flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Prime 2018 Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



TOP 1000 REZENSENTam 12. Juli 2011
Vor einigen Tagen lief "Lakeview Terrace" im Free-TV und da ich schon vom Trailer recht angetan war, schaute ich mit den Film an. Dieser, bzw. Jacksons Schauspielleistung begeisterte mich dermaßen, dass ich mich noch während des Films in einer Werbeunterbrechung an den PC setzte, ihn hier bei Amazon suchte und gleich bestellte.
"Lakeview Terrace" ist ein Psycho-Thriller der Extraklasse mit einem hochglänzenden Samuel L. Jackson, als knallhartem Cop und Vater. Gegenüber seinen Kindern ist er sehr streng, was er sagt wird gemacht, seine Regeln werden befolgt. Widerspruch ist zwecklos und außerdem nicht gerne gesehen.
Als das frisch verheiratete Ehepaar Chris und Lisa in dem Haus neben Abel's (S. L. Jackson) einziehen, ist er alles andere als begeistert, da er Beziehungen zwischen verschieden rassigen Menschen ablehnt. Das lässt er die beiden auch deutlich spüren. Sei es durch an seinem Haus angebrachte Scheinwerfer, die des nachts direkt auf und in das Haus der neuen Nachbarn strahlen, sodass sie nicht schlafen können, eine manipulierte Klimaanlage oder mitten in der Nacht eine ausschweifende Party zum Junggesellenabschied eines Kollegen. Chris lenkt immer wieder ein und versucht den noch vorhandenen Frieden zu bewahren, doch es ist, als ob er gegen eine Wand redet. Als Chris und Lisa nun jede Menge Bäume an der Grundstücksgrenze zu Abel Turner pflanzen lassen, um sich bestmöglich von dem inzwischen ungeliebten Nachbarn abzuschotten, hat dieser nichts besseres zu tun, als überhängende Zweige der Bäume mit einer Kettensäge abzuschneiden. Das bringt den sonst sehr ruhigen Chris auf die Palme und die Nachbarschaft zwischen dem Paar und Abel verwandelt sich spätestens ab diesem Zeitpunkt in eine Art Kriegszustand. Als ob das nicht schon genug wäre, nähert sich unaufhaltsam ein gewaltiger Waldbrand den Häusern der zerstrittenen Nachbarn. Es herrscht fortan eine sehr gespannte Stimmung zwischen Abel und dem Ehepaar, doch zum offenen Kampf kommt es nicht - noch nicht. Zum Showdown kommt es schließlich, nachdem in das Haus von Chris und Lisa eingebrochen wird und Chris einen hinterhältigen Plan des Cop Abel durchschaut. Die folgende Szene ist typisch Hollywood, doch das ist meiner Meinung nach weder ein Nachteil, noch ein abruptes oder unpassendes Ende für diesen Film.

Samuel L. Jackson ist diese Rolle wie auf den Leib geschnitten. Er spielte auch in anderen Filmen schon Cops (S.W.A.T. - Die Spezialeinheit, Cool and Fool), in denen er sich zwar nicht auf einen derartigen Psychokrieg wie in diesem Film einließ, doch auch diese Rollen waren brilliant gespielt. Besonders in "Lakeview Terrace" ist Jackson absolut überzeugend und verschmilzt praktisch mit dem Filmcharakter, sodass man ihm alles was er sagt und seine Handlungen sofort abnimmt. Sehr deutlich wird dies bei einem Einsatz zu dem Abel und sein Partner wegen eines ausrastenden Familienvaters gerufen werden, Abel den randalierenden und mit einer Pumpgun bewaffneten Mann stellt und ihm wahrhaft eindringlich ins Gewissen redet.

Ein rundum erstklassiger Psycho-Thriller mit einem unglaublich starken Samuel L. Jackson als knallhartem Polizist und rassistischem, einsamen Nachbarn.

Ich gebe hier gerne eine absolute Kaufempfehlung! Fans von Thrillern und Psycho-Thrillern werden hier definitiv auf ihre Kosten kommen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Oktober 2014
Über den genauen Inhalt möchte ich keine Angabe machen, kann aber sagen, dass der Film absolut sehenswert ist!

Lieferung und Preis wie immer zur vollsten Zufriedenheit!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. September 2016
Sehr spannender Film mit vielen sehr sehr guten Darstellern bis zur letzten Minute. Ich kann ihn mir immer und immer wieder anschauen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Dezember 2012
très rapide ,a recommander produit conforme ,a recommander +++++ ++++++ boitier impeccable , en bonne état , bon vendeur++sans bosse
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. November 2013
DIe Handlung sehr einfach aber gut umgesetzt. Altes Thema sehr aktuell. Rassismus und Vorurteile. Allen voran ist der Schauspieler Samuel L. Jackson, er spielt alle anderen an die Wand. JEder sollte sich diesen Film anschauen, lohnt sich doppelt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Februar 2012
ich war mir unsicher, ob dieser film mir gefallen könnte. der film fängt auch sehr harmlos und langweilig an. doch immer mehr packte mich der film. das ende des filmes beschäftigt mich heute noch etwas da für mich noch einige fragen offen sind.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Februar 2010
Der Film hat mich sehr positiv überrascht. Ein wirklich lohnender, spannender, klassischer Psychothriller, bei dem keine Langeweile aufkommt. Kerry Washington und Samuel L. Jackson liefern eine hervorragende, schauspielerische Leistung ab und bieten sich hier im Laufe des Films ein tolles Psycho-Duell.
Ein Film, der wirklich zu überzeugen weiss.
Bild und Ton sind einwandfrei und zeigen mal wieder deutlich den Vorteil der Blu-ray gegenüber einer DVD.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Februar 2013
Der Film thematisiert eindringlich zwei wichtige Aspekte des Alltaghorrors: Ertsens funktioniert Rassismus in alle Richtungen und zweitens ist der zumeist persönlich bedingte Frust Schuld and er Eskalation von nachbarschaftlichen Streitigkeiten. Dabei bedient sich der Film weniger den psychotrhiller-Elementen, sonderen recht realistischer Umstände. Der Film wird definitiv durch Samuel L. jackson getragen, der ein weiteres Mal seine Leistung als düsterer Charakter zeigt, wie schon in "Spurwechsel" und "187". Dabei zieht er mit seiner Figur Abel den Zuschauer ebenso schnell in seinen Strudel der Hinterhältigkeit, wie seinen bedauernswerten Nachbarn. Denn immer wieder zeigt er seine Facette der Freundlichkeit, lullt sein opfer ein, dass dieser denkte "na eigentlich ist er doch ganz okay", nur um wenige Momente später dne nächsten verbalen oder echten Tiefschlag anzubringen. Klar wird schnell, es muss bös enden, wenn die gepeinigten Neubewohner nicht wieder wegziehen. Allerdings sind die, bis auf ihre multiethnische Beziehung, die Abels Hass auslöst, recht blass. Der Protagonist nervt mit seinem stoischen Mimosenverhalten ebenso, wie seine ihn kaum unterstützende Frau. Ergo, dass Paar ist nicht so sympathisch, was es einem schwer macht, diesen Abel richtig zu verabscheuen. Ähnlich wie bei Spurwechsel eskaliert es also seitenweise, doch da Abel definitiv als "der Böse" identifiziertar ist, fällt es umso schwerer seine Nachbarn als "die Guten" zu akzeptieren. Während man also bei "Spurwechsel" in beiden Figuren Täter und Opfer gleichermaße sehen konnte, ist hier der Täter klar definiert, nur leidet man nicht so sehr mit dem Opfer, da dieses so wenig sympathisch ist.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Juli 2011
Abel Turner ist Officer bei der amerikanischen Polizei. Er erhält bald das Ehepaar Mattson als neue Nachbarn in dem Bonzenviertel Lakeview, Kalifornien. Abel ist konservativ eingestellt, die Mattsons jedoch sind linksgerichtet. Abel duldet das offene und moderne Verhalten seiner neuen Nachbarn nicht und zerstört mehr und mehr ihr Privat- und Intimleben, indem er sich psychokriegerischen Machenschaften hingibt...

"Lakeview Terrace" hat keine Horrorelemente und ist nicht unbedingt ein sehr schockierender Psychothriller, doch er kann durchaus in das Thriller-Genre eingestuft werden, da die Elemente, die der Film aufweist bis zum handgreiflichen Eklat zwischen den Figuren Turner und Mattson auf diesen Höhepunkt mehr und mehr anspielen und die Handlung in eine gewisse Dichte drängen, deren Knoten nur durch eine abrupte Gewaltaktion zum Platzen gebracht werden kann. Der Film vertritt Ansichten über Rassismus aus der Sicht eines Schwarzen, der etwas gegen Weiße und auch die Verbindung zwischen Schwarzen und Weißen hat, zudem werden die politischen Ansichten nicht außen vor gelassen: Abel vertritt seine konservativ-strenge Ansicht und kritisiert die liberalen Attitüden seiner Nachbarn. Somit weist der Film also das Thema Rassismus aus einem anderen Blickwinkel auf und entpuppt sich als fulminanter Thriller mit Psychoelementen. Einige Situationen sind absehbar, so auch der erwartete gewalttätige Zusammenstoß beider Hauptfiguren und das Happy-End, das sich als Glück im Unglück erweist. Ansonsten ist es ein sehr sehenswerter und empfehlenswerter Streifen, mit einem Samuel L. Jackson, der seine Rolle sehr glaubwürdig und angsteinflößend, somit auch sehr realistisch und hart rüberbringt.

~Bücher-Liebhaberin~
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Mai 2012
Ein neuer Job, eine neue Stadt und ein neues Heim stellen für Chris Mattson und seine Frau Lisa die Aussicht auf eine positive Zukunft dar. Doch die beiden haben einen sehr konservativen Nachbarn, den farbigen Policeofficer Abel Turner. Der alleinerziehende Vater ist Witwer und scheint aus einer anderen Zeit zu stammen. Sein Ordnungssinn und die liberale Grundeinstellung der Mattson's führen schnell zu Konflikten. Natürlich achten alle auf Contenance und gehen vordergründig katzenfreundlich miteinander um. Aber hinter dieser Fassade brodelt ein Vulkan.

Die Geschichte eines Nachbarschaftskonflikts wird einfühlsam beschrieben. Gute Dialoge und schlüssige Handlungen bauen die Figuren langsam auf. Üppige Szenenbilder bieten viel fürs Auge und generieren Atmosphäre. Die finale Dramaturgie wird durch ein einen herannahenden Waldbrand verschärft. Regie und Schauspielern ist ein filigranes Drama mit Showdown gelungen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Jumper
4,89 €
Mindscape
4,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken