Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken saison Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. August 2010
der pole witold lutoslawski ist womöglich der eigenständigste musikalische avantgardist
und nicht-ideologische musik-künstlerische zeitgenosse, der keinen kompositions-
moden oder strömungen, sondern eigenen erkenntnissen und klangperspektiven gefolgt ist zu
musikalischen horizonten der aleatorik - freier rhythmisch geordneter spielweisen - und
zugleich expressiver ausdrucksdichte wie in 'konzert für orchester' und 'trauermusik'
in memoriam bela bartok, die auch für ungewohnte ohren nachhaltig eindrucksvoll sind.

diese äusserst preiswerten lizenz-repros des 'brilliant'-labels bieten eine informative
auswahl des werks und sind allemal für die an neuer musik interessierten zu empfehlen.
auch klangtechnisch.
zumal der komponist als dirigent die gebührende authentizität verbürgt,
wie auch in anderen hochwertigen einzelaufnahmen.Partita / Chain 2 und 3 / Novelette
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2012
es ist sicher verdienstvoll, daß brilliant diese schon länger nicht mehr zugänglichen aufnahmen (seltsamerweise sind selbe aufnahmen nun, ende 2011 wieder bei EMI erschienen) zu so einem günstigen preis anbietet. allerdings handelt es sich natürlich nicht um "sämtliche" orchesterwerke, wie die amazon-beschreibung vorgibt - hierzu fehlen (mindestens) die sinfonien 3 & 4 - wer sich für diese interessiert, dem sei die aufnahme mit esa pekka salonen zur ergänzung empfohlen (inkl. espaces du sommeil)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2013
Lutoslawski zählt neben Penderecki, Szymanowski und vielleicht auch Gorecki nicht nur zu den wichtigsten polnischen, sondern auch zu den wichtigsten E-Musik-Komponisten des 20.Jahrhunderts überhaupt.
Das besondere an dieser 3-CD-Zusammenstellung ist, dass der Komponist höchstselbst seine Orchesterwerke dirigiert!

Was mich persönlich am meisten überrascht hat, ist, dass Lutoslawski (1913 - 1994) bereits um 1939 herum wahrhaft geniale Werke schuf.
Die in eben diesem Jahr entstanden "symphonischen Variationen", die erste Sinfonie (etwa in der gleichen Zeit geschaffen) sowie die "Musique funèbre" (1958) sind allein den Kauf dieser Box wert gewesen.
Letzteres Werk wurde im Gedenken an Bartók geschaffen und schafft das Kunststück - ähnlich wie auch Alban Berg - mit der Zwölftonmethode Musik zu schaffen, die durchaus nicht konstruiert wirkt, sondern Musik, die faszinieren und beeindrucken kann.
Die "symphonischen Variationen" sind spannend von der ersten bis zur letzten Sekunde wie auch die 1.Sinfonie: farbige, abwechslungsreiche Instrumentation und hochinteressante Harmonik.

Einigen der später komponierten Werke kann ich nicht mehr in jedem Detail folgen.
Zumindest ist es interessant zu wissen, dass sie u.a. aleatorische Elemente miteinbeziehen.
Was heißt, dass Lutoslawski oft seinen Kompositionsstil zeitgenössischen Strömungen anpasste, sofern er nicht gar selbst als Pionier dieser Strömungen anzusehen ist.

Ein großartiges Tondokument!
Die polnischen Orchester unter Lutoslawskis Dirigat musizieren auf allerhöchstem Niveau.
Die Musik der ersten CD finde ich grandios, die der zweiten und dritten zum Großteil zumindest spannend.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2014
Es gibt gute moderne Musik, die auch mir gefällt. Einige Stücke gehen ins Ohr. Lutoslawski hat einige von diesen Stücken komponiert. Aufmerksam wurde ich auf Lutoslawski durch ein im MDR Figaro gesendetes Konzert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,49 €
14,42 €