flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 8. Juli 2004
Als langjähriger BR-Fan hab ich mich ja an den 2-Jahres-Rhytmus, in dem neue Platten erscheinen, gewöhnt. So ging ich auch dieses Mal in den Plattenladen um das Teil probe zu hören (seit No Substance kann man ja nie wissen...).
Was ich dann hörte war der absolute Hammer! Nach einmaligen Durchhören war das Ding gekauft. Ein abolutes Superalbum, was ich ganz ehrlich gesagt in der Form nicht erwartet hätte.
Was mich dagegen nervt sind die "Ich bin schon immer BR-Fan aber..." kommentare. Erst hört sich angeblich alles gleich an, dann ist alles Kommerz und so weiter. Solche kommentare sollte man sich sparen, entweder man ist Fan der Band oder eben nicht. Darum kann ich dieses ewige Gezetere nach Neuveröffentlichungen auch nicht verstehen. Die Konkurrenz von so MTV-Pseudo-Punkbands wie Blink, Sum oder Offspring (so ziemlich das letzte) schlägt BR noch immer allemal, insbesondere live.
Anspieltipps: der High-Speed-Hammer Sinister Rogue, die Ballade The Empire Strikes first sowie Gods love, let eat them war und L.A. is burning im guten alten BR-Style. Einfach Punkrock as it's best
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Mai 2004
Diese Scheibe ist eines der gelungensten Punk-Alben die ich jemals gehört habe. Ich habe diese Scheibe aus einer Empfehlung heraus gekauft und bin total begeistert.
Alle Songs gehen sofort in die Haut und es lässt sich schnell und gut mitrocken. Eine hinreißende Scheibe, 5 Sterne!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Juni 2004
Das schlechteste Album,das Bad Religion jemals gemacht haben!Kein Höhepunkt,fast schon poplastige Balladen....sehr seicht!In beinahe jedem Lied sind im Refrain diese "ooooohs-aaaaaahs" zu hören,Greg Graffins Stimme war auch schonmal besser in der Höhe,keine zweistimmigen Refrains,die Bad Religion mal ausgezeichnet haben....zugegeben,die Scheibe ist basslastiger und von den Drums her schneller als die vorherige....aber das macht sie nicht besser.Als Punkscheibe einer xy-Band vielleicht annehmbar,aber für mich als alten Bad Religion-Fan ein absoluter Tiefschlag!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. September 2004
Nach allem möglichen Blink 128 Ramsch der eher ins poppige übergeht,
ist "The Empire strikes first" eine gelungene Abwechslung!
Bad Religion überzeugen auf dieser CD mit teilweise melancholischem
Punk-Rock.
Jeder einzelne Song geht sofort ins Ohr.
Ein Knaller!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Juli 2005
Bei "The empire strikes back" handelt es sich in meinen Augen um den selbstverfassten Abgesang auf die intelektuelle Basis, die Bad Religion stets ausgezeichnet und zu einer besonderen Punk-Band gemacht haben. Selbst-zynische Texte über eigene und politische Dekadenz und aus den Mündern einer 'traditionell' äusserst selbstkritischen Band sind etwas, worauf ich definitiv nicht gewartet habe. Mag sein, dass Bad Religion nun an den Rand der eigenen Möglichkeiten gelangt sind, ich schliesse mich der Ansicht an, dass Ihnen wohl langsam die Puste ausgeht....Eine Enttäuschung.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Januar 2005
Bad Religion war lange meine Lieblingsband, aber warum noch ein Album?
Im Vergleich mit anderen Bands ist die Platte natürlich nicht schlecht, aber im Vergleich mit "No Contol", "Suffer" und "Against the Grain" kann diese CD nur total verlieren.
Meiner Meinung nach handelt es sich stellenweise nur um schnellere Popmusik. Sie sind dabei ihren eigenen Mythos zu zerstören.
Auch die Texte variieren nur noch (die Welt ist ja so ungerecht).
Schade, aber nicht jede Band muss mit der Zeit schlechter werden (siehe Pennywise).
Diese Platte ist aber deutlich besser als "The Gray Race" und "The New America".
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Suffer
3,99 €
The Gray Race
3,99 €
Recipe For Hate
3,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken