Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Jetzt informieren Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
37
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,01 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. März 2009
Das neue Studioalbum von Joe Bonamassa ist also erschienen, da war es für mich keine Frage, dass ich es mir sofort zulegen muss. Nach dem großartigem Vorgänger "Sloe Gin" waren die Erwartungen meinerseits recht hoch. Und ich kann mit ruhigem Gewissen behaupten, dass sie nicht enttäuscht wurden.
Das Album ist eine Mischung aus gewohnt lebendig rockigen Songs zum laut hören und auf der anderen Seite einigen ruhigen bluesigen Stücken. "The Ballad of John Henry" ist meiner Meinung nach ein sehr rundes und gelungenes Album, welches viele Fascetten des Blues Rocks abdeckt.
Dies wird auch wieder einmal durch eine sehr gelungene Mischung aus Covern und eigenen Komposition hervorgerufen. Meine Highlights sind auf jeden Fall die beiden Cover "Funkier than a Mosquito's Tweeter", welches mit genialem Riff und für Bonamassa ungewohnten Bläsern einfach nur nach vorne geht, sowie das herrlich schräge "Jockey full of Bourbon".
Herausstechende eigene Werke sind für mich "Story of a Quarryman", einfach ein Stück zum Analage aufdrehen und der Song "The Great Flood", welches mir mit seinem unglaublichen Gitarrensolo / Gitarren-Saxophon-Zwiegespräch das Herz zerrissen hat.
Bonamassas Bandkollegen, die schon von "Sloe Gin" und der dazugehörigen Tour bekannt sind, sind einfach erstklassig und all das macht "The Ballad of John Henry" zu einem sehr guten Werk, welches sich bei mir, seit es in der Post war, in meinem CD-Player festgebissen hat und so schnell wohl auch nicht wieder rauskommt.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2009
Für mich, neben "A new day yesterday", die beste Bonamassa-Produktion. Der Bluesrocker wird dabei immer besser, wenngleich auch die meisten Stücke Covers sind - aber was für welche!
Weltklasse der alte Sam Brown-Titel "Stop!"; überraschend gut das durch Michael Buble bekannte Bigband-Stück "Feelin' good"; und Tony Joe White wird seine helle Freude an der Interpretation seines "As the Crow flies" haben.
Kein Stück fällt wirklich ab, was in der heutigen Zeit ja längst nicht mehr selbstverständlich ist. Schlicht: ein Klasse-Album und unbedingte Kaufempfehlung!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2009
Wer auf guten anspruchsvollen Bluesrock steht, muss diese CD in seiner Sammlung haben. Ein Album voller Abwechslung und Gefühle. Mit dieser CD hat sich Joe Bonamassa selbst die Krone aufgesetzt. Dieser Mann hat eine unglaubliche musikalische Entwicklung hinter sich. War das letzte Album "Sloe Gin" schon ein Hammer, mit dem er sich in der obersten Liga der Bluesrock-Gitarristen etabliert hat, so hat er mit seinem neuesten Werk bewiesen, dass er zu Recht ganz oben steht. Hier ist wirklich jeder Song (auch Coversong) voller Emotionen. Ich bin fest davon überzeugt, dass sich "The Ballad of John Henry" zu einem Meilenstein des Bluesrock entwickeln wird. Hut ab vor Joe Bonamassa !!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2009
Als ich Joe Bonamassa zum ersten mal hörte, dachte ich das wär 'nen Typ der mindestens 40 Jahre alt ist. Dann sah ich erstmals ein Foto von ihm und dachte, woah was für eine jünger Kerl der schon soviel Ausdruck und Reife in seinen Songs zum besten gibt. Letztes Jahr hatte ich dann das grosse Vergnügen ihn live in Hamburg zu erleben. Ich muß sagen es war einens meiner Koncert-highlights der letzten Jahre. Da ich schon einige Konzerte in meinem Leben besucht habe, soll das schon was heissen.
Ich habe sehr selten einen Musiker erlebt, bei dem man bei jedem Song spürt und sieht das er jeden einzelnen Ton voller Inbrunst und Gefühl spielt!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2009
Joe Bonamassa knüpft an alt bewährtes an, nicht viel neues hinsichtlich sound und stil. Dennoch eine Bereicherung zur Vermeidung der allgemeinen Agonie des Blues'. Für alle anderen unter euch, die den Blues lieben, sollten sich mal Scott Henderson anhören. Mein absoluter Favourite und man wundert sich, warum er in Deutschland nicht viel mehr Aufmerksamkeit bekommt. Besonders zu empfehlen ist das Album "Tore Down House". Viel Spaß damit.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2010
Bin eigentlich nur durch Zufall auf Joe Bonamassa gestoßen und habe meinem Mann eine CD von ihm zum Nicolaus geschenkt. Er war so begeistert das er zu Weihnachten gleich die Zweite bekommen hat.Kann also nicht viel zu anderen CD's von Joe Bonamassa sagen, aber was ich bisher von ihm gehört habe hat mich echt überzeugt!
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2011
Dieses Werk vom Gitarrengott Joe Bonamassa hat nicht eine einzige Schwachstelle. Von der ersten Note an wird die Richtung vorgegeben - und niemand der diese Platte gehört hat, zweifelt je wieder an Joe`s Fähigkeiten. Fazit : Eine Aufnahme für die Ewigkeit.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2010
The Ballad of John Henry ist eine Zusammenstellung feinster Coverlieder des Bluesmasters. Bonamassa schafft es den Charakter jedes Liedes beizubehalten und doch sein einzigartiges Bluesfeeling einzubringen. Absolut super!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2009
Ich finde es klasse was Joe hier abliefert; erdiger dreckiger Blues mit passender Stimme und grossen Fähigkeiten an der Gibson. Er gehört spätestens jetzt in die erste Liga der Bluesgitarristen. Go on!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2013
Es gibt eigentlich nichts mehr hinzufügen. Wer auf die Art Musik steht kommt voll auf seine Rechnung. Wie ich. Kann ich also empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

13,49 €
10,06 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken