Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
12
4,8 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:7,69 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Alle paar Jahre muss eine neue Canned Heat-Best of-CD her, um das Interesse wach zu halten, und damit es nicht zu eintönig wird, versucht jede, auf ihre Art hervorzustechen. Diese 2005 erschienene Ausgabe (19/77:22) konzentriert sich überwiegend auf die größten Canned Heat-Singles von '67-'73, verwendet dabei jedoch (bis auf den Singlemix von Goin' up the Country mit gedoppelter Querflöte und gedoppelter Gitarre) die Albumversionen, was uns in den Genuss der schönen, etwas seltener zu hörenden Stereoversion von Let's work together (mit der Extra-Strophe "Oh well now come all you people/walk hand in hand...") bringt. Außerdem gibt es mit Human Condition einen eher selten erhältlichen Outtake aus den "Future Blues"-Sessions.

Zur Abwechslung gibt's die drei wichtigsten Songs vom ersten Canned Heat-Album, nämlich Rollin' and tumblin', Dust my Broom und Bullfrog Blues, in den Live-Versionen, wie sie auf der 4-CD-Box "Monterey International Pop Festival" (1994) auftauchten. Die Klangqualität dort lag ein Stück über "historisch", wird aber durch die Spielfreude wettgemacht - und ist jetzt eben remastert! Des weiteren wird mit Low down (And high up), der raren B-Seite von Time was, gepunktet - noch dazu im Stereomix! Poor Moon gibt's hier ebenfalls im '94er Stereo-Mix (von "Uncanned").

Als größte Rarität dürfte Henry's Shuffle gelten, der als "bisher unveröffentlicht" deklariert wird, was so nicht ganz stimmt: die ersten 2,5 Minuten daraus bildeten "Part VIII - Icebag" der Suite "Parthenogenesis" auf "Livin' the Blues" (das kam mir doch gleich so vertraut vor); Henry's Shuffle ist die ungekürzte, fast fünfminütige Version.

Meine Best of-Canned Heat-Referenz-CD war bisher "Let's work together" (1989); im Gegensatz zu dieser gibt es hier weniger Albumtracks, dafür aber Whiskey and Wimmen' von "Hooker'n'Heat", Long Way from L.A. (von "Historical Figures and ancient Heads") sowie die '73er Single Rock & Roll Music; danach war Canned Heats große Zeit endgültig Geschichte. Wer den klanglich deutlich besseren Heat-Sampler bevorzugt, sollte zu dem hier besprochenen greifen.
22 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2014
denn mal abgesehen von "On the Road again" und "Let's work together" hat keiner der Songs eine große Bekanntheit was die breite Masse der Hörerschaft angeht - selbst bei Leuten die sich in dieser Stilrichtung heimisch fühlen werden viel mehr Songs nur selten kennen.

Und das ist eigentlich schade, denn die Band hat durchaus was auf dem Kasten und ist sich und ihrem Stiefel treu geblieben. Aber diese Treue wird manchmal eben damit bezahlt, dass doch alles sehr ähnlich klingt.

Wem der Stil gefällt der wird begeistert sein, allen anderen kann es passieren dass diese Best Of als "eintönig" abgestempelt wird.

Das ist schade, denn neben den genannten Songs sollte man auch unbedingt mal in Whiskey And Wimmen' , Henry's Shuffle,Future Blues reinhören - es lohnt sich!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2015
Der stampfende Bluesrock von Canned Heat hat mich schon in jungen Jahren begeistert. Da werden Erinnerungen wach. Die Zusammenfassung ist gut gelungen, die "wichtigen" Stücke sind alle dabei. (Welche das sind, ist natürlich subjektiv). Die Qualität ist sehr ordentlich, trotz Remastering klingt alles noch authentisch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2015
Zum 180ten mal wieder eine Canned Heat Compilation, dachte ich zunächst. Interessant jedoch ist hier eine deutlich längere und bisher nicht veröffentlichte, von Henry Vestine gespielte Passage aus dem Stück Parthenogenesis aus dem Kult-Album LIVIN' THE BLUES.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2015
Die Bezeichnung Best Of entspricht im Gegensatz vieler Anderer Interpreten zu. Es ist toll, daß es solche Exemplare gibt, welche nicht nur aus 2-3 Hits bestehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2015
Und für den Preis natürlich unschlagbar. Da braucht man die alten Schallplatten nicht mehr zeitaufwendig zu digitalisieren. Gute Qualität, Kaufempfehlung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2016
Eine wunderbare Reise zurück in die Jugendzeit - und beste Cruiser-Mucke..... :-)
Es macht Spass, beim Motorradfahren diese Musik zu hören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2015
Dieser Blues-Rock von Canned Heat versetzt dich in die 60er und 70er Jahren. Perfekte Zusammenstellung und sehr gute Ton-Qualität durch Re-Mastering, die hier überhaupt nicht störend wirkt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
Alle der wichtigsten Songs dieser coolen Bluescombo auf einer Scheibe, auch einige Songs mit John Lee Hooker. Im Grunde ein sehr guter Abriß des Schaffens der Truppe. Kann ich nur empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2014
Good mixture of blues and rock of the 60s and early 70s. Makes you want to get down, baby, yeah!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken