Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longSSs17

  • Live
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
18
5,0 von 5 Sternen
Live
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:12,19 €

am 3. Mai 2017
Aufnahme in sehr guter Klangquallität - sehr sauber gespielte Krautrockmusike. Helmut Hattler und Co in Bestform. Sollte in keiner ernstzunehmenden Sammlung fehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 22. Juni 2013
Kraan - Live aus dem Jahre 1975 ist meinem Erachten nach ein absolutes musikalisches Ausnahmewerk. Es handelt sich hierbei um einen Konzertmitschnitt aus Oktober 1974, welches im Berliner Quatier Latin eingespielt wurde. Seit Jahren besitze ich nun diese formidable CD. Sie ist nach wie vor ein echter Hammer und besucht immer mal wieder meinen CD-Player. Dort wird sie sofort immer freudig empfangen. Der Zuhörer bekommt virtuose Musik von exzellenten Musikern geboten:

Peter Wohlbrandt - Gitarre, Gesang
Jan Fride - Schlagzeug
Hellmut Hattler - Bass
Johannes A. Pappert - Alt-Saxophon

Das absolute Highlight des Albums ist mit Abstand "Nam Nam". Selten gab es so ein tolles Bass-Solo, wie hier von Kraan dargeboten, zu hören. Hattler versteht den Hörer in Bann zu halten und zum Mitklatschen und sogar zum Mittanzen zu animieren. Bei diesem Solo bleibt kein Bein still. Hier will und muss man sich bewegen. Noch heute holen wir auf unseren Feten die CD hervor, legen "Nam Nam" in den Player und schon geht die Post ab. Dabei kommt es dann zum Ausbruch der merkwürdigsten körperlichen Verrenkungen und zu einem sehr zufriedenen Dauerlächeln der Gesichtsmuskulatur. Eine ähnliche Freude kommt eigentlich nur noch bei "Schools Days" von Stanley Clarke auf. Dieser Song alleine rechtfertigt den Kauf dieser Gehördroge.
Ein weiterer Höhepunkt des Albums ist "Sarah's Ritt durch den Schwarzwald". Auch hierbei spielt Hattlers Bass eine wesentliche Rolle. Ich möchte hier aber nicht die tolle Leistung der anderen Musiker schmälern. Nein auch die beweisen, dass sie absolute Könner ihres Fachs sind. Besonders möchte ich noch "Kraan Arabia" erwähnen. Auf diesem Stück bekommt jeder der Band sich zu präsentieren.
Jeder der gerne anspruchsvolle und spontan gespielte Musik hören will, wer etwas für Jazz bzw. Jazzrock etwas übrig hat, der sollte hier zulangen. Auch gehe ich soweit, dass "Kraan - Live " eigentlich in keiner guten Musiksammlung fehlen darf. “Kraan - Live" ist tatsächlich ein Album, wo die Vergabe von nur fünf Sternen eine Beleidung ist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2000
Dieses Album erzeugt auch heute noch Aufbruchstimmung und Freiheit. Sehr selten hat es eine Band geschafft, durch ihr traumhaftes Zusammenspiel zu einer solchen Einheit zu zerschmelzen wie auf `Kraan Live' dokumentiert. Die Höhepunkte für mich sind "Nam Nam" und besonders "Holiday am Marterhorn", ein Flug bis in die Stratosphäre und zurück..., toll, dass es die Kraan-Platten wieder gibt, danke auch für die schönen Booklets.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2002
Im Alter von 17 Jahren (1975) hörte ich erstmals von Kraan, es war die Zeit der legendären Finkenbach-Festivals von Guru Guru und in den folgenden Jahren sah ich Kraan (und die Gurus) wo immer dies möglich war. Die Musik war der perfekte Ausdruck unseres Lebensgefühls zu dieser Zeit.
27 Jahre später höre ich sie immer noch und "es" kommt noch genauso intensiv rüber. Von diesem Kaliber gibt es nur sehr wenige Platten.
Insel-Platten? Definitiv als eine der ersten einpacken - und eine zweite aus Sicherheitsgründen dazu.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2001
Auch heute noch fällt das unglaubliche, traumhafte Zusammenspiel der Kraaniche auf und läßt die Scheibe auch nach so langer Zeit frisch und unverbraucht klingen- den Aufnahmekünsten des seligen Conny Plank sei gedankt. Und diese Neuauflage holt noch einmal alles aus der ohnehin hervorragenden Einspielung heraus. Für Kraan-Fans sowieso ein Muß, für Live-Enthusiasten ebenfalls- und wer die beste deutsche Live-Band mit ihrer bis heute einzigartigen Musik kennenlernen will, ist mit dieser CD bestens bedient !
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2015
Hatte ich damals schon als LP und deshalb wieder nachgekauft, weil sie mir sehr gefällt. Teilweise irgendwie schräg, aber weil es ja live ist könnte man diese Stimmung im Studio gar nicht produzieren. Heutzutage würde man ja sagen "wir jammen da ein bisschen". Ist auch teilweise entspannend, weil nicht so viel gesungen wird und auch die Art und Weise der Stücke mit den eingesetzten Instrumenten (Bass etc.) beruhigend dahinplätschert um dann wieder doch rhytmisch auf Trab gebracht wird.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2013
Als ich die DoLp damals bei einem Freund hörte,fand ich sie fürchterlich,ähnlich wie mein Erstkontakt mit Zappa's Roxy&Elsewhere,per Zufallsklick bei Amazon entdeckt,und auch wegen des erfreulichen Preises gekauft-Ich bin begeistert,was diese Jungs damals live vollbracht haben.Vergleichbar,wenn auch völlig anders ist für mich noch Frumpy live,da stimmt der Preis leider noch so gaaar nicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2012
und nach 35 Jahren immer noch im CD-Player. Weil diese lockeren, flockigen Rhytmen immer noch Laune machen. Hellmut Hattler am Bass einfach genial(Nam Nam). Empfehlenswert für den Nachwuchs ? Auf alle Fälle ! Das war und ist heute noch guter Rock, zeitlos ohne Schnörkel, und einfach mit Witz gespielt. Kraan war eine, oder die erste deutsche Band überhaupt, die als erste Band auf einem englichen Festival auf der Insel spielte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2004
wurde dieses live-Album. Kraan gründete sich 1970 aus der Hard Rock Band "Inzest" heraus. Ihre Mitgieder, z. B. Hellmut Hattler, Peter Wolbrand, Johannes Peppert, sind heute in vielen Projekten sehr erfolgreich. Das Genre ist harter Rock bis freie Jazz-Improvisationen. Das live Album zeigt Spielfreunde und feinstes Beherrschen der Instrumente. Eine gute Zusammenstellung mit bekannten Titeln, wie Nam Nam etc., die für Einsteiger des Jazz-Rock genauso geeignet ist wie für Nostalgiker. Klingt auch nach fast 30! Jahren nicht verstaubt. Aus einigen Bandmitgiedern wurde Guru Guru.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2015
... schon in den Siebzigern. Der Bass, die Arrangements, die manchmal vertrackten Sachen und die Stücke, die einfach abgingen. Jetzt läuft das Ding bei mir als CD und nutzt sich nicht so schnell ab wie die LP...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Tournee
5,94 €
Kraan
8,89 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken