Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 9. März 2008
Himmel war ich skeptisch, nachdem ich Lost in Space 1 & 2 durch meine Boxen gejagt hatte. Irgendwie kam da überhaupt nicht richtig das Avanatsia Feeling rüber und meine Vorfreude auf The Scarecrow wurde merklich getrübt. Letzlich stand aber eigentlich außer Frage, sich das Ding auch zu kaufen und ich muss sagen: Gut das ich es gekauft habe.
Das dritte Avantasia Album ist anders als die Metal Operas und braucht etwas länger um wirklich nachhaltig begeistern zu können, hat es aber einen erstmal gepackt, bleibt ein souveränes bis außergewöhnliches Album, das in keiner Plattensammlung fehlen sollte und nur deshalb vier Sterne bekommt, da einige kleinere Aussetzer vorhanden sind.
Doch der Reihe nach: The Scarecrow bietet zunächst einmal ein sehr gereifteres Songwriting, schwer in Worte zu fassen, aber Avantasia klingen wirklich erwachsener und irgendwie reifer.
Etwa drei Songs gehen noch am ehesten in die alte Richtung. Da wären Shelter from the Rain, Another Angel Down und Devil in the Belfry. Muss man eigentlich nicht viel zu sagen.
Dann gibt es einige Midtempo Stampfer wie den Opener Twisted Mind und the Toy Master, die üblichen Balladen (What Kind of Love und Cry just a Little) und den absoluten Übersong und Titeltrack The Scarecrow, der mit Elf Minuten auch den längsten Track darstellt.
Und um es nicht unnötig in die Länge zu ziehen: Alle diese Songs sind wirklich gut und empfehlenswert und jede Meckerei wäre Erbsenzählerei.

Getrübt wird das muskalische Paket nur von den bereits veröffentlichten Songs Lost in Space und Carry me Over, deren Poplastigkeit mir nach wie vor nicht gefallen und den Gesamteindruck erheblich schmälern. Darüber hinaus, und damit hätten wir dann alle Songs, kann ich auch mit I Dont belive in your Love eher weniger was anfangen. Ein Song der bei mir einfach nicht zünden will.

Absolut positiv stechen die GEsangsleistungen von Tobi Sammet und seinen Gastsängern heraus, allen voran der geniale Jorn Lande der für mich ohnehin über jeden Zweifel erhaben ist. Spielzeit Musik CD: etwa 65 min.

Auf der Bonus DVD findet sich ein Song by Song Interview, in welchem Tobi kurz auf jeden Song eingeht und dessen Einbettung in das Storykonzept zum besten gibt. Dann noch die beiden Videos zu Lost in Space und Carry me Over (ist eben traurig das zu den beiden schwächsten Songs Videos gedreht wurden) aber was solls, sowie überflüssige Making Ofs zu den Vids. Dann gibts noch als Audio Spur auf der DVD zwei Alternative Versionen vom Toy Master und I Dont believe in your Love. Läuft ebenfalls unter: Ganz nett, braucht aber eigentlich wieder kein Mensch.
Gesamtspielzeit DVD: knapp 35 Min.

Insgesamt ist The Scarecrow nicht ganz das Überragende Meisterwerk, aber trotz kleinerer Mängel in Pflichtkauf für jeden Edguy / Avantasia Fan bzw. für jeden Melodic Metal Fan generell.
Von mir eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Juli 2013
Das Album ist definitiv hörenswert doch kommt es meiner Meinung nach nicht an " The Wicked Symphony " oder an " The Metal Opera 1 + 2 " heran. Einen Stern Abzug gibt es auf jeden Fall für die Videos, die eine Mischung aus Bon Jovi, A - ha und Nickelback Videos darstellen. Kurios das man in musikalischer Hinsicht so kreativ ist aber man sich in puncto Videos bei anderen Bands bedient. Des Weiteren sind mir " Carry me over " und " Lost in space " zu lasch, aber das ist ja immer Geschmackssache
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Februar 2018
Was soll man da gross schreiben ... wenn man die Musik mag dann hat man auch bald alle CDs von Toby im Haus. Manches gefällt einem mehr ... manches weniger ... ist ja wohl meistens so , oder ? :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. März 2015
Es ist einfach für mich das beste Album was Tobi Sammet mit Avantasia da auf die Beine gestellt hat. Ich habe dieses Album schon sehr sehr oft gehört und langweilig wird es einfach nicht. Für mich nicht nur das beste Album von Avantasia sondern das beste dieser Welt :)
Das ist jetzt vielleicht keine optimale Rezension für ein Musikalbum da ich nicht weiter auf die Lieder eingehe usw, aber ich wollte dem Album auch einfach nur sein wohlverdienten 5* geben. Ganz klare Kaufempfehlung an die Menschheit!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. März 2016
Wie immer einfach großartig einfach wunderbar der für Fans dieses Genre sehr zum empfehlen ist. Gute Musik sehr guter Klang.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Januar 2014
Die Qualität der CD ist so wie sie sein sollte.
Über Musikgeschmack lässt sich jedoch bekanntlich nicht streiten, daher... wem die Musik des Interpreten gefällt, und wer sich die CD kaufen möchte, der wird mit dem Produkt auch zufrieden sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. April 2017
Nachdem ich erst mit "Mystery of Times" zu Avantasia gefunden habe, habe ich mir nun auch dieses Meisterwerk zugelegt. Gehört meiner Meinung nach zu den besten Avantasia-Scheiben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Juli 2015
Nachdem ich von "The Metal Opera" schon mehr als begeistert war, kann ich von Avantasia nicht genug kriegen. Auch the Scarecrow ist ein super Album und wird sicher nicht das letzte sein, was ich kaufen werde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. November 2014
Super CD.
Was soll ich hier schreiben ist schliesslich alles Geschmacksache.
Ich kann nur eine Kaufempfehlung geben und natürlich fünf Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Oktober 2009
hatte bisher nur einen song gehört, und dachte daß vielleicht noch das ein oder andere lied darauf ist dass mir gefällt. aber, das ding ist so dermaßen gut, dass es mir vorkam als wenn es nur fünf minuten gehen würde. die songs sind alle richtig gut, und es gibt keine lückenfüller, und es ist selten dass mir bei einem album jedes lied gefällt. einfach genial. und dazu bekommt man noch ein sehr schönes digi. also - sehr tolle präsentation und genialer inhalt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Ghostlights
9,19 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken