Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
281
4,1 von 5 Sternen
Der seltsame Fall des Benjamin Button
Format: DVD|Ändern
Preis:5,82 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 2. Januar 2012
Es ist ein wunderschönes Märchen von der großen, ewigen Liebe, die unabhängig vom Alter besteht, selbst wenn die Lebenszeiten der Verliebten in entgegengesetzte Richtungen laufen. Das schildert uns David Fincher in stimmungsvollen Bildern, die meist in Gelb- und Brauntönen gehalten sind und beweist damit einmal mehr, was er kann. Fast drei Stunden (schon etwas lang) sehen wir eine Story, die auf der Klaviatur der Emotionen wahre Symphonien abspielt und mit einem ungewöhnlichen Charme daherkommt. Durch die Rahmenhandlung bekommt das Ganze zwei Ebenen und eine zusätzliche Unterhaltungsgrundlage. Die Maskenbildner hatten hier Konjunktur und leisteten nicht nur bei Brad Pitt ganze Arbeit, sondern auch bei Cate Blanchett. Aber auch ohne die Mithilfe der Visagisten überzeugen Tilda Swinton, die durch ihren Auftritt den märchenhaften Charakter unterstreicht, sowie Julia Ormond, die die erlösende Aufklärung bringt.
Die Komik der Situation unterstreichen Sätze wie 'Wir enden alle schließlich in Windeln'. Der Wandel der Zeiten wird durch markante Musikbeispiele von den Platters oder den Beatles betont. Und das Ende der Liebesgeschichte ist so schön, dass es den Romantikern fast das Herz zerreißt. Durch die Gegenbewegung der Alterungsprozesse wird allerdings eine gewisse Zeitlosigkeit herausgearbeitet. Und durch den eingearbeiteten Exkurs über den Zufall kommt noch eine philosophische Komponente hinzu.
Ein Beispiel dafür, dass Gefühle nicht im Herz-Schmerz-Niveau ertrinken müssen, sondern wenn gut gemacht eine Bereicherung darstellen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2017
Dieses Fantasydrama beeindruckt weil es Dinge beschreibt, die unvorstellbar bleiben - daran erinnert, dass man in jedem Moment seines Lebens die Chance hat, etwas daran zu verbessern - und Dialogen voll bittersüsser Melancholie, dass es manchmal fast die Kehle zuschnürt.
Eine umfangreiche Illustration und Fabel über das Älter werden und die Vergänglichkeit.
Der Zuschauer begleitet zwei Menschen und deren Liebe durch ihr gesamtes Leben - erlebt, wie Daisy langsam ihre Makellosigkeit verliert, wie sie älter wird - erlebt, wie Benjamin einen rückwärtsgerichteten Alterungsprozess durchlebt, wie er jünger wird. Mit Brad Pitt und Cate Blanchett in den Hauptrollen ist eine überzeugende und sehr beeindruckende Besetzung gelungen.
Diese Verfilmung ist die erste Adaption dieser Kurzgeschichte von F.Scott Fitzgerald, an die sich zuvor niemand gewagt hatte. Eine glänzende Inszenierung von David Fincher und zudem eine filmische Meisterleistung hinsichtlich dieser schwierigen technischen Hürden in Bezug auf den Alterungsprozess. Aber man fand die perfekte Lösung: Das Gesicht des Benjamin wurde digital gealtert und dann auf den Körper eines Kindes animiert. Hervorragend gelungen.
Trotz der Langatmigkeit im Szenenaufbau, wenig Höhen und Tiefen im Spielgeschehen verliert man nie das Interesse.
Ein überraschender Film aus dem Jahr 2008 der einige Denkanreize bietet - keine leichte Unterhaltung - wirklich sehr sehenswert.
3535 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2010
This is not normally my type of movie. Moreover, Brad Pitt is not always my favorite actor. Yet he knows how to pick movies with a character that is made just for him. This movie definitely is.

The basic premise is simple. It is of a person, Benjamin button, whom was born old and becomes younger with time. We get to follow his life through a series of flashbacks in which the reader eventually realizes she is his daughter. The story line is simple but what makes the movie is the presentation from the color the sound to the great acting. This is one of those movies that doesn't take you very long to forget that you're watching a movie and it makes you feel like you're part.

Be sure to watch the movie again with the voiceover by David Fincher and you will see what he is trying to portray and how well he does it. The cinema presentation is loosely based on a story by F. Scott Fitzgerald.

I have only seen the Blu-Ray Criterion version of this film so I cannot comment on the others.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 14. Februar 2014
Zunächst scheint es eine groteske Idee zu sein, als alter Mensch geboren zu werden und als Säugling zu sterben. Diese Romanidee wird aber so voller Menschlichkeit erzählt und ist filmisch so überzeugend realisiert worden, dass dies einer der besten Filme überhaupt geworden ist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 29. Juni 2011
Die im Sterben liegende Daisy bittet ihre Tochter Caroline ihr aus dem Tagebuch eines Freundes namens Benjamin Button vorzulesen. Benjamin wurde in dem Moment geboren als eine rückwärts laufende Uhr in Gang am Bahnhof von New Orleans enthüllt wurde. Obwohl ein Kind, sieht er bei seiner Geburt aus, wie ein alter Mann. Der Vater ist entsetzt vom Anblick seines Sohnes und setzt ihn aus. Queenie, die Leiterin eines Alternheims, die sich schon lange ein Kind wünscht, nimmt den kleinen Benjamin bei sich auf. Schon bald wird klar, dass Benjamin anders ist, er alter rückwärts. Während er älter wird, wird sein Körper jünger, obwohl er wächst, altert er rückwärts.

Der Film basiert auf der berühmten Kurzgeschichte von Francis Scott Key Fitzgerald von 1922, was man bei 166 min Laufzeit kaum glauben kann. Ich selber kenne die Kurzgeschichte nicht und weiß nicht inwieweit sich der Film an die literarische Vorlage hält.
Der Film an sich ist sehr poetisch. Neben der üblichen Liebesgeschichte zwischen einem jungen und einem Mädchen, spiegelt er Dinge poetisch wieder
1. Jugend ist an die Jugendlichen verschwendet
2. Im Alter werden Menschen wieder zu Kindern
Was wäre wenn man alt geboren würde und somit im Altern die Jugend zu schätzen lernt. Wäre man im Körper eines Zwanzigjährigen mit 60 nicht glücklicher als ein normaler Zwanzigjähriger? Benjamin hat viele Vorteile dadurch, dass er mit 16 schon aussieht wie ein alter Mann, denn dadurch öffnet sich ihm schon früh die Welt der Erwachsenen, sie behandeln ich gleichberechtig und nicht herablassend, wie sie ihn vielleicht in einigen Situationen behandeln würden, wenn er aussehen würde wie alt er tatsächlich ist. Andererseits entfernt er sich im Alter wieder von seinem Altersgenossen, denn sie werden älter und er jünger. Er erkennt, dass seine Tochter einen Vater braucht und keinen Spielkameraden. Die Jungend im Alter macht ihn in gewisser Weise zu einem Ausgestoßenen.
Dadurch, dass er rückwärts altert weiß Benjamin natürlich auch, wann sein Lebensende naht, etwas was für einen normalen Menschen unbekannt ist. Letztendlich ist es jedoch egal ob mein seine Erinnerungen verliert, weil man alt oder wieder zum Kleinkind wird.

Ist die Jugend wirklich an die Jugendlichen verschwendet oder hat nicht doch jedes Alter seine Berechtigung? Eine Frage, die dieser Film, so hollywoodmäßig er auch sein mag, auf wunderbar poetische Weise anspricht.
Natürlich hat auch dieser Film einige Längen, das ist bei dieser Laufzeit auch zu erwarten, aber sie halten sich in Grenzen.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2009
Im frühen 20. Jahrhundert wird Benjamin Button (Brad Pitt) geboren - als alter Greis. Im Verlauf seines Lebens altert er nicht, sondern wird immer jünger. Als er sich in Daisy (Cate Blanchett) verliebt, wird ihre Liebe zueinander durch Benjamins Besonderheit auf die Probe gestellt, da Daisy immer älter, Benjamin aber immer jünger wird...

"Der Seltsame Fall des Benjamin Button" ist die epische Lebensgeschichte eines Mannes, dessen Alterungsprozess rückwärts läuft die solide, bewegend aber auch aufmunternd von Regisseur David Fincher verfilmt wurde.

Die Kurzgeschichte von F. Scott Fitzgerald aus dem Jahre 1921 wurde zweifelsohne "hollywoodtauglich" ein wenig abgeändert. So spielt der Film zum Beispiel im Jahre 1918. Das Buch hingegen startet 60 Jahre früher. Außerdem entwickelt sich Benjamins Geist im Buch von alt nach jung und nicht wie im Film umgekehrt. Aber Hollywood hat schon ganz andere Vorlagen umgekrempelt und hier muss man sagen, was David Fincher an dem Buch geändert hat ist nur von Vorteil für den Film gewesen.

Die Darsteller spielen zweifelsohne gut - auch wenn Brad Pitt zum Ende des Films ein wenig an Tim Robbins erinnert. Die digitale Nachbearbeitung seines "Alters" ist überzeugend und technisch einwandfrei. Cate Blanchett als Daisy hat ein ähnliches elbenmäßiges Auftreten wie als Galadriel in "Herr der Ringe". Später helfen ihr Halbmondbrille und ein strenger Pferdeschwanz als einfach Tricks, um ihr relativ hohes Alter zu suggerieren.

Fazit:
Trotz einiger Längen liefert "Der Seltsame Fall des Benjamin Button" lauter tolle, bildgewaltige Momente, die dramaturgisch perfekt durchdacht sind. So fühlt man sich streckenweise an filmische Klassiker wie Big Fish [Blu-ray] oder Forrest Gump (2 DVDs) erinnert. So bietet auch Benjamin Button erleichternde Momente voller Komik und Slapstick - unterm Strich aber dominiert doch eine gewisse Traurigkeit den Film. Die spätestens am Ende dem einen oder anderen Zuschauer eine Träne wegdrücken lässt - 5 Sterne.
99 Kommentare| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2012
THE CURIOUS CASE OF BENJAMIN BUTTON, im Original mit einem Dolby True HD 5.1 Audio Track ausgestattet, ist ein wunderschönes Beispiel für einen Film mit einer überwiegend sehr ruhigen, aber dennoch äußerst effizienten Tonspur. Die Dialogwiedergabe ist klar und präzise. Durch viel kleine Effekte wird man wird in die Mitte des Geschehens gezogen. Hinzu kommt, dass der Film wunderschön fotografiert ist und die Bildqualität sich auf Referenzniveau bewegt. Die Synchronfassung ist leider nur mit einem langweiligen Dolby Digital 5.1 Track ausgestattet, was bedauerlich ist, da sich die Synchronisation auf hohem Niveau bewegt und nicht entsprechend von den Effekten und Einspielungen der Tonspur unterstützt wird.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2012
ich liebe diesen film, nachdem ich ihn mehrmals für mich privat gesehen habe, habe ich mir jetzt das video gekauft, um bestimmte szenen immer parat zu haben. ich halte seminare zum thema liebe bzw sich der liebe wieder zu öffnen - und in diesem film sind einfach unglaublich viele berührende momente, aussagen, fast schon weisheiten enthalten. worum es geht lässt sich der kurzbeschreibung ohnehin entnehmen, aber vor welchen emotionalen herausforderungen ein mensch steht, der gegen die zeit altert - diese umsetzung berührt mich am meisten. auch die annäherung mit der liebe seines lebens - wann ist der richtige zeitpunkt für die liebe - wann ist man bereit dafür? einfach wundervoll.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2014
mehr gibt's dazu nicht zu sagen. Klasse Schauspieler und sehr gutes Screenplay.
Keine Sekunde Langeweile, trotz der Überlänge. Bitte mehr von solchen Filmen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2016
GRANDIOSER FILM - TEMPO-ALARM!!! Der Hauptdarsteller alleine sagt schon alles... :o)
Absolut sehenswert!!! TOP, auf jeden Fall ausleihen! Auch mehrfach sehenswert
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Babel
7,49 €
Stadt der Engel
5,99 €
Blood Diamond
3,92 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken