Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Bis -50% auf Bettwaren von Traumnacht Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip Summer Sale 16

  • Sicko
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
48
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. August 2016
Wenn man die Obama-Care-Gegner nicht versteht, dann wird man sie nach dem Genuß dieses Filmes erst recht nicht mehr verstehen. Wer dieses asoziale System gut findet, der kann nicht ganz richtig sein im Oberstübchen. Ich hoffe sehr, dass die Versicherung nicht wieder "gekippt" wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2008
Wer etwas fröhliches oder positives über die usa sehen möchte sollte sich ein werbevideo ansehen, hier wird ganz klar die realität geschildert.seit vielen jahren fahre ich jährlich in die usa und fakt ist das nur der behandelt wird der geld hat.dieser film möchte auf die probleme des medizinwesens in der usa aufmerksam machen und den vergleich zu manch anderem land (kanada,frankreich,cuba,...)darstellen .ich kann diesen film jeden empfehlen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2011
Michael Moore ist definitiv kein Dokumentarfilmer. Diesen Anspruch erhebt er auch gar nicht. Michael Moore geht es im Wesentlichen darum, seine Anliegen auf möglichst unterhaltsame Weise zu verdeutlichen. Wer mehr über die Herangehensweise von Moore und auch die Kritik an seinen Filmen wissen möcht, dem sei die lesenswerte Bio von Kay Sololowsky empfohlen.
Sicko beschäftigt sich mit dem amerikanischen Gesundheitssystem, gerade auch im Vergleich zum französischen, britischen, kanadischen und sogar dem kubanischen.
Allein die Art und Komplexität dieser Thematik lässt sich wohl kaum abschließend und unter Benennung aller wesentlichen Fakten erschöpfend in einem kanpp 2-stündigen Kinofilm abhandeln lassen.
Insofern kann es Moore auch nur darum gehen, einen Anstoss zu setzen, sich mit der Thematik auseinandersetzen, indem er sehr subjektiv anhand von Einzelfällen schreiende Ungerechtigkeiten und skandalöse Zustände im privatversicherten Amerika darlegt, und dieses mit den staatlichen Gesundheitssystemen der anderen behandelten Länder setzt.
Natürlich sind die Zustände in Frankreich, England und Kanada nicht ganz so paradiesisch, wie es Moore darzulegen versucht. Es wird kein Wort über eventuelle Defizite in den Systemen oder zuzahlungspflichtige Leistungen verloren.
Den Verweis auf Guantanamo hätte sich Moore angesichts der Folterungen an den Gefangenen besser schenken sollen. Auch die abschließende Heilung/Behandlung der im Film gebeutelten Protagonisten auf Kuba wirkt irgendwie inszeniert, als wenn Fidel persönlich auf dem Regiestuhl Platz genommen hätte...
Allerdings schafft es der Film, Empörung und Wut zu erzeugen. Er ist zudem eine Mahnung auch für unser Gesundheitssystem, beabsichtigte mögliche Reformen, steigende Zuzahlungen und Kürzung von Leistungen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2016
Sicko ist eine gut gemachte, kritische Doku über das Gesundheitssystem in den USA. Moore gelingt es wieder, ein unbequemes Thema mit seiner Mischung aus Humor, Provokation und schockierenden Momenten spannend aufzubereiten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2012
Anhänger von Demokraten oder Republikanern sollten sich bei dem Ansehen des film in Grund und Boden schämen. Ein Riesenreich ohne ausreichende Krankenversicherung? Unglaublich. Mit Witz und Verstand, aber auch mit Herz und Mitgefühl zeigt Michael Moore wieder einmal auf, wo das Land der unbegrenzten Möglichkeiten seine unmöglichen Grenzen hat. Und nicht nur das: Dass das Deutsche Gesundheitssystem krankt wird spätestens dann klar, wenn Moore amerikanische Auswanderer in Frankreich und England besucht und feststellen muss, dass dort alle Gesundheitsfürsorge von Staat ausgeht und niemand Angst vor dem Krankwerden haben muss, weil alles bezahlbar ist. Moore zeigte das auf im Gegensatz zu den USA, aber als Deutschen blieb mir auch die Luft weg: Wir sind dem US-Krankensystem näher als dem französischem... Und als Moore dann mit einigen erkrankten freiwillgen Helfern vom "Ground Zero" nach Kuba reist und die Erkrankten dort im Feindesland erstmals überzeugend medizinisch behandelt werden, mit Untersuchungen, die man ihnen in den USA verweigert, stellt sich dem geneigten Zuschauer zudem noch die Frage: Warum hat Kuba ein besseres Medizinsystem als die USA? Michael Moore hat sich wieder selbst übertroffen. Diesen Fim muss man gesehen haben - der beste seit "Bowling for Columbine"...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2015
Michael Moore schafft es mal wieder einen objektiven Einblick in ein problembehaftetes System zu geben.
Er versteht es nicht nur mit der Keule einzuprügeln, sondern mit vielen objektiven Einblicken in den unterschiedlichsten Gesundheitssystemen dem Zuschauer sein eigenes Bild zu formen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2016
ein Grund warum Amerika kein Traumland ist.

Das Gesundheitssystem scheint ein Alptraum zu sein.

Warum keine Staatliche Krankenversicherung "Freiheit" ist , ist für mich ein Rätsel.

Micheal Moore hat dies in eine Sehr gut und anschauliche Doku gepackt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2015
Die Wahrheit ist einfach unmenschlich... es gibt dafür keine Worte...
Das Buch zeigt viele Fehler von Politik und Menschen auf sowie Lug und Trug...
Sehr interessant und lehrreich.

Alles Bestens!!! Vielen Dank.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2008
Es ist viel geredet worden über Michael Moore, der offenbar mit allen Mitteln seine Meinung in seinen Filmen rüberbringen will und dem dafür alle Mittel recht zu sein scheinen. Kann man das als Suche nach der Wahrheit bezeichnen?
Ich weiß es nicht....
Umso überraschter war ich dann, als Moore dieses Jahr trotzdem wieder für den Oscar nominiert war. Diesmal für seine Auseinandersetzung mit dem amerikanischen Gesundheitssystem. Zwar bedient er sich wieder seiner alten Struktur, die schon in "Bowling for Columbine" funktioniert hat, aber "Sicko" macht einfach auf unhaltbare Zustände aufmerksam, mit denen sich tatsächlich mal jemand auf so drastische Art beschäftigen musste.
Dass Moore dabei jede Gelegenheit nutzt, um den Amis auf den Fuß zu treten, hat mich eher amüsiert als gestört. Klar, er hat wieder die extremsten Beispiele genutzt, um seine Ansicht zu vertreten, aber das macht den Film nicht weniger unwahr.
"Sicko" ist durchaus empfehlens- und sehr sehenswert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2013
ich finde es schade das nicht überall gute Systeme wie bei uns in Europa bestehen, was manche Menschen durch machen oder wie sich Versicherungen verhalten ist nicht schön, hier sieht man wie gut es uns eigentlich geht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken