Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
25
4,2 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:4,46 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Dezember 2008
Auch wenn "Party Date" (org. picture this) erfolgsmäßig nicht an Filme wie
"High School Musical" oder "Cinderella Story" heran reicht, zeugt das noch lange nicht
von schlechterer Qualität oder einem niederen Untehaltungsfaktor!

Handlung: Trotz ihres Hausarrests geling es Mandy (Ashley Tisdale) ihren Vater
die Erlaubnis abzuringen, bei einer Freundin zu lernen. Um sich davon zu überzeugen,
dass sie auch wirklich "nur" lernen, wird Mandy jede halbe Stunde auf ihrem Handy
angerufen und muss über Videofunktion zeigen, wo sie ist und was sie gerade macht.
Da Mandy aber auf eine Party gehen will, muss sie ihren Daddy überlisten.
Was anfangs klappt wird spätestens bei einem vollbesetzten Rockkonzert zum Problem...

Ashley Tisdale zeigt sich hier von der Seite, die ihre Fans an ihr am meisten lieben: süß und natürlich.
Unterm Strich ein charmanter, humorvoller und vor allem leicht verdaulicher Teenyfilm.

Einzig die deutsche Übersetzung bleibt fraghaft, da oft so einiges (z.B. hier der Filmtitel)
aus dem englischen Original nicht gut rüberkommt!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2015
Da wir Filme mit Ashley Tisdale sehr gerne schauen, war der Film einfach ein Muss und er hat sich gelohnt.

Soviel Spannung und gleichzeitig Spaß hatten wir schon länger nicht mehr. Immer wieder hielt man den Atem an, ob sie es schafft ihren Vater zu überzeugen und es endete mit einem super Höhepunkt, der fast ein wenig unerwartet war und viel aus dem Leben eines gerade volljährigen Teenies greift. Ein wundervoller Schluss der einem doch noch etwas lehren kann, wenn man es möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2014
Super Schauspieler und eine super schöne Romanze.
Ich finde diese Cinderella einfach mal was frisches und neues. Auch wenn man das Ende von Anfang an erahnen kann, trotzdem für einen gemütlichen Kuschelsonntag ist der Film das richtige zum entspannen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2013
Der Film macht richtig Spaß und ist super unterhaltsam.
Für Teenager, vor allem für Mädchen, ist der Film bestens geeignet und sollte im DVD Regal nicht fehlen.

Wie in den meisten Teenager Filmen ist die Hauptdarstellerin eher unscheinbar und auf der Suche nach der großen Liebe und muss mit allem kämpfen was dazu gehört.
.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
...natürlich ohne Tiefgang. Wer das hier erwartet ist selber Schuld ;)
Ashley Tisdale, die coole Zicke aus "Highschool Musical", darf hier endlich einmal die Hauptrolle übernehmen und wie nicht anders zu erwarten, macht sie das auch recht amüsant.
Es ist schon ein Vergnügen zu sehen, wie sie versucht ihrem übermäßig besorgtem Vater das brave Töchterchen vorzuspielen.
Dabei zeigt Ashley auch Mut zur Hässlichkeit (ich sage nur allergische Reaktion). Ich würde nun nicht sagen, dass hier ein Mädchen dargestellt wird, welches anfangs das hässliche Entlein spielt, um sich dann, recht zügig, zum schönen Schwan zu wandeln. Es geht vielmehr um ein Mädchen, dass sich, ganz den Wünschen ihres Vaters entsprechend, brav und züchtig kleiden und verhalten muss.
Als dann der Traummann die Bühne betritt, will das Mädchen natürlich auch optisch punkten, will auf sich aufmerksam machen. Also muss sie sich etwas einfallen lassen, damit ihr Vater davon nichts mitbekommt.
Der Film sollte auf jedenfall nicht zu ernst genommen werden, die Handlung ist vorhersehbar (wie meistens), auch ist es keine teure Produktion und die Darsteller liefern keine oscarreife Show. Es ist eine Teeniekomödie, nicht mehr und nicht weniger.
Eine Teeniekomödie, die für netten und kurzweiligen Spaß sorgt.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
Der Zielgruppe bin ich schon zwar schon eine Weile entwachsen, aber ich schaue mir gern romantische Teeniefilme an. Party Date finde ich aber nicht gelungen, nur was für Tisdale-Fans. Von den Hauptfiguren erfährt man gar nichts. Eine romantische Entwicklung ist quasi nicht vorhanden, er mag sie auf einmal und sie treffen sich auf der Party, das wars in etwa. Nichts zum mitfiebern. Der Großteil des Films geht für den Weg zur Party drauf, Hauptdarsteller des Films ist das Handy. Und diese Handy-Video-Sache ist sowas von unglaubwürdig und nervig. Um das Drumherum nicht albern sondern lustig zu finden, sollte man wirklich ein junger Teenie sein. Ich wollte den Film eigentlich gar nicht zu Ende schauen, hab aber irgendwie durchgehalten. Drew und Mandy verbringen kaum mehr als 5 Minuten des 89 Minuten langen Films zusammen, zuviel Handy, zu wenig Romantik. Wie man es besser macht, sieht man z. B. in "Movie Date" ("Geek Charming"), den ich mir gleich danach angeschaut habe. Auch voller überspitzter Teenie-Klischees, diesmal aber wirklich lustig. Man sieht etwas von den Hauptfiguren, weiß warum wer was fühlt. Und eine schöne romantische Entwicklung der beiden Hauptfiguren. Alles das fehlt in "Party Date".
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2009
Mich hat der Film sehr überrascht. Eigentlich hatte ich weniger erwartet - einen lieblos produzierten Teeniestreifen auf TV-Film Niveau. Und nur Ashley Tisdale konnte mich dazu bringen, mir diesen Film anzusehen.
Überraschenderweise fand ich den Film sehr gelungen. Es werden natürlich jede Menge Klischees aufgetischt (von der zickigen Dreier-Clique bis zum unscheinbaren Mädchen, das plötzlich ziemlich gut singen kann...), die man schon aus zahllosen anderen Filmen kennt, aber das macht nichts. Von solch einem Film erwartet man es schon regelrecht!
Am besten wird die Beziehung zwischen Mandy und ihrem Vater dargestellt. Ihre Dialoge strotzen nur so von Sarkasmus und Ironie, was die meisten Lacher einbringt. Auch gelungen sind die Szenen, in denen sie improvisieren muss, um ihrem Vater glaubhaft zu machen, sie würde bei ihrer Freundin lernen.
Die Altersfreigabe finde ich allerdings nicht angemessen. In einigen Szenen kommen Ausdrucksweisen vor, die für Kinder unter 6 Jahren nicht geeignet sind.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2008
"Party Date" ist genau, was man erwartet. Eine typische Teenieromanze aus der hinteren Reihe, natürlich niemals zu vergleichen mit "A Cinderella Story" oder "10 Dinge, die ich an dir hasse".

Die kluge Mandy (Ashley Tisdale) lebt bei ihrem alleinerziehenden, überbesorgten Vater, der sie von morgens bis abends hütet wie seinen Augapfel. Diese sehnt sich allerdings danach, einmal ihre Flügel ein wenig ausspannen zu können und verliebt sich nebenbei in den absoluten Star der Schule, der sie dann auch tatsächlich zu seiner Party einlädt. Da wäre doch alles perfekt.. wenn Mandy's Vater ihr keinen Hausarrest aufgebrummt hätte. Aber der wahren Liebe kann selbstverständlich nichts im Weg stehen und so schleicht sie sich heimlich trotzdem dahin. Da ihr Vater jedoch ein kleiner Kontrollfreak ist, ruft er jede halbe Stunde an, und bittet Mandy, mit ihrem Handy zu zeigen, wo sie sich zur Zeit befindet und was sie gerade tut. Und natürlich darf man auch die aufgebrachte Exfreundin nicht vergessen!

Der Film wird wohl keinen Oscar gewinnen, aber ich hab wirklich schon schlimmeres gesehen. Vor allem die Kontrollsituationen wurden meist ganz amüsant gestaltet. Was mich allerdings gestört hat, ist diese klischeehafte Verwandlung vom hässlichen, brillentragenden Entlein zum wunderschönen Schwan. Das flösst den Mädchen da draussen doch ein völlig falsches Wertegefühl ein. Man kriegt den Jungen nur, wenn man schön und dünn ist. Es wäre wirklich erfrischend, wenn Hollywood auch diesen Punkt einmal berücksichtigen könnte.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2013
Der Artikel ist mit Ashley Tisdale &den anderen Darsteller super besetzt ,die ihre Arbeit super machen .
Der Film sollte in der Sammlung von Mädchen nicht fehlen.
Mal wieder ein lustiger Film wie sich "unsichtbare" Mädchen durchsetzen & ihren Traummannn finden möchten,
aber logischerweise mit ein paar Cliquen&Alles was dazugehört zu kämpfen müssen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2015
Es ist einfach super wie Mandy Gilbert (Ashley Tisdale) und ihr Vater Tom Gilbert (Kevin Pollak) zusammen spielen. Ein super Film für einen gemütlichen DVD-Abend
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,00 €
6,79 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken