CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic BundesligaLive wint17



am 20. Oktober 2009
Das Problem von 4fach Sata-Gehäusen sind der hohe Preis, zwar bekommt man dafür auch ein Monster-Raid-System, aber manchmal soll es halt einfach nur ein Gehäuse fuer 4 Festplatten ohne großen SchnickSchnack sein.
Fantec hat diesen Umstand erkannt und bietet ein ordentlich verarbeitetes 4fach Gehäuse für SATA Festplatten bis 4x2TB an. Man kann alle Platten zu einem großen Volume (JBOD) zusammenfassen oder als einzel Volumes betreiben. Der Lüfter besitzt 3 Regelstufen welche manuell gesteuert werden können, oder man überlässt es komplett der Automatik. Ein super Plus - die Lüfterverkleidung kann zur Reinigung abgenommen werden.

Ich habe das Gerät komplett mit 4 Festplatten bestückt (1,5TB, 1,5TB, 1TB, 0,75TB) und benutze es über den USB-Port als Datenpuffer. Eine ESATA Anbindung ist ebenfalls möglich, aber da die Daten nicht so oft benötigt werden, reicht USB für meine Belange vollkommen aus. Der Einbau und Anschluss ist in 5 Minuten erledigt. Windows hat alle Platten sofort erkannt und nun steht das Gerät auf meinem Schreibtisch und surrt leise vor sich hin.

Dank dieses Gehäuses, kann ich nun diverse Einzelgehäuse entsorgen und habe jetzt wieder jede Menge freie USB-Ports und Steckdosen.
88 Kommentare| 90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2009
Ich suchte schon lange ein passendes Gehäuse für meine Festplatten - aber kein NAS-Gehäuse, da diese entweder unverschämt teuer sind oder bloss für 1-2 Platten Platz bieten, zudem zuviel Hokuspokus haben, den ich nicht brauche. Von diesem Fantec Gehäuse bin ich echt begeistert, es ist sehr klein, sauber gefertigt und ruckzuck installiert.

Die Platten werden mit einmem kleinen Griff zu einfacherem Hotswapping versehen, der Ventilator lässt sich manuell auf drei Drehgeschwindigkeiten einstellen - oder auf Automatik. Hintenraus führen ein eSATA Anschluss und ein USB Anschluss. Seitlich wird das kleine, kompakte Netzteil angesteckt.

Über USB werden alle Platten sofort erkannt, über eSATA natürlich nur die erste - ausser man hat einen Multiport. Beim kurzen Test zeigt sich, dass über eSATA die Daten etwa 2.6x so schnell übertragen werden wie mit USB2. eSATA und USB können gleichzeitig verwendet werden, durch einen Taster vorne wird umgeschaltet. Alle Aktivitäten werden durch dezente blaue Leuchtdioden angezeigt.

Derzeit habe ich vier Festplatten (2x 1.5TB, je Stück derzeit ~90€, 2x 1TB, je Stück derzeit ~65€) installiert ... Western Digital WD15EADS/WD10EADS, die kaum warm werden. Die 2TB WD20EADS ist mir noch zu teuer, das Gehäuse verkraftet maximal 4x 2TB, also insgesamt 8 TB ... aber 5 TB reichen mir :-)

Kurzum: das Fantec-Gehäuse kann ich sehr empfehlen, demnächst werde ich es mit WLAN und WUSB ergänzen. Am PC/Notebook kommen noch eine PCIe/Expresscard eSATA-RAID/Multiport-Karte (Hongkong € 6 bzw € 7 samt Versand) dazu.

Ergänzung: ich habe nun seit einiger Zeit eine eSATA-Expresscard und über diese die vier Festplatten (total 5 TeraByte) in diesem Gehäuse über EIN eSATA Kabel angeschlossen. Alle vier Platten werden rasch und einwandfrei erkannt. Da Western Digital Platten sehr, sehr leise sind (kaum hörbar) und auch kaum warm werden, läuft der Gehäuseventilator sehr selten (und dann leise) - also angenehme Ruhe!
77 Kommentare| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Ich habe ja auch immer das Problem wohin mit den ganzen Platten und da ist der Fantec genau das Richtige. 4 Platten alle werden mit Lüfter (Leise) gekühlt, Angeschlössen mit Sata3 rennt wie ne Lutzi. Ich kann das Teil nur Empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2010
Zuerst will ich mal richtig stellen dass man hier sehr wohl erfahren kann welches Gerät geliefert wird und was es kann:
- Entweder die Produktbeschreibung der Verkaufsseite hier bei Amazon etwas genauer lesen,
- oder bei Lieferung auf die Verpackung schaun wo klar und deutlich steht dass dies der Fantec QB-35US2 in schwarz (es gibt ihn nämlich auch in weiss!!) ist.
Fantec hat übrigens auch ne Homepage "fantec.de" wo man unter "Externe Gehäuse - 3,5" Gehäuse - Raidsysteme - 4x 3,5" Raid" die verschiedenen Modelle ansehn kann und wo auch Leistungsdaten zu finden sind. Dort erfährt man dann auch dass der QB-35US2 für Raid nicht geeignet ist und bei Bedarf auf das höhere Modell QB-35RFE (beherrscht 0/1/3/5/10 & Big) ausweichen muss!
Auch zu finden ist dass beide Modelle für 4x2 TB Festplatten geeignet sind.
Ich habe mir also das Modell von dieser Amazonseite beschafft, den Fantec QB-35US2, da ich keinen Bedarf für RAID habe. Mir ging es hauptsächlich darum hier massig Filmdaten in jeglicher Form abzuspeichern zwecks Streaming über einen Popcorn Hour C-200. Ich muss sagen dass das Gerät diesen Zweck vorbildlich erfüllt, aber der Reihe nach.
Das Gehäuse an sich ist viel kleiner als es auf den Bildern aussieht. Man nehme 4 3,5" Festplatten, staple sie übereinander und man ist nicht mehr sehr fern von der tatsächlichen Grösse des Fantec. Ausser der Frontklappe aus Plastik wirkt das Gerät relativ solide. Die Frontklappe hängt unten nur ein und man muss aufpassen beim Transportieren dass die Klappe nicht einfach runter fällt. Wechselt man die Festplatten (was übrigens sehr einfach und schnell geht) wird klar wieso Fantec die Frontklappe nur eingehängt und nicht fest fixiert hat. Der Zugang zu den Platten wird so wesentlich erleichtert!
2 Negativpunkte sollen nicht verheimlicht werden die besonders beim Filmeschauen nerven könnten:
1)Der Lüfter ist schon deutlich wahrnehmbar wenn das Gerät sich nah am Zuschauer befindet. Bei mir steht es jedoch hinter einer Glastür und ist somit für mich lautlos und kein Problem.
2)Die blauen LED's sind deutlich überdimensionniert und erhellen im Dunkeln bei Zugriff gelegentlich das ganze Zimmer. Ich werde versuchen diese demnächst abzuklemmen respektive mit Isolierband abzukleben damit dieses Problem behoben wird.
Bestückt habe ich den Fantec mit 4 Samsung F3 HD203WI EcoGreen 2TB Festplatten. Demnach eine Gesamtspeicherkapazität von 8 TB. Anschliessen kann man das Gerät über USB oder eSATA.
USB dürfte bei den meisten kein Problem darstellen, hier werden alle 4 Platten anstandslos und in voller Kapazität erkannt und unterstützt.
Gedenkt man das Gerät per eSATA zu verbinden, braucht man eine eSATA Schnittstelle die Portmultiplying-fähig ist, da ansonsten nur die erste Platte erscheint. Ich habe mir zu diesem Zweck hier bei Amazon die "Adaptec eSATA RAID 1225SA RoHS Kit"-Karte gekauft die das Portmultiplying auch unter meinem Betriebssystem Windows 7 Ultimate 64bit unterstützt. Voraussetzung ist ein freier PCI Express x1 Slot auf dem Motherboard. Treiber installieren, und bei der Konfiguration der Soft das "Direct attached storage setup" anwählen um einen JBOD (Just a bunch of disks) und demnach das einfache Anwählen jeder einzelnen Festplatte zu einer Gesamtkapazität von 8 TB zu gewährleisten.
Vorteil der eSATA-Schnittstelle ist natürlich die bis zu 3-fache Geschwindigkeit im Vergleich zu USB. Wer demnach oft grosse Mengen an Daten bewegt sollte diese Alternative auf keinen Fall ungenutzt lassen!
Abschliessend bleibt zu sagen dass ich glaube mit dem Fantec QB-35US2 eine gute Wahl getroffen zu habe. Bisher hat das Teil keine Macken an den Tag gelegt und alle Einstellungen haben sofort und ohne mir grössere Kopfschmerzen zu bereiten hingehaun. Da ich mit einigem Material herumhantiere kann ich versichern dass das eher die Ausnahme als die Regel im Windoof-Universum ist ;-)
Demnach volle 5 Sterne für diesen kleinen Riesen!!!
55 Kommentare| 88 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2012
Alle die glauben hier passen 4x3000GB Festplatten ins Gehäuse sollten sich nach was anderem umschauen. Leider wirbt hier Amazon mit " Das FANTEC QB-35US2 schwarz ist ein kompaktes mehrfach Gehäuse und für 4 x 8,89cm (3,5") Festplatten von je 500 GB - 3 TB geeignet. " aber in Wahrheit passen nier nur max. 2TB Festplatten. Ich habe versucht es bei Amazon zu reklamieren, aber ausser einen Umtauch mit exakt dem selben Gerät hat es zu nix geführt. Also habe ich mir mein Geld erstatten lassen. Wers genau nachlesen will der sollte auf die Fantec Webseite wechseln und da nachschauen. Das Gehäuse hat zwar den selben Artikelnamen, aber 5 verschiedene Artikelnummern. Angefangen mit Artikelnummer 14010 - 14014.

Artikel-Nr.: 14010
Artikelbezeichnung: FANTEC QB-35US2 schwarz 4Bay box
(4x 500GB Festplatte)

Artikel-Nr.: 14011
Artikelbezeichnung: FANTEC QB-35US2 schwarz 4Bay box
(4x 1000GB Festplatte)

Artikel-Nr.: 14013
Artikelbezeichnung: FANTEC QB-35US2 schwarz 4Bay box
(4x 1500GB Festplatte)

Artikel-Nr.: 14014
Artikelbezeichnung: FANTEC QB-35US2 schwarz 4Bay box
(4x 3000GB Festplatte)

Hier bei Amazon habe ich 2 mal die Artikelnr. 14011 bekommen. Die Artikelnr. ist auf der Verpackung als EAN Code zu lesen.
Naja, wäre schön gewesen bei dem Preis ein Gehäuse für 4 3TB Platten zu bekommen. Fast zu schön um wahr zu sein.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2011
Ich habe lange hin und her überlegt,welches Festplattengehäuse Ich mir kaufen sollte und habe mich letztlich für das Fantec-Gehäuse entschieden.Ich muß sagen,dass Ich diesen Schritt bis heute nicht bereut habe.Ich habe 2x2 TB WD-Cavia green eingebaut.BeidePlatten wurden gleich erkannt und in das Netzwerk eingebunden.Ich möchte es nicht mehr hergeben,denn Ich habe mich in der kurzen Zeit schon daran gewöhnt.Es sieht zudem auch noch gut aus und ist vom Material her sehr gut verarbeitet.Der Lüfter ist kaum zu hören,also rundherum ein gelungenes Objekt und zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2009
Ich habe das Gehäuse, derzeit mit 3 Festplatten bestückt, an einem Windows Home Server in Betrieb.

Angeschlossen habe ich es im e-sata-Modus, USB wäre auch möglich. Die Festplatten werden als einzelne Festplatten einwandfrei erkannt, vorausgesetzt, der Controller, an dem das Gehäuse angeschlossen ist, unterstützt Portmultiplying. Ich habe dafür in den Server einen Dawicontrol DC-3410 Raid SATA II Controller eingebaut, dort den Jumper für Port 1 auf e-sata umgestellt und so versieht das Gehäuse bislang klaglos seinen Dienst am Server.

Schaltbar sind die Betriebszustände Off, On und Standby. Im Standby-Modus schaltet sich das Gehäuse aus, wenn der Server heruntergefahren wird bzw. nach dem Einschalten des Servers schaltet es sich auch automatisch wieder ein. Wie schön.

Einziges Manko ist die etwas billig wirkende Klappe vorne aus Plastik statt Metall, die mal haken oder einem beim Öffnen auch entgegenfallen kann, aber so oft tauscht man seine Festplatten nun auch nicht aus und wenn sie mal zu ist, ist sie zu, und sie fällt im laufenden Betrieb auch nicht raus.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2013
Also jedes Mal wenn die Platten da drinnea arbeiten stürzt das gesammte System im Fantec ab und naja .. also ich würde es mir nicht mehr kaufen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2011
Viel ist ja schon zu diesem Teil geschrieben worden - auch ich bin grundsätzlich begeistert von Ausführung und Funktionalität in Verbindung mit diesem Preis.
Genau das, was ich gesucht habe, um meine rd. 3000 DVD-Filme auf Festplatten zu verewigen und - an meinen Mediaplayer angeschlossen - bequem im Wohnzimmer zu archivieren und abzuspielen.
Anschluss / Inbetriebnahme kein Problem, auch der Lüfter arbeitet auf Automatik wohnzimmertauglich.
Aber: offensichtlich ist 3,5" Festplatte nicht gleich 3,5" Festplatte.
Ich habe bevorzugt Seagate im Einsatz, und die scheinen ein paar 100stel mm länger zu sein wie ihre Konkurentinnen, denn das die Festplatten fixierende "Eisengitter" lässt sich nur äusserst schwer einrasten.
Vermutlich geht`s aber auch ohne dieses Gitter, dient wohl hauptsächlich als Transportsicherung für diejenigen, die ihren Festplattenturm ständig mit sich herumschleppen. Muss ich mal ausprobieren - sollte dem so sein, dann ist`s eh kein Problem mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2013
Nach einigen Rezessionen, in denen gestanden hat, dass das Produkt nicht mit 3 TB Festplatten kompatibel ist, hatte ich ja meine Zweifel, aber bestellte es aufgrund der überwiegend guten Bewertungen doch. Zusätzlich bestellte ich mir eine 3TB WD Green Festplatte. Zuerst dachte ich, dass die schlechten Rezessionen stimmen, bis ich dann eine andere 3TB Festplatte einlegte und diese wunderbar funktionierte. Also hab ich weiterprobiert und eine Lösung für die nicht funktionierende gefunden. Wenn man ins Windows Suchfenster "Disk" eingibt kommt "Festplattenpartititionen erstellen und Formatieren" dort sieht man dann die Festplatte die nicht erkannt wird. Dort muss man sie erst Einrichten und zu GPT Datenträger Konvertieren, was man mit rechtem Mausklick darauf machen kann. Dann Laufwerkbuchstaben Zuweisen und am besten noch einmal im NTFS Format formatieren und alles müsste wunderbar laufen. Also ich bin total zufrieden, das Gehäuse ist robust der Kühler bringt gute Leistung und musste auch bei 4 eingebauten Festplatten noch nie über Stufe 1 gehen also fast unhörbar. Wechseln der Festplatten ist fast so einfach wie eine SD Karte zu wechseln. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist dass das Netzteil ein unangenehmes Piepen von sich gibt, wenn es in der Steckdose ist, das Fantec aber ausgeschaltet ist, also empfehle ich den Stecker stets aus der Steckdose zu ziehen wenn nicht in gebrauch.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)