Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
19
Lovesexy
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:1,29 €

am 3. Januar 2013
Als Prince-Begeisteter seit seinen Anfängen gibt's nur ein Urteil zu der Scheibe: Typische Prince Mucke, die verschiedene, teilweise abgefahrene musikalische Ideen auf einer Scheibe kombiniert zu einem Gesamtwerk, das man immer wieder gerne hört. Mir ist es relativ egal, wie alt Musik ist, oder ob sie zu 150% perfekt gemastert ist, wenn sie sich einfach gut anfühlt, anhört und nach Kreativität schmeckt. Dieses technische Pop-Gedödel, das seit Jahren von BWL-Studenten in Plattenfirmen vermarktet wird, hört sich gegen so ein Album an, wie Lada gegen Bentley.

Musikalischer Einfallsreichtum trifft (mit Sicherheit) auf massiven Einsatz von Drogen ... das Ergebnis ist aber einfach großartig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Mai 2016
Habe mir die CD wegen 2 Songs gekauft.
Doch die CD ist insgesamt super.
Leider ist der "Kleine"zu früh verstorben.
Seine Musik bleibt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Juni 2016
Habe diese CD von früher als Platte und wollte nun noch die CD haben. Tolle Musik eines genialen Künstlers. Kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juni 2016
Schade, dass auch er jetzt in der himmlischen Band spielt. Er ist, äh war, einer der besten Künstler, so variabel
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juni 2013
Tolles Album für Prince Fans,
für "prince Neulinge gewöhnungsbedürftig. Hat nun mal seinen ganz eigenen Stil.
Wer ihn mag - zugreifen !!!
und mit nem kleinen mp3-cut Programm ist das trennen der Tonspur in 5 Minuten erledigt..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Juli 2005
Prince ist ein Phänomen. Einer, der alle ihn umgebenden Stile und Einflüsse aufsaugt, einschmilzt und daraus sein ureigenes Klanguniversum zusammenschraubt. Dieses Konzept führte manchmal zu ausgefransten und schwer erträglichen Experimenten, aber dort, wo er die Einzelteile konsequent und zielgenau zusammengefügt hat ist großes entstanden. Bei "Lovesexy" ist ihm das besonders gut geglückt, ein funkelndes Kaleidoskop aus verrückten Ideen und Klangschnipseln, mit Disziplin und Stringenz zu einem kompakten Album verschnürt. Die Single "Alphabet St." funkt ganz straight und trocken los, um sich dann in abgefahrenen Zwischenteilen aufzulösen und wieder zusammenzufinden. "Glam slam" ist wie der titel vermuten läßt funkelnder Pop mit geschichteten Vocals. "Anna Stasia" kocht mit geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme und entwickelt dabei eine unglaubliche Energie.
Zwei schmelzende Balladen kommen im Doppelpack: "I wish you heaven" ist süßer Fruchtsaft über einem minimalistischen Groovegerüst, in "When 2 are in love" entzünden sich tausend Kerzen an seinem Falsett-Gesang. "Positivity" ist dann ein schwitziger Abschluß.
Die Produktion ist kraftvoll, treibend und knochentrocken und bildet einen gelungenen Gegenpart zu den geschichteten Stimmen, Gitarren und blumigen Songideen. Die Texte handeln wie gewohnt von primären Geschlechtsmerkmalen, Körpersäften, und natürlich der Liebe. Ihm verzwiht man auch das eine oder andere doofe Wortspiel und seltsame Prosa wie "God is love, love is god". wer gute Musik und massig Hormone im Kopf hat, der muss nicht auch noch den Shakespear geben. Und wovon, in Anbetracht des lockenden Covers, sollte der gute Mann sonst singen.
Diese CD möchte man Jamiroquai und Lenny Kravitz zwangsvorspielen: hier zeigt der Meister, wie man aus vielfältigen Einflüssen eigenes kreeirt, und nicht beim Plagiat halt macht.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Januar 2016
Super Scheibe von Prince!
Einfach zum Verlieben und zum Sexy fühlen, wie der Name schon sagt!
Ich liebe diesen tollen Ausnahmekünstler!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Mai 2016
Damals 1988 als ich 'Lovesexy' auf Cd gekauft habe war ich ganz schön überrascht.Das kleine/große Genie traute sich was,man konnte die Songs nicht im einzelnen anwählen sondern man war eigentlichen dazu gezwungen sich das ganze Album anzuhören.Tja und das war gut so,'Lovesexy' muß man als ganzes hören um die genialen Songs richtig auf sich wirken lassen zu können.Höhepunkte gibt es sehr viele,da kann sich jeder in Ruhe seinen Liebling raussuchen.Meine Lieblinge sind 'Anna Stesia','Dance on','Lovesexy'und 'Positivity' aber das ändert sich Wöchentlich.Ein großes Album
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juli 2002
Jeder, der wie ich, das Jahr 88 miterlebt hat, wird diese Zeilen wohl nicht vergessen. Was sollte nach dem fantastischen Album "Sign of the Times" eigentlich noch kommen ? Prince hat mit dem Album, der Tour und dem Konzertfilm neue Maßstäbe gesetzt. Diesen zu erreichen konnte von daher nur er selbst schaffen, was ihm auch gelungen ist. Das Album ist eine emotionale und spirituelle Reise in die Paisley Welt der späten 80iger Jahre. Beginnend mit einem ungewöhnlichen "I Know" startet das Album mit dem 2. Titel "Alphabet Street" vollends durch und persönliche Highlights sind für mich "Anna Stesia" und "I wish u heaven", die emotionaler nicht sein könnten. Wer sich "traut" diesem Gefühl nachzugeben, für den wird dieses Album auch "The Soundtrack of your Life". Meiner ist es und Lovesexy ist der Grund, warum ich diesen Musiker noch heute verehre und ihm viel "verzeihe", was in den späten 90igern aus dem Paisley Park zu hören war !
Musikalisch ist dieses Album in keine Schublade zu stecken. Es ist einfach LOVESEXY !
Did u have your "+ Sign" 2day ?
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 17. Oktober 2014
Ende 1987 warteten alle Prince-Fans auf ein unbetiteltes schwarzes Album. Daraus wurde nichts. Prince hielt es aus irgendwelchen Gründen einer Veröffentlichung für unwürdig. Da schon einige Einheiten gepresst wurden, avancierte das Black Album zu einem der meistverkauften Bootlegs aller Zeiten. Mitte der 90er wurde es dann zur Vertragserfüllung mit Warner veröffentlicht. Zu hören waren gab es dort größtenteils düstere unmelodiöse minimalistische Funksongs.

Im Frühjahr 1988 erschien dann Lovesexy als nächstes Album von Prince, auf das sich zumindest die Ballade When 2 R In Love vom Black Album gerettet hatte. Musikalisch und von den Themen sind das Black Album und Lovesexy wie Tag und Nacht. Lovesexy ist viel positiver und wirkt fröhlicher. Die Texte sind mir aber nach 25 Jahren immer noch teilweise zu abgehoben und wer Spooky Electric sein soll, ist mir immer noch schleierhaft. Dagegen ist z.B. auf Sign O' The Times jeder Text verständlich.
Was mir an Lovesexy immer gefallen hat, ist sein Band-Sound. Nach der Trennung von The Revolution hatte Prince Sign O' The Times größtenteils allein eingespielt. Für Lovesexy suchte er sich wieder eine Band zusammen (u.a. mit Sheela E. an den Drums).

Mit den ersten drei Songs I No, Alphabet St. und Glam Slam legt das Album ordentlich funky und teilweise rockig los. Der Schluss von Glam Slam mit seinen Synthie-Streichern ist für mich so ziemlich der Höhepunkt des Albums.
Seite 1 der Vinyl-Ausgabe wird mit der großartigen Ballade Anna Stesia beendet.
Seite 2 beginnt mit dem perkussiv-rockigen Dance On. Mit When 2 R In Love und I Wish U Heaven gibt es zwei Balladen, wobei letztere mit minimalistischem Text und rockiger daherkommt.
Mit dem Titelsong und Positivity bietet das Album noch zwei psychedellische Funksongs mit verschlepptem Beat.

Die großen Hits sucht man auf Lovesexy vergeblich, da war nur Alphabet St. ein mittlerer Hit. In den USA war das Album im Gegensatz zu Europa nicht sonderlich erfolgreich. Das führte dann anschließend zur Auftragsarbeit Batman Soundtrack, da Prince wieder einen Hit brauchte.
Insgesamt ist das Album durch den Bandsound sehr homogen geraten und fast durchgängig hörbar. Ich mache da höchstens einen Bogen um das arg kitschige When 2 R In Love. Beim ersten Hören bleibt nicht viel davon hängen. Man muss sich die Songs schon erarbeiten.
Von der Produktion ist Lovesexy auch zeitloser und besser gealtert als manch anderes Prince-Album. Vom Sound ist es wie kein Prince-Album davor oder danach.
Etwas nervig an der CD-Ausgabe ist, dass die einzelnen Tracks nicht einzeln anwählbar sind. Keine Ahnung, ob das bei neueren Ausgaben immer noch so ist. Aber seit es PCs und CD-Brenner gibt, dürfte das Splitten in einzelne Tracks mit entsprechender Software kein Problem mehr sein.
Die Vinyl-Ausgabe ist der im Bassbereich sehr dünn klingenden CD haushoch überlegen.
Das Cover ist ähnlich unfassbar wie das von Dirty Mind.

Fazit:
Gut hörbares Prince-Album von 1988 ohne große Hits, aber auch ohne große Aussetzer. Die meisten Prince-Alben der Jahre 1980-1987 gefallen mir aber besser. Gute 4 Sterne sind in der Bewertung drin.
33 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken