flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive

  • Kundenrezensionen



am 1. Mai 2012
Fahre regelmäßig mit dem Fahrrad zu Arbeit,mit so ein tolles Rücklicht kann jeder abgelenkter Autofahrer aufmerksam werden!! Sehr starkes 2Mode Licht,blinkend und Dauer Licht,leicht zu montieren und zu bedienen,dazu wasserdicht (im Regen).
Mein Tip...Kaufen......kaufen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. November 2012
mit diesem Rücklicht übersieht dich keiner mehr. 2 Halter sind in der Verpackung enthalten und somit läßt sich das "Lämpchen" überall am Rad montieren. Die Batteriehaltbarkeit entspricht dem, was auf der Verpackung versprochen wird.
Ich kann dieses Produkt uneingeschränkt empfehlen
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Juni 2015
Wie schon x-fach hier geschrieben: es ist super hell und MAN WIRD GESEHEN!
Also wer das Licht nicht wahr nimmt, der muss echt zum Arzt...
Ich persönlich nutze nur die "Blink-blitz-Funktion". Erstens ist der Effekt des Gesehenwerdens wesentlich höher und zweitens halten meine Batterien bzw. Akkus eine ganze Saison.
Außerdem sehr geil ist der Clip an der Rückseite, denn ich klemme mir das Teil immer an meinen Deuter Giga, die Rücklichtaufnahme ist perfekt dafür gemacht. So habe ich am Rad und in Rückenhöhe jeweils ein Licht, besser gehts nicht.
Und auch ich möchte für alle Neunmalklugen, Oberlehrer und Dumm-Kommentar-Schmierfinken noch meinen Senf in Sachen "blenden" hinzufügen. Natürlich blendet jede Cree-LED, wenn man nah genug dran ist. Auch eine Taschenlampe und ja - auch eine Tranfunzel kann unangenehm hell sein, wenn man seine Glubscher zu dicht an die Lichtquelle heran quetscht. Aber es wird niemandem die Netzhaut wegbrennen, nur weil jemand mit nem roten Blinklicht fährt! Schon nach wenigen Metern Abstand relativiert sich das Ganze nämlich.
Und selbst wenn es so wäre, wäre es mir völlig egal. Ich will, dass mich auch die resistentesten Autofahrer wahrnehmen. Willkommen im Straßenverkehr von Hamburg^^
review imagereview imagereview image
20 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. November 2015
1 Stern Abzug weil das Licht wegen Blendung anderer Verkehrsteilnehmer so nicht zu verwenden ist, ich das Problem aber lösen konnte indem ich die Linse innen mit einem kleinem Schleifstein 2-3mm abgeschliffen habe damit das Licht nicht mehr fokussiert wird.
Dadurch und durch die matte Oberfläche vom abschleifen ist es nun blendfrei auch aus 50cm Entfernung und leuchtet nun auch seitlich. absolut genial.
Den nervigen Blinkmodus braucht kein Mensch.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Juli 2014
Schnelle Lieferung, bin zufrieden mit der Ware. Der Preis ist angemessen. Ich würde diesen Artikel wieder kaufen. Über die Haltbarkeit kann man nach der kurzen Zeit noch nichts sagen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Juni 2014
Einfach toll das Licht ist sehr weit sichtbar und darum geht es mir. Sehen und vor allem gesehen werden. Ich bin sehr zufrieden!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Februar 2013
Außerdem, du bestellst heute und morgen ist da, wie geil ist das denn!
danke, danke und danke, dazu geil das ist keine Lampe sondern ein Strahler, Hammmmmmmmmmer.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Februar 2014
Volle fünf Sterne man ist auch auf weite Entfernung schon sichtbar. Zusätzlich gibt es einen blink Modus. Die Halterung der Rückleuchte IST einfach zu montieren und hält bombenfest. Batterieverbrauch ist trotz der enormen Leuchtkraft äußerst gering.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Oktober 2012
habe ich mindestens 6-8 Leute weiterempfohlen und die sind auch sehr zufrieden. (Ich selbst habe das Licht sowohl in Hochformat als auch in Querformat.)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Dezember 2012
Ich hatte schon viele batteriebetriebenen LED-Rücklichter. Dieses hier ist mit Abstand das hellste Rücklicht. Die Abstrahlcharakteristik ist - wie bereits oft beschrieben - nicht flächig sondern punktförmig mit einem Abstrahlwinkel von ca. 30-40°. Wenn man sich als Biker direkt hinter diesem Rücklicht befindet und direkt vom Lichtkegel bestrahlt wird, ist die Blendung sehr hoch - so hoch, dass man u.U. außer der roten LED nichts weiter erkennen kann. Daher ist unbedingt darauf zu achten, dass das Rücklicht so montiert und eingestellt wird, dass andere Radfahrer und Fußgänger nicht geblendet werden (Lichtkegel nicht höher als 1,2m bei 2 Meter Entfernung). Dies sollte eigentlich selbstverständlich sein. In einigen Rezensionen wird bemängelt, dass durch die Bündelung des Lichtes der Autoverkehr geblendet oder gar gefährdet werden kann. Hier gilt oben genanntes: Eine korrekte Montage des Rücklichtes ist unverzichtbar (was unverändert auch für Fahrrad-Frontscheinwerfer gilt, oft ist hier die Blendung höher, als die von Kfz oder Motorrädern).

Eine korrekte Montage vorausgesetzt: Dieses Licht sorgt in einer hellen Umgebung mit Mischbeleuchtung (Stadtverkehr, Straßenlampen, Ampeln) dafür, dennoch wahrgenommen zu werden. Als Viel-Autofahrer wünscht man sich in manchen Situationen und Wetterlagen (Regen, Nebel, Radfahrer mit lichtabsorbierender Bekleidung) Fahrradfahrer besser wahrnehmen zu können. Aus diesem Grund fahre ich im Herbst/ Winter im Stadtverkehr nur noch mit dieser Smart-LED, wenn ich mit dem Rad unterwegs bin.
Auf einsamen Landstraßen sorgt dieses Licht dafür, dass man als Radfahrer als gleichberechtigter Teilnehmer wahrgenommen wird. Wahrscheinlich denken viele, dass ein Motorrad oder Mofa vorausfährt. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass man selbst in etwa 250 Metern Entfernung wahrgenommen wird. Die Leuchte blendete mich als Autofahrer auch nicht stärker, als andere Kfz-Rückleuchten - als Autofahrer blendet eine missbräuchlich benutzte Nebelschlussleuchte.
Einzig bei Kolonnenfahrten (Marathon, Ausflüge etc.) rüste ich auf ein schwächeres Licht um, da hier der Abstand oft weniger als 1 Meter zum nächsten Radfahrer beträgt. Hier würde man sich eine Dimmfunktion wünschen.

Ab einer Entfernung von 4-5 Metern ist der Lichtkegel breit genug, um nicht zu blenden, aber gut nach hinten zu signalisieren. Die Signalwirkung zur Seite wird in einigen Rezensionen oft kritisiert. Im Vergleich zur nach hinten abgegebenen Helligkeit, ist die zur Seite abgegebene Helligkeit in der Tat sehr gering. Verglichen mit anderen LED-Rücklichtern aber durchaus vergleichbar. Zwei kleine LED strahlen seitlich ab, zudem reflektiert die mittige Smart-LED im Gehäusedeckel, sodass eine ausreichende seitliche Sichtbarkeit gegeben ist. Selbst bei etwas schwächeren Batterien ist das Smart-LED-Rücklicht zur Seite heller, als vergleichbare LED-Rücklichter.

► Funktion:
Gehäusedeckel abhebeln (mit einem Geldstück geht dies sehr einfach), zwei Micro-Batterien (Typ AAA) einlegen, Deckel wieder aufsetzen und Taster betätigen. Der Taster schaltet zwischen Dauerlicht, Blinkbetrieb und Aus um. Ich verwende Eneloop-Akkus und bin von der Ausdauer angenehm überrascht - bezogen auf die abgegebene Helligkeit.
Das Gehäuse ist gut gegen Regen- und Spritzwasser geschützt. Die Montagehalterung und Gehäuseform sind solide. Grundsätzlich erfreuen sich Rücklichter in dieser Form großer Beliebtheit, da die Halterung als sehr solide gilt und die Rückleuchte nur wenig vom Rad absteht. Ich habe daher gezielt nach einem Rücklicht mit diesem Formfaktor gesucht.

► Preis/ Leistung:
Für weniger als 20 Euro gibt es kein Rücklicht mit vergleichbarer Helligkeit und Langlebigkeit.

► Fazit:
Hier geht es um das "Gesehenwerden". Diesen Anspruch erfüllt die LED. Eine etwas flächigere Ausleuchtung würde den Nutzen erhöhen. Eine Dimmfunktion (Dimmen statt blinken) würde das Einsatzgebiet der LED deutlich erweitern.

► Zur STV(Z)O-Problematik:
Die wenigsten LED-Rücklichter besitzen eine STVZO-Zulassung, ebenso sind LED-Frontlampen i.d.R. nur als Zusatzlicht "erlaubt". Dies ist vor allem einer unzeitgemäßen Gesetzgebung geschuldet. Mir ist nicht bekannt, dass man bspw. ein STVZO-fähiges MTB käuflich erwerben kann (dynamobetriebenes Front- und Rücklicht). Oft bleibt daher nur als Ausweg, eine batteriebetriebene Beleuchtung mitzuführen. In der Praxis ergibt es sich i.d.R., dass Batterielichter "geduldet" werden, da das Fahren ohne Licht naturgemäß viel gefährlicher ist.
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken