Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,91 €

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. März 2005
...bieten Origin auf ihrem mittlerweile drittem Album ein extremes Klangerlebnis. Was die fünf Mannen über etwas weniger als eine halbe Stunde an ihren Instrumenten runterbrettern ist enorme Kraft.
Brachiale und schnelle Gitarrenriffs von melodisch bis eisenhart unterstützt von einem neuen Übermenschen am Schlagzeug: nachdem John Longstrength die Band verließ, machte sich schon die Befürchtung breit, dass es schwer würde passenden Ersatz zu finden. Die damals von Longstrengt angewandte Highspeed-Blast-Technik war (und ist?) ein Novum in der Szene, doch der neue Drummer James King toppt die Snare-Attacken in punkto Geschwindigkeit. Einziges Manko ist die fast permanent eingesetzte Double-Bass, hier hätte ich mir mehr rhythmischen Einsatz gewünscht aber egal, dezimiert wird sowieso!
Wieder genial ist der Einsatz der drei Stimmen, auch hier sind Origin ihren Kollegen voraus, der Sänger bellt inzwischen ähnlich wie Mark Manning auf dem Debut und der Einsatz der zwei weiteren Stimmen wurde weiter perfektioniert, raus kommt dabei ein variables Schlachtfest des DeathMetalCosmosGrind. Was bei Origin schon immer hervorstach war die Metaebene der musikalischen Zerstörung, es werden keine Horror, Splatter oder Darkness Filme abgefahren, nein, der allem übergeordnete KOSMISCHE ZERSTÖRER scheint direkt mit der Gewalt des Kosmos` anzusetzen!
Auf Anhieb scheint die Scheibe vielleicht nicht so zu zünden wie die vorgängerscheibe Informis..., aber wie sonst auch eröffnen sich mit jedem mal hören mehr Klangwinkel und -welten. Die auf Grund der enormen Geschwindigkeit anfangs eintönig klingende Scheibe öffnet sich erst nach und nach. Für gänzlich ungeübte Ohren wird es sicherlich aber nur eine einzige Lärm- und Gewaltkulisse bleiben.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2016
ORIGIN sind sicherlich eine der Bands die fest auf dem Thron des Technischen Death Metals sitzen. Schon der Vorgänger "Informis Infinitas Inhumanitas" war ein Meilenstein in dem Genre, und mit "Echoes of Decimation" setzt der Fünfer die Latte wieder etwas höher.

Trademarks von ORIGIN sind ganz klar die Pfeilschnellen, ultra-brutalen Tech-Attacken, die trotzdem jederzeit nachvollziehbar bleiben. Der kranke Gesang, der gekonnte Wechsel zwischen Kreischen und Growlen, tut sein übriges. Jedes weitere Wort würde Eulen nach Athen tragen, deswegen bleibt schlicht und einfach eine klare Kaufempfehlung für alle Fans von CANNIBAL CORPSE und Konsorten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2010
Absoluter Oberhammer!!!
Das beste was es in knüppelprächtiger Höchstform zu bieten gibt.
Ultra Brutal , hyper Schnell und nicht von dieser Welt.
GENIAL!!!

ORIGIN rules.

Wehe, einer von euch hat dieses Album nicht.
Holt's euch!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken