Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Sommerschlussverkauf Hier klicken sommer2016 Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
16
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. November 2004
Meiner Meinung nach ist das Bigband-Projekt gelungen. Die hier präsentierten Songs, sowohl die älteren Stücke aus den frühen 90ern, aber auch neueres Material aus den letzten 2 Jahren funktionieren auch auf diese Art und Weise und wirken so erwachsen, ausgefeilt und ("Stadt im Niemandsland") teilweise auch melancholisch. Obwohl ja eigentlich für Gitarren geschrieben, macht der Big-Band-Sound beispielsweise bei "Met Wolke schwaade" oder "Krahnebäume" enorm was her und verleiht den Songs neue Energie. Überzeugend das Ganze und die hier teilweise sehr schlechten Kritiken kann ich so nicht nachvollziehen. Es ist in Ordnung, auch mal sowas zu versuchen und die Songs haben einfach das Potential so interpretiert zu werden. Jedenfalls kann man Wolfgang Niedeckens Engagement in Sachen musikalischer Weiterentwicklung, Buchveröffentlichung inkl. Lesereise sowie das "Gemeinsam für Afrika"-Projekt nur Respekt zollen. Für mich immer noch einer der engagiertesten und authentischsten Künstler/Musiker, die wir in Deutschland haben.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2004
Niedecken ist endlich mal wieder etwas Neues - jenseits des BAP-Einheitssounds - eingefallen! Darauf musste man fast 10 Jahre warten, denn seit "Leopardefell" war von Niedecken (und BAP) eigentlich nichts wirklich Überzeugendes mehr erschienen. "Koeln" ist aber eine so unglaublich gelungene Symbiose von meist älteren BAP-Songs und einem Big-Band-Groove, dass man (vor allem beim ersten Anhören) nur staunen kann. Die Songs klingen in dem ungewohnten Kleid des neuen Arrangements einfach wunderbar, und der schöne warme Klang der Aufnahme erfreut zusätzlich. Für mich die schönste Platte des Jahres: einfach genial!!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2004
"Das macht süchtig", so Wolfgang Niedecken beim Live-Auftritt in Essen mit Blick auf die WDR-Big-Band. Bekannte Sonx in neuem
Gewand. Mit viel Gespür für die in den Texten beschriebenen Situationen schafft es Niedecken mit kräftiger Unterstützung der
WDR-Big-Band Gänsehaut zu erzeugen. Ob sonorer Bläserbackground
im Opener "Für ne Moment", jazzige Elemente in "Amerika" oder das grandiose Finale "Schluss aus vorbei", die tollen
Arrangements von Mike Herting (nicht Krumminga) geben jedem Stück den passenden, z.T.auch neuen Rahmen. Auch wenn sich der eine oder andere Fan, die alten rockigen Zeiten zurück wünscht
(man hat doch die alten Scheiben noch), diese Platte ist ein Höhepunkt in Niedeckens Karriere. Gerade der Mut, mal etwas Neues zu versuchen, wird mit einer grandiosen CD belohnt. Wer's
nicht glaubt, am 06.11.04 WDR5 hören. Wie gesagt: "Das macht süchtig"!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2016
Hatte dieses Soloalbum absolut nicht auf dem Schirm. Warum? Keine Ahnung. Beim Stöbern entdeckt und schwups neue Lieblingsscheibe. Es ist schon ewig nicht mehr passiert, dass ich eine Neuerwerbung nicht aus dem Player bekomme. Hier ist es der Fall. Die sensationellen Arangements der WDR Big Band gehen eine so stimmige Verbindung mit Wolfgang ein, dass mir bei jedem hören ein neuer Schauer den Rücken runter läuft. Ich glaube nicht, dass man Big Band Liebling sein muss um hier seine helle Freude an einem Gesamtprachtstück zu haben. So für mehr ist keine Zeit mehr, muss wieder starten. Ohh dieses treibende Schlagzeug, die genialen Bläsersoli, der Kehl us Kölle. Schluß
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2010
Eins vorweg: Ich bin kein Kölner! Ich erlebe diese Stadt erst seit 2 Jahren intensiv und Niedecken schafft es, mit DIESER Veröffentlichung mir sein Gefühl für diese Stadt in die Seele mal zu hämmern, mal zu flüstern...Dieses Werk vermittelt aus jeder Zeile: 'Kölle is a Jeföhl!' Die WDR-Bigband ist eine Bereicherung (!) stellt sich genial auf den Musiker Niedecken ein und ergänzt ihn an den entscheidenden Stellen..
Unaufgeregt, mit Aussage und Gefühl... Die Musiker geraten sich nicht in den Weg, lassen sich genügend Raum und trampeln nicht über des Anderen Terrain..
Die WDR-Bigband kleistert nicht zu, sondern hält den musikalischen Raum bewusst offen und lässt frische Luft (besonders schön bei 'nix wie bessher') herein.
Niedecken hält den Weg zur Quelle frei! Und diesen Weg kann und braucht Wolfgang Niedecken nicht zu verbrämen, schon gar nicht hat er sich für seine 'bap-geprägte' Stimme (wie in einer Rezension angemerkt) zu entschuldigen.
Teils bekannte Lieder im neuem (gewagt und gekonnten) Gewand...Das ist für mich beeindruckende Weiterentwicklung! Ich ziehe meinen Hut und erlaube mir einen Vergleich: 'When you paint your masterpiece' Mr. Niedecken!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2005
Ich hatte das Konzert der WDR Bigband und W. Niedecken im WDR gesehen und war durchweg begeister, was mich schließlich dazu bewog diese CD zu erwerben. Die Bigband und W. N. passen einfach zusammen, die Lieder teilweise aus div. BAP Alben wurden sehr gut umgesetzt und gefallen mir zT. sogar besser als das Original (Hück es sing Band in der Stadt, Für ne Moment).
Ich muss sagen, dass diese CD ihr Geld tatsächlich wert ist und es immer wieder Spaß macht diese zu hören.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2005
ich habe Bap nachdem ich sie früher einfach nur genial fand lange Zeit gemieden. Ich fand die Band wurde immer langweiliger. Um so neugieriger war ich auf diese neue CD. Bapsongs mit ner Bigband aufgeommen? Geht das?
Ja es geht. Und es geht sehr gut. Obwohl es fast ausschließlich Klassiker sind sind es auch irgendwie ganz neue Lieder.
Ich kann die CD jedem Fan nur ans Herz legen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2004
Mit dieser Solo- Arbeit von Wolfgang Niedecken ist ein Werk herausgekommen, das am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig ist. Jedem BAP- Fan sind die rockigen Melodien noch im Ohr und muss feststellen, das die Stücke vielseitig arrangierbar sind. Dank Helmut Krumminga, der mit von der Partie ist, gewinnen einige Stücke ihren Charme zurück, da wo man denkt er wäre jetzt entweiht.
Gut gelungen sind Unger Krahnebäume, der Song der auf der Tour wohl jeden begeistert hat.
Schluss, Aus, Okay hat ein etwas anderes Gesicht bekommen, ist aber ein Ohrenschmaus, der etwas schwermütig klingt. Absolut klasse gemacht.
Neben einigen Klassiker die sich etwas schwer tun, eine super gute Platte.
Bess demnähx
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2004
Für mich als großen BAP-Fan und auch Jazz- und Big-Band-Fan ist das eine der besten Scheiben, die ich mir die letzten Jahre gekauft habe. Als ich sie zum ersten Mal in den Händen hielt, dachte ich: Rockmusik im Big-Band-Sound? Wie klingt das denn? Aber als ich sie das erste Mal gehört habe, musste ich wieder feststellen, dass der Name Niedecken weiterhin für Qualität und sehr gute Musik steht. Leider hab hab ich dieses Projekt zu spät entdeckt, um noch eines der Konzerte dieser Formation zu sehen. Schade. Aber vielleicht gibts ja mal ne DVD oder ne Live-Aufnahme. Freu mich jetzt schon auf die nächste BAP-CD.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2004
Doch: Niedecken und die WDR Big Band passen zusammen. Gefühlvoll, aber auch energiegeladen. Wirklich empfehlenswert.
Solche Platten korrigieren auch eine Fehlentwicklung der letzten Jahre, in denen Elektronik + dröhnende Gittarren-Riffe als Zeitgeist und cool vermarktet wurden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,29 €
11,59 €