Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
38
4,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Dezember 2005
Michael Bublé ist ein hervorragender, ja außergewöhnlicher Interpret, das ist es, was u.A. die beiden Studioalben "Michael Bublé" und "It's Time" bewiesen haben.
Dass er jedoch auch ein erstklassiger Entertainer ist, zeigt dieser Mitschnitt aus dem Wiltern Theater in Los Angeles, der im August 2005 anlässlich eines Specials des amerikanischen Fernsehsenders PBS aufgenommen wurde.
Unglaublich, wie er sich mit Charme, Witz und seiner unglaublichen Ausstrahlung ins Herz des Besuchers bzw. des Zuschauers s(w)ingt.
Eines hat mich diese DVD und auch seine Deutschlandtournee gelehrt: Dass Bublé einer der Interpreten ist, die man Live gesehen haben muss, um ihre Genialität in seiner Gänze überhaupt erfassen zu können.
Die CD fällt im Vergleich stark ab (ist aber immer noch sehr gut), das liegt ganz einfach daran, dass sich die Trackliste bis auf zwei Titel mit der der DVD überschneidet, man ihn hier aber nur hören kann.
Und diesem unwahrscheinlich sympathischen Mann zusehen zu können, ist halt doch nicht ganz unwichtig.
Bild- und Tonqualität könnten einfach nicht besser sein (das Ganze wurde mit HDTV-Technik mitgeschnitten).
Kleine Anmerkung: Wer eines der Konzerte seiner Deutschland-Tournee besuchen konnte (wie ich), wird hier erstaunliche Parallelen feststellen.
Für mich stellte es zu Anfang beinahe ein Déja-Vu dar!
Für alle Anderen, die aus welchem Grund auch immer auf einen Konzertbesuch verzichten mussten, ist dieses Set aus obgenannten Gründen ideal!
Fazit: Wer einen authentischen Entertainer erleben und sich zwei Stunden gut unterhalten lassen will, muss zu dieser DVD/CD-Kombination greifen.
Dies gilt auch für Nicht-Swing-Fans, wie ich bei mehreren Bekannten feststellen konnte.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2005
Wow, also ist hab die CD-/DVD-Kombination gestern erhalten und gleich mal in die DVD reingeschaut. Wahnsinn: Das Bild ist superscharf und von bester Brillanz. Der 5.1 Sound lässt ebenso keine Wünsche offen. Alle Titel sind wunderschön und voller Hingabe gesungen. Die DVD ist rundum gelungen, die CD ist ein Bonus, den man aber nicht unbedingt braucht, weil es natürlich schöner ist, den Meister ,,live'' im TV sehen zu können.
Die Kombi ist wirklich ihr Geld wert und für Fans ein absolutes Muss.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2006
Zumindest, was seine Swing Ärea angeht, ist Buble´dem Meister des Pop doch eine Nase voraus.Vielleicht auch nur eine halbe Nase, aber was einem hier geboten wird ist absolute Klasse!Und Laura Pausini´s Gastauftritt schlägt dem Faß den Boden aus. Die Nummer als Singleauskopplung wäre wohl über Nacht auf Platz 1...
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2016
Michael Buble lässt den Swing wieder auferstehen und liefert eine ca. 1 1/2 stündige Show der Extraklasse ab. Ob "Feeling Good" "Save the last dance for me" oder das grandiose Duett mit Laura Pausini "You'll never find..." - jeder Song versprüht eine ungeheure Leichtigkeit und macht einfach gute Laune. Dies, gepaart mit Bubles Entertainer-Qualitäten, ergibt eine extrem unterhaltsame und kurzweilige Show, die leider viel zu schnell vorüber ist.

Die Technik der DVD lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Das Bild ist für DVD-Bedingungen wirklich gut und der Surround-Ton kommt druckvoll mit ausgewogenem Bass aus den Boxen. Besonders gut fällt dies bei den Passagen mit abwechselnden Bass- und Bläser Einsätzen auf.

Bleibt nur zu hoffen, dass künftig auch ein neueres Konzert Bubles den Weg auf eine DVD / Blu-ray schafft. Solange werde ich allerdings noch sehr viel Freude an diesem Set haben. Die CD ist für mich nur nettes Beiwerk und bietet ein paar weitere Songs, die auf der DVD nicht zu sehen sind.

Von mir eine absolute Kaufempfehlung für Freunde guter Musik.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2007
Mit den Alben "Michel Bublé" (2003) und "It's Time" (2005) ist Michael Bublé binnen kürzester Zeit die Karriereleiter förmlich hochgefallen. Die einen sehen in dem Kanadier, Jahrgang 1975, den neuen Frank Sinatra, manch andere - er selbst, zum Beispiel - gerade eben nicht. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Und für einen Künstler bekanntlich ja ohnehin auf der Bühne. Und auf der fühlt sich Bublé wohler als im eigenen Wohnzimmer. Diesen Eindruck hinterlässt die 2005 in Los Angeles aufgenommene Show von der ersten Minute an. Die ersten Worte des grandiosen Openers FEELING GOOD erklingen von ganz oben auf der Showtreppe, während vom Mann des Abends selber kaum mehr als eine Silhouette zu sehen ist. Lässig marschiert er die Stufen herab, nimmt coole Posen ein - und vor allem: er singt wie ein Gott des Swing. Mit hervorragender Technik, mit ganz großem Gefühl, mit etlichen kleinsten Nuancen und reichlich Variationen verleiht er Swing-Standards wie FEELING GOOD und COME FLY WITH ME ganz viel Seele und interpretiert sie so facettenreich wie keiner vor ihm. Die unnachahmliche Stärke der Bublé-Versionen ist diese faszinierende Dynamik - Klassiker wie FEVER und Van Morrisons MOONDANCE beginnen nur mit brummeligen Bass-Melodien und Bublés Stimme. Plötzlich sorgen messerscharfe Blechbläser-Akzente für bombastische Dramatik. Und im nächsten Moment fährt die Instrumentalabteilung wieder von Hundert auf Fast-Null, um ihrem Frontmann die Konzerthallen-Luft zu überlassen. Die Arrangements, die sich teils von denen der Studioalben unterscheiden, sind derart "unerhört", dass jede noch so große (und mitunter bis dato ausgelutschte) Standard-Nummer des Great American Songbook plötzlich wieder hochinteressant und musikalisch äußerst reizvoll wird. Auf Bublés Stimme sind sie alle perfekt zugeschnitten. Seien es Sinatra-Klassiker, die Latin-angehauchten SWAY und SAVE THE LAST DANCE FOR ME, der geswingte Queen-Rock'n'-Roller CRAZY LITTLE THING CALLED LOVE oder sanfte Balladen wie die traumhaft schöne Eigenkomposition HOME - sie klingen allesamt einfach "Bublé": extrovertiert, selbstbewusst, frech. Genau so ist auch die Show. Da steht ein höflich im Anzug verpackter junger Gentleman, der kaum mal fünf Minuten ernst bleiben kann. Er begrüßt auch den Zuschauer daheim in der Unterhose auf dem Sofa, der mal kurz die Nachos wegstellen soll. Er hat schwer Mühe, bei YOU DON'T KNOW ME nicht die Bewegungen und den Gesichtsausdruck von Ray Charles zu imitieren. Er läuft einfach mal kreuz und quer durchs Publikum und bedankt sich bei dem "gentleman way back there for grabbing my ass like that". Und wenn die Frauen nach ihm kreischen, dann kreischt er zurück oder "droht" seiner Mutter, "if you come and drink and scream at the shows any more...". Das Beeindruckende dabei: er bleibt stets höflich, wird nie unverschämt. Das macht ihn zu einem modernen Showman und einem zeitlosen Entertainer. Selbst, wenn ein halber Frank Sinatra in ihm steckt - das Ergebnis ist ein ganzer Michael Bublé. Er ist charmant, witzig, und unberechenbar. Zwischen dem Gesangsduett mit der italienischen Star-Sängerin Laura Pausini und dem Klassiker I'VE GOT YOU UNDER MY SKIN hat er plötzlich Lust auf Popmusik und lässt THIS LOVE von Maroon 5 vom Stapel. Nicht nur hier muss das Publikum, zu dem er einen genialen Draht hat, mitsingen. Unschlagbar macht ihn schließlich auch diese geniale Begleitband aus überraschend jungen, überaus begabten Musikern, deren Vorstellung Bublé sichtlich Stolz bereitet und von denen mehrere sich mit Soli beweisen dürfen. 90 kurzweilige Minuten dauert das DVD-Konzert. Und bis auf die Schweißtropfen auf Bublés Stirn - auch irgendwie wieder sympathisch authentisch - ist nicht der geringste Makel auszumachen. Ein 15-minütiges Behind-the-scenes beobachtet die Vorbereitungen und Proben zur generalstabsmäßig geplanten Show. Alles perfektionistisch. Alles funktioniert. Und es funktioniert optimal - wie wenig von alledem spontan ist, merkt man dem Ergebnis kaum an. Auch abseits der Bühne und nur für die Kamera ist Bublé ein großer Entertainer und beendet spontan seine Karriere, weil er keine Lust mehr auf Fotoshootings hat. Die Kamera begleitet auch Josh Groban backstage kurz vor seinem Auftritt. Dieser stattet Bublé nämlich einen (angeblich) überraschenden Besuch auf der Bühne ab, als dieser seinen Opern-Pop auf die Schippe nimmt. Die zugehörige, halbstündige CD enthält vier der Songs der DVD und noch vier weitere Livestücke - das macht zusammen 21 der 27 Songs der ersten beiden Alben. Es stimmen also Qualität und Quantität.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2015
Michael Bubble begeistert mich wie jedes Jahr wieder mit CD &DVD - Die CD höre ich vorwiegend im Auto wo ich laut mitsingen kann, - die DVD zum Leidwesen meiner Frau läuft immer wieder mal am TV über meine Yamaha / Denon Anlage gekoppelt an Yamaha Class A mit Elac Boxen und geben schon einen feinen Sound wieder. Seit Live in New York bin ich großer Fan, nach Frank, Ray und auch Stevie Wonder ist er für mich einer der größten. Derzeit nur vergleichbar mit Jamie Cullum, wobei der Stil bei Cullum nur bei 1er CD trifft.
Leider war Michael letztes Jahr in Wien aber für eine Sehbehinderte Karte € 130 zu bezahlen ist ein starkes Stück (überhaupt) wenn man das Wiener Publikum kennt.
Dafür finde ich den Ausgleich mit der DVD perfekt.
Preis voll in Ordnung. Album besser als das vom Vorjahr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2007
Vielleicht war es ein Fehler, zuerst die DVD zu genießen und sich danach die Audio-CD anzutun. Als eingefleischter Fan war ich begeistert von den Schnitten auf der DVD und der allgegenwärtigen Präsenz des ultimativen Entertainers mit der unverwechselbar klaren Bariton-Stimme. Die Show im Wiltern Theatre in L.A. aus 2005 glich zwar derjenigen der Europa-Tournee in 2006 wie ein Ei dem andern, jedoch brachte es Michael Bublé trotzdem fertig, einen von der Fernseh-Couch zu reißen und verwandelte das Wohnzimmer in einen bebenden Konzertsaal. Selten habe ich eine solch authentische Konzertaufnahme in DVD-Format erleben dürfen.

Die Audio-CD "glänzt" im Gegensatz hierzu eher mit einer desaströsen Tonabmischung. So wird bei "Home" das Gitarren-Solo (welches aus der Ferne herüberwimmert) komplett vom Piano überdeckt und der sonst gefühlvolle Song "You and I" erliegt gegen Ende einem heimtückischen Schlagzeug-Attentat. Auch die Gesangsspur bedarf keiner solchen Hervorhebung. Das hat Michaels Stimme definitiv nicht nötig. Schade. Die Produktionsfirma hätte es bei der DVD belassen sollen. Weniger ist manchmal mehr. Insgesamt wiegt jedoch die herausragende Qualität der DVD das "Abfallprodukt" Audio-CD auf.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2005
Es gibt begabte Sänger ...
Es gibt außergewöhnlich begabte Sänger ...
Und es gibt Michael Bublé !!!
Nicht nur stimmlich gesehen ein Superlativ für sich !
Was bekommt man auf dieser CD/DVD geboten ?
- Ein tolles Ambiente
- Eine fantastische Big Band
- Wunderbare Songs
- Eine brilliante Live-Performance
- Spürbaren Spaß an der Musik
... und einen Entertainer vor dem Herrn...
... den das Publikum liebt ... und der das Publikum liebt !
...da heißt es mittendrin statt nur dabei !
Wenn dann noch wie hier Bild und Ton bombastisch sind ...
... was soll da noch schief gehen ?
Dieses Meisterwerk gehört auf Platz 1 der Verkaufs-Charts !
Also kaufen und Spaß haben !
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2006
Ich sah Michael neulich live in der SAP Arena in Mannheim. Bühnenbild und Setlist waren fast identisch mit dem Konzert auf dieser DVD aus dem letzten Jahr. Ich muss sagen das Bublé live noch besser war, er ist wirklich ein Entertainer, versteht es hervorragend das Publikum miteinzubeziehen, auch wenn manches natürlich einstudiert ist. Vor allem, und das ist ja das Wichtigste, diese Stimme. Was für eine Stime. Ganz groß.

In Mannheim hat er am Schluß bei "Song for you" ohne Mikro gesungen (wir saßen recht weit vorne), einfach der Hammer. Ich hoffe Michael macht weiter auf diesem Weg und beschert uns auch noch weitere eigene Gänsehaut-Songs wie "Home".

Diese DVD holt das live erlebte Konzert nochmals ins Wohnzimmer. Es gibt Dolby Digital und auch deutsche Untertitel. Nett sind auch die Extras, man bekommt einen guten Eindruck was für ein lustiger und lockerer Kerl Michael Bublé ist.

Diese CD/DVD-Kombination ist jeden Cent wert. Kaufen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2014
So fühlt man sich bei Michael Bublé - wie zu Hause. Mit welcher Hingabe und mit welchem Gefühl er so bekannte Songs wie: "Sway, Try A Little Tenderness, Fever, Come Fly With Me, For Once In My Life, Got You Under My Skin, Home, Save The Last Dance, Crazy Little Thing Called Love" - singt - nein, man muss sagen performt - das nimmt mich immer mehr für diesen hervorragenden Sänger und Entertainer ein (zur Info: ich beziehe mich hier mehr auf die DVD).

Anlass, diese CD - oder eben vor allem die DVD - zu kaufen, war sein Konzert am 21.01.2014 in der O2 Arena in Berlin! Es war einfach atemberaubend! So, wie ihn hier live auf der DVD zu sehen und zu erleben!

Von mir bekommt er auf jeden Fall 5 Sterne!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken