Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive wint17

  • Noiz
  • Kundenrezensionen



1-10 von 14 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle 81 Rezensionen anzeigen
am 16. April 2014
Ein Album das mit ausgewählten Texten mich als Hörer Zufrieden stimmt .
Leider aber keine " Ohrwürmer " die man sich immer wieder vorsummt .
Aber trotzdem Danke das es die Gruppe Söhne Mannheims gibt .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Juni 2004
Also ich als Söhne Mannheims Fan der ersten Stunde würde sagen,dass das Album nicht schlecht ist.Okay die Erwartung auf das Nachfolgealbum war sehr hoch,da das erste ja kaum zu toppen ist.Rein musikalisch erste Sahne.Jedoch fehlt der von Michael Herberger versprochene Rock.Leichte Ansätze sind zu sehen bei "Traurige Lieder" oder "Zion"....aber leider zu wenig.Diese CD ist wohl diesmal eher für Leute bestimmt denen es dreckig geht und Liebeskummer haben.Besonders fehlen mir auch die Gesangseinlagen von Rolf Stahlhofen und Edo Zanki.Naja Xavier wollte wohl diesmal auf sie verzichten,was sehr schade ist.Im großen und ganzen ist es aber ein gutes Album und erhält deshalb 4 Sterne von mir.Viel Spaß beim Hören!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Februar 2005
Ich muß sagen, das Album hat bei mir erst viel später gezündet. Ich bin den "Hype" der Singles nicht mitgegangen, erst das Lied "und wenn ein Lied" hat mich angesprochen. Ich habe mir die CD gekauft und war erstaunt, warum nicht schon viel früher ;)
ZION fand ich schwerer anzunehmen und ZION fand ich auch deprimierender.
Auf NOIZ zeigen die Söhne, daß sie rocken können und daß sie sich kräftig weiterentwickelt haben. Klar daß es dann nicht jedem gefällt.
Aber von mir : Daumen hoch !
Anspieltips :
und wenn ein Lied
Babylon System
Traurige Lieder
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Juli 2004
Bin ja schon seit längerer Zeit Xavier Naidoo Fan und da ich dieses Projekt immer wieder verfolge, musste ich nun einmal zuschlagen und es hat sich gelohnt. Kein Lied enttäuscht darin, da die Texte sehr gut durchdacht sind. Über den Rest lässt sich streiten, aber mir gefallen sie.
Hoffe, dass sie weiterhin zusammen arbeiten und weiterhin so gute CDs schaffen.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Januar 2005
Was wären die Söhne ohne Xavier Naidoo?
Wahrscheinlich ein Listenplatz zwischen 5.321 und 12.689. Mit ihm ist dieses Album klasse und er sorgt dafür, dass Lieder wie "und wenn ein Lied" und "dein Leben" ins Herz und in die Seele gehen.
Wer die Söhne live sehen kann, sollte hingehen, denn "can you feel it" oder "traurige Lieder" sind live einfach unschlagbar!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Februar 2005
Viel gibt es zu der CD nicht zu sagen, denn wer Söhne Mannheims kennt, der weiß, dass jedes Lied wahre Bände spricht.
Sehr tiefsinnige Lieder - Teils ruhig, Teils geladen - die dem gewohnten Niveau mehr entsprechen. Eine sehr schöne CD, allerdings nicht für Menschen zu empfehlen, die mit religiösen Gedanken nichts am Hut haben, bzw. einfach nur eine Geräuschkulisse brauchen.
Für jemanden mit tiefsinnigeren Ansprüchen, wird es jedoch sicher ein wahrer Hörgenuss sein.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Januar 2005
eine typische Söhne Mannheims CD... aber das soll nicht heißen, dass sie mir nicht gefallen hat..
Die Bänd schreibt ganz eigene Lieder mit Text der auch Sinn macht. Gefällt mir sehr gut, trotz dass die vorhergehende CD allgemein besser gefallen hat. Mir zumindest.
4 Sterne für eine allgemein ausergewöhnliche Gruppe mit tiefgehenden Liedern und Texten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Juli 2004
Über die Bedeutung des Albumtitels muss man wohl keine Worte mehr verlieren (Zion - Noiz - ok?).
Auch wenn es immer bestritten wird, ist der Einfluss von Xavier Naidoo auf die Söhne (hier 14-köpfig) doch allgegenwärtig.
Nimmt man ganz einfach die populistisch-predigerhaften Texte, die schon Naidoos Solo-Alben prägten, erkennt man doch einen musikalischen Sprung. Im Gegensatz zu Naidoos Solo-Alben wird hier stilistisch breiter agiert. Neben einigen Ragga- und Gitarren-Passagen dominieren doch meist die von ihrem Mastermind geprägten Soundstrukturen. Von beispielhaftem deutschem Soul wie "Ich geh mit Dir" über "Vielleicht" oder der ach so traurigen Ballade "Traurige Lieder" schafft es das Künstler-Konsortium meist, spannende Musik zu präsentieren. Doch wenn man dann genauer hinhört und die Vermengung von biblischen Themen mit pathetischer Musik (opulenter Chor im Background) bemerkt, bekommt man doch ein etwas klammes Gefühl.
Aber wenn man das lästig/peinlich Predigerhafte des Albums übersieht, dann kann man immerhin noch einem gelungenem musikalischem deutschen Werk den Erfolg wünschen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Juni 2005
Im wesentlichen geht es in diesem Album um Gefühle , Frust und der Wahrheit.
Obwohl ich weder Söhne Mannheim`s noch Xavier Naidoo Fan bin, hat mich diese LP wirklich beeindruckt.
Jeder fühlt sich mit mind. einem der Songs angesprochen und berührt.
Die Band bringt eine unglaubliche Kraft und Überzeugung in die Lieder, dass man nur den Hut ziehen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Februar 2005
Jeder kennt die Stimme von Xavier Naidoo und fast jeder läßt sich von dieser mitreißen, denn diese hat eine Aussagekraft und Stärke, dass das Herz höher schlägt, wenn man dann die Söhne Mannheims im Komplettpaket hat, ist das Perfektion.
Diese wurde in der Noiz CD verewigt...
Das einzig negative sind die zum Teil gläubigen Texte, die dann für ungläubige, wie mich sehr aufdringlich wirken, so bin ich der Meinung, hätte man sich das Vater Unser sparen können.
Doch es gehört nunmal zu ihnen...Und im großen und ganzen lohnt sich der Kauf!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

MannHeim
11,09 €
Evoluzion
9,59 €
ElyZion
9,59 €
Zion
9,59 €
Wettsingen in Schwetzingen MTV Unplugged
12,79 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken