flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive



am 29. November 2013
Frage: War es wirklich notwendig und sinnvoll, diese Serie zu produzieren- wo die Filme doch kaum zu toppen sind????
Antwort: Ja!!! Ein sehr mutiger Schritt, dessen Spuren tiefere Eindrücke hinterlassen haben, als zuvor geahnt.

Terminator S.C.C. ist eine klare Bereicherung und Mehrwert zu den Filmen - vor allem von Teil 1 bis 3.
Die Handlung der Serie bewegt sich zwischen dem zweiten und dritten Terminator-Film.

Warum es sinnvoll ist, sich die beiden Staffeln von Terminator S.C.C. anzuschauen???
1. Die Story ist sehr gut und absolut sinnvoll erzählt. Es ist keine abgehobene Geschichte, die sich im Erfolg von den Terminator-Filmen baden will - Nein, es ist eine Geschichte, welche viel tiefer ins Sarah und John Conners-Universum einsteigt. Die Serie erzählt die Geschichte von der gejagten Sarah und Ihrem Sohn John Conner -dem zukünftigen Anführer des Widerstands aus der Zukunft.
Natürlich sind es andere Darsteller, als in den Filmen. Die Rollen sind jedoch perfekt besetzt, vor allem die des weiblichen Beschützers von John Conner - Summer Glau, sie spielt ihre Rolle sehr sehr gut. Ebenso John Conner's Rolle und die seiner Mutter sind perfekt besetzt und gespielt.

Die einzelne Handlungsstränge und Wendungen führen den Zuschauer immer tiefer in die Psyche der aktiven Figuren, in den Filmen wäre das einfach nicht möglich gewesen. Das Verständnis der Aufgaben und die zu bewältigten Hindernisse von Sarah und John Conner wird immer klarer, je mehr man in die Serie einsteigt und das ist auch eine absolute Bereicherung zum Verständnis der Terminator-Filme selbst.
Man könnte es etwa so verstehen, dass man den Zeitabschnitt zwischen dem zweiten und dritten Teil der Terminator-Filme mit einem magischen Vergrößerungsglas betrachtet, mit dem man Dinge an Licht bringen kann, was sonst nie mögliche gewesen wäre. Die Zeit wird gedehnt und die einzelnen Figuren und deren Schicksalsmomente erscheinen in einem komplexeren Zusammenhang, als man es sonst wahrnehmen könnte.

Angefangen von der ersten Episode bis hin zur letzten der zweiten Staffel, hat jede ihre Berechtigung, wobei es natürlich Stärken und Schwächen der einzelnen Episoden gibt - eben so, wie im richtigen Leben und in der Filmwelt allgemein..

Es ist zwar sehr schade, dass die Serie mit der zweiten Staffel endet, weil sie aufgrund sinkender TV-Zuschauer-Quoten einfach terminiert wurde, jedoch war man zumindest bemüht, ein einigermaßen anständiges Ende zu finden. Natürlich bleiben da ein paar Fragen und Möglichkeiten offen - auf der anderen Seite jedoch ist es ein wunderbarer Einblick in die Zwischenwelt zwischen dem zweiten und dritten Terminator-Film. Da gibt es nicht wenige klasse Serien, denen das gleiche Schicksal geschah (Firefly, Rom, Farscape usf.)
Die im dritten Teil erwähnte Geschichte vom Krebs von Sarah Conner findet auch den Weg in die Serie und wird dort gut in die Story eingebracht.

Zur Blu-ray: Das Bild ist sehr gut. Vollbild - gute Schärfe und Detailwiedergabe. Angenehmes HD-Feeling. Da gibt es wirklich nichts zu meckern. Der deutsche Ton ist leider nur in Stereo auf der Blu-ray. Zugegeben, der Stereo-Sound ist sehr sauber abgemischt, aber trotzdem ist es nicht zu verstehen, eine Blu-ray nicht mit einem -zumindest 5.1 Mix- auszustatten.
Da kann man nur hoffen dass das irgendwann einmal ein Ende findet und die Blu-ray generell zumindest mit einem 5.1 Mix ausgestattet wird.

Fazit:
Mir haben beide Staffeln sehr gut gefallen. Die zweite Staffel allein hat 22 Episoden und 973 Minuten Spielzeit, das ist doch sehr gut.
Sehr gute Darsteller bis in die Nebenrollen. Klasse schauspielerische Leistungen. Story und Entwicklung auf einem Top-Niveau.
Eine wirkliche Bereicherung der Terminator-Welt - egal, was da noch kommen mag.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Mai 2014
Eigentlich eine sehr gute, kleine Serie im Terminator-Universum.
Auf deutsch ist sie leider eine Katastrophe. Ich hatte die Serie bereits im Original gesehen, durch Übersetzung wird sie richtig schlecht. Es ist sehr oft falsch oder ungenau übersetzt und dazu von schlechten Schauspielern gesprochen, die scheinbar selbst emotionslose Maschinen sind, zumindest aber keine Profis. So will man bei den eigentlich atmosphärischen Szenen, in denen Sarah Connor als Erzähler aus dem Off die Handlungen, von Musik untermalt, philosophisch kommentiert einfach nur weghören. In vielen Szenen kann man sich den eigentlichen, englischen Wortlaut denken und dann erst den Sinn des Dialogs erkennen.
Mein Tipp: Wenn ihr Englisch könnt, schaut es euch auf Englisch an, lohnt sich wirklich.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. November 2013
Leider wurde SCC mit dem Ende der zweiten Staffel viel zu früh beendet. Bis dahin allerdings wird man hervorragend unterhalten. Empfehlenswert und in jedem Fall vorzuziehen ist der englischsprachige Originalton, da die deutsche Synchro doch deutlich abfällt und teils nicht nur mit unpassenden Stimmen versehen wurde, sondern auch die Übersetzung in einigen Fällen schlichtweg unzureichend ausfällt.
Die Geschichte braucht so zwei drei Folgen, um richtig in Fahrt zu kommen und die Charaktere vernünftig zu präsentieren, aber so nach und nach wird man in das Terminator-Universum reingezogen und kann nicht mehr aufhören zu gucken. Mit viel Respekt und Liebe zur Vorlage werden Details eingebaut und zitiert, die für Genrefreunde eine Freude sind. Tolle Geschichte, klasse Schauspieler, die leider viel zu früh am Ende der Staffel 2 aufhören mussten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Februar 2015
Stoff für Die Serie Lieferten die Terminator Filme aber was dem Voraus geht ist das nicht nur John sondern auch seine Mutter Sarah Connor immer noch auf der Abschussliste von Sky/nett stehen doch da Tauch Cameron auf ein Weiblicher Terminator Summer Glau auf der sie Beschützen soll bis Sky/nett zerschlagen ist gut Besetzt mit Lena Headey und Thomas Dekker und Summer Glau und vielen andern die Serie sollte Mehre Staffeln haben wurde aber Rasch nach der Zweiten Staffel ohne Grund abgesetzt was eigentlich Schade ist sie war wirklich gut.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Januar 2012
Als ich vor ein paar Jahren die Vorschau für die Serie im TV sah, war mein erster Gedanke "Oh nein bitte nicht auch noch das Terminator-Universum durch eine billige Serie noch weiter kaputt machen." Geschaut hatte ich die Serie damals nie.

Vor einigen Wochen dann sprang sie mir hier auf amazon ins Auge, vor allem wegen des günstigen Preises. Also hab ich mir sie gekauft, viel zu verlieren war nicht.

Was soll ich sagen: ich habe dieser Serie Unrecht getan. Von der ersten Folge an war ich vor dem Fernseher gefesselt und hätte am liebsten alle zwei Staffeln Non-Stop geguckt. Diese Serie ist soviel besser als T3 und T4. Eine der besten Serien die ich je gesehen habe.

Nach Staffel 1 dachte ich dann, ok das ist kaum zu toppen, aber Staffel 2 belehrte mich wieder eines besseren. Die packt nochmal ne Schippe oben drauf, wirkt noch reifer und druchdachter.

Beim Finale bin ich fast vom Sofa gefallen, danach aber...Enttäuschung...warum? Keine Staffel 3. Was? K-E-I-N-E Staffel 3 Neeeeeein! Warum?!? Wie kann so eine Serie bitte, die einen vor Spannung förmlich elektrisiert, abgesetzt werden? Mir vollkommen unverständlich!

Egal, die ersten zwei Staffeln sind pure Unterhaltung vom feinsten.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. November 2010
Servus,

habe mir nun auch die Staffel 1 zugelegt, um meine Terminator Sammlung zu Vervollständigen. Die erste Staffel von SCC habe ich auf Pro7 geschaut gehabt. Ich habe keine Folge verpasst und war leider enttäuscht, das die Serie Mangels Einschaltquoten eingestellt wurde. Die Staffel 1 hat mich als Terminator Fan nicht zu 100% überzeugt, finde sie dennoch gelungen. Erst ab Staffel 2 wird es wirklich spannend und Interessant. In der Staffel 1 wird noch viel geredet, um auch Leuten die Möglichkeit zu geben, als nicht Terminator kenner, die Serie zu verstehen.

Als ich dann die Staffel 2 im Netz (Englisch) geschaut habe, war ich begeistert. Schade das dieser nicht mehr im Deutschen TV gezeigt wurde. Denn dies hätte so einige Nörgler der Serie verstummen lassen.

Ich fasse also Kurz:
Staffel 1=Viel Gerede wegen der Hintergrundgeschichte, und ab und an mal Großartige Aktion
Staffel 2=100% Aktion mit vielen Tollen Effekten und super Storry (z.b. Ein Terminator der seid 60???Jahren in einem Vorsprung der Wand auf Standby steht,da er Versucht hat, die Vergangenheit zu ändern, und dieser durch Zufall von der Cameron gefunden wird )

Glaubt mir, solltet Ihr nur die Erste Staffel kennen, und mögt diese nicht, schaut euch noch die zweite staffel an ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Januar 2009
Waren die Terminatorfilme meist eine Actiongeladene Hetzjagd, so kommt die Serie etwas ruhiger daher. Was nicht heißen soll, das sie völlig auf solche Momente verzichten würde. Im Gegensatz zu den Filmen werden Spezialeffekte vergleichsweise spärlich aber gekonnt eingesetzt. Wozu auch, denn die Terminatoren sehen ja wie normale Menschen aus. Wenn man dann doch mal einen Effekt sieht, ist er jedoch gut gemacht, und in den Action-Szenen fliegen die Fetzen.

Die Story ist durchaus Spannend, und die Charaktere sind interessant und gut gespielt. Aber irgendwie will der Funke bei mir trotzdem nicht überspringen. Ich kann gar nicht so genau festlegen woran es liegt... irgendwie fehlt dieser Serie einfach die Seele (vielleicht ganz Passend bei dem Thema). Nicht das man sich schlecht unterhalten würde, aber man hat immer das Gefühl es könnte etwas besser sein.

Die Blu-Ray bringt gestochen scharfe Bilder. Den Ton kann ich mit meiner Anlage leider nicht voll auskosten und deshalb auch nicht bewerten.

Fazit: Kein schlechter Auftakt. Auch wenn die Serie nicht das neue Superhighlight ist, so bietet sie solide Unterhaltung. Vielleicht springt der Funke ja in der zweiten Staffel über...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. November 2016
Tolle Schauspieler - u.a. bekannt aus Game of Thrones, Firefly etc. - und eine spannende Geschichte, die auch funktioniert, wenn man das übrige Terminator-Film-Universum nicht mag/gesehen hat: unbedingte Empfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. September 2008
Im Gegensatz zum obigen Reszententen bin ich 100%iger Terminator fan und war von der 1. Minute an Feuer und Flamme für die Sarah Connor chronicles.
Das "Terminator" Universum wurde behutsam ausgebaut, viele Sachen, die in den Filmen aufgrund der natürlich geringeren Spielzeit nur oberflächlich angerissen wurden, werden hier ausführlicher beschrieben.
In der 1. Staffel geht es darum warum der judgement day nicht verhindert wurde durch die Geschehnisse in T2. Wer führt Dysons Arbeit weiter, wer programmiert den ersten Computer mit einem Bewußtsein. Im Lauf der season 1 erfährt man wer alles Interesse an dem Programm hat, welches später als skynet für den judgement day verantortlich ist. John, Sarah und Cameron, der weibliche Beschützer Terminator, versuchen mit allen Mitteln zu verhindern daß "Turk", der Vorläufer von skynet, in die falschen Hände gelangt. Später stößt noch ein Widerstandskämpfer aus der Zukunft dazu (dessen Name ist übrigens sehr interessant;-)
Natürlich gibt es auch feindliche Terminator, die a) John Connor töten b)den Bau von skynet forcieren wollen.
Dies alles ist perfekt in Szene gesetzt worden. Schauspielerisch hat man ein gutes Händchen bewiesen, v.a. Summer Glau als Beschützerterminator rockt die Hütte phatt ;-) Eine eigenwillige Interpretation eines Terminators (der vielleicht mehr als ein Terminator ist?) wird einem auf alle Fälle geboten, soviel sei verraten.
Am 8. September läuft in den USA season2 an, hoffentlich nicht die letzte season, die der Sender Fox bestellt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. August 2016
Ich habe seit längerem über den Kauf der Blu Ray nachgedacht, hatte aber gezögert, da mich die Terminator- Filme nach dem 2. Teil eher enttäuschten. Die Serie schließt zum Glück an das Ende des 2.Teils an. Ich bin sehr zufrieden und habe mir gleich die 2.Staffel besorgt.
Die Effekte sind nicht so sehr im Vordergrund wie in den Filmen (sicher auch Budget-bedingt), aber dafür sind die Folgen fast durchweg sehr spannend. Ich bin begeistert und kann die Serie nur jedem Fan des ersten und zweiten Teils nur ans Herz legen. Schade, dass die Serie wegen fehlender Einschaltquoten eingestellt wurde. Mein Kauftipp!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden