Herbst/Winter-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken sicherheitsbeleuchtung Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:10,90 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. August 2006
Nach dem Hammeralbum "Tactical Neural Implant" hörte man längere Zeit nichts von FLA.

Dann wechselte die Band zu Roadrunner Records und präsentierte sich auf ihrer neuen CD "Millenium" in ungewohnt rockigem Gewand. Bis auf einen Titel enthalten alle Tracks ziemlich heftige Gitarrensounds. Dies wurde wohl vom Label so gewünscht um neue Märkte zu erschließen. Trotzdem sind alle Titel unverwechselbar FLA, da es nicht an elektronischen Spielereien und den genialen Melodien im Refrain der Tracks fehlt. Die Härte der Titel bildet dann einen coolen Gegensatz zu dem ruhigeren, elektronischen Parts. Das Album ist deshalb nicht nur EBM-Fans zu empfehlen, sondern auch allen, die mehr auf Musik wie z.Bsp. Ministry, KMFDM oder Die Krupps stehen.

Meine Favoriten und Anspieltips sind neben den Singleauskopplungen "Surface Patterns" und "Millenium" das etwas Freestyle-angehauchte "Victims of a criminal" und "Sex Offender".

Zuletzt genannter Titel spiegelt ein geniales Markenzeichen von FLA wieder: Der Titel wärmt sich erst fast 5min lang mit Synthesizerflächen, elektronischen Spielereien und Samples (eins wurde scheinbar aus Shout" von "Tears for Fears" geklaut) auf, um dann mit Gitarrenriffs erst richtig loszulegen.

Fazit: Ein Album für den Fan und den Neueinsteiger...besonders gut geeignet zum abtanzen und Auto fahren.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2001
Bill Leeb und Rhys Fulber lassen es mit Millenium ordentlich krachen. Die Heroen der EBM-Szene haben die Gitarre für sich entdeckt und setzen sie auf diesem Album bis zum Abwinken ein. Dazu haben die beiden Kanadier wieder eine Samplehölle ohne gleichen kreiert. Der Sound ist extrem fett und sehr gut abgemischt. An diesem Album stimmt einfach alles, Front Line Assembly schaffen es mühelos die scheinbar unvereinbaren Elemente des Industrial und des Metal zu verbinden. Herausgekommen ist dabei eine CD die vor Energie und Aggressivität nur so dampft. Damit setzen sie den Weg, den sie 1989 mit Caustic Grip begannen, konsequent fort, nur eben ist die Art sich zu artikulieren etwas anders geworden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2001
FLA haben sich mit "Millennium" selbst übertroffen: Ein brachiales Lärmgewitter aus Industrial- und Metal-Elementen kombinieren die Herren Leeb und Fulber mit tollen Melodien und apokalyptischen Texten zu einer schockierenden Endzeitvision. Fazit: DAS ultimative Industrial-Metal-Album und für Fans dieser eigenwilligen Musikrichtung ein absolutes Muß.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,69 €
9,99 €
3,99 €
11,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken