Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:21,96 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Mai 2009
Ich konnte mich anfangs nicht wirklich damit anfreunden, dass nach dem Sänger auch fast der ganze Rest (bis auf Hansen) die Band verlassen hatte. Was würde da wohl rauskommen? Als ich dann eines Tages auf ihre Myspace Seite gelangte und mir "Backstabber" reinzog war mir klar: Wenn das die neuen Hatesphere sein sollen dann können wir Fans uns auf alle Fälle verdammt glücklich schätzen! Eine Art "back to the roots"-Scheibe im Stile von "The Sickness Within". Die Meckerer sind einzig und allein (wie mir bekannt ist) die so genannten "True Fans", die sowieso alles neue an Metalscheiben verabscheuen, erst recht wenn der neue Sänger gerade mal 20 (!) ist.

Fazit: Jeder, dem "The Sickness Within" gefiel, wird hier dran seine Freude haben, zumal das Teil ziemlich fett produziert wurde und deshalb so richtig reinknallt!

5 Sterne für diese Hammerscheibe!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2009
Nach einem fast kompletten Lineup-Wechsel bis auf Gründungsmitglied Pepe hatte ich die Befürchtung, dass die hohen Erwartungen an das neue Album nicht erfüllt werden können.
Aber Hatesphere klingt immer noch wie Hatesphere klingen muss.
Fazit: Gutes Album!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2009
Nach einem fast kompletten Lineup-Wechsel bis auf Gründungsmitglied Pepe hatte ich die Befürchtung, dass die hohen Erwartungen an das neue Album nicht erfüllt werden können.
Aber Hatesphere klingt immer noch wie Hatesphere klingen muss.
Fazit: Gutes Album!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2011
Da ich kein Hatesphere Fan erster Stunde bin, stieß ich spät auf die Band. Und daher machen mir die Lineup Wechsel nicht sehr zu schaffen. Wobei ich finde, dass der Shouter auf dieser Scheibe mir am besten gefällt.
CLARITY ist ein Übersong! Und der Typ brüllt einfach richtig geil!

Insgesmt finde ich die Band selten bis manchmal eintönig (liegt wohl daran, dass der Thrash oft einfach straight runtergedengelt wird), aber das ist auf dieser Scheibe anders.. irgendwie organischer.

Fans mögen mir verzeihen, aber ich finde, das ist die beste Hatesphere Scheibe, die es gibt.. :)

M.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2009
Die gute Nachricht: Hatesphere sind zurück! Außerdem hat sich nach dem fast kompletten Line-Up-Wechsel fast nichts am Sound geändert. Vielmehr orientiert man sich wieder an älteren Werken und weniger an der "experimentellen" Seite des letzten Albums. D.h., es die Songs gehen wieder relativ straight nach vorne und es wird auf überflüssige atmosphärische Zwischenspiele verzichtet (diese sind sozusagen in einen eigenen Song verpackt). Die Bonus-Tracks kann man haben, muss man aber nicht. Von daher lohnt sich die Ltd.-Edition nur bedingt.
Einen Stern Abzug gibt es für den Gesang (der alte Sänger war doch variabler, der Gesang auf dem aktuellen Album wird daher schnell etwas eintönig) bzw. die durchaus vorhandene Gefahr, sich selbst zunehmend zu zitieren.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken