Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Februar 2012
Der Stellantrieb war schwer einzubauen, da er dauernd auf F2 zurückfiel. Die Fehlerhilfe brauchte mich auch nicht weiter.
Nachdem ich dann die Batterien für einige Zeit entfernt hatte, habe ich manuell den Stift vollständig reingedreht, dann das Gerät angeschraubt und dann die Batterien eingelegt. Erst jetzt funktionierte alles.
Der Stellantrieb hat sich beim Anlernen gleich mit dem anderen mitangelernt, so dass das Wandthermostat anzeigt, dass es nur einen Stellantrieb gibt - beide werden aber entsprechend geregelt.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2012
Ich habe unser ganzes Haus mit den Stellantrieben ausgestattet. Bei der Monage fiel mir auf, dass die biligen Plastikringe oft nicht sauber ins Gewinde der Heizung greifen. Mit einer Rohrzange habe ich die Ringe dann zwar montiert bekommen aber ordentlich verkratzt. Die ausgetauschten (alten) Stellantriebe hatten solide Metallringe - ich konnte dann mittels eines Schälbohrers und einer Säge die Befestigung austauschen und habe jetzt gut montierbare Stellantriebe mit Metallring. Für die schlechte Qualität gebe ich nur 3 Sterne. Die Funktion ist aber 1A, Batterielebensdauer eher kürzer als angegeben (1-2 Jahre)
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2015
Gekoppelt mit dem Thermostaten dieses Gerätes einer älteren Baureihe (es gibt mittlerweile neue Regler, bei denen der Thermostat integriert ist) tut der Stellantrieb das, was er vom Thermostaten befohlen bekommt.

Er ist leicht montierbar und passt auf gängige Heizkörperventile. Für den Betrieb an einem älteren Danfoss musste ich allerdings einen recht teueren Zusatzadapter kaufen. Einen Punkt Abzug gibt es für das - trotz Lupenlinse - kaum lesbare Display. Muss man zwischen Wand und Heizkörper operieren, hat man kaum eine Chance den aktuellen Zustand zu erkennen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2014
Gut zu montieren danke reichhaltiger Auswahl an Adaptern; hält auch anständig auf dem Ventil und wackelt nicht herum. Die Gehäuseabdeckung ist von vorne gut zugänglich für Batteriewechsel oder die Pairing-Taste.
Die Bauform ist total praktisch, weil die Tiefe sogar noch geringer als die eines konventionellen Thermostatventils ist.
Der Geräuschpegel beim Verstellen ist zwar vernehmbar, aber noch einigermaßen dezent - im Schlafzimmer würde ich mir aber überlegen, ob ich das Gerät dort montieren würde...
Das Anlernen an die Zentrale (hier FHEM mit CUL v3) ist noch einigermaßen einfach, das "Peering" mit der entsprechenden Stellgröße erfordert allerdings etwas Geduld und Nerven. Das liegt vor allem daran, dass der Stellantrieb nur von sich aus mit der Zentrale Kontakt aufnimmt, um sich neue Kommandos abzuholen. Das geschieht entweder in festen Zeitabständen (nach meinem Gefühl so ca. 3 min) oder wenn man den Anlernknopf nochmal etwas länger drückt. Das ganze ist wenig fehlertolerant; hier würde ich mir eine etwas benutzerfreundlichere Lösung wünschen (z.B. Erweiterung des Protokolls um eine Information, ob auf der Zentrale noch weitere Kommandos abgeholt werden müssen, die dann selbständig abgearbeitet werden).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2012
Die Funktion der Stellantriebe ist klar und ist, wenn es funktioniert auch sehr gut - ABER: Ich habe von 5 verwendeten Teilen 2 tauschen müssen. Kommunikationsausfälle, Display-Wachelkontakt etc. Schade, bei besserer Qualitätssicherung würde ich sogar 5 Sterne vergeben. Daher direkt bei der Inbetriebnahme schauen, ob das Display konstant an bleibt. Wenn nicht, würde ich direkt austauschen!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2011
Vier Stück dieses Stellantriebs sind nun seit 8 Monaten in Betrieb. Sie werden gesteuert von einem HomeMatic Funk Wandthermostat und verrichten ihren Dienst einwandfrei. Sie sind relativ leise beim Verstellen. Die Batterien sind immer noch nicht leer. Ob die angegebenen zwei Jahre Batterielebensdauer erreicht werden wird sich zeigen.
Bisher keine Beanstandungen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2016
Hallo!
zur Heizungssteuerung habe ich mich für das Homematik-System entschieden da es flexibel auch für andere Aufgaben einsetzbar ist.
Insgesamt habe ich 3St HM-CC-TC mit insgesamt 7St HMCC-VD im Einsatz. Alle Geräte sind an der CCU2 angelernt und direkt miteinander Verknüpft. Über die Web-UI lässt sich alles programmieren und kontrollieren.
Die Heizungssteuerung läuft nun den zweiten Winter ohne größere Probleme.
Eigentlich müsste ich 4-Sterne geben aber:
zur Erweiterung wollte ich ein weiteres Set HM-CC-TC/HM-CC-VD kaufen welches auch zum Preis von ca. 75,00€ lieferbar ist. Jedoch benötige ich für den zweiten Heizkörper ein zusätzlichen HM-CC-VD. Dieser soll nun ca. 60,00€ kosten anstelle der üblichen ca. 30,00€. Dies empfinde bei weitem zu teuer.
daher hier für HM-CC-VD nur 1-Stern
mfg
CMS
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2011
Hallo,

grundsätzlich funktioniert das System aus Wandthermostat und funkferngesteuertem Stellantrieb ja ganz gut.

Allerdings ist die Ausfallrate etwas hoch. Von insgesamt 10 gelieferten Stellantrieben haben 2 in der geschlossenen Stellung das Heizventil nicht komplett geschlossen und 1 funktionierte gar nicht.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2015
Als Erweiterung für einen HomeMatic Set Funk-Wandthermostat gedacht,
das heißt ein HomeMatic Funk-Wandthermostat regelt 2 Stellantriebe einer Fußbodenheizung und das ganze klappt gut
(vorher nur 2 Handventile).

Edit: 03-2015

Seit November 2013 im Einsatz und bis jetzt bin ich sehr zufrieden,
allerdings würde ich mir Metall- statt Kunststoffringe zur Montage wünschen.
review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
mit der CCU2 ist das Gerät nicht sinnvoll nutzbar.
Eine "Direktverbindung" mit Sensoren oder Schaltkontakten ist gar nicht möglich.

Wer hingegendie Temperatur in nur EINEM Zimmer regeln möchte, erzielt mit dem separaten Wandthermostaten sicher den gewünschten Erfolg.

Insgesamt wirkt der Stellantrieb billig, da selbst die Montageschelle aus Kunststoff ist.

Fazit: Für eine anspruchsvolle Klimasteuerung völlig ungeeignet!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken