Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl designshop Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
47
4,8 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,09 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Juli 2004
Bleibt alles anders ist definitiv eines der besseren
Alben von Grönemeyer.
Einfach der richtige Mix aus Liedern die rocken,zum abtanzen oder zum nachdenken.
Ich bin zwar erst 13. und kenne nur wenige denen Grönemeyer
gefällt aber ich finde diese Musik einfach besser als das ganze
Hip-Hop Zeug.
Kann ich wirklich nur empfehlen!
11 Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2007
Scheibe, die Herbi überhaupt je geschrieben hat. Bereits 1998 erchienen (und gekauft), ist sie bis heute, also knapp 10 Jahre später, nicht im Schrank verstaubt sondern erfreut mich regelmäßig mit bissig bis melancholischen Texten und einem derart frischen Sound, wie man ihn nur selten findet. Wer "Der Weg" vom Album "Mensch" liebt, der sollte sich mal Track Nr. 5 "Ich dreh mich um Dich" anhören - zum Sterben schön und auch 10 Jahre später kommen mir als gestandenem Kerl immer noch die Tränen beim lauten Mitsingen. Mit Abstand das in sich geschlossenste und kompakteste Album aus dem Hause Grönemeyer.

TIP: Kaufen, Kaufen, Kaufen und Herbert dafür danken
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2002
Es ist kurzum beeindruckend was Herbert Grönemeyer auf diesem Album abliefert. Hier beweißt er welch eine Vielseitigkeit in ihm steckt. Einmal rockig und fast schon trotzig ("nach mir"), dann wieder butterweich und zart wie gleichermaßen einfühlsam ("Schmetterlinge im Eis"), schließlich noch gewürzt mit einem guten Schuß Ironie und Humor ("Selbstmitleid"). Bereits beim ersten hören verzaubert er durch seine unberrechenbarkeit (beeindruckend: "bleibt alles anders"). Das Album wird einfach nicht langweilig, selbst nach häufigem hören (habe es jetzt seit rund vier Jahren, und ich finde das Album noch immer ständig in meinem CD-Player)!
Die Titelzusammenstellung ist mehr als nur gelungen, immer wieder überraschend und neu. Das Booklet gefählt, da es der Musik in seiner Unberechenbarkeit kaum nachsteht, die Fotos sind interessant und haben ihren gewissen Charme, kurzum, das "gewisse Extra".
Für mich das beste Album das Grönemeyer je gemacht hat. Habe mir kürzlich "Mensch" gekauft - einfach toll - doch "bleibt alles anders" ist und bleibt mein absoluter Liebling, mein Klassiker!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 1999
Oh mein Gott, was war im Vorfeld über dieses Album gemutmaßt worden? Grönemeyer habe die lange Zeit seit seinem letzten Album genutzt, sich mit aktuellen musikalischen Trends auseinanderzusetzen. Grönemeyer mit Rave-Hip-Hop-Soul-NDW-Blues? DJ Herbert? Zum Glück nicht, im Gegenteil. Grönemeyer klingt zwar modern, zeigt aber erneut, daß er über jeglichen Trend erhaben ist und kombiniert enigmatische Lyrik mit nicht alltäglichen Songstrukturen und Melodien. Er ist ein Künstler, der diese Bezeichnung tatsächlich verdient. Schon der Text des auch musikalisch fesselnden Titelstücks, eines von Grönemeyers besten Werken überhaupt, zeigt, daß der Bochumer die lange Pause genutzt hat, in jeder Beziehung neue Kreativität zu tanken. Vor allem präsentiert er sich noch abwechslungsreicher. Experimentelles wie "Energie", Treibendes wie "Letzte Version" oder (streckenweise) Ruhigeres wie das finale "Schmetterlinge im Eis" machen aus dem Hörgenuß ein spannendes Erlebnis.
Grönemeyer hat allen 'mal wieder gezeigt, wohin der Weg nur führen kann. Er bist und bleibt ein Albumkünstler. Erfreulich, daß ein derartiges Werk auf dem heutigen deutschen Musikmarkt noch Erfolg haben kann. Es bleibt eben doch alles anders. Und das ist gut so. Danke. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2009
Jede Generation hat "ihren Grönemeyer", die (heute) Älteren mögen meist den Grönemeyer der 80er mit Klassikeren von "Bochum" oder "Ö" die man wunderbar mitgrölen konnte und kann. Die jüngeren Leute asozieren Herbert Grönemeyer heute hauptsächlich mit dem Erfolgs-Album "Mensch".

"Bleibt Alles Anders" steht heute leider etwas im Schatten dieser Werke, geht in Grönemeyers Schaffen irgendwie unter - völlig zu unrecht wie ich finde. Meist kennt man hier höchstens den Titelsong selbst und tut die Platte als etwas experimentel ab.
Für mich ist gerade diese Scheibe die Liebste von Herbert. Sie bietet viele abwechslungsreicher, toll arrangierte Lieder mit teilweise grandiosen Texten, die sich vielleicht nicht gleich im ersten Durchlauf erschließen, dafür aber umso langlebiger sind. Immer mal wieder hole ich diese Scheibe aus dem Regal und erfreue mich an den Songs von 1998, die auch heute noch frisch wirken.

Wer dieses Album kennt, dürfte sich wundern warum das langweilige und absolut totgespielte "Mensch" so viel mehr Erfolg eingebracht hat. Vielleicht ist es aber auch geneu das, was "Bleibt Alles Anders" ausmacht, es ist eben nicht so bekannt, beliebt und ausgeleiert...

Im Gesamteindruck fallen für mich "Stand der Dinge" und "Energie" etwas ab, was das Werk jedoch nicht wirklich schmälert, da das Niveau hoch ist - man kann das Album bedenkenlos rund laufen lassen. Hervorheben kann man eigentlich kaum einen Song, je nach Laune und Geschmack gefällt mir mal das eine, mal das andere etwas Mehr.
Bei schlechter Laune hört man "Selbstmitleid" oder "Nach mir", bei guter "Reines Herz" oder "Neue Welt", bei Schmetterlingen im Bauch (...oder Eis) halt "Ich dreh' mich um dich".
"Bleibt Alles anders" ist ein tolles Album, dass ich jedem Fan von guter deutscher Musik nur ans Herz legen kann. Vielleicht auch etwas für Leute die mit Grönemeyer bisher nichts anzufangen wussten.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2007
Grönemeyer selbst hat es einmal als sein bestes Album beschrieben.
Ich stimme ihm nach mehrmaligem hören aller Alben zu. Früher hätte ich "Mensch" mehr vorgezogen einfach auch wegen dem Hype den das Album auslöste, aber es stimmt: "Bleibt Alles Anders" ist der bisherige Höhepunkt.

Dieses Album hat etwas magisches da es in vieler Hinsicht einen Wendepunkt markiert in Herberts Karriere. Es "Bleibt Alles Anders", damit trift Herbert den Nagel auf den Kopf denn nach diesem Alum verstarb einerseits seine Frau Anna Henkel, ein für Herbert sehr derber Schicksalsschlag, wie auch sein Bruder. So hat die damals schon an Brustkrebs erkrankte Anna hier bei einigen Titeln mitgetext laut Booklet. Zudem traf Grönemeer damals auf Alex Silva mit dem er bis heute arbeitet und seit dem hat Grnemeyers Musik einen Elektronischen Einschlag der bei dieser Platte noch am deutlichesten zu hören ist.

Musikalisch gesehen war es zur damaligen Zeit ein Experiment, da die Musik zwischen englischem harten Rock und Technoanleihen hin und her zu wandeln scheint. Wenn man sie mit dem Vorgänger "Chaos" vergleicht ist sie definitiv ein Schritt nach vorne in Richtung "experimentell". Man merkt die damals despressive Stimmung die er gehabt zu haben scheint.
So klingt Grönemeyer z.B. bei "Nach mir" fast abstoßend düster und derber als je zu vor("...pass auf das mein Leben nicht aus der Ader tropft...")- Das macht schon fast Angst. Bei "Fanatisch" spielt Herbert einen Stalker der sein opfer überall hin verfolgt und singt in einen Telefonhörer :D , dieser Song war damals für das deutsche Radio zu heftig laut herberts Aussage. Bei "Energie" wird seine Stimme sehr schrill und hektisch, was dem Lied die nötige Spannung gibt, aber auch sehr bizarr klingt.
Beim Titelsong "Bleibt Alles Anders"gibt es permanente Geschwindigkeitswechsel. Dies ist eines der kraftvolsten Lieder Grönemeers welches bis heute deshalb fest ins Liveset integriert ist und auch das Gänsehautlied "Ich dreh mich um dich" an seine Frau weiß mit seiner Unterwassergeräuschkulisse die in ein grandioses Orchester mündet zu gefallen.
Insgesammt ist das album sehr düster, melancholisch, elektronisch und futuristisch.

Ein Ausnahmestück ist mit Scherheit auch "Stand der Dinge", was richtig "abgespact" daherkommt. Hier nutzt er Sounds die mich fast an einer Stelle an R2-Ds erinnern und einen elektrnischen Mittelteil der sich anhört als wäre der Hörer auf LSD oder Ecstasy. :D Nein so kannte man Herbie damals definitiv noch nicht.

Anspieltips:
1. Bleibt alles anders
2. Ich drehe mich um dich
3. Stand der Dinge
4. Letzte Version
5. Fanatisch

Einzelwertungen:

1. Nach mir 7,5/10
2. Bleibt alles anders 10/10
3. Fanatisch 6/10
4. Letzte Version 10/10
5. Ich drehe mich um dich 10/10
6. Energie 6/10
7. Neue Welt 8/10
8. Selbstmitleid 3,5/10
9. Stand der Dinge 10/10
10. Reines Herz 4,5/10
11. Schmetterlinge im Eis 9,5/10

Die besten Grönemeyer CDS:

1. Bleibt alles anders (1998)(*****)
2. Mensch (2002)(*****)
3. Dauernd Jetzt (*****)
5. Luxus (1990)(*****)
6. Chaos (1998)(****)
7. 12 (2005)(****)
8. Ö (1988)(****)
9. Bochum (1984)(****)
10. Sprünge (1986)(***)
11. Gemischte Gefühle (1984)(***)
12. Total Egal (1983)(**)
13. Zwo (1980)(*)
14. grönemeyer (1979)(*)

Mehr infos zu diesem Artikel auf meiner Website: [...]
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2002
Als Bleibt alles anders 1998 erschien, ahnte noch niemand etwas von den Schicksalsschlägen, die Herbert zu verkraften hatte. Allerdings ist die CD gespickt mit Andeutungen und Zynismus.
Musikalisch hat er ein Kunststück geschafft. War "Chaos" das beste, was er mit seinem alten Stil herausholen konnte, so musste sich bei "Bleibt alles anders" etwas ändern. Und das passierte auch. Gleich vom ersten Song wird klar: Das ist nicht modern, das setzt Maßstäbe. Grönemeyer traut sich viel. "Stand der Dinge" etwa geriet zu einem einzigen Soundtteppich, die Melodie ist kaum zu erkennen, aber der Effekt ist intensiv. Und dass er den vielleicht sperrigsten Song als erste Single wählte, spricht nur für die Kunst. "Letzt Version" heißt einer der eingängigsten Titel. Das ist am ehesten der alte Herbert. Dazu bietet "Energie" genug Power und bei "Selbstmitleid" hat er sich textlich un in punkto musikalische Umsetzung selbst übertroffen. Die besten Stücke aber sind der Opener "Nach mir" mit seinem trebenden drums und der verachteneden Stimme sowie das grandiose sentimentale Finale - "Schmetterlinge im Eis". Dies ist Grönemeyers Meisterwerk. Deutsche können doch gute Musik machen!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 1999
Über Grönemeyers Titel "Bleibt alles anders", der auch zugleich der Titel des Albums ist, haben sich schon hochdotierte Sprachwissenschaftler den Kopf zerbrochen. Keine Frage, der Text ist schwer durchschaubar, wortfetzenhaft, ja vielleicht sogar absichtlich verwirrend. Aber das ist nicht der durchgehende Eindruck der CD. Da gibt es nämlich genauso dieses wunderbare Lied "Letzte Version", mittlerweile auch ausgekoppelt und sehr hoch in den Charts vertreten gewesen. Ein absoluter Hit, wenn auch hitmäßiger gemacht und melodischer als die meisten anderen Songs auf der CD.
Diese Grönemeyer CD ist zweifelsohne eine seiner besten CDs. Wie sich nach dem Tod von Grönemeyers Frau ja erst herausgestellt hat ist dieses Album auch unter dem Eindruck der Krankheit und der Todesnähe entstanden, die Grönemeyer sicherlich stark beeinflußt hat. Umso erstaunlicher ist die Kraft und der besondere Ausdruck den dieses Album durchgehend vermittelt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 1999
Was Groenemeyer hier zustande gebracht hat,das hat mich wirklich überrascht. Denn dieses Album ist derart frisch und innovativ, daß ich es nicht erwartet hätte. Das einzige was sich nicht geändert hat ist die so ausdrucksstarke Stimme von Herbert Grönemeyer. Allen voran hat mich auf der vorliegenden CD der Titelsong "Bleibt Alles Anders" in seinen Bann gezogen. Aber auch "Fanatisch", "Energie" und "Ich Dreh Mich Um Dich" sind sehr gelungen. Hoffentlich bringt Herbert Grönemeyer noch viele weitere solcher großartigen Alben heraus! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2016
1998 erschien Herbert Grönemeyers 10.Album seit 1979. Allerdings vergingen über 5 Jahre zwischen dem Vorgänger Chaos und Bleibt alles anders. Wie gewohnt erreichte auch dieses Album in seiner Heimat die Spitze und verweilte dort über 1 Jahr. Auch in Österreich gelang Platz1 und in der Schweiz wurde es der 3.Platz. Ausgekoppelt wurden das unheimlich dynamische und kräftige Titellied ,und der Song : Letzte Version der mit einer unheimlich schönen Melodie einen sofort fesselt. Ich wage zu behaupten, das dies Herbert Grönemeyers anspruchsvollstes, gleichzeitig aber auch sein traurigstes Werk ist. Über die privaten Schicksalsschläge wurde schon mehr als genug geschrieben. In jedem Fall beeinflussten sie dieses Meisterwerk , so das hier die Traurigkeit erklärt ist. Irrsinnig schöne aber sehr traurige Balladen setzen diesem Album die Krone auf. Ich Dreh Mich Um Dich und Schmetterlinge Im Eis. Aber es geht auch rockiger und lässiger, wie bei Energie oder Neue Welt. Bleibt Alles Anders ist ein Werk das dem Hörer alles abverlangt, musikalisch wie auch inhaltlich. Kein Album zum nebenbei hören. Mit diesem Werk erreichte Herbert Grönemeyer einen absoluten Höhepunkt in seiner einzigartigen Karriere.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
9,19 €
8,99 €
6,49 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken