Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Dezember 2007
Gut, dass ich mich von den positiven Rezensionen überzeugen ließ und nicht auf das Genörgel einiger gehört habe. Manche scheinen wirklich ernsthaft der Meinung zu sein, dass jede Band, die das Rad nicht komplett neu erfindet, aus Prinzip nur Müll sein kann. Interessant (und ebensowenig nachvollziehbar) auch das Rumgemäkel am Cover.
Nunja. Wer unbedingt auf so einer pseudo-intellektuellen Schiene fahren will, bitte.

Ich sehe das jedenfalls anders. Abgesehn davon, dass mich das Cover ästhetisch anspricht, finde ich auch den Inhalt hervorragend. Gleich zwei singende Frontfrauen, sehr nice. Die Sopranistin kann Tarja zwar nicht das Wasser reichen (hätte mich auch gewundert), liegt aber trotzdem noch über dem Durchschnitt. Den eigentlichen Reiz macht für mich sowieso das Wechselspiel und der zweistimmige Gesang der Mädels aus. Und, achja: ENDLICH mal Metal ohne nerviges Gegrunze und Gebrülle, Coronatus sei Dank. Wenn das mal keine originellen Neuerungen sind. Weiter so!

Einziger Kritikpunkt: Die CD ist zu kurz. Nächstesmal bitte mehr Musik oder niedrigeren Preis, danke.

-----

PS: Noch etwas Grundsätzliches: Was spricht eigentlich dagegen, wenn Musik (verglichen mit früheren Produktionen anderer Bands) "ähnlich" klingt? Ich habe von den Leuten, die diesbezüglich mosern, bisher noch kein einziges vernüftiges Argument gehört. Es wird einfach vorausgesetzt, daß nur gut ist, was "irgendwie neu" ist.

Man kann es aber auch genau andersrum sehen: Wenn ich z.B. eine Band und einen bestimmten Stil mag (wie etwa Nightwish) dann bin ich für jede andere Gruppe dankbar, die etwas ähnliches auf die Beine stellt - sofern die Qualität stimmt. Es geht ja hier nicht drum, dass irgendwelche Songs gecovert werden, sondern daß der STIL ähnlich ist. Wo liegt also das Problem? Ich sehe keins.

Ganz im Gegenteil: Ich werde mich gleich noch auf die Suche machen, ob weitere "ähnliche" Musik finde... ;-)
22 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2007
Ich habe mir vor ein paar Wochen das Album gekauft und finde es absolut gelungen! So viel Professionalität hätte ich von einer Newcomerband gar nicht erwartet! Meiner Meinung nach hat jedes Bandmitglied was drauf. Mir gefällt einfach das Album in sich. Der Mix aus klassischer und rockiger Stimme, die verschiedenen Rhythmen und Stile der einzelnen St-cke und dass insg. In 3 Sprachen gesungen wurde Und das Booklet finde ich auch gut designed. Wenngleich ich die Schrift der Texte etwas klein finde, aber gut. Ging wohl nicht anders.
Ich finde, wem der Stil von Nightwish und evanescence etc. gefällt, sollte sich dieses Album nicht entgehen lassen.

Ich finde es schade, dass es ein paar richtig miese Bewertungen für das Album gibt. Schlecht bewerten kann man alles. Es darf ja auch jeder seine Meinung haben und dafür gibt es ja dieses Bewertungsportal.
Nur hab ich was gegen vage Vermutungen und Unterstellungen. Man darf ja sagen, wenn einem etwas nicht gefällt. Aber muss man das Album gleich so sezieren und sich verbal dermaßen äußern?? Hat sich von denen irgendjemand mal die Mühe gemacht, Gitarre zu lernen? Oder zu singen? Oder gar mit einer Band ein 1. (!) Album auf die Beine zu stellen? Hat eigentlich auch einfach mal jemand bei der Band nachgefragt, ob die benannten Bewertungen tatsächlich Eigenlob" der Bandmitglieder sind?? (Ich hab übrigens nachgefragt und bekam Antwort. Wobei mir jetzt sicherlich unterstellt wird, dass ich eine negative Antwort nicht schreiben würde und eine positive vermutlich gelogen sei. Ich bilde mir meine Meinung auf diese Art und das kann jeder andere auch).

Fazit: Ich finde das Album wirklich gelungen, ich muss hier nix schönreden, das ist einfach meine Meinung. Ich finde, wenn man noch mehr von der Band hören möchte, kann man die Band auch ruhig unterstützen und sich das Album kaufen. Ansonsten halt nicht. Ich freu mich auf jeden Fall auf ein weiteres Album von coronatus. Weiter so und viel Erfolg!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2009
Coronatus

Alleinschon der Name hat einen faszinierenden Klang.
Die Band vereint alles was ich an Musik liebe.
Guten Gesang, gute, durchdachte Texte und einen angenehmem melodischen Charakter in der Musik.
Viele ihrer Texte kann ich mit den verschiedensten Situationen und auch Menschen in meinem Leben in Verbindung bringen.
"Silberlicht" ist ein wundervoller Song bei dem ich an ein ganz besonderes Mädchen denken muss........
Als ein großer liebhaber der lateinischen Sprache und von lateinischen Songs war "Requiem Tabernam" einer der größten Pluspunkte an dem Album. Der Song hat einen schönen durchdachten Text (der zwar nicht von Coronatus stammt, aber egal) und ist eines der besten Sauflieder die mir unter gekommen sind.
Wer Frontfrauen liebt ist bei Coronatus richtig, hier bekommt man gleich zwei ;-)

Kauft euch die CD, da macht ihr nichts falsch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2008
Diese CD ist extrem empfehlenswert. Ich hab auf dem Nightwish-Konzert in STuttgart einen Coronatus-Flyer bekommen und hab mich gleich für die Band inressiert. Als eine Woche später die bestellte CD ankam, war ich zunächst zwar angetan, jedoch nicht begeistert. Jedoch spätestens nach dem dritten Durchlauf der CD wurde ich mitgerissen.

Ich finde die BAnd äußerst abwechsungsreich. Anfangs muss man sich doch sehr an den deutschen "Operngesang" gewöhnen, aber es ist doch schön wenn auch eine solche Band mal auf deutsch singt.

Wer also auf Female fronted Metal Bands steht, ist mit dieser CD sehr gut bedient. Ich hoffe das Coronatus noch weitere CDs rausbringen!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2007
Ich find das Album sau gut! Mir gefällt die Musik - das Cover ist für mich nicht entscheidend - mir pers. ist es zu kitschig. Aber die Stimmen der beiden Frauen - wow! Auch der Rest der Band ist Klasse. Ich werd mir die Band auf jeden Fall "live" anschauen. Ob da ein bisschen bei Nightwish abgeguckt wurde oder nicht kann ich nicht beurteilen- stören tut es mich nicht! Ich hör einfach gern gute Musik und in meinen Ohren klingt das Album super! Macht weiter so!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2008
Vor Jahren war ich im Rising Sun in Hirsau. Dort spielte unter anderem Coronatus. Und da war ich schon begeistert. Danach war ich auf weiteren Konzerten und ich freute mich schon sehr auf die CD. Mit Recht! Sind wir doch ehrlich. Gothic Metal neu zu erfinden wurde sehr schwer. Auch mit Frauengesang. Es gibt viele Bands die verschieden heißen und doch gleich klingen! Anders Coronatus. Dadurch das eine Sopranistin und eine Rockröhre vereint und dann wieder abwechselnd singen ist endlich mal wieder was anderes. Gabs zwar auch schon mit der damaligen Band Dreams of Sanity. Aber erstens klangen diese ganz anders und zweitens existiert die Band nicht mehr. Carmen, die Sopranistin singt in hohen Gefilden sehr sicher, melodiös und klar! Und Ada hat einfach eine total schöne dunkle Stimme die einen nicht kalt läßt! Die Kombination ergänzt sich wundervoll! Das Album ist eine tolle Mischung aus krachigen Mid Tempo Nummern, schnellen Brettern und gefühlvollen Balladen. Die Lieder gehn gut ins Ohr und animieren zum Mitsingen.Die Band ist gut aufeinander eingespielt und funktionieren als Einheit klasse! Der Sound kommt druckvoll rüber und die sehr symphonischen Keyboard Passagen, tun ihr übriges! Es sind Anleihen von Nightwish und Crematory mit dabei, aber dies ist als Kompliment zu verstehn! Jeder der mal etwas anderen Gothic Metal hören möchte, dem leg ich Coronatus ans Herz. Auch Fans von Crematoty, Nightwish, Epica und After forever werden begeistert sein. Bin schon gespannt wie die Band ihren Stil fortführt!

Coronatus ich wünsch euch alles erdenklich Liebe und viel Erfolg weiterhin!
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2008
Gut das Cover kann einen schon abschrecken. Es ist billig gemacht und wird dieser CD bei weiten nicht gerecht. Wer erst mal richtig reingehört hat, der wird merken was dieses Album für ein Leckerbissen ist. Lieder wie " The Shadow Of The Butterfly" oder "My Rose Desire" krachen nur so durch die Boxen. Die zwei Sängerinnen harmornieren prächtig miteinander. Die Qualität die dieses Album hat wünscht man sich von mancher Produktion von 2007. Auch die Balladen sind eine Klasse für sich wo man lange seines gleichen suchen muß. Alles in allem ist dies ein gut produziertes Album das seine eigene Klasse hat. Fünf Puknte gehen hier mehr als in ordnung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2007
es ist schon klasse das es immer noch bands gibt,die zu überraschen wissen.so auch CORONATUS.die doppelspitze der beiden ladies harmoniert fantastisch und ist auch mal was anderes als sopran und grunzgesang.angefangen von diesem unter die haut gehenden intro,
welches schon gutes vorahnen lässt.gefolgt vom unglaublichen kracher "scream of the butterfly"(spitzen refrain der bei mir hoch und runter läuft).auch toll das man auch mal deutsche töne vernimt...viel zu selten in der scene.ich kann nur hoffen,das CORONATUS den weg in höhere sphären schafft(bin überzeugt)...absolut kaufwürdig!!!!!!!!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2007
Mir ging es mit diesem Album wie es mir auch mit meiner ersten Nightwish CD gegangen ist. Ich habe sie mir erst drei mal hintereinander angehört und dann war ich wirklich begeistert.
In die deutschen Texte muß man sich zwar erst etwas einhören, aber trotzdem klasse: "Ich atme Zeit" ist da mein besonderer Favorit. Mein absolutes Lieblingslied ist "Requiem Tabernam" das richtig schön abgeht.
Klar gibt es hier Anklänge an Nightwish, was ja auch nicht bestritten wird, aber mir fehlt aktuell die Opernstimme bei Nightwish, die hat für mich den besonderen Reiz ausgemacht. Coronatus hat zwei gute Sängerinnen die toll miteinander hamonieren und in keinster Weise nervig sind!

Leider ist das Album etwas kurz, hätte noch mehr Musik drauf sein können. Aber die Zeit in einem Studio kostet eine Menge Geld und ich nehme an, dass auch Coronatus hier nicht so auf Rosen gebettet ist, um gleich ein 60 Minuten-Album zu finanzieren. Also, ich hoffe auf ein weiteres Album und freu mich schon darauf. Hut ab vor dem ersten, bitte das Zweite, wenn möglich, etwas länger.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
Musik ist nicht schlecht - die Stimmen nicht großartig, aber gut zu hören.
Die CD ist definitiv zu kurz und damit wirklich nur kaufbar in dem Angebot 3 CDs für 15 €.
Hätte ich den vollen Preis bezahlt, wäre ich verärgert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken