Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 27. September 2013
Die Fortsetzung folgt: Das Tagebuch der einstmalig in Ravenhearst Manor wohnenden Emma Ravenhearst wird weitergeführt, ihre Geschichte scheint kein Ende zu finden und man selbst als berühmter, stiller, vor sich hinrätselnder Meisterdetektiv muss die Rätsel in dem grausigen Anwesen von 32 Zimmern und Gartengrundstücken lösen...

Diese Fortsetzung von Mystery Case Files: Ravenhearst finde ich zehnmal besser, da der erste Teil ein eher ruhiges Point-and-Click-Adventure mit nur leicht grusliger Atmosphäre war, wohingegen hier mehr angsteinflößende Gestalten wie Gespenster, Totenköpfe und Skelette auftauchen, wobei auch geheime Kammern mit wundervollen Statuen, Diamanten und Schmuck oder auch wunderschöne Gartenpforten und Wasserfälle mit Rosenranken tolle Bilder bieten. Das Spiel hier dauert auch viel länger als der erste Teil, da man hier von einen Raum in den nächsten und manchmal auch wieder zurück muss. Man darf gespannt sein ob der dritte Teil genauso spannend ist wie der zweite oder sogar noch längeren Spielspaß bietet.

~Bücher-Liebhaberin~
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2009
wir (38 und 40 jahre) haben das spiel bei bigfish geladen und haben gleich mal von 17:30 bis früh 6:00 gespielt. am anfang ist das spiel etwas verwirrend aber es löst sich im lauf der zeit recht gut auf. das spiel ist diesmal umfangreicher und besser in der grafik. die rätsel sind z.t. wirklich schwierig. wir finden das es eine glungene witer entwicklung ist.
wirfreuen uns schon wahnsinnig auf den 3. teil.
das spiel ist wirklich zu empfehlen.
33 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2010
Rückkehr nach Ravenhearst ist nichts für "kurz mal zwischendurch". Wie bereits bei Ravenhearst handelt es sich um eine komplexe Story - aber diesmal wird das ganze durch Rätsel, die sich über diverse Level ziehen, ziemlich verkompliziert. Beim 1. Teil schloß man ein Level mit einem Rätsel ab und kam weiter! Hier jumpt man von einem Level wieder zurück in bereits gespielte um weiterzukommen, denn dummerweise hat man z.B. in Level 3 vergessen ein Seil einzusammeln, welches man zur Lösung in Level 10 aber nun mal braucht (da musst du aber erst mal selbst drauf kommen!). Man muss möglichst lange Sequenzen spielen und dranbleiben sonst hat man keine Chance.
Wer also einfach gerne Wimmelbilder spielt wie ich - wird hier effektiv überfordert und verliert dadurch relativ schnell den Spaß am Spiel!
Ich spiele gerne Wimmelbild, weil ich einfach mal kurz ausspannen möchte und weil es mir wirklich Spaß macht - für "Rückkehr nach Ravenhearst" fehlt mir einfach die "Spielzeit am Stück".
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2009
Für diesen Preis darf man nichts erwarten?
Weit gefehlt! Durchaus unterhaltsames Adventure, auch für "Nichtfans" dieses Genres.
Wunderschöne Wimmelbilder und knackige Rätsel haben wir zusammen, mit der ganzen Familie, erlebt!
Eine gelungene Alternative für einen Brettspielabend, wenn man außerdem noch über einen Beamer(oder gemeinsam einsehbaren Bildschirm) verfügt, wo denn alle "Mitsuchen" können.
Klassiktitel zu einem Klassepreis!!!

PS: Man bekommt mehr, als man erwartet, Wetten?
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2009
Das lange Warten auf das Erscheinen des Spiels hat sich gelohnt. Bisher wurde ich von keinem der MysteryCaseFiles-Spiele enttäuscht - im Gegenteil, die Spiele werden mit jedem neuen Teil immer besser!

Diese direkte Fortsetzung von Ravenhearst und Madame Fate ist eine tolle Mischung aus Wimmelbild- und Point-and-Click-Spiel und könnte spannender und abwechslungsreicher nicht sein. Eine geheimnisvolle Story, tolle Grafik, atmosphärische Musik, anspruchsvolle - aber durchaus lösbare - Rätsel sowie eine lange Spieldauer ergeben ein rundum gelungenes Spiel. Allerdings finde ich es nicht für Kinder geeignet, da die Geschichte und die Bilder doch ziemlich gruselig sind.

Für Liebhaber von Rätsel-Adventures (das Spiel erinnert an "The 7th Guest") und Wimmelbild-Spielen absolut empfehlenswert, insbesondere für den recht niedrigen Preis.

Ich freue mich schon auf den nächsten Teil!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2009
Tolle Mischung zwischen Wimmelbildspiel und Adventurespiel. Sehr viele liebevoll gestaltete Schauplätze, eine gut durchdachte Story und Rätsel, die es in sich haben. Schade, dass es schon vorbei ist, obwohl die Spiellänge absolut in Ordnung ist, wenn man bedenkt, dass ein 40 Euro Spiel auch nicht länger ist. Für Kinder eher zu schwer, aber für Menschen in meinem Alter :-) (45) genau richtig. Von mir 5 Sterne und eine absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2009
ich habe dieses spiel auch bei big fish games gespielt, leider nur die 1-stunde-probe. ich war so fasziniert und begeistert von dem spiel, dass diese stunde total schnell vorbei gegangen ist. die suchszenarien sind super schön und man muss echt manchmal nachdenken wie man die rätsel lösen könnte...:)

sehr empfehlenswert!!!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2013
Ein schönes Spiel, was auch richtig Spaß macht. Für Fans solcher Spiele, ist auch dieser Teil der MCF Reihe ein muß! Wer dennoch nicht sicher ist, kann ja erstmal die Demo spielen und dann entscheiden!
Da meine Vorredner schon soviel darüber geschrieben haben,bleibt mir noch zu sagen - Jetzige 15€ finde ich ein bißchen viel Geld dafür,habe ich schon günstiger gesehn und ich hatte es auch damals für weniger gekauft! Irgendwo habe ich dieses Spiel als Set gesehn für 10€ und da war noch ein anderer Teil mitdabei!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2009
überragend!
Finde dieses Spiel einfach klasse.
Die Grafik ist einsame Spitze,vor allem wenn man seinen PC mal mit nem recht grossen
Plasma-Fernseher koppelt.
Habe mich nicht eine Sekunde gelangweilt.
Die Story ist sehr interressant und hat einen ebenso grossen Gruselfaktor.
Für mich hat dieses Spiel einen regelrechten Suchtfaktor,brauche mehr davor! :-)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2010
Ich haben mich, nach dem Testspiel von "Rückkehr nach Ravenhearst", trotz meiner eher negativen Einstellung zu dem Vorgänger, sozusagen überreden lassen, dieses Spiel zu erwerben und zu ende zu spielen.
Zuersteinmal ist mir aufgefallen, das "Rückkehr nach Ravenhearst" gewisse Spielelemente benutzt. So treten, vor den Wimmelspielen, Logische Puzzles in den Vordergrund. Sicher, das war zum Teil auch schon bei "Madame Fate" der Fall, wo, sozusagen als Sahnehäubchen, der Spieler nach der ganzen Wimmelbildsucherei, für jeden Verdächtigen eine Knobelaufgabe, manchmal auch ein Reaktionsspiel, zu bewältigen hat.
Die Schwierigkeitsgrade dieser Knobelspiele beziehungsweise logischer Puzzle liegt zwischen einfach (3x3 Magisches Quadrat) bis schwer. Das andere ist, das, wie schon bei "The 7th Guest" Schauspieler vor einem "blue screen" (oder auch green screen) agieren, und so in den Ablauf integriert werden. Das gibt dem Spiel etwas mehr Atmosphere.

Was mir nicht so richtig gefällt ist einerseits, das die Geschichte immer abstruser wird. Es wird am Ende des Spiels ja schon angekündigt, das es möglicherweise einen Nachfolger gibt. Was will man dem Spieler dann (noch) anbieten? Das, was dort in dem Spiel an Örtlichkeiten aufgeboten wird, ist ja schon jetzt schon mehr als phantastisch.
Die Knobelspiele haben teilweise nur eine einzige Möglichkeit. So konnte ich, bei der Tür mit dem "Rabenrätsel" blind die Lösung aus einem zuvor gespielten verwenden. Ein Durchmarsch suzusagen.
Tja, da wäre noch die Tendenz, dem Spieler Druck zu machen, wobei doch Zeit eigentlich gar keine Rolle spielt. Ob ich das Spiel in 5 Stunden oder in 3 Monaten löse, macht gar keinen Unterschied. Es sei denn, man ist ein Highscore-Fanatiker, und will auf als schnellster Spieler möglichst auf den ersten Platz.
Aber dann geht wohlmöglich einiges an Details verloren, und an Atmosphere.

Überspitzt gesagt würde, wenn auf die Wimmelbildsucherei verzichtet, aus den Nachfolger möglicherweise ein anständiger Myst-Klon entstehen. Die Ideen zu "Rückkehr nach Ravenhearst" sind teilweise sehr gut, und sehr gut umgesetzt. Die Wimmelbildsucherei allerding wird auf die Dauer nervig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)