Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17



am 4. Dezember 2003
Die Musik zu "Die Gefährten" und "Die zwei Türme" war sehr beeindruckend und hat packende Stimmungen erzeugt, war mir zum Anhören aber letztlich in beiden Fällen zu anstrengend um jeweils die ganze CD am Stück zu hören - dies besonders auch deshalb, weil immer dann, wenn besonders schöne Themen sich zu entwickeln begannen, die Musik sehr plötzlich eine Wendung ins bombastische vollzogen hat.
Ganz anders ist hier - überraschender Weise - der Soundtrack zu "Rückkehr des Königs" - toll anzuhören, viel ruhiger, melodischer und damit angenehmer als die beiden ersten CD's, natürlich ohne daß es dieser CD hierbei an monumentalem Pathos mangeln würde.
Wenn dies als Prolog auf den Film in der Weise gedeutet werden könnte, daß auch hier - eingebunden in das grandiose Finale - den Figuren, Landschaften, den Mythen und all den anderen Dingen, die den Zauber von Herr der Ringe ausmachen Raum gegeben wird, erwartet uns ein wirklich sensationeller Abschluß dieser ohnehin alles bisher dagewesene weit hinter sich lassenden Triologie.
Was den Soundtrack anbelangt - unbedingt kaufen und beim Hören am besten nochmal den dritten Teil des Buches lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2003
Entgegen aller vorigen Meinungen ist dieser Soundtrack wohl der schlechteste von allen dreien. Es ist ein "dahinplätschern" von diversen Themen der Charaktere, die immer nur kurz angeschnitten werden. Man hat offensichtlich aus einem über 200 Minuten Film eine Soundtrack CD mit gerade einmal 72 Minuten zusammen zu stellen, was sich in der sehr kurzen Fassung der einzelnen Lieder wiederspiegelt. Schade eigentlich, das es keine "Extended CD" wie bei den DVD gibt. Ich vermisse oft wirklich gute Sequenzen aus den Filmen.
Das "Gänsehaut-Feeling" mag sich bei manchen Liedern aufbauen, ist aber genauso schnell wieder weg.
Ich habe alle Soundtracks VOR den Bildern (Film) gehört. Doch will einfach keine "gewaltige" Stimmung aufkommen.
Annie Lennox (zu deren Fans ich seit Eurythmics gehöre) hat es bei diesem Song extrem schwer, Ihre eher harte Stimme weich klingen zu lassen. Obwohl viele der Meinung waren, daß Enya zu kitschig war, oder Ben Del Maestro hier nichts verloren hat, haben sie doch am besten in dieses Genre hinein gepasst. Annie Lennox klingt hier eher verloren, und es bleibt ein Beigeschmack des "nehmen wir einen Popstar um auch in die Hitlisten zu kommen".
Trotzdem sollte natürlich diese CD nicht in der Sammlung fehlen, ansonsten wohl ein "Loch" zurück bleiben würde.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2003
Ich finde der dritte Soundtrack kann sich durchaus mit den beiden Vorgängern messen, jedoch wirkt er auf mich zu überladen. Mit den mitlerweile fast 10 Stunden länge der 3 Filme haben sich auch viele "Themes" angesammelt, so dass sie sich nicht mehr so häufig wiederholen, was auf kosten der Athmosphäre geht. Ansonsten hat Howard Shore wieder erstklssige Arbeit abgeliefert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2003
Ich aheb denn Soundtrack komplett gehört und da kann man nur sagen geil. Die Musik ist wirklich etwas ruhiger allerdings habe ich auch das Gefühl etwas "dunkler". Man merkt, dass es auf das Ende und die ganzen bösen Sachen (Sauron, Schlacht um Gondor etc.)geht. Trotzdem die Lieder Minas Tirith, The Fields of the Pelennor,The steward of Gondor mit Billy Boyd und Minas Morgul habens mir echt angetan. Allerdings finde ich das Lied von Annie Lennox ist nicht schlecht aber passt irgendwie nicht ins Gesamtkonzept (Enya hatte besser gepasst).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 11. Juli 2006
Für mich ist dies der beste Soundtrack der Herr der Ringe - Trilogie! Ich kann ihn nur jedem empfehlen der Herr der Ringe - Fan ist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2003
Während der Soundtrack von Teil 1 nett zu hören war, der von Teil 2 wenigstens noch ein gutes Titelstück hatte, aber schon dadurch auffiel, dass Neues fehlte, ist dieser, der Soundtrack des dritten Teiles, nichts weiter, als ein müder Abglanz der ersten beiden, zu sehr weiten Teilen jedenfalls. Wenn man etwas genauer hinhört, dann erkennt man, dass oft einfach nur 2 Motive aus den vorhergehenden Teile übereinandergespielt werden, vielleicht von ein wenig nichtssagendem gefiedel begleitet, oder so. Ja, man kann all das mit der Leitmotivtechnik, die letztlich auf Wagner zurückzuführen ist, entschuldigen, wobei man aber im Vergleich zu Werken des Urhebers dieses Prinzips sagen muss, dass immer die gleichen Motive auf ein etwa 10 Stündiges Werk etwas unkreativ sind. Es ist klar, dass die 3 CDs keine 10 Studnen Musik enthalten, wohl aber die Filme, und es handelt sich bei den Soundtracks ja um die Musik zum Film.
Man muss dem Soundtrack aber anerkennen, dass er allein, in Unkenntnis der Vorhergegangen, gehört, durchaus greifende Melodien und Harmonien beinhaltet. Deshalb auch 3 Punkte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2004
Nach dem genialen Soundtrack zum 2.Teil muss ich leider sagen, dass ich vom 3.Teil enttäuscht bin. Nach DZT bekam ich die Melodien nicht mehr aus meinem Kopf, aber nach RdK stellte ich fest, dass keines der neuen Stücke (außer Annie Lennox' Schlusstitel) "hängengeblieben" ist. Dieses Werk von Howard Shore schafft es leider nicht mehr mich so zu packen, wie die Teile zuvor. Es gibt ein paar schöne Stücke (z.B. Into the West), aber als Ganzes gesehen ist dieser Score eine Enttäuschung. Ganz nett, aber mehr leider nicht. Schade.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2003
Howard Shores Musik erzeugt in allen drei DER HERR DER RINGE Filmen eine wunderbare Atmosphäre und ermöglicht es dem Zuschauer in die Handlung einzutauchen. Diese sehr emotionale Musik könnte nicht passender sein für einen solch grandiosen Film.
Diese Musik hat auf jeden Fall wieder einen Oskar verdient.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2003
Mit "The Fellowship of the Ring" gewann Howard Shore, der Komponist der LotR Soundtracks, einen Oscar für die beste Filmmusik. Dies zurecht: es waren wundervolle, mitreissende und teils zu tränenrührende Lieder. Mit "The two Towers" legte er noch einen drauf (besonders die Gandalf-Musik in Nr. 9 & 16 sind weltklasse!).
Nun kommt der letzte Teil raus und mit ihm der letzt Soundtrack: "The Return of the King". Von diesem erwate ich die dreifache Intensivität der vorherigen. Und was man im Trailer gesehen hat, beweist, dass es Shore auch gleingen wird. Darum rate ich allen, Gandalfs Worte "All you have to decide is what to do with the Time that is given to you" Folge zu leisten: Hören Sie mit Ihrer Zeit dieses Meisterwerk!!!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 22. November 2003
Bisher konnte ich nur den Titelsong "Into the west" von Annie Lennox hören, doch das ist wirklich mehr als vielversprechend!!!Ich habe selten einen Song gehört der mich so packt, und so berührt.Annies grandiose Stimme kommt voll zur Geltung.Sorry Enya,aber da kannst Du echt nur einpacken! Fazit: CD kaufen und genießen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken