Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Learn More Bis -50% auf Bettwaren von Traumnacht Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Juni 2009
Ich habe mir nach einigen Nokia Geräten nun mal das Nokia 6303 gegönnt. Ich mag Geräte mit Metall-Covern und habe auch aktuell ein 6300 und 6300i. Das 6300i war schon ein absolut toll verarbeitetes Gerät und ich muss sagen, dass 6303 steht diesem in nichts nach.

Vom Funktionsumfang her ist nicht viel Neues dazugekommen. Größte Veränderungen sind das größere 2,2" Display, die 3,2 MP Kamera und eine Fotoleuchte.

Das Display ist Klasse. Die Vergrößerung macht sich durchweg positiv bemerkbar. Man kann alles super ablesen und hat auch Platz um mal die ein oder andere eMail zu lesen. Videos kommen sehr gut rüber und auch Fotos werden toll dargestellt.

Die Kamera macht bei gutem Licht brauchbare Schnappschüsse und auch auf dem PC kann man sie sich gut ansehen. Ein ruhiges Händchen muss man allerdings haben, da sie sonst leicht verwackeln.

Die Sprachqualität ist für mein Empfinden gut. Ich habe keine Probleme mein Gegenüber zu verstehen und auch umgekehrt ist es gut. Es gab bislang keine Aussetzer oder Störungen. Ich finde die Qualität auf jeden Fall besser als die des 6300i.

Der Akku hält bislang auch sehr gut. Er ist zwar noch am Anfang und nicht "trainiert", aber 3 Tage nach der ersten Ladung mit extremen rumspielen sind gut. Ich gehe davon aus, das er im normalen Alltag bei mir mindestens 5 Tage halten dürfte, aber das wird sich noch zeigen.

Die Verarbeitung an sich ist klasse. Nichts wackelt oder knarzt. Toll. Die Tasten haben einen weichen und schönen Druckpunkt. So macht das SMS-schreiben Spass.

Das sind so meine ersten Erfahrungen mit dem Gerät. Ich bin noch absolut begeistert.

Für den ein oder anderen ist bestimmt noch interessant zu wissen, dass Nokia auch wieder eine Benachrichtigungsleuchte im Steuerkreuz untergebracht hat. Diese leuchtet im Intervall, sobald ein Ereignis verpasst wurde.

Klare Empfehlung!!!

Update 10.06.2009:
Nachdem der Akku nun mehrfach geladen wurde, hält er bei mir ca. 5 Tage durch. Dabei telefoniere ich ungefähr 2 Stunden, 20 SMS, 15 Minuten Internet, eMail-Abruf alle 15 Minuten und meine Tochter schaut ab und zu mal 20 Minuten Video... :-) Gar kein schlechter Wert.

Synchronisation mit Outlook funktioniert auch super. Alle Daten werden problemlos übernommen. Getestet habe ich Kontakte, Termine, Aufgaben und Notizen. Die Bilder in Outlook-Kontakten werden auch einwandfrei mit übertragen und bei eingegangener SMS oder Anruf angezeigt.
2424 Kommentare| 295 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2009
Nachdem mein altes Handy mich verlassen hat (Treppensturz), brauchte ich
kurzfristig ein Neues. Folgende Kriterien waren mir wichtig.

- gute Telefoneigenschaften
- guter Akku
- organisiertes Adressbuch
- guter MP3-Player und Speicherkartenslot
- 3,5 mm-Klinke
- Bluetooth
- Kamera
- Internetzugang kostenfallenfrei
- Und nicht zuletzt klein uns schick

Gelandet bin ich beim 6303 classic matt black. Nach zwei Wochen intensiver Nutzung bin ich hellauf begeistert.

Die mir wichtigen Features im Einzelnen:
(Hatte vorher k800i von SE)

Telefonieren:

Bombastisch, kein Rauschen und kein gar nichts, auch über die
Freisprechfunktion wirklich tadellos (getestete Netze: o2, d2, d1)

Akku

Bei ca. 15 min telefonieren, 4-5 SMS 3 Fotos und 2 bis 3 Stunden MP3-Player habe ich gerade den Akku zum 2. Mal aufgeladen.
Der MP3-Player läuft (getestet mit einem Hörbuch) über 16 Stunden Danach habe ich den Test abgebrochen. Der Akku zeigte noch kein 'rot'.

Adressbuch

Tadellos, alles was mir wichtig ist kann ich da eintragen, Mehrere Telefonnummern je Kontakt speicherbar, Privat- und Geschäftsadresse, Geburtstage mit Erinnerungsfunktion.
Outlooksynchronisation problemlos und korrekt

MP3-Player

Klang empfinde ich als sehr gut, besser als bei meinem alten Handy.
Komfortabel zu bedienen.
Playlisten können am PC erstellt werden.
Neue "Stücke" werden autromatisch in Listen eingefügt.
Am 3,5 mm-Klinkenanschluss passt jeder Kopfhörer. Das Handy weist bei einem Kopfhörer sogar darauf hin, dass man kein Headset nutzt.

Speicherkarte

Ich nutze das Handy mit einer 8-GB-Speichkarte. Diese funktioniert super. Allerdings braucht die Software dann minimal länger, was mich aber in keinster Weise stört.
Was ich vorher gar nicht wusste, was aber enorm komfortabel ist. Sämtliche Daten, wie, Adressbuch, Bilder, Mitteilungen, aber auch die selbst geänderten Einstellungen z. B. eigene Klingeltöne) können als Sicherungskopie auf der Speicherkarte gespeichert werden. Sehr praktisch z. B. bei einem Update.

Bluetooth

funktioniert zuverlässig und schnell

Kamera (3,2 MP)

Ich bin mehr als zufrieden. Die Bilder sind für eine 3,2 MP-Kamera für mich super, Farben leuchten und Ausdrucke bis 10 mal 5 cm sind ohne Fehler. Autofocus macht die Fotos 'wacklerfrei'.

Internetzugriff

Da ich diese Funktion kaum nutze außer für Softwareupdates, sollte diese nich versehentlich aktivierbar sein, wie bei anderen Herstellern. Diese Vorgabe wird voll erfüllt. Das Handy fragt vor jedem Einwählen ins Internet nach, ob man online gehen will.

Optik

Schick, handlich, liegt gut in der Hand, passt bequem in meine Hosentasche.
Brilliantes Display, das auch bei Sonnenschein noch gut ablesbar ist.

Sonstiges

klasse Tastatur
Die Schriftgröße lässt sich für den persönlichen Bedarf anpassen.
Der Wecker ist etwas zu leise für meinen Geschmack
Die Anrufliste zeigt zum Namen nicht direkt die Nummer an.
Sudoku ist ein netter Zeitvertreib, die anderen Spiele habe ich nicht ausprobiert.
Kein UMTS oder W-Lan.

Fazit

Erwartungen wurden übertroffen!
ICH WÜRDE ES SOFORT NOCH EINMAL KAUFEN!!!
88 Kommentare| 175 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2009
Nachdem jetzt nach fast 3 Jahren mein Sony Ericcson k750i den Geist aufgegeben hat, machte ich mich auf die Suche nach einem Nachfolgerhandy und da ich mit meinem Vorgängermodell sehr zufrieden war, waren meine Ansprüche demzufolge sehr hoch. Was ich wollte war ein Handy, mit dem man sehr gut telefonieren, SMS schreiben und hier und da ein Foto machen kann. Gleich vorweg, dafür ist das Nokia 6303 bestens geeignet; da gibts echt nichts daran zu bemängeln!

Aber gehen wir es mal Punkt für Punkt an: Die Verarbeitung ist, wie schon von andern Rezenten gesagt, wirklich top; es sitzt alles so, wie es sitzen muss. Alles ist stabil und funktioniert ohne viel Druck; dies mag sich anfangs vielleicht ein wenig komisch anfühlen, aber schon nach kurzer Zeit hat sich ein jeder daran gewöhnt.

Nun zum SMS schreiben. Ich habe noch nie ein Handy gehabt, auf dem das SMS-Schreiben so einfach ging, wie bei dem Nokia 6303. Wie schon viele andere Rezenten erwähnt haben, sind die Tasten 1,2,3 leicht schräg gewinkelt. Freilich ist dies anfangs ungewöhnt, aber schon nach paar SMS hat man sich damit angefreundet und ganz ehrlich, die Umstellung, dass man ein Leerzeichen bei Nokia Handys mit 0 und nicht mit # (wie bei Sony Ericcson) macht, hat bei mir weitaus länger gedauert. Hat man sich einmal an die Tasten gewöhnt, merkt man, wie diese schrägen Tasten das SMS schreiben erleichtern.

Ein weiterer großer Pluspunkt ist das Telefonieren. Auch hier gibt es nichts zu meckern. Der Empfang bei dem Handy ist top, ebenso die Sprachqualität. Egal wo man ist, man versteht den anderen immer, nicht zu letzt, da man die Lautsprecher sehr laut einstellen kann! Mit dem Nokia 6303 kann ich erstmals in der U-Bahn annähernd problemlos telefonieren, einfach Spitze!

Auf die restlichen Funktionen mag ich nicht mehr viel genauer eingehen, da sie meiner Meinung nach nicht so wichtig sind, wie oben genannte Punkte. Die Kamera macht ihre Arbeit super. Mehr brauch ich nicht dazu sagen, es ist eine 3,2 MP Kamera und dementsprechend schauen auch die Fotos aus. Eignet sich sehr gut um Momente festzuhalten; auch ansonsten ist die Fotoqualität prima! Wer gestochen scharfe Bilder haben will, wird aber ohnehin kein Handy als Kamera nehmen.
Die Akkulaufzeit ist auch super. Ich telefonier täglich 1-2 Stunden und schreibe um die 20 SMS. Ist der Akku voll aufgeladen reicht es durchaus, wenn man ihn alle 2-3 Tage auflädt.
Das Display ist auch eine Sache für sich. Es nimmt geschätzte 45-50% der Vorderseite ein und bietet eine gestochen scharfe Auslösung und selbst bei starke Sonnenstrahlung bleibt das Display sehr leserlich. Top!

Allerdings gibt es auch drei Kleinigkeiten, die man nicht untern Tisch fallen lassen sollte. Zum einen ist da der wirklich schwache Vibra-Call, man bemerkt diesen leider wirklich so gut wie gar nie. Ich habe mein Handy immer in der Hosentasche und musste leider feststellen, dass ich ca. jede geschätzte zweite SMS nicht bemerke, sobald ich das Handy auf lautlos geschalten habe und nur VibraCall eingestellt habe.
Ähnlich ist das ganze mit der Lautstärke des Klingeltons; auch diesen kann man nicht all zu laut einstellen. Hat man das Handy nicht bei sich und liegt es etwas weiter weg, kann es schon vorkommen, dass man es nicht hört, wenn es läutet. Aber da man normalerweise das Handy immer bei sich hat, sollte auch das nicht all zu schlimm sein.
Das letzte was man noch erwähnen sollte ist, dass das Display sehr sensibel ist. Ich habe es ein paar Tage mit Autoschlüssel in der Hosentasche gehabt und sofort war das Display mit Kratzer gekennzeichnet. Das war bei meinen alten Handys leider nie so extrem.

Ansonsten kann ich das Handy nur wärmsten empfehlen. In seinen Grundfunktionen ist es wirklich top, man bekommt alles was man braucht. Wer ein Handy zum Telefonieren, SMS schreiben und (kleine) Fotos machen haben will, bekommt mit dem Nokia 6303 ein wahres Wunderding. Vor allem für seinen Preis ein sehr gutes Teil!
66 Kommentare| 130 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2010
Nach unzähligen Nokia-Handys bin ich nach einem kurzen Ausflug ins Smartphone-Lager zu einem Samsung S8000jet wieder zurückgekehrt zu dem klassischem Handydesign und den Grundfunktionen TELEFONIEREN und SMS. Telefonieren konnte man mit dem Jet auch ganz gut, aber wer auf dem Gerät flüssig und schnell sms'n schreiben kann - vor dem ziehe ich den Hut.

Also dank Amazon das Gerät wieder zurückgegeben und auf der Suche nach einem passablen Allrounder auf das 6303 gestoßen.

Erst hat mich der vergleichsweise hohe SAR-Wert von 1,15Watt/kg doch etwas abgeschreckt - wer steckt schon gern seinen Kopf in eine Microwelle oder trägt gern einen starken Sender in der Hosentasche nahe den empfindlichen Gliedmaßen herum. (Samsung Jet etwa 0,7 Watt/kg)
Andererseits fährt das Handy (lt. Hersteller) nur mit der gerade benötigten Leistung, und der angegebene SAR-Wert ist der Maximalwert - was suggerieren könnte daß auch bei weiter Entfernung zum nächsten Turm immer noch gute Gesprächsqualität ermöglicht wird - ob das allerdings wirklich so ist kann ich nicht einschätzen, da mein anderes Handy, ein Nokia E51, ein genauso starker Strahler ist.

Karton auf, Gerät raus: sieht hochwertig aus, faßt sich auch so an, ist etwas schwerer als gedacht, aber das gereicht dem Gerät eher zum Vorteil.
Die Bildschirm- und Navigationstasten sind weitgehend frei belegbar - somit viel besser als die starren Vorgaben meines E51.
Die Tastatur ist für sms-Vielschreiber nicht allererste Wahl, da sie gefühlt sehr weit unten liegt und die Tasten recht eng stehen - also Besitzer von Bauarbeiter-Pranken sollten sich nach was Anderem umsehen. Nokia bezeichnet die Tastatur als ergonomisch, aber im Gegensatz zu meinem leider verstorbenen 6233 ist sie ein Rückschritt.

Leider merkt man Nokia inzwischen an daß sie ihre Produktionsstätten in preiswertere Lohn-Länder ausgelagert haben, denn kurze Zeit nach Erhalt des Handys verlor die 4-Wege-Navigationstaste in einer Richtung völlig ihren Druckpunkt, so daß man gar nicht mehr instinktiv wußte ob die Betätigung stattgefunden hat oder nicht. Kurz darauf ging's wieder, dann wieder nicht, dann wieder - hm.
Ich habe darauf das Handy beanstandet, Amazon hat völlig unbürokratisch sofort ein Ersatzhandy auf den Weg geschickt (danke).

Dann war ich aber völlig überrascht als ich die beiden identischen Geräte nebeneinander liegen hatte und feststellen mußte, daß bei dem Neuen Ersatzhandy zwar die Nav-Taste einwandfrei funktioniert - dahingegen die beiden Bildschirmtasten und die sich als Wippe jeweils ebenfalls darauf befindlichen Hörer abnehmen/auflegen - Tasten völlig ohne Druckpunkt melden.

Auf der Erstlieferung KLICK KLICK - auf der Zweitlieferung - NIX. Die Tasten funktionieren zwar, aber Rückmeldung: Null.
Erst dachte ich ich leide unter Tastsinnsstörung, aber verschiedene hinzugezogene Bekannte stellten das Gleiche fest.
Da scheint es bei Nokia inzwischen doch eine ziemlich weite Streuung der Fertigungsqualität zu geben, solche unterdurchschnittliche Qualität bin ich als relativ Firmentreuer User eigentlich nicht gewohnt - schade!

Eigentlich gefällt mir das Handy und der Preis ist auch ok, die Bedienung ist Nokiatypisch übersichtlich, das Adreßbuch ist gut, Kalender etc. alles wie schon hier mehrfach beschrieben gut, die Kamera ist lala, ok, es ist keine 8MP Cybershot, aber wenn ichs hätte haben wollen dann hätte ich mir ein C905 von SonyEriccson gekauft. Obwohl das wiederum eine mickrige Videoauflösung hat - das kann das Nokia tatsächlich etwas besser (480 * 640 pixel).

Also wer sich für ein 6303 entscheidet erhält ein zumindest wertig aussehendes Gerät, welches gut und massiv in der Hand liegt - aber welches auch offenbar einer weiten Serienstreuung unterliegt.

Ach so: ich hatte gehofft, wenn das Ding schon 2 LED-Blitzlichter hat, diese auch zur Not als Taschenlampe nutzen zu können wenn man im Dunkeln mal was sucht - aber diese Funktion habe ich nirgendwo gefunden. Als Videolicht funktionieren sie auch nicht, lediglich als Fotolicht - und da taugen sie sehr viel weniger als ein Xenon-Blitz.
Sollte ich mich irren und die Funktion ist doch irgendwo versteckt - für einen Hinweis wäre ich dankbar.
11 Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2009
Ich konnte dem Nokia 6303 einfach nicht widerstehen und habe es mir nun neben dem 6300 als Zweithandy angeschafft.

Habe das Gerät nun schon seit einigen Tagen in Gebrauch und bis jetzt kann ich nicht klagen. Es ist ein typisches Nokia Handy, es gibt keine nennenswerten Neuerungen.

Eine Verbesserung - zumindest gemessen am 6300 - ist die Kamera mit 3,2 Megapixel.
Sie macht passable Fotos. Natürlich ist sie trotz der 3,2 Megapixel nicht mit einer Digicam zu vergleichen, aber wenn man gerade keinen Fotoapparat zur Hand hat, lassen sich damit durchaus gute Fotos machen, sofern man nicht allzusehr wackelt (wirkt sich vor allem bei Zoom-Fotos aus). Selbst wenn man die Fotos am PC anschaut, sind sie noch okay. Es gibt auch zwei LED-Blitzlichter.

Die Tasten sind toll angelegt und sind angenehm zu drücken. SMS schreiben ist mit dem Nokia 6303 einfach ein Hit. Allerdings: Mich stört etwas, dass das Fenster beim SMS-Editor anfangs nur so klein ist und dafür unten eine Art "Taskleiste" ist. Diese Leiste verschwindet nach unten, wenn man mehr Zeilen schreibt und das Editor-Fenster vergrößert sich.

Die Akkuleistung ist auch anständig. Bis jetzt hält der Akku schon 4 Tage. Allerdings habe ich keine Spiele gespielt und nur einmal ein Lied zur Probe gehört.

Die Sprachqualität ist hervorragend. Da gibt's überhaupt nichts zu meckern. Der Lautsprecher funktioniert auch bestens. Auch das Metallgehäuse ist 1a - nichts wackelt.

Gut ist auch, dass die Mini SD-Card gleich mitgeliefert wird, denn mit dem 16 MB internen Speicher kommt man nicht weit.
Die Klingeltonauswahl ist auch nicht so berauschend, deshalb habe ich mir einen Klingelton von meinem alten Handy aus neue geschickt.

Fazit: Kein schlechtes Gerät! Ein durchschnittlicher Handynutzer wird damit zufrieden sein.
55 Kommentare| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2009
Hallo, dies ist meine erste Bewertung eines Produkts überhaupt.

Ich habe mir dieses Handy gekauft, weil der Akku meines alten Nokia 6300 immer schwächer wurde und ich mal wieder etwas Neues haben wollte.

Ich fange erstmal mit dem Negativen an, obwohl ich es nicht als schlecht bezeichnen würde. Meiner Meinung nach kommt das Handy von der Wertigkeit her nicht an das 6300 heran aber es ist trotzdem sehr gut verarbeitet. Nichts knarzt, der Akkudeckel sitzt fest.

Ich habe das Handy erst 1 Woche, trotzdem versuche ich mal die positiven Eigenschaften zusammenzufassen.

Die Bedienung geht leichter von der Hand als beim 6300, weil die Tasten ein richtiges Profil haben und nicht eine große Tastenfläche wie beim 6300. SMS schreiben geht viel besser. Das etwas größere Display trägt auch dazu bei.

Die S40-Oberfläche wurde überarbeitet und sieht jetzt viel besser aus aber die Menüstruktur ist geblieben, dass sich jeder sofort zurecht finden kann.
Ansonsten ist alles beim Alten geblieben: Kontakte verwalten, Organizerfunktion, alles bestens.

Sehr überrascht hat mich die Ausdauer. Ich musste es bisher einmal laden und das bei sehr häufiger Verwendung. Der auf der Vorderseite angebrachte Lichtsensor trägt auch dazu bei. Er schaltet je nach Lichtverhältnis das Display heller oder dunkler und entsprechend die Tastaturbeleuchtung ein oder aus.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Ich kann es Jedem empfehlen.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vor 14 Tagen erhielt ich von amazon.de das Nokia 6303 classic steel. Endlich mal wieder ein gut durchdachtes Handy mit S40 Oberfläche. Ich persönlich mag die S60 Oberfläche nicht so. Sie hat zwar Vorteile, aber zum SMS schreiben auch Nachteile, da kein Favorit festgelegt werden kann und man immer durchs Adressbuch zappen muss, um einen Teilnehmer auszuwählen.

Das 6303 classic ist exzellent verarbeitet, die Akkuabdeckung geht im Gegensatz zum 6300 leicht ab.
Die Sprachqualität ist sehr gut. Sehr klare verständliche Sprache, sauber ohne Rauschen oder Knistern im Hintergrund. Ich benutze T-Mobile als Ambieter.

Die Akkuleistung hat mich fast umgehauen. Das Handy ist bei mir immer eingeschaltet, ich telefoniere jeden Tag kurz und schreibe ca 5-10 SMS am Tag. Der Wecker wurde auch benutzt.
Nach dem ersten Aufladen hielt der Akku sage und schreibe 10 Tage!!! durch. Das habe ich bisher noch bei keinem Handy erlebt.

Ebenso erfreulich ist das LED Licht bei verpassten Anrufen und/oder SMS.
Dieses wurde ins Steuerkreuz integriert wie beim E66. Super Idee. Sollten alle Handys haben. Somit kann man auch den energiesparenden Schlafmodus aktivieren, wo das Display komplett abdunkelt.

Was mich auch sehr gefreut hat: kein 2,5 mm AV Anschluss von Nokia, sondern ein normaler 3,5 mm Anschluß. Anderer Kopfhörer kann also ohne Adapter direkt eingesteckt werden. Der Musiplayer klingt ganz gut, allerdings schlechter als bei den XPress Music Handys, was aber nachvollziehbar ist.

Das einzige, was mich persönlich etwas gestört hat oder immer noch stört: Ich finde nicht, dass man gut damit SMS schreiben kann. Die oberen Zifferntasten, also 1,2 und 3 sind ca 45° nach unten abgewinkelt. Man muss die Tasten genau in der Mitte treffen, sonst verspürt man keinen Druckpunkt mehr. Gewöhnungssache.

Das Handy verfügt ebenso über einen Lichtsensor, der Displayhelligkeit und Zifferntasten beleuchtet. Bei ausreichender Beleuchtung zum Beispiel werden die Ziffernstatsten nicht beleuchtet, da man ja auch genug Licht hat, um alles gut ablesen zu können. Das spart Energie.

Fazit: für diesen Preis ein sehr gut verarbeitetes Gerät, das eine Super Ausdauer hat, gute Sprachqualität und ebenfalls im Kozept sehr gut durchdacht wurde. Daher volle Sterne.

Nachtrag 28.07.09: Kleiner Nachteil, der noch aufgefallen ist: Selbst bei voller Stufe 5 klingelt das Handy relativ leise, wenn es mit dem Display nach oben liegt. Der Lautsprecher wird dann abgedeckt.
Aufgrund dessen würde ich jetzt 4,5 Sterne geben, was aufgerundet immmer noch 5 sind.
44 Kommentare| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2013
Vorsicht, viele Verkäufer stellen hier bei Amazon das Handy als "neu" ein, in Wirklichkeit werden dann aufbereitete Geräte versendet. Sind auch die Oberschalen und ggf. noch die Tastaturen neu, so stellt man spätestens beim Öffnen des Akkudeckels fest, dass es sich um gebrauchte Geräte handelt. Nun stellt sich die Frage, wie lange das Gerät schon in Betrieb gewesen ist. Denn mit zunehmendem Gebrauch sinkt natürlich auch die Lebensdauer. Daher aufgepasst beim Kauf eines vermeintlich "neuen" Handys!
Das Handy, was ich erhalten habe wirkte auch zuerst neu, wobei mir der nach Zigarettenrauch riechende Karton der Verpackung schon komisch vorkam. An folgenden Merkmalen konnte ich aber das Gerät als Gebrauchtware erkennen:

- Originalverpackung nicht von Nokia
- Originalverpackung wirkt alt, nicht versiegelt
- die Einzelteile in dem Karton sind nicht originalverpackt
- Oberschale und Tastatur können ausgetauscht worden sein, also: Akkudeckel öffnen + nachsehen, wie es drinnen aussieht: Kratzer beim SIM - Kartenschacht, generell Flecke oder auch Staub und Flusen unterm Akkudeckel sprechen für gebrauchte Ware
- das Zubehör des Handys ist mit selbsterstellten Aufklebern versehen
- die Bedienungsanleitung ist von außen weiß und in Folie eingeschweißt
- die Tüten, in denen das Zubehör eingepackt ist, sind alt und haben viele Falten
- die Tasten des Handys sind beim Betätigen abgenutzt, sie klicken nicht mehr wie neue Tasten

Vielleicht fällt noch anderen ein, woran man die aufbereiteten Geräte erkennen kann. Wenn ich ein neues Handy kaufe, muss es jedenfalls auch neu sein und nicht aufbereitet mit verkürzter Lebensdauer.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2009
Ich habe nach dem Nokia E51 wieder nach einem Handy mit S40 Betriebssystem gesucht und mich vorab genau unter anderem auch über das 6303 classic informiert, welches ich dann auch gekauft habe.

Erster Eindruck:

Der erste Eindruck vom 6303 war schonmal sehr positiv. Das Gerät wirkt durch den hohen Metallanteil sehr wertig verarbeitet. Auch wackelt und knarzt nichts. Auch die Abmessungen und das Gewicht sind vollkommen angemessen. Zudem liegt das Handy wirklich gut in der Hand.

Display:

Das Display lässt sich sehr gut ablesen und passt sich durch den eingebauten Helligkeitssensor selber den Umgebungsbedingungen an. Nach der definierten Zeit, schaltet das Display sich in den Energiesparmodus, in dem Uhrzeit und verpasste Ereignisse (SMS und Anrufe) angezeigt werden. Zusätzlich blinkt eine LED im Navi-Key bei verpassten Ereignissen.

Tastatur / Bedienung:

Die Tastatur lässt sich nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sehr gut bedienen. Die Tasten haben einen guten Druckpunkt und reagieren prompt auf Eingaben. Die Navigation durch die Menüs ist problemlos möglich. Man findet sich auf der Tastatur sofort problemlos zurecht. Auch der Menüaufbau ist wie von Nokia gewohnt einfach. Wer jemals ein Nokia hatte findet sich hier ohne Probleme zurecht.

Sprachqualität:

Ich hatte selten ein Handy, dass eine so gute Sprachqualität hat.

Akku:

Der Akku ist wirklich sehr gut für ein Gerät dieser Preisklasse. Nach dem ersten Laden hielt er bei moderater Benutzung (etwa 20 SMS/Tag, etwas rumspielen und konfigurieren, kurze Telefonate) schon vier Tage durch. Auf diesem Niveau hat sich das dann auch eingependelt.

Multimediafunktionen:

Die Kamera lässt eigentlich (für eine Handykamera) keine Wünsche offen. Wer richtige Fotos machen will, nimmt eh eine richtige Kamera her. Für Schnappschüsse ist das 6303 aber mehr als ausreichend.
Der MP3-Player liefert einen satten Sound und klingt über die mitgelieferten Kopfhörer schon richtig gut. Besonders erwähnenswert finde ich hier noch den 3,5mm Klinkenstecker, der den Anschluss vieler Standardkopfhörer ermöglicht.

Speicher:

Der 17MB interne Speicher reicht sicherlich nicht allzu weit, aber dafür befindet sich im Lieferumfang direkt eine 1GB microSD-Speicherkarte. Auf der sind zwar bereits knapp 400MB für die Karten belegt, aber wenn es nicht reicht, lässt sich auch hier der Speicher noch auf 4GB erweitern.

Internet / Konnektivität:

Auf dem Handy ist bereits der Opera-Mini vorinstalliert. aber wirklich Spaß macht das Surfen mit EDGE nicht wirklich. UMTS ist mit diesem Gerät nicht möglich, fehlt mir bei dieser Preisklasse auch nicht wirklich.
Ansonsten kommt das 6303 mit Bluetooth und einem USB-Datenadapter daher ( Kabel kann man das kurze Ding nicht wirklich nennen ;-) ).

Organizer:

Hier ist wie von Nokia gewohnt alles enthalten was man so braucht: Kalender mit Erinnerungsfunktion, Wecker, Notizen, Umfangreiches Adressbuch, Stoppuhr und ein Rechner fallen mir spontan noch ein. Einziger Kritikpunkt hier: Man erkennt im Kalender Tage mit einem Termin nicht wirklich gut, da diese Tage nur Fett gedruckt sind.

Fazit:

Alles in Allem ein für diese Preisklasse sehr gutes Handy, das im Alltag wirklich Spaß macht und gut aussieht. Der Akku hält wirklich lange durch und die Bedienung ist wirklich problemlos. Lediglich beim Kalender gibt es den einen Kritikpunkt mit den Fett gedruckten Terminen. Auf die Gesamtnote hat dies aber keinen entscheidenden Einfluss mehr. Eine absolute Kaufempfehlung für ein Handy dieser Preisklasse.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2009
Wie immer ist eine persönliche Meinung über ein Produkt per Definition subjektiv. Damit Du entscheiden kannst, ob diese Rezension für Dich interessant ist, hier meine Anforderungen an ein Handy:

- gute Gesprächsqualität und Sende-/Empfangsleistung
- lange Akkulaufzeit
- einfache und möglichst "unverschachtelte" Menüstruktur
- guter Terminkalender (mein Handy ist mein Gedächtnis...)
- einfache und fehlerfreie Synchronisation mit dem PC (zum Sichern der Kontakte und Termine)

Wie man leicht sieht, bin ich kein Widget-Freund, Fan des mobilen Internets oder sonstiger Spielereien. Ich möchte einfach nur in guter Qualität telefonieren können, mal ne SMS tippen und üppig den Kalender nutzen. Und halt nicht alle 3 Tage den Akku laden müssen und in ständiger Angst leben, dass das Ding mal kaputt geht und meine Daten futsch sind.

Diese Ansprüche erfüllt das 6303 classic absolut zu meiner vollsten Zufriedenheit. Für ähnlich geartete Menschen wie mich absolut zu empfehlen!
11 Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)