Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,99 €

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Oktober 2002
Diese CD ist den neueren NOFX mindstens gleichzustzen, vielleicht sogar ein bisschen besser. Denn Titel wie Vanilla Sex, S&M Airlines, You Drink You Drive You Spill oder Jaundiced Eye können es locker mit Bob, Linoleum und Co aufnehmen. Leute, die meinen, die Band sei erst mit El Hefe gut geworden, denen kann ich nur sagen, dass der einzige Unterschied ohne ihn die fehlende Trompete ist. Denn das Ska-Element ist auf dieser CD durchaus vorhanden(Life o'Riley).
Inhaltlich sind die Texte sogar viel stärker als auf den vorhergegangenen nachfolgenden Alben. Vanilla Sex zum Beispiel handelt von der totalen Überwachung, die in den USA ein durchaus ernstzunehmendes Thema darstellt. Jaundiced Eye ist ein ausgezeichneter Song gegen Rassismus.
Die "Alle meine Freunde hören NOFX. Ich kenne auch 5 Lieder von ihnen, außerdem sind sie total in und cool"-Fans sollten lieber die Finger davon lassen. Für echte Fans jedoch ein absolutes Muss.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2003
Das Debut bei Epitaph. Musikalisch schon viel reifer als Liberal Animation und die Texte sind schon weitaus durchdachter und politischer. ich habe die platte lange zeit nicht so wirklich wahrgenommen, aber eigentlich sind hier bis auf 1-2 songs alle wirklich stark. professional crastination ist einer meiner lieblingsstücke und mit life o riley sind auch die ersten ska-klänge zu hören. das cover kommt eher etwas metalmäßig rüber und auch die musik ist noch etwas metallischer was die lehrbuch gitarren solis machen. (der gitarrist erinnert vom aussehen auch irgendwie an metallica oder?)
Fat Mikes gesang wird langsam besser obwohl er beim fleedwood mac cover "go your own way" gegen bad religions greg graffin keine gute figur macht.
nix für bravopunks aber für echte nofx fans ein hammer album.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2000
NOFX weiß, wie man guten Punk macht. Für das Alter dieser CD ('89) ist es ein verdammt guter Sound. Mit dem Lied 'Drug free America' beweisen die Jungs aus LA, das sie mehr können als nur 3-Akkorde-Geschrubbe. Qualitativ ist sie aber den neueren CD's z.B. 'So long and thanks for all the shoes' bzw. der neuesten Erscheinung 'The Decline' unterlegen. Trotzdem ist die Platte auf jeden Fall kaufenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2001
Das ist ein super Album, nur mal zu Anfang! Absolute Hits sind "You drink...", der Titeltrack und das Cover mit Greg Graffin. Das Album wird auch nach 20maligem Hören nie langweilig und es rockt einfach tierisch. "Drug free America" ist mal etwas anders aber immer noch typisch NOFX. Kann man nicht 6 Sterne geben?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken