Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Mai 2011
Ich habe mir diesen Digital Analog Wandler vor ca. einem halben Jahr gekauft und bin immer wieder begeistert neue Details auf CD Aufnahmen zu hören, welche ich vorher gar nicht, oder nicht so bewusst wahrgenommen habe. Alles klingt wunderbar aufgelöst.

Natürlich müssen auch die anderen Quellen, sprich der Verstärker und die Lautsprecher qualitativ gut sein um die volle Leistung des Dac 's zur Geltung zu bringen.

Wenn man diesen Dac mit einem "Billigverstärker" und "Billigboxen" betreibt wird man diese Details NICHT hören können.

Meine Kombi

Technics Su - Vx 800
+NAD C521 BEE + Vac.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2013
I wanted a digital to analog converter to connect my computer with my amplifier. I have a small high-end set, but chose this simple dac from Musical Fidelity for its price and dimensions. The effect is a sensation: I also connected a basic blu-ray-player from Sony to it and the combination outperforms my 6-year old Naim cd5i cd-player. The music has more space and detail, the mid-frequencies (strings) are much nicer and the low frequencies definitely tighter. Overall the sound is more liquid and 'analogue', imagine what a better cd-transport would do (unfortunately the Naim has no digital output). Musical Fidelity has discontinued the V-DAC II and replaced it by the V-90, but you may still find one on Amazon, I recommend it wholeheartedly.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2013
ich kann den v-dac2 nur empfehlen.
ich habe damit meine interne soundkarte ersetzt und der unterschied ist gigantisch.
alles wird klarer differenzierter und schneller. feinheiten treten mehr in den vordergrund.

allerdings muss man sagen,
dass von den offensichtlichen verbesserungen vor allem die höhen und mitten profitieren.
im bassbereich betont der v-dac stärken genauso wie schwächen. gute bässe werden sehr gut schwache bässe hört man eben auch mehr. das ist nach dem soundkarten einheitsbrei erstmal gewönungsbedürftig. die entscheidung das als positiv oder negativ zu bewerten steht jedem frei.

der v-dac eignet sich zur aufwertung aller möglichen quellen. durch seine drei eingänge kann man fast alles anschließen (koax/spdif und usb)
ich habe momentan meinen computer dran. (pc - v-dac - nad c160 - nad c270 - dynaudio contour1.3) : von der gut gerippten mp3 über flac bis zum studiomaster gewinnen alle aufnahmen.

für diesen preis eine enorme klangliche verbesserung. wenn du halbwegs gute digitalquellen und einen ein bisschen guten verstärker hast, sollte sich das upgrade auf jeden fall lohnen.

der kauf lohnt sich vor allem, weil der nächstmögliche schritt in richtung highend gleich gut das doppelte kostet.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2013
Für ältere Verstärker ohne Digitaleingang eine sehr gute Wahl. Jetzt haben alle meine Audio-Komponenten (obwohl von der Kritik schon vorher gelobt) einen spürbar besseren Klang.
Über USB läuft es sogar an einem A13-OLinuXino-WiFi unter Linux. Keine Aussetzer, kein Zwitschern oder Knacksen, wie es von anderen USB-Soundkarten berichtet wird.
Lediglich das beiliegende Schalt-Netzteil erscheint etwas billig.

Für mich ein klarer Kauf.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2011
Die Rezensionen meiner Vorgänger haben mich bewogen den "V-DAC von Music Fidelity" zu bestellen. Um es gleich vorwegzunehmen, ich wurde nicht enttäuscht! Die extreme Linearität dieses Wandler und die Fähigkeit CD Player mittlerer Güte wesentlich besser klingen zu lassen ist allein schon die Anschaffung wert. Um diesen Preis wird man schwer eine andere wesentliche Verbesserung seiner HiFi Anlage bewerkstelligen können.
Als Draufgabe kann man es noch sehen, daß der V-DAC die gesamte Mp3 Sammlung klanglich enorm verbessert. Wenn die Anforderungen passen, sollte man sich nicht scheuen dieses Gerät zu bestellen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2010
Tolles Teil. Höre über Sqeerebox und I-Tunes MP3s. Klingen besser als die CDs vom Marantz CD-Spieler. Unglaublich. Tipp: Netzphase beim Steckernetzteil links.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2012
Fast wäre der Spaß am Musikhören bei mir auf der Strecke geblieben! Denn nachdem ich mein neues iPad bekommen hatte, wollte ich absolut nicht mehr auf den Komfort meine iTunes Bibliothek vom Sofa aus bedienen zu können verzichten. Doch was da via Apple Airport Express aus meinem Mission Cyrus III die IQ 200T Lautsprecherboxen befeuerte war alles Andere als audiophil!

Wie Abhilfe schaffen? Der DA Wandler im Apple Airport Express sowie der Adapter Klinke auf Chinch waren schnell als Verursacher für das Problem ausgemacht und so sah ich mich nach einer Alternative um.

Preislich war die Kombination aus V-DACII und V-PSUII des englischen Herstellers Musical Fidelity für mich recht interessant. Also beide Komponenten bei meinem Händler des Vertrauens gekauft und ab nach Hause.

Die Verkabelung ging rech flott von der Hand: TOSLINK Kabel an den Airport Express, Chinch Kabel an den Mission Cyrus III und Verbindungskabel für die Stromversorgung von der V-PSUII an den V-DACII angeschlossen. Stecker des Netzkabels in die Netzsteckdose. V-PSUII angeschaltet und schon leuchten die, für meinen Geschmack, etwas vordergründigen blauen LED’s an beiden Komponenten auf. Was für mich etwas störend wirkt ist die ungewöhnliche Verkabelung an der Vorder- und Rückseite der beiden Komponenten.

Nun konnte es also losgehen: IPad an, mein Lieblings-Test-Album (Mary Black) ausgewählt und zurückgelehnt!

Es hielt mich nicht sehr lange ruhig auf dem Stuhl, denn das, was da aus den Lautsprechern tönte war absolut genial! Diese Bühne war absolut natürlich, Stimmen wie auch Instrumente lösten sich auf einmal wunderbar von den Boxen. Bässe, Mitten und Höhen stimmten wieder. Das Klangbild war wunderbar warm, natürlich und differenziert und ließ mir sofort einen Schauer der Emotionen über den Rücken laufen. Genau das war es, was zuvor für mich den Spaß am Musikhören ausmachte und was ich jetzt wieder bekommen habe.

Vielen Dank an Antony Michaelson von Musical Fidelty! Dieser DAC mit dem dazu gehörigem Netzteil (das mitgelieferte Steckernetzteil ist noch jungfräulich) ist jeden Cent wert und hat mir den Spaß am audiophilen Musikhören zurückgebracht.

Von mir eine klare Kaufempfehlung *****

LG,
Norbert
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2013
Habe mich im Vorfeld in diversen Foren schlau gemacht... wurde von versierten HiFi-(HighEnd-)Kennern empfohlen... zu Recht!
Einfach fantastisch wie gut aufgelöst und warm digitale Musikquellen klingen können!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2010
Die Lieferung erfolgt sehr zügig. Der Wandler besticht durch einen sehr abgerundeten Klang. Sowohl in den Tiefen als auch in den Höhen eine sehr schöne Zeichnung. Anschluß per USB an einem PC / MAC erzeugt einen sehr guten Klang, deutlich besser als über 3,5 mm Klinke. Auch über den optischen Eingang vom SAT-Reciever oder anderen Quellen super Klang. Warum bin ich nicht schon vorher auf diese Art der Musikwiedergabe gestoßen ?
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2010
Ich war erstaunt was da so rauskam, hatte vorher den Accuphase DP-75 war dadurch sehr verwöhnt und jetzt einen HK CD-970 angeschlossen an den V-Dac, ein Hammerteil.
Ich kann mich nur an den Rezesionen anschließen. Es war mir schon zulästig den Netzstecker zu ziehen wenn ich nicht Musik höhrte, da habe ich mich entschlossen den V-PSU zu bestellen und siehe da noch eine Spur besser und diese Auflösung.
Höhre über Yamaha AS-1000 und Klipsch Heresy III.
5 Sterne für beide Geräte
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)