Bandcontest 2005 geworden, bei dem sie sich gegen 1.500 andere Bands durchsetzen konnten.

Inspirieren ließ sich die Band dabei u.a. von Metalgrößen, wie Killswitch Engage, Trivium, Bullet for my Valentine, Dark Tranquillity und Soilwork.

Wer daher auf den typisch (schwedischen) Melodic Death Metal im Stil von In Flames steht, wird Sonic Syndicate mit Sicherheit sofort ins Herz schließen.

Mag sein, das die Band mit ihrer Musik das Rad nicht gerade neu erfindet, trotzdem könnten Sonic Syndicate DIE Newcomer des Jahres 2007 werden, denn sie machen ihre Sache einfach verdammt gut: jedes Lied geht sofort ins Ohr und lässt einen nicht mehr los, kein Song auf "Only Inhuman" schwächelt in irgendeiner Art und Weise - für jeden Metalfan ein todsicherer Blindkauf und mein persönliches Highlight 2007!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Oktober 2007
Sonic Syndicate machen bei Only Inhuman zwar nichts wirklich neues, jedoch das was sie machen ist 1.Klasse. Klar, die clean gesungenen Parts machen jedes Lied schon etwas "popig", aber genau das macht auch jedes Lied zu einem Ohrwurm mit Wiedererkennungswert! Wer das nicht mag sollte dann wohl doch eher nicht zu der CD greifen.
Wer hier nur einen Stern vergiebt, sieht wohl nicht die Band als Musiker ansich, sondern wohl eher nur als ein Genre das einem nicht gefällt...wenns nach dem geht, könnte ich auch alle Rap-CD`s negativ bewerten, doch das ist glaub ich nicht der Sinn!
Anspieltips:
* Enclave
* Blue eyed fiend
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Juni 2007
Wenn jemand mal ordentlich Pfeffer im Hintern hat, dann sind es die unglaublichen Jungs und Maedel(s) von "Sonic Syndicate". Da kommen 6 junge Schweden und zocken einen lockeren und unverbrauchten Melodic Death Metal den man als Fan lange vermisst hat. Großartiges Songwriting, Melodien die ordentlich Schmackes haben, alles in einem ein unglaubliches Album das man definitiv im Plattenregal haben sollte. Oder um es mit den Worten des Gitarristen zu sagen "the best record made since 1904" !!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. August 2007
Eine Tolle ausgereifte Scheibe, die Jungs und Mädels haben zurecht den Newcomer-Preis abgeräumt.
Die Idee ist nicht gänzlich neu, aber gut umgesetzt. Und was ist schon neu, innovativ und noch nie dagewesen?
Man muss schliesslich seine "Schublade" nicht immer wieder neu erfinden, aber verbessern bzw. gut umsetzten und das haben sie echt drauf!!!
Hab die Band diesen Sommer in Wacken live erleben dürfen und das macht noch mehr Spass, als nur die CD in den Player zu legen. Live wird richtig gerockt und der Fun den die Kombo hat wird direkt auf das Publikum übertragen...

Für Metal Fans die auf melodischen Gesang und Druck stehen absolut empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Juni 2007
Ja da sind sie endlich...diese noch jungen Schweden mit ihrem ersten Album.

Ich muß zugeben - zum Anfang war ich noch skeptisch. Aber nach dem ersten hören war ich begeistert. Die BAnd klingt einfach frisch und spielfreudig. Und voallem haben Sonic Syndicate das Zeugs es wirklich weit zu bringen. Wenn sie auf der Bühne die Qualität der CD halten werden sie sicherlich der"älteren" Metal-Fan genau so ansprechen wie die "jüngere" Gerneration. Macht weiter so..Besonders unterhaltsam ist das "TATOO" (oder wie die sich auch schreiben) Cover von "All about us" geworden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Mai 2007
Vor ein paar Tagen flatterte mir die CD von Sonic Syndicate in den Briefkasten. Aha das sind sie sie also die Gewinner des Nuclear Blast Band Contest. Bekannt waren Sie mir ja schon durch ihre erste EP Eden Fire und da klangen sie schon beachtlich! Aber Only Inhuman --- ein Meisterwerk an melidiösen Schweden-Tod! Hit tauglich und trotzdem Metal, diesen Weg hätten In Flames nach ihren ersten 3 Alben einschlagen sollen!
Die Musik eine Mischung aus alten In Flames und Soilwork mit etwas modernen US Klang ala Fear Factory. Und das rockt wirkt frisch wie ein neugebornes und zeigt die Power wie von Machine Head und Konsorten. Jeder Song knallt vom Anfang bis zum Ende und auch das T.A.T.U. Cover zeigt seinen Reiz. In keiner Note merkt man der Band ihr noch junges Alter an und man hört zugleich ihr Potential. Für mich zweifelsfrei wohl der Newcomer des Jahres mit einer Platte die auf sich Aufmerksam macht. Man kann gespannt sein auf die Live Auftritte. Fazit: Frischer Wind aus Schweden und Pflichtkauf für jeden Fan von In Flames, Soilwork, Fear Factory, Threat Signal usw. Aber auch jeder Metal Fan ohne Scheuklappen sollte hier reinhören!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juni 2007
Stilistisch angelehnt an ihre großen Genre-Brüder Soilwork und In Flames avancieren Sonic Syndicate mit ihrem neuen Album "Only Inhuman" zu Geheimtipp dieses Sommers. Sie sind nicht nur Gewinner des Nuclear Blast -Bandcontest, sondern legen dazu ein Brett von einem Album vor, das sich sehen lassen. Mit ihrem Mix aus Hardcore, Metal und purer Energie erfinden sie das Genre zwar nicht neu, beherrschen dafür aber ihr Handwerk perfekt.

Das Album ist eines der Überraschungen dieses Sommers und hat seine 5 Sterne reglich verdient. Wenn diese im Schnitt 21 Jahre alte Band ihren Kurs beibehält, wird ihnen in jedem Falle noch Großes bevorstehen.

Wer sich dazu noch live von Sonic Syndicate überzeugen will, kann dies bei folgenden Gelegenheiten tun:

Wacken Open Air

With Full Force

Up From The Ground
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. März 2011
Ich kann nur 5 Sterne geben! Das Album ist der Hammer! Nicht zu lahm und nicht zu heavy. Songs wie Denied, Aftermath, Blue eyed Fiend und Freelancer gehören für mich persönlich zu den besten Songs des Albums.
Das einzige was ich zu beklagen habe, ist, dass es sehr eintönig rüberkommt. Harsh Vocals überwiegen sehr und auf Gitarrensolos muss man sich enstellen. Wem das nicht so gefällt, sollte lieber die Finger davon lassen.
1a Melodic Death Metal!
Wer auf mehr Abwechslung steht, sollte vielleicht einmal in das Album "Love and other Disasters" reinhören!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Eden Fire
8,99 €
Sonic Syndicate
9,79 €
Confessions
8,29 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken